Astralkörper

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Frage : Was kann man sich unter Begriffen wie: Geist, Seele, und Astralkörper vorstellen?

AREDOS : Der Hauptbegriff ist selbstverständlich die Seele.

Die Seele beinhaltet das Bewußtsein, den Denkprozeß und die seelischen, bzw. die psychischen Gefühle. Diese Seele basiert auf kosmischen Bestandteilen und besitzt eine Verbindung zu dem Erinnerungsarchiv, das sich im Kosmos befindet. Außerdem hat jede Seele einen individuellen Code, nämlich die persönliche FREQUENZ.

Der Geist ist ein Begriff für einen immateriellen Körper. Er ist das Modell für den materiellen Körper. Doch der materielle Körper verändert sich im Laufe des Alterns und stimmt mit dem Modell dann nicht mehr überein. Aber nach der Entkörperung ist immer der Geistkörper entscheidend.

Der Astralkörper ist jene Beschaffenheit, die es der Seele ermöglicht, sich als Mensch zu fühlen und auch zu bewegen. Dieser Körper ist dem Erdenmenschen, bzw. dem materiellen Körper einverleibt. Beim Tode verläßt dieser Körper das Fleisch und bleibt mit der Seele verbunden.

Auszug [2]

  • Die Seele, man sagt "Astralkörper", ist kein nebelhaftes Gebilde, sondern von Fleisch und Blut, wie Ihr auf der Erde. Doch ist die Seele trotzdem aus einer anderen MATERIE, die an Festigkeit nichts zu wünschen übrig läßt, obgleich sie sich Eurer materiellen Wahrnehmung entzieht.

Eine jenseitige Seele ist keinesfalls ein sog. "Gespenst", keine Einbildung, sondern eine organische Wesenheit mit Haut und Haaren. Wenn mediale Menschen mitunter eine entkörperte Seele mit geistigen Augen als ein schleierhaftes Gebilde sehen, so liegt das an der Unvollkommenheit des geistigen Sehens oder an einer schlechten Materialisation.

Auszug [3]

EINE SEELE IST ETWAS ANDERES, ALS EIN ASTRALKÖRPER: DER ASTRALKÖRPER IST EINE UNSICHTBARE ERSCHEINUNG, DIE DEM LEIB GENAU ENTSPRICHT. DIESER ASTRALKÖRPER BEFINDET SICH IM MATERIELLEN LEIB, WO ER MIT DER SEELE ÜBER HIRN UND NERVEN IN VERBINDUNG BLEIBT. NACH DEM TODE LÖST SICH DER ASTRALLEIB VOM KÖRPER UND GESELLT SICH ZUR SEELE, DAMIT DIESE ALLE FUNKTIONEN DES LEIBES AUF DER GRUNDLAGE EINER HALBMATERIE ZURÜCKERHÄLT.

Auszug [4]

Ihr müßt wissen, daß der menschliche Körper, also der physische Teil des Menschen, nach einem geistigen MODELL entsteht.

  • Die INFORMATION (DNA) für den Aufbau des Körpers richtet sich nach dem unsichtbaren MODELL (Astralkörper).

Dieser für Euch nicht wahrnehmbare Geistkörper besteht nicht aus einem leeren Fluid, sondern enthält bis auf die kleinste Zelle sämtliche Organe des leiblichen Menschen. Es spielt dabei keine Rolle, ob einige Organe im GEISTLEBEN eine andere Funktion ausüben. Der GROSSE PLANER hat eine unvorstellbare Fauna und Flora im ganzen Universum geschaffen, um aus ihr ERFAHRUNGEN zu gewinnen, die schließlich zum Menschen geführt haben. In IHM ist alles Leben konzentriert. Selbst der unsterbliche Geistkörper ist immer noch einer ständigen Verbesserung unterworfen.

Auszug [5]

(Auszug aus einer Fußnote:)

Die Kirlian-Fotografie fotografiert in beweglichen Farben die Aura des Menschen, der Tiere und der Pflanzen. Aufgrund dieser Experimente gaben sowjetische Wissenschaftler, darunter Dr. V. Grischtschenko, Dr. N. Schiskij, Dr. N. Fedorowa u. a. folgendes bekannt: „Alle lebenden Wesen, Tiere, Menschen und auch Pflanzen besitzen nicht nur einen physischen Körper, sondern auch noch ein fluidales Gegenstück dazu, einen Energiekörper.“ Dieser Energiekörper wurde dann als Biologischer Plasmakörper bekannt. ...

Auszug [6]

Frage : Wie ist der Astralkörper mit dem dazugehörigen materiellen Körper verbunden?

AREDOS : Es ist eine Verzahnung. Der Astralkörper ist ein Parallelgebilde, das millimetergenau mit allen Fasern des materiellen Körpers übereinstimmt. Aus diesem Grunde lassen sich die Hirnspezialisten täuschen. Entfernt man jedoch ein Glied des materiellen Körpers, so bleibt der Astralteil bestehen und wird von der Seele immer noch wahrgenommen.


siehe auch:

Auszug [7]

Frage : Befindet sich das Bewußtsein, die ganze Persönlichkeit des Menschen mit all seinen Sinnen und seinem denken, in einem spirituellen ZWEITKÖRPER?

ARON : Wenn Du dies so ausdrücken magst, kann das so von uns bejaht werden.


Frage : Wieviele GEISTKÖRPER hat der Mensch und worin unterscheiden sich diese?

ARON : Es sind mehrere geistige Körper auf sehr feinstofflichen FREQUENZEN, die Euch noch nicht alle bekannt sind. Der Mensch umgibt sich mit einer Vielzahl von ENERGIEFELDERN und IMPULSEN. Nicht nur der FUNKE GOTTES in Euch sendet FREQUENZEN aus oder Euer Herz, Euer Atem oder Euer Blut. Ihr seid umgeben von verschiedenen feinstofflichen HÜLLEN, die, je stärker Ihr mit GOTT in Verbindung tretet, um so sensibler und für Euch wahrnehmbarer werden. Denkt nur an den IMPULS der Inspiration, auch dies ist ein Wahrnehmungskanal. (...)


Frage : Hat jeder Mensch, ob positiv oder negativ, diese verschiedenen geistigen KÖRPER?

ARON : Dazu kann gesagt werden, daß jede Seele und jeder physische Körper mit diesen IMPULSTRÄGERN ausgestattet ist. Doch sie werden, so wie Euer Gehirn, derzeit nur zu einem Zehntel genutzt. Der Kern ist der INNERE FUNKE - und die einzelnen SCHALEN sind Eure Bewußtseinsebenen, die Ihr zu durchschreiten habt, um in Einklang zu kommen mit Eurem SCHÖPFER.

Auszug [8]

Die Mediziner fallen einer ganzen Reihe von Täuschungen zum Opfer. Sie vermuten daher das Bewußtsein im Hirn des Menschen; sie glauben, daß das Hirn das Denken hervorbringt und alle Wahrnehmungen registriert und aufbewahrt.

Das ist jedoch ein sehr gefährlicher Irrtum!

Hier finden wir die Ursache zum Atheismus! ... Ich will nur einen krassen Fall der medizinischen Verdrehung herausgreifen:

  • Jeder Amputierte spürt das Glied, das er materiell eingebüßt hat. Er spürt das Glied seiner astralen Seele. Jeder Nerv ist vorhanden. Die Mediziner erklären sich dieses Phänomen, indem sie behaupten, daß es sich nur um eine Erinnerung, um ein Gefühlsecho handelt. Wenn man die WAHRHEIT kennt, müßte man darüber lachen -, wenn es nicht so ernste Folgen hätte.[1]

Die breiten Schichten der Völker nehmen an, daß ein Wissenschaftler mit dem Doktorhut, aufgrund seiner akademischen Ausbildung, logischer und zuverlässiger denken kann als der Durchschnittsmensch.

Auch das ist ein weltweiter Irrtum, der schwere Folgen nach sich zieht.


[1] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen

Auszug [9]

... zur Aufnahme der göttlichen INFORMATION - die ein BEFEHL ist - bedarf es keines Gehirns. Auch der Mensch kann mit oder ohne Gehirn denken, telepathische BEFEHLE empfangen und sie verarbeiten. Es gibt Fälle, wo dieser Vorgang offenbar geworden ist, nämlich bei der Öffnung des Schädels, dessen Inhalt alles andere als ein Gehirn war. Trotz derartiger Zerstörungen arbeitet der Verstand noch vorzüglich. Der ganze Organismus, einschließlich aller Muskeln und Nerven wird in solchen Fällen allein durch den Astralkörper gesteuert.

Wenn der große Heiler CHRISTUS die Lahmen und Blinden heilte, so geschah das auf die gleiche Weise. CHRISTUS aktivierte durch seine ungeheure Suggestionskraft den Astralkörper zur materiellen Übernahme der Funktionen. Es erfolgte vorzeitig ein geistiges Sehen oder Hören oder eine Übernahme der Muskeln- und Nervenfunktionen. ...

Auszug [10]

Frage : Wir nehmen an, daß der Astralkörper die Steuerung von gelähmten Gliedern übernehmen kann, wenn der richtige Befehl dazu erteilt wird. Stimmt diese Vermutung?

ELIAS : Ja, das ist richtig. Aber es muß der göttliche AUFTRAG dazu da sein. (CHRISTUS konnte das.) Glaube und Überzeugung können dasselbe bewirken; dann steuert der Astralkörper vorübergehend, bzw. vertretungsweise die Funktionen der gelähmten oder getrennten Nerven.[1] Aber Ihr müßt immer beachten, daß der Wille, Wunsch, Befehl usw. immer EINS sind, aber weder mit dem materiellen Leib noch mit dem Geistleib identisch sind!


[1] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen


siehe auch:


Weiteres zum Thema "Astralkörper" siehe hauptsächlich unter:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Die Seelen (Seite 33), Download
  2. MFK-Menetekel: Die Seelen (Seite 25), Download
  3. MFK-Menetekel: Die große Begegnung (Seite 98), Download
  4. MFK-Menetekel: Liebe und Emanzipation (Seite 28), Download
  5. MFK-Ufologie: Eure Erde (Seite 30), Download
  6. MFK-Menetekel: Die Seelen (Seite 35), Download
  7. MAK: Der größte Irrtum ist der Tod (Seite 15-16), Download
  8. MFK-Ufologie: Keine Utopie (Seite 10-11), Download
  9. MFK-Menetekel: Die DNA-Information (Seite 26), Download
  10. MFK-Menetekel: Die DNA-Information (Seite 23), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche