Amoklauf

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Frage : Wie verhält es sich bei Amokläufern?

EUPHENIUS : Ein Amoklauf kommt nicht von heute auf morgen, da gibt es immer eine Vorgeschichte. Eine Besessenheit kommt nicht von jetzt auf gleich und dann läuft jemand Amok, sondern es bedarf einer Vorbereitung. Auch die Negativen wissen, wie sie solche Menschen zu locken und zu fördern haben. Es ist ein langsamer Prozeß, der begleitet wird durch Wesensveränderungen und durch Handlungen, die der Mensch hinterher nicht mehr als seine Handlungen wahrnimmt.


siehe auch:

Auszug [2]

... Es ist nicht nur die terroristische Seite, die Ihr in Euren Zeitungen lest. Oh nein! Es gibt auch noch andere TERRORISTEN, ... und zwar in gewissen BEREICHEN des Geistigen Reiches. Sie machen sich an medial veranlagte Menschen heran und versuchen ihnen Gedanken und Gefühle einzuflößen, so daß diese Menschen meinen, dieses käme von ihnen selbst. Doch das ist ein Irrtum, den sie leider zu spät erkennen. Sie erwachen wie aus einem Alptraum und können sich das Geschehene selber nicht erklären. Parallel dazu ist eine ausgeprägte Labilität bei den meisten dieser Menschen zu verzeichnen, die solche Taten vollbringen, die ihr anspracht und in den Zeitungen lesen könnt. Auch die Amokläufer gehören dazu. ...


siehe auch:

Auszug [3]

Frage : Warum laufen Kinder und Jugendliche Amok, um anschließend sich selbst zu töten?

LUKAS : (1999) Der Amoklauf der letzten Zeit in Bad Reichenhall ist, wie alle anderen Einzelfälle es zeigen, nicht zu verallgemeinern. Es ist einfach zu erklären: Zumindest in diesem Fall handelte es sich um eine geistige Störung, d. h. Haß auf nicht erfüllte Wünsche und Haß auf alles, was die Umwelt und das Leben an sich betrifft. Besonders deshalb, weil es anderen scheinbar besser geht. Hinzu kommt in solchen Fällen eine ausgeprägte Medialität, so daß es, wie auch in diesem Fall, zu einer spontanen geistigen Besetzung kommen konnte. Es war eine klassische Besessenheit und außerdem eine für dieses Alter äußerst starke Aggressivität, gepaart mit Unzufriedenheit.

Wie Ihr alle wißt, wartet die geistige Welt der Finsternis nur auf solche Menschen, auf die sie Zugriff haben kann, wie in diesem Fall auch. Auch Ihr hier lebt Eure Medialität aus, allerdings positiv gesteuert und Ihr habt den SCHUTZ und diese Seele hatte ihn nicht, bzw. wollte ihn gar nicht. Gedanken sind die Visitenkarte der Seele.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme (Seite 35), Download
  2. MAK: Genforschung (Seite 26), Download
  3. MAK: Der größte Irrtum ist der Tod (Seite 47), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche