Demut

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Demut

- Demut - Was ist Demut?

- Hochmut

- kleiner machen - sich kleiner machen?

- Unterwürfigkeit - kriecherische Unterwürfigkeit?

- warum?

- wie erlangen?


Demut - Was ist Demut?

> - aus MAK: Demut - Seite 2 Download

Die Demut ist ein Bestandteil der Seele, und wenn sich die Seele entwickelt, entwickelt sich auch die Demut. ...




Demut beinhaltet nach dem göttlichen GESETZ die Wahrnehmung, daß die GÖTTLICHKEIT in jedem Menschen über allem steht. ...




Demut beinhaltet verschiedene Elemente, die Ihr als göttliche GESETZE kennengelernt habt. Dazu gehört die "Ehrfurcht", die Nächstenliebe, die Annahme, die Andacht und die Erkenntnis, daß wir alle Kinder GOTTES sind.

> - aus MAK: Demut - Seite 2-3 Download

Frage : Was sagt Ihr zu den folgenden Worten des LICHTBOTEN AREDOS:

"... Demut ist unbedingt erforderlich! Aber Demut ist kein Lippenbekenntnis, sondern die Nächstenliebe an der Menschheit. Es genügt nicht, einen Menschen oder eine Familie zu lieben und darin eine Nächstenliebe zu sehen. Die Demut konzentriert sich nicht auf einige Menschen, die man zu seinen Nächsten macht. Demut ist ein Liebesdienst an der gesamten Menschheit ohne eine Ausnahme und ohne einen Anspruch auf Anerkennung! ..."

Antwort : Dieses Zitat beinhaltet alle Faktoren, die wichtig sind, um zu erkennen, was Demut beinhaltet. Demut ist ein Bestandteil einer jeden Seele. Ihr habt alle hier auf Erden die Aufgabe, diese Demut wachsen und reifen zu lassen. Dies ist gleichzusetzen mit dem göttlichen FUNKEN. Nur in dieser Verbindung könnt Ihr den Weg zu Eurem HERRN finden. - Niemals anders!


siehe auch:


- Hochmut

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 86 Download

Frage : Die Überheblichkeit ist heute eine Welterscheinung. Von Demut kann überhaupt keine Rede mehr sein. Nicht einmal die großen Religionen kennen eine echte Demut. Was könnt Ihr uns dazu sagen?

ELIAS : Je mehr ein Mensch besitzt, je mehr er zu wissen glaubt, desto überheblicher und hochmütiger wird er. Erst eine wahre Not bringt ihn zur Demut zurück.

Das Geltungsbedürfnis wächst unter dem Einfluß des Atheismus besonders gut. Mit einer negativen Einstellung ist gekoppelt: Hochmut, Habgier, Haß, Geltungsbedürfnis, Ungehorsam, Verachtung, Skrupellosigkeit und vieles mehr.

Diese Menschen lassen sich an ihren Antworten sofort erkennen!

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 40 Download

Frage : Viele religiöse Schwärmer hoffen auf ein großes STRAFGERICHT. Die Bibelforscher weisen ganz besonders auf eine solches hin, das in unsere Zeit fallen soll. Inwieweit stimmt das?

AREDOS : Die Bibelforscher und Sektenanhänger glauben in ihrem religiösen Wahn, daß sie weit besser sind, als alle anderen Menschen. Sie erheben sich über andere und machen damit den größten Fehler einer Demutssünde. Sie wünschen alle, daß GOTT mit Feuer und Blitz über die ganze Menschheit herfällt. Aber diese Katastrophe wünschen sie nur für andere Menschen, niemals für sich!

Wenn GOTT in SEINER GERECHTIGKEIT auf diesen Wunsch hören würde, so würde ER es gerade umgekehrt machen und jene vernichten, welche so grausam gegen andere sind, die an diesen Unsinn nicht glauben wollen.


Demut - sich kleiner machen?
- kriecherische Unterwürfigkeit?

> - aus MAK: Demut - Seite 4 Download

Frage : Die theologische Lehre sagt, daß die Demut eine "wahre Selbsterkenntnis" sei, nämlich "das Bewußtsein der eigenen Nichtigkeit vor GOTT". Kann man das so stehenlassen?

Antwort : Wer wirklich erkannt hat, wird sich selber nicht kleiner machen, sondern sich als gleichberechtigter Partner von GOTT sehen. Es ist nicht richtig zu sagen: „Ich bin ein Nichts“ oder dergleichen mehr. Diese Art Aussprüche sind ein Irrtum! GOTT braucht Partner, die SEINEN PLAN verstehen!


Frage : Weiter heißt es: "Demut ist das Bewußtsein inneren Unwertes und daraus entspringende Bescheidenheit." Was kannst Du uns dazu zu sagen?

Antwort : Welch ein Irrtum! - Es ist genau umgekehrt! Die Bescheidenheit hat ihre Wurzeln in der Demut. Jeder der erkannt hat, wächst automatisch auch innerlich. Beides läuft parallel und damit kommt Ihr dem HERRN näher bzw. SEINER HIERARCHIE.

- sich kleiner machen? - / - kriecherische Unterwürfigkeit?
- Demut - w i e . e r l a n g e n ?

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 36 Download

Frage : Kannst Du uns eine Erklärung über echte Demut geben?

ARGUN :

  • Ohne schonungslose Selbstkritik gibt es keine Demut!

Wer bei seiner Selbstkritik zu einer göttlichen ERKENNTNIS kommt, der kommt zu der Überzeugung, daß er sehr winzig ist. Er weiß, daß er furchtbar winzig ist und GOTT unvorstellbar groß. Nach dieser Erkenntnis muß er als positiver Mensch einsehen, daß er nur selbst größer werden kann, je mehr er erkennt, daß er, so klein er auch ist, so doch ein TEILCHEN GOTTES ist. Wer ein TEIL GOTTES ist, kann jedoch wachsen, und das bedeutet in diesem Fall, er nähert sich GOTT. Er wird aber auch wissen, so winzig er ist, daß ihm die gewaltige KRAFT GOTTES zur Verfügung steht.

> - aus MFK-Menetekel: Sünde und Gerechtigkeit - Seite 17 Download
  • Macht keinen falschen Gebrauch von Euren göttlichen GABEN! Der HERR verlangt niemals, daß Ihr Euch in kriecherischer Unterwürfigkeit benehmen sollt. Doch ER verlangt von Euch, daß Ihr Euch in echter Demut zeigen sollt.

Was aber bedeutet das?

Ihr sollt nicht in der Kirche, noch an einem anderen Ort jammern und weinen, weil Ihr genau wißt, daß Ihr gesündigt habt.

  • GOTT weiß, daß Ihr in allen SEINEN GEBOTEN fehlt. - ...

Mit Eurem unterwürfigen Gejammer ist die Situation nicht geändert noch ausgelöscht. ...

  • Wer wirklich demütig ist, der legt keinen Wert auf irgendeinen Kult. ...




  • Jeder Kult und jedes Schuldbekenntnis hat nichts mit echter Demut zu tun.

Es wäre unendlich besser, wenn Ihr Euch lieber um die göttlichen GESETZE kümmern würdet und Euch nach diesen GESETZEN richten wolltet. Doch da gibt es nicht ein einziges GESETZ noch GEBOT, welches Euch eine kriecherische Unterwürfigkeit vorschreibt. ...




Die Sündenvergebung geschieht nach einem mathematischen Gesetz, das Euch nicht unbekannt ist und geradezu sehr einfach anmutet: Je mehr man das Gewicht auf der einen Seite der Waage erhöht, um so mehr verringert sich das Gewicht auf der anderen Waagschale, sofern nichts hinzukommt.

  • Durch die Fülle Eurer guten Gedanken und Taten könnt Ihr das Gewicht Eurer Sünden relativ verkleinern.

Darum gibt es eine Sündenvergebung nur allein durch wahre LIEBE, wahre GERECHTIGKEIT, wahre CHRISTLICHKEIT, durch eine Häufung guter Taten, die so schwer wiegen, daß die Sünden dadurch immer kleiner werden, bzw. leichter werden.

Diese Erkenntnis ist allein wahre und echte Demut!

Doch wer von GOTT ob seiner Sünden etwas ohne sein eigenes Zutun verlangt, der ist nicht demütig, sondern im höchsten Grade anmaßend.


zum kompletten Kapitel: Unterwürfigkeit ist keine echte Demut

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 67 Download
  • Wir möchten Dir sagen, daß Du die göttliche Demut in Dir auch gegenüber den Menschen festigen solltest, die Dir nicht so wohlgesonnen sind. Denke daran, daß auch diese Menschen sich auf den Weg machen und ihre Seelen ebenfalls durch verschiedene Inkarnationen geprägt wurden. Die Demut vor Dir selbst und vor anderen ist ein wichtiger Punkt, den Du noch bearbeiten und bedenken solltest.

> - aus MAK: Demut - Seite 4-5 Download

... Dies geht nur über die (persönliche) Erfahrung, die jeder Einzelne erfahren muß. Es sei denn, der Betreffende will es nicht, dann hat der freie Wille Priorität und der Zeitraum seiner Läuterung wird länger und beschwerlicher als nötig. GOTT will dies jedenfalls nicht.


Frage : Was sind das für Erfahrungen und was haben diese mit Demut zu tun?

Antwort : Es sind Erfahrungen, die Euch zeigen, daß es ein Geistiges Reich gibt, daß es GOTT gibt, daß es den Widersacher gibt. Und erst dann, wenn Ihr dies einwandfrei erkannt habt und zweifelsfrei wißt, wird Eure Seele erstarken, der Verstand beruhigt, bzw. geschult und damit habt Ihr die Demut erreicht, die Ihr benötigt, um auf höherem Niveau reinkarnieren zu können.

Demut - warum?

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 4 Download
  • Nur die wahre Demut bringt euch vorwärts, denn diese klärt den Blick für alles Höhere!

> - aus MFK-Ufologie: Via Terra - Seite 3 Download
  • Demut ist der einzige Schlüssel zum Fortschritt!




Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche