Brücke zu GOTT

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Frage : Inwieweit ist es für einen Christen wichtig, ob er zu GOTT oder zu JESUS CHRISTUS betet? - JESUS soll gesagt haben: "Niemand kommt zum VATER denn durch mich." Heißt das, man soll nur zu JESUS beten?

SETHAN : Der Weg zurück zum VATER ist unabhängig davon, welche Form ihr wählt, um eine Verbundenheit mit dem Geistigen Reich zu haben. Es ist nicht von ausschlaggebender Bedeutung, ob ihr die WESENHEITEN, die euch begleiten, oder den SCHUTZPATRON ansprecht oder ob ihr JESUS CHRISTUS oder den SCHÖPFER mit einbezieht. Die LICHTVOLLEN WESENHEITEN, die euch umgeben, und auch euer SCHUTZPATRON mit anderen HOHEN WESENHEITEN in der HIERARCHIE GOTTES sind verbunden und somit auch mit JESUS CHRISTUS und mit GOTT. Es ist eine LICHTBRÜCKE zu HÖHEREN SPHÄREN, zu LICHTEBENEN, auf denen die materielle Ebene total ausgeblendet ist. Somit ist eine stetige Verbindung zu GOTT und zu JESUS CHRISTUS über euer spirituelles HERZ gewährleistet.

Frage : Wie aber war dann dieser Ausspruch von JESUS gemeint?

SETHAN : Damit war gemeint, daß JESUS CHRISTUS für euch Menschen der elementare FÜHRER ist, um die LEHRE GOTTES hier auf Erden zu verbreiten. Über die Erkenntnis und das Fühlen, was JESUS hier auf Erden ebnete, wurde die Tür geöffnet zum SCHÖPFER. Durch JESUS CHRISTUS wurde diese Erkenntnis und die LICHTEBENE zu GOTT bekanntgemacht und dadurch das irdische Wissen bereichert. Ihr habt über JESUS CHRISTUS die Information erhalten, daß es eine GÖTTLICHKEIT, einen SCHÖPFER gibt, der mit euch verbunden ist und der euch mit ENERGIEN versorgt, die es euch möglich machen, hier auf Erden zu existieren. Dies alles wurde durch JESUS CHRISTUS verkörpert und eine symbolische Metapher damit verbunden, die dazu dient, euch die Erkenntnis von der Existenz des SCHÖPFERS näherzubringen.

Auszug [2]

Frage : Wie ist der Satz gemeint, "niemand kommt zum VATER, denn durch mich", den JESUS gesagt haben soll?

SETHAN : Damit ist gemeint, daß eine Annahme JESU und das gleichzeitige Dienen auf Erden der erste Schritt ist, um das Wort GOTTES auf dieser Erde zu verbreiten. Die Materie ist sehr dicht und sie muß durchdrungen werden, um die FEINSTOFFLICHE EBENE einschwingen zu lassen. JESUS CHRISTUS war der erste Wegbereiter, der das Wort GOTTES und die EBENE der GEISTIGEN WELT auf Erden verdeutlicht hat. Mit JESU Leben und mit Seinen Wundern, die er auf der Erde vollbrachte, wurde ein Weg zu GOTT, dem SCHÖPFER, geöffnet. Damit ist nicht gemeint, daß man erst JESUS CHRISTUS benennen muß und dann den SCHÖPFER. Ein Mensch kann auch direkt den SCHÖPFER ansprechen und seine Gedanken in diese Richtung senden.

  • JESUS CHRISTUS ist der LICHTPUNKT gewesen, der die Worte im NAMEN GOTTES hier auf Erden verbreiten durfte.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Jesus Christus (19), Download
  2. MAK: Jesus Christus (Seite 28), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche