Antiwelt / Antiuniversum

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Antiwelt / Antiuniversum

- Beschreibung: materielle und antimaterielle Welt

- Dualseelen in der Antiwelt

- Geistiges Reich / Jenseits - materielle und antimat. Welt

- Verschmelzung der Universen


Antiwelt / Antiuniversum -
sichtbares und unsichtbares Universum - materielle und antimaterielle Welt

> - aus MFK-Ufologie: Via Terra - Seite 4 Download

Eure Wissenschaft ist viel zu sehr an die materiellen Fakten gebunden. Für sie existiert nur ein sichtbares und meßbares Universum. Das ist ein naturwissenschaftlicher Fehler; denn:

  • Neben dem sichtbaren Universum existiert noch ein gegenüberstehendes unsichtbares Universum, also ein Gegenpol.

Die Antimaterie wurde bereits wissenschaftlich nachgewiesen. Somit kommen Euch große Erkenntnisse zu Hilfe. Es wurden Vorträge darüber gehalten. ...




Die Antimaterie ist etwas ganz Natürliches. Hier gilt das Gesetz der Relativität. Es kommt nur auf die Perspektive an. Das eine Universum existiert scheinbar nicht für das andere und umgekehrt. Dennoch existieren beide! - Es ist nur eine Täuschung.

  • Beide Universen bilden zwei ungeheure Magnetpole!
  • Beide Arten von Materie dürfen nicht mit Gewalt vereinigt werden. Das gibt eine Katastrophe. Aber ein NIHIL entsteht dadurch nicht, sondern ein Teilchaos.

Die Existenz des anders gepolten Universums wird von Eurer Wissenschaft vermutet. Beweise für die Existenz der Antimaterie liegen schon vor. Doch man darf nicht den Fehler machen, dieses Antiuniversum ganz anders zu vermuten als Euer bzw. unser Universum.

  • Die Lebensformen und die Gestaltung der Materie unterscheiden sich nicht; denn alles ist nach dem WILLEN des unbegreiflichen GROSSEN PLANERS geschaffen.

> - aus MFK-Ufologie: Aufruf aus dem Kosmos - Seite 35 Download

Ihr müßt berücksichtigen, daß alle Dinge im ganzen Universum zweipolig sind. Jedes Ding hat sein entsprechendes Gegenstück. Auf diesem Prinzip beruht auch die Vermehrung. Es gibt daher auch eine Antimaterie, deren Energie anders gepolt ist als bei den materiellen Atomen. Ihr habt selbst in dieser Richtung schon einige Forschungsergebnisse gewonnen.

Warum sträubt Ihr Euch nun anzuerkennen, daß es eine Antiwelt gibt, in der der Mensch ein andersgepoltes Dasein führt? – ...




  • So, wie es ein Leben auf den vielen Sternen gibt, so gibt es selbstverständlich auch ein Antileben in jenen Regionen, die außerhalb der Sternmaterie liegen.
  • So, wie es eine Gravitation gibt, so gibt es natürlich auch eine Antigravitation, die zur Antiwelt gehört.

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 37 Download

Frage : Gibt es Welten, die wir mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen können, die aber nichts mit dem Geistigen Reich zu tun haben?

ELIAS : Ja, so ist es. – Da ist zum Beispiel die Antimaterie, die mehr als eine Welt aufzuweisen hat. Aber es gibt auch viele Zwischenstufen, die Ihr auch nicht wahrnehmen könnt, da sie auf einer völlig anderen FREQUENZ liegen. Doch die Seele des Menschen ändert sich nicht. Sie kann alle diese Stufen durchlaufen – und sie tut es auch!

  • Antimaterie ist auch Materie, aber völlig anders gepolt. Die Antimaterie ist genauso stabil wie Eure Materie. Aber für Euch ist die Antimaterie instabil. Jene Wesen, die auf der Stufe der Antimaterie leben, können Euch nicht wahrnehmen, weil Eure Materie für sie instabil ist.
  • Eure Materie und die Antimaterie stoßen sich gegenseitig ab. Gäbe es keine Antimaterie, so gäbe es im Weltall fortdauernde Kollisionen.

Es ist alles wunderbar überlegt, geplant und eingerichtet. Das UNIVERSELLE BEWUSSTSEIN ist unvorstellbar in seiner geistigen Größe. Es braucht keine Sinnesorgane, denn es nimmt alles superlativ wahr. Eure Wissenschaftler sind Stümper, wenn sie das nicht erkennen.


Frage : Gilt für die Antimaterie auch das Gesetz der Kugelbildung?

ELIAS : • Mit Ausnahme des Geistigen Reiches gilt auch hier das Gesetz der Planeten und Sonnen. Daher kann man sagen, daß es neben dem Universum noch ein Antiuniversum gibt. Pol und Gegenpol. - Das ist eine gesetzmäßige Entwicklung.

Aber es gibt einen Mittelpunkt, in dem die HÖCHSTE INTELLIGENZ waltet.


zum kompletten Kapitel: Fragen und Antworten zur Antimaterie und Relativitätstheorie

> - aus MFK-Ufologie: Via Terra - Seite 6 Download

Das Antiuniversum - ich sage: die Antiwelten, bilden mit den materiellen Welten ein Ganzes. Zwischen beiden GROSSSCHÖPFUNGEN bestehen gewisse Wechselbeziehungen. Es bestehen also zwei gewaltige magnetische Pole von unfaßbarer Energie, die sich gegenseitig durchdringen. Ihr würdet diese Kräfte mit POSITIV und NEGATIV bezeichnen. Aus diesen polarisierten Energien ergibt sich für Euch die Gravitation.

  • Der Abstand der Gestirne wird nicht durch die Eigenschwerkraft bestimmt, sondern durch die beiden Gravitationskonstanten der materiellen und antimateriellen Welten. Die Kräfte des Antiuniversums beeinflussen die Materie und halten das All im Gleichgewicht.

Das Antiuniversum unterscheidet sich nicht wesentlich von Eurem Universum. Es weist eine sehr große Ähnlichkeit auf. ...


zum kompletten Kapitel: Das Antiuniversum


Geistiges Reich / Jenseits - materielle und antimaterielle Welt

> - aus MFK-Ufologie: Via Terra - Seite 6 Download

Für das Leben gibt es verschiedene Daseinsformen. Es gibt also Welten, die sich Eurer Wahrnehmung entziehen. Eine solche Daseinsform mit Fauna und Flora ist zum Beispiel das jenseitige REICH, das der Mensch nach seinem Abgang von der Terra-Materia erreicht. Fast die ganze Erdenmenschheit bezweifelt diese objektive WAHRHEIT. - Ich frage mich deshalb, was für einen Sinn haben überhaupt Eure Religionen und Kirchen?

Neben diesem sogenannten Jenseits gibt es eine weitere Daseinsform mit Fauna und Flora, nämlich die Antiwelt. - ... Beide Universen regeln zum Teil den Abstand der Sterne!

Der Geist steht über der Materie, egal ob in der materiellen oder antimateriellen Welt. Der Geist des Menschen ist ein Teil GOTTES, also gottähnlich, nur mit dem Unterschied, daß das Böse auf ihn einwirkt.

  • Das Antiuniversum ähnelt in Aufbau und Struktur dem materiellen Universum; denn es hat fast die gleichen Lebensformen. Die Lebewesen der Antiwelt, zu der auch Menschheiten gehören, können Euch auch nicht wahrnehmen, jedenfalls nicht ohne sehr komplizierte Meßapparate.

Das Antiuniversum darf aber nicht mit dem Geistigen Reich verwechselt werden; denn das Geistige Reich ist ein Sphärenbereich GOTTES, eine Zwischenstation, die zwischen den materiellen Inkarnationen liegt, außerdem als eine GERICHTSBARKEIT zuständig. Hier erfolgt Belohnung, Ausgleich und Buße. Auch das Böse hat dort sein Domizil.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 42 Download

Frage : Hat das Geistige Reich eine Kugelform?

EUPHENIUS : Das Geistige Reich befindet sich in Eurer Mitte und ist kugelförmig aufgebaut, mit unterschiedlichen SCHICHTEN und STUFEN. Die SPHÄREN gehen übergangslos ineinander über und sind miteinander verwoben und VERSCHWUNGEN. Es sind nahtlose Übergänge, die durch ihre LICHTQUALITÄT und durch ihre Reinheit sichtbar wird.

Frage : Befinden sich die beiden Großschöpfungen der materiellen und antimateriellen Welten innerhalb der riesenhaften, dies alles umschließenden Kugel des Geistigen Reiches?

EUPHENIUS : So ist es. ...

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 14 Download
  • Stellt Euch zwei gewaltige Kugeln vor, die sich durchdringen. Die eine ist die materielle Welt mit ihren Universen und die andere die Antiwelt, der Gegenpol, mit seinen Universen. Beide Großschöpfungen stoßen sich ab, so daß Präzision im All gegeben ist. Um beide Riesenschöpfungen herum, als weit geschwungene Ellipse, das Geistige Reich. Die beiden Riesenschöpfungen mit ihren Universen sind also im Geistigen Reich eingebettet. Und an der Peripherie der Ellipse, alles umschließend, die ENERGIESCHWINGUNGEN des SCHÖPFERS. - Das ist natürlich nur ein Beispiel.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 32-33 Download

... Die Antiwelt ist eine Welt wie die Eure, d. h. auch ein Universum bzw. mehr als ein Universum. Reden wir besser von einer anderen Großschöpfung. Eure Großschöpfung ist die materielle Welt. Die Antiwelt besteht aus dem gleichen Stoff, aus materiellen Teilchenpartikeln, deren Polung Eurer Materiepolung genau entgegengesetzt ist. Das heißt, die beiden Großschöpfungen stoßen sich ab. Vergleichbar mit zwei Magneten, deren Nordpole sich gegenüberstehen. Im Fall der Großschöpfungen handelt es sich aber um Monopole, die in dieser Form bei Euch nicht vorkommen.

Die Lebewesen dieser Welten sind Menschen, mit einer Seele und mit Problemen beschäftigt, wie Ihr sie auch habt. Auch sie versuchen Euch zu erreichen bzw. die Materie zu erfassen. Auch sie haben die gleichen Probleme, um zu Euch vorzudringen. Wie sollte es auch anders sein, denn sie werden von demselben Geistigen Reich inspiriert bzw. auch verführt. Die geistige WELT des Antiuniversums ist also auch die geistige WELT der Materie. Es ist dasselbe Geistige Reich. Durch die Trennung der menschlichen Seele in zwei Teile ergab sich die Dualität und damit auch getrennte Entwicklungen, die aber dasselbe ZIEL verfolgen.


Bemerkung : Es ist schwer, sich das vorzustellen.

LUKAS : Liebe Freundin, versuchen wir es einmal mit einem Gleichnis. Es ist aber nur ein Vergleich: Stelle Dir ein Ei mit zwei getrennten Dottern vor, darum herum das Eiweiß und zum Schluß die alles umschließende Schale:

  • Die beiden getrennten Dotter symbolisieren die materielle Welt und die Antiwelt.
  • Das Eiweiß umschließt beide Dotter und entspricht dem Geistigen Reich, dem sogenannten Jenseits.
  • Die Schale jedoch, die alles zusammenhält, ist die geistige KRAFT des SCHÖPFERS.


Frage : Was haben diese zwei gegensätzlichen Großschöpfungen für einen Sinn?

LUKAS : Einmal um der Dualität Rechnung zu tragen, denn durch den Abfall von GOTT ist die Dualität entstanden. Zum anderen entstehen gewaltige Abstoßungskräfte zwischen der materiellen und der antimateriellen Großschöpfung. Diese Energien werden von anderen Bewohnern des Alls als Energiequelle benutzt. Eine Energiequelle, die unerschöpflich ist!

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 6 Download

Frage : Wenn GOTT das Universum geschaffen hat, dann müssen doch auch sämtliche Galaxien SEINE SCHÖPFUNG sein?

TAI SHIIN : So ist es. GOTT ist das Hier und Jetzt und das gesamte Sein. ER ist der MITTELPUNKT und die URZENTRALE auch Eures Seins und Eures Seelenlebens.


Frage : Es gibt eine mediale Zeichnung, auf der die SCHÖPFUNG GOTTES folgendermaßen dargestellt wird: Das materielle Universum und das Universum der Antiwelten sind als zwei voneinander getrennte Kreise dargestellt, die sich gegenseitig abstoßen, aber trotzdem durchdringen. Diese Kreise symbolisieren die beiden Großschöpfungen. Eingebettet sind die beiden Großschöpfungen in einer großen, weiten Ellipse, die das Geistige Reich, das sog. Jenseits darstellt, welches die Welt der Materie und die der Antimaterie umschließt. An der Peripherie der Ellipse, als Wellenlinie gezeichnet und alles umschließend, die gewaltigen SCHWINGUNGEN GOTTES. - Kann man dieses Konstrukt als Vorstellungsstütze übernehmen?

TAI SHIIN : Schöner und anschaulicher kann man es derzeit nicht in Worte und ins Bildliche fassen, weil es schwierig ist, etwas zum Verstehen zu bringen, was so gewaltig und so multidimensional ist. Es ist schwer zu erklären, was GOTT ist. Es ist schwer zu erklären, daß Ihr alle ein Teil von IHM seid. Es ist schwer verständlich zu machen, daß Ihr alle aus einer URQUELLE gekommen seid. Schon deshalb schwer, weil Ihr Euch nicht einmal auf Erden menschlich gegenseitig respektiert und akzeptiert. Ihr seid vom Verstand und Geist noch nicht so weit entwickelt, um es verstandesmäßig zu verstehen.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 10 Download
  • Das Geistige Reich beginnt in der Materie und endet bei der Göttlichkeit, dem SCHÖPFER.

Frage : Demnach durchdringen sich Materie und Geistiges Reich?

EUPHENIUS : Es ist eine verwobene Einheit, die nicht voneinander abzuspalten ist.

Frage : Befindet sich um diese in Wechselbeziehung stehenden Dimensionen die SCHWINGUNG GOTTES, die alles einhüllt und nach innen wirkt?

EUPHENIUS : So kann man es benennen, um es für Euch deutlicher zu machen. Es ist schwer für uns, dies zu erklären, weil es für Euch schwer vorstellbar ist, wie die göttlichen EBENEN miteinander in Verbindung treten. Die Göttlichkeit ist in jedem einzelnen von Euch Menschen vorhanden. Im Geistigen Reich, in der materiellen Welt und um Euch herum existieren göttliche ENERGIEN und SCHWINGUNGEN, weil sonst die LEBENSENERGIE für Euch nicht vorhanden wäre.


siehe auch:


Verschmelzung der Universen

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 38 Download

Frage : Was könnt Ihr uns zur Existenz der Antiwelt mitteilen?

LUKAS : Nun, darüber hatten wir uns schon einmal unterhalten. Die Antiwelt ist ein eigener Lebensbereich, der aus vielen zusammengeballten Universen besteht, so, wie Eure Welt auch, nur mit dem Unterschied der Gegenpoligkeit. Materie und Antimaterie stoßen sich ab und außerdem ist die Antimaterie für Euch unsichtbar. Man konnte auf der Erde Antimaterie nachweisen und den enormen Energieinhalt messen, als diese Gegenmaterie mit Eurer Materie reagierte. Beide zerstrahlten zu reiner Energie. Auf den Welten der Antiwelt leben Menschen wie Ihr und auch sie suchen den Gegenpol, in dem Fall die Materie. Diese Menschen suchen Euch wie Ihr sie sucht, denn für Ihre Augen seid Ihr unsichtbar.

Frage : Wird es einmal zu einer Verschmelzung der beiden Polaritäten kommen?

LUKAS : Nein, denn das würde bedeuten, daß alles zu reiner Energie zerstrahlt. Es wäre so, als wenn Ihr zum Urknall zurückkehren würdet. Die Universen bzw. die beiden Großschöpfungen stoßen sich ab, so wie sich zwei gleiche Magnetpole abstoßen. Wenn GOTT es will, könnte ER allerdings diese Polarität aufheben und alles würde in Strahlung übergehen und Materie und Antimaterie würden aufhören zu existieren. Es wäre so, wie es am Anfang war, als es noch keine materiellen Welten gab, kurz nach dem Fall der Engel. Eure Seelen würden, von der Zerstrahlung der Materie unbeeinflußt in das die Großschöpfungen umfassende Geistige Reich überwechseln, an dessen Peripherie die hohe SCHWINGUNG GOTTES alles umschließt.


siehe auch:


Dualseelen in der Antiwelt

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 25 Download

Frage : Du hattest von der Antiwelt gesprochen. Handelt es sich dabei um eine geistige Welt oder um ein Paralleluniversum? Verläuft das Leben in dieser Antiwelt anders als bei uns?

EUPHENIUS : Es ist eine materiell / geistige Welt, in der parallel zu Euch eine Entwicklung und eine Dualität besteht. Es ist eine materiell / geistige Welt, da diese Welt für Euch nicht existiert, sondern eine Spiegelung ist. Ihr würdet "Fata Morgana" sagen, wir sagen, ein "Spiegelbild Eurer Seelen" mit der Möglichkeit einer Zusammenführung, eines Zusammenwachsens Eurer geteilten Seelen. Es sind zwei unterschiedliche Entwicklungen, zwei sehr unterschiedliche Aufgaben und Bereiche. Ihr müßt es als ein Spiegelbild sehen. Es existiert eine Spiegelung zu dieser Erde. Es gibt dort ebenfalls einen Erdenplaneten. Es entwickelt sich dort ebenfalls Leben und es gibt eine Entwicklung der Seelen. Es ist ein Universum, jedoch anders gepolt.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 32 Download

Frage : Ist es wirklich so, daß sich die Dualseelen in der sog. Antiwelt befinden?

LUKAS : Nicht alle, aber viele. -

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 26 Download

Frage : Leben im Antiuniversum ausschließlich Dualseelen?

EUPHENIUS : Wenn Du menschliche Seelen meinst, beantworten wir dies mit ja. Wenn Du Tierseelen und Pflanzenseelen meinst, müssen wir es verneinen. Es existieren zwar dort auch Pflanzen und Tiere, aber:

  • Tiere und Pflanzen haben keine Dualseele.


Frage : Gibt es dort Vegetation wie bei uns?

EUPHENIUS : Sonst wäre ein Wachstum dieser Seelen und ein Spiegelbild nicht möglich.


Frage : Wie steht es mit Naturwissenschaft und Forschung?

EUPHENIUS : Auch dieser, ich benenne ihn mal Spiegelplanet, unsichtbarer Planet oder wie Du ihn benennen willst, kämpft mit den gleichen Problemen und sieht sich denselben Herausforderungen gegenübergestellt wie Ihr hier auf der Erde.


Frage : Um es noch einmal klarzustellen: Neben dem materiellen Universum existiert noch ein für uns unsichtbares Paralleluniversum, mit umgekehrtem Vorzeichen?

EUPHENIUS : So ist es.


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche