Armut

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Frage : Schon immer waren Armut und Hunger Auslöser für Kriege. Auf welche Art und Weise wird die Menschheit Armut und Hunger endgültig besiegen?

TAI SHIIN : In dem die Welt begreift, daß die, die genug haben, freiwillig abgeben, um es den Armen zu ermöglichen satt zu werden. Ihr müßt erkennen, daß das, was Ihr im Überfluß besitzt, eine Gnade ist und daß Ihr durch Eure freiwilligen Abgaben dazu beitragt, daß andere ebenfalls die Möglichkeit bekommen sich auf Erden frei zu bewegen. Die Erkenntnis dient dazu, Euch selber von allen Belastungen freizusprechen. Weil Ihr immer satt seid und genug habt, ist es für Euch kaum vorstellbar, was Hunger bedeutet. Bedenkt, daß Ihr eventuell in einem nächsten Leben ebenfalls hungern könntet!


Frage : Man denkt derzeit an eine biologische Nutzung der Sonnenenergie. Dazu sollen genetisch manipulierte Pflanzen geschaffen werden, die man gar nicht ernten muß, weil sie Alkohol direkt produzieren, mit dem dann Maschinen angetrieben werden sollen. Ist dies ein Schritt in die richtige Richtung, um Armut und Hunger zu besiegen?

TAI SHIIN : Um Armut und Hunger zu besiegen braucht man nicht solche genmanipulierten Pflanzen. Ihr habt genug, um abgeben zu können. Ich frage mich, warum dieses nicht geschieht? - Es ist Euer menschliches Denken und Eurer Verstand, der Euch daran hindert weiterzuschauen. Durch die Kenntnis von der Wiedergeburt müßtet Ihr Angst haben ebenfalls in solch eine Notlage zu kommen.

Auszug [2]

Frage : Warum werden durch Katastrophen immer die ärmsten Länder getroffen?

TAI SHIIN: Es hängt damit zusammen, daß gerade dort, in diesen Meeresbereichen, unterirdische Kraftkrater vorhanden sind, die aufgrund von starken Erschütterungen ihren Verschluß geöffnet haben. Es sind Verschlußpfropfen die sich öffnen, weil der Druck innerhalb eurer Erdhülle viel zu groß geworden ist. Die Erde versucht immer das Gleichgewicht zu halten.

Auszug [3]

Frage : Warum werden einige Menschen in einer Umgebung geboren, die ihnen jeden Segen bereitet, während andere diese Welt betreten in Armut, Unwissenheit und Elend, mit mißgestaltetem Körper? Wo bleibt da die Gerechtigkeit eines gerechten GOTTES?

EUPHENIUS : Dies ist eine Frage, die sehr häufig gestellt wird, durch Verzweiflung und das Nichterkennen der wahren Gründe. - Es gibt Länder, die derzeit eine hohe Geburtenrate haben, in denen Seuchen und Kindstod eine sehr hohe Rate aufweist. Dieses sind Gebiete, die für Seelen dienlich sind, die hier auf Erden für sich nur einen kurzen Zeitraum für ihre Belehrung und Weiterentwicklung bedürfen. Es ist ... davon abhängig, welche Ziele sich eine Seele für dieses Leben hier auf Erden selbst gesetzt hat. Es ist in Abstimmung mit dem KARMISCHEN RAT zu klären, in welche Familie, in welcher Nation und welche Voraussetzungen vorhanden sein müssen, um diese Ziele zu erreichen. Es ist schwer für den menschlichen Verstand, dies alles in Einklang und in Sichtweise zu GOTT zu bringen. Kriege, Hunger und Not rufen Zweifel und dieses Hinterfragen hervor, das auf der menschlichen Schiene durchaus berechtigt ist.

  • Doch bedenket, daß GOTT nicht für alles verantwortlich ist, sondern daß auch Ihr Euer Schicksal in die Hand nehmen müßt, um hier auf Erden Euren Weg gehen zu können. Ihr prägt einen Teil Eures Weges selbst und Ihr seid verantwortlich für Euer Tun und Handeln.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 (Seite 10-11), Download
  2. MAK: Santiner-Kontakt 2004 (Seite 23), Download
  3. MAK: Reinkarnation und Karma (Seite 9-10), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche