Adam und Eva

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

  • Weder Adam noch Eva, noch das Paradies und ähnliche Berichte haben etwas mit der WIRKLICHKEIT zu tun. Das sind falsche Überlegungen aus irdischen Perspektiven.

Auszug [2]

... Die Darstellung vom Baume des Lebens, vom Apfel und der Schlange ist menschliche Phantasie im Rahmen einer symbolischen Philosophie. Diese Darstellung stammt von Priestern, die nach einer Erklärung suchten. ...


zum kompletten Kapitel: Ewige Wahrheit

Auszug [3]

Frage : In der Bibel heißt es, daß GOTT den Menschen aus Lehm erschuf, ihm seinen Odem einhauchte und seine Gefährtin aus seiner Rippe machte. Was können wir davon glauben?

A. S. : Der Mensch, wie auch alles andere Leben, wird aus der Materie gebildet. Seine Entstehung erfolgt nach einem ganz bestimmten Modell. Dieses Modell, das wie ein Bauplan vorhanden ist, ist die Seele mit ihrem Geistkörper.

  • Die KRAFT GOTTES überträgt jedes Atom von der geistigen Vorlage auf den entstehenden Körper. Also wird vom geistigen Körper die INFORMATION auf den materiellen Körper übertragen.
  • Wenn der Körper fertig ist, wird durch GOTTES KRAFT die fertige, schon seit vielen Millionen Jahren existierende Seele reinkarniert. Diesen Vorgang könnte man, einfach gesagt, als "GOTTES ODEM" bezeichnen.
  • Die biblische Darstellung von der Erschaffung des Adam ist nicht zutreffend, da der Mensch seinen eigentlichen Ursprung nicht auf der Terra hat.

Nur der materielle Körper hat sich eigenständig entwickelt. Er war zuerst so primitiv, daß er nicht einmal auf den Einfall gekommen wäre, ein Feigenblatt zu benutzen. Die Erde war damals auch noch sehr warm.


Frage : Und wie verhält es sich mit der Rippe?

A. S. : ...

  • Das mit der Rippe ist ein Irrtum! Beide Geschlechter entwickelten sich parallel.

Auszug [4]

Keinesfalls wurde dieser Stern mit einem einzigen Menschenpaar besetzt. Darum laßt die unvernünftige Geschichte von Adam und Eva aus Eurem Denken heraus; denn eine solche Vorstellung verwirrt nur. ...




Eure Theologen bekommen das Gruseln, wenn sie derartige WAHRHEITEN zu hören bekommen, und darum machen sie sich lieber ein Märchen vor. So ist auch die biblische Darstellung von dem Sündenfall Adam und Evas mit der Versuchung durch die Schlange ein solches Märchen. Zwar neigt das Weibliche durch seine stärkere Medialität und Sensibilität leichter zur negativen Inspiration; der Mann soll eigentlich der Schutz vor allem Bösen sein -, doch er tut das Gegenteil! ...




  • Die Schöpfungsdarstellung einschließlich der Schilderung von Adam und Eva mit dem Apfel und der Vertreibung aus dem Paradies ist eine Fiktion!

Ein jeder ahnt, daß es sich hierbei nicht um die WAHRHEIT handeln kann. Doch an diese Irrtümer wollen sich alle Konfessionen und Religionen anklammern. ...


zum kompletten Kapitel: Adam und Eva

Auszug [5]

Der Mensch lebt nicht nur auf dieser Terra.

Für ihn steht ein ganzes Universum zur Verfügung!

Das irdische Leben vollzieht sich nur als eine Bewährungsprobe mit einem Leihwerkzeug, dem menschlichen Materiekörper, der durchaus noch nicht seine letzte Reife hat. - Dann kommen neue Bewährungsproben mit neuen Aufgaben und neuen Perspektiven, ja mit neuen Leihwerkzeugen besserer Entwicklung, die noch mehr Verantwortung und Sorgfalt erfordern.

Das alles sind Dinge, mit denen Eure Theologie überhaupt nichts zu tun haben will - und doch sind sie so wichtig! Ja, wenn Ihr mit Adam und Eva anfangt, dann könnt Ihr weder Euch selbst noch die Menschheiten begreifen.

  • Adam und Eva könnt Ihr aus Eurer Bibel ganz weglassen, es ist eine Torheit, die nur Schaden anrichtet. Die Wiege der Menschheit ist eine geistige!
  • Die Wiege der materiellen Menschheit ist so enorm verschiedenartig und auf so ungeheure Räume erstreckt und von einer Zeit, die nach Äonen zählt, daß es unmöglich ist, im einzelnen darüber zu berichten.

Es ist für uns unfaßbar, daß so viele Menschen hier auf dieser Terra durch die menschlichen Vorstellungen beeinflußt sind, die Jahrtausende zurückliegen und nichts mit der WAHRHEIT zu tun haben. ...


siehe auch:

Auszug [6]

Eure Religionen berichten von "Erbsünde", von einer "Erbschuld", die Euer Lehrer CHRISTUS gesühnt haben soll. Da ist aber nichts gesühnt worden, denn diese Erbschuld stammt aus ganz anderen Sünden! Das hat mit Adam und Eva nichts zu tun; denn diese beiden Menschen sind erfunden!

  • Aber jeder von Euch ist ein Adam und eine Eva.
  • Jeder von Euch hat in früheren Leben das heutige Bild der Erde mitbestimmt.
  • Jeder hat an der Entwicklung der Erdenmenschheit teilgehabt, sich mit betätigt, aber auch gesündigt.

Ihr werdet verstehen, daß Ihr Euch schon jetzt jene Welt schafft, in der Ihr in Zukunft einmal leben sollt, so wie Ihr Euch jene Welt geschaffen habt, in der Ihr heute lebt!


siehe auch:

Auszug [7]

Frage : Stimmt es, daß der Mensch früher zweigeschlechtlich war?

EUPHENIUS : Ja, die Teilung erfolgte durch die Dualseele. Ihr als Seelen seid geteilt worden, um jedem Anteil von Euch gerecht zu werden. Deswegen ist die Verschmelzung dieser beiden Seelenteile anzustreben.


Frage : Gehört zu einem Mann eine weibliche und zu einer Frau eine männliche Dualseele?

EUPHENIUS : So ist es. Zu Beginn der Menschheit hier auf Erden, mit Beginn des Werdeganges der seelischen Entwicklung, war die Vereinigung von weiblichen und männlichen Anteilen vorhanden. Dieses wurde von GOTT verändert, da es wichtig war, die Seele in einen männlichen Teil und den weiblichen Teil zu spalten, um die Möglichkeit zu schaffen, hier auf Erden Seelen neu zu inkarnieren. ...


siehe auch:

Auszug [8]

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des MFK Berlin)

  • Adam und Eva sind keine Erstschöpfungen, die als erstes Menschenpaar diese Erde bevölkerten. Sie gingen aus der Vielzahl vorgeplanter Entwicklungsstufen hervor.


Das Leben, bzw. das organische Leben begann durch fortlaufende Materialisationen mittels eines Stoffes, der in der Geisteswissenschaft als EKTOPLASMA bekannt ist. Dieser Stoff ist die Vorstufe zur Eiweißzelle gewesen. Das EKTOPLASMA umhüllte ebenfalls das astrale Modell, sowie es heute die Materie macht. Materialisationen durch EKTOPLASMA sind heute sehr selten und auch nicht mehr erforderlich, da sich die organische Schöpfung auf dieser Erde bereits normalisiert hat; sie finden aber noch in der Wunderheilung statt.

Der Sündenfall und die Austreibung aus dem Paradies sind falsch beschrieben, da es sich um eine Revolution der geistigen Welt handelte. Luzifer fiel durch seine Fehler und nahm einen Teil der geistigen Menschheit dabei mit.


zum kompletten Kapitel: Darwin und die Bibel


siehe auch:

Auszug [9]

... Der biblische Sündenfall ist symbolisch dargestellt: der Apfel bedeutet die GESETZE GOTTES, und die Schlange verkörpert die Sünde.[1]


[1] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher (Seite 58), Download
  2. MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit (Seite 8), Download
  3. MFK-Ufologie: Harmagedon (Seite 28), Download
  4. MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern (Seite 26-27), Download
  5. MFK-Ufologie: Aufruf aus dem Kosmos (Seite 14), Download
  6. MFK-Ufologie: Via Terra (Seite 19), Download
  7. MAK: Die Macht der Gedanken (Seite 31-32), Download
  8. MFK-Ufologie: An alle (Seite 23), Download
  9. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 2 (Seite 54), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche