.A. - Aktuelles

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A k t u e l l e s   bei   WikiPG
- Stand: 30.03.2018 -
◄ -


Neu hinzugekommen:

Weitere Unterseiten und Fertigstellung des großen Themas:



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Die LIEBE ist der größte Antrieb im ganzen Universum,
wenn sie aber nicht genügend vorhanden ist, werden die Gegenkräfte zu stark.
...


Zitat aus dem WikiPG-Thema: > Santiner




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text



Nur die Lieblosigkeit der Erdenmenschen kann es möglich machen, daß seit Menschengedenken derartige Feindseligkeiten vorhanden sind. Ein Krieg ist nicht nur menschenfeindlich, er ist im höchsten Grade menschenunwürdig. Solange auf Erden diese Feindschaften unter den Rassen und Völkern bestehen, gibt es auch keine Erlösung, auch nicht durch einen Glauben an GOTT oder an CHRISTUS. Auch keine Taufe kann bewirken, daß der Mensch ein anderer Mensch wird, wenn er im Herzen die Unmenschlichkeit bewahrt.

  • Es ist nicht so einfach, wirklich zu LIEBEN. ...


  • Die LIEBE ist eine ganz große Sache; denn sie ist eine ungeheure KRAFT, die zur vollendeten Zufriedenheit führt.


Zitat aus dem WikiPG-Thema: > Santiner



Nachfolgend weitere Zitate aus den WikiPG-Thema: > Kirche   -   ebenfalls entnommen der HP:   Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Der technische Fortschritt auf dieser Terra ist unverkennbar. Auch auf den wissenschaftlichen Gebieten wurde viel erreicht. In den letzten 100 Jahren hat eine ungeheure Veränderung stattgefunden, Ihr wißt es selbst und seid stolz darauf. Das alles erkennen wir mit Respekt an, aber dennoch ist die Gesamtsituation unbeschreiblich negativ.

Bisher hat diese Menschheit nicht begriffen, warum sie eigentlich auf diesem Planeten lebt. ...






ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Eure Wissenschaft sucht nach den Beweisen. Wenn es der Wissenschaft gelingen sollte, das Werden des menschlichen Lebens bis zum Ursprung zu verfolgen und zu erklären, so würde das nichts an der Tatsache ändern, daß man, am kleinsten Molekül, am kleinsten X-Teilchen angelangt, immer wieder auf den GROSSEN PLANER stoßen würde. - GOTT läßt sich nicht beseitigen!




ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Frage : Warum will die Wissenschaft einfach nicht zugeben, daß es einen GOTT geben muß?

AREDOS : . . Einen GOTT, wie ihn die Kirchen darstellen, gibt es nicht!

Das ist der Hauptgrund, warum die Intellektuellen an GOTT nicht glauben wollen. Das besagt aber nicht, daß es keinen GOTT gibt! Nur, ER ist eben anders, als man IHN Euch geschildert hat. Wir sagen daher auch nicht GOTT, sondern nennen IHN den GROSSEN PLANER.

Die Wissenschaft weiß heute sehr genau, daß das Leben und die gesamte SCHÖPFUNG aufgrund von INFORMATIONEN zustande kommt[1] , bzw. zustande gekommen ist. Aber die Logik sagt auch, daß es dann einen INFORMATOR geben muß, denn von wo sollte sonst die INFORMATION herkommen?






ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


... Der GOTTGLAUBE gehört zur Wissenschaft, er gehört an die Stelle der Philosophie. Er ist die höchste Naturwissenschaft und somit die höchstmögliche Erkenntnis allen Seins. Diese Naturwissenschaft und somit die höchste Erkenntnis allen Seins hat nichts mit der Psychologie zu tun, sie ist ein eigenes Gebiet und bedarf einer großen Fakultät.





ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text


Wenn die Kirchen einen Anfang machen würden, also einen entscheidenden Schritt zur KOSMISCHEN WAHRHEIT tun würden, so würde auch die Wissenschaft folgen. Es ist immer unser heißer Wunsch gewesen, daß die Wissenschaft und die Kirchen gemeinsam zu einem GROSSEN ZIEL hinstreben, anstatt sich gegenseitig zu bekämpfen und so den Atheismus ans Ruder zu lassen.

  • Das EWIGE LEBEN ist kein Traum, sondern eine reale Wirklichkeit. Es gibt hinreichende Beweise dafür.






F r o h e     O s t e r n

und

Frieden allen Menschen


*


ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlt text





   Schon entdeckt?    ↓


Auferstehung
Außerirdische
Christus
Energie
GOTT

Himmel
Kirche
Kraft
Leben
Mensch

Natur
Ostern
Regierung
Religion
X.........X



◄ -


Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche