Dreieinigkeit

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

(Auszug aus Die Bibel – mit Angabe von Bibelzitaten)

.. Aus dem Neuen Testament leiten sich die Lehren aller christlichen Kirchen ab. Ihr gemeinsames Symbol ist die Heilige Dreieinigkeit: Gottvater, Sohn und Heiliger Geist. ...

Auszug [2]

(aus dem Buch von Pfarrer Greber - in der Rubrik "PsyGrenz - Theologie" - Kapitel: Kundgebungen der guten Geisterwelt ...)

Ihr lehrt einen Gott in drei Personen.

Ihr behauptet also, daß es drei Geister gibt, von denen jeder wahrer Gott sei und die zusammen doch nur einen Gott ausmachten. Das ist menschlicher Wahn und die größte Torheit.

  • Es gibt keine Dreifaltigkeit und keine Dreieinigkeit in dem Sinne, wie ihr es lehrt. Gott ist nur eine einzige Persönlichkeit. Nur der Vater ist Gott. Alle anderen heiligen Geister sind Geschöpfe Gottes. Keiner von ihnen ist dem Vater gleich.

Auszug [3]

Frage : In der Dreieinigkeit heißt es: Vater, Sohn und Heiliger Geist. Diese Auslegungen führen leider zu Zweifeln. Was sagst du dazu?

ELIAS : Ihr wißt ja, daß CHRISTUS immer nur vom VATER sprach, nämlich dem VATER aller Menschen. GOTT ist aber in dieser Hinsicht an kein bestimmtes Geschlecht gebunden. Für die damalige Zeit bedeutete das Wort "Vater" sehr viel, weil in diesem männlichen Begriff die Verantwortung ausgedrückt wurde. Die Menschen konnten sich darunter etwas vorstellen.

  • GOTT ist gestaltlos! - Aber ER hat Gestalt in unendlichen Formen.
  • GOTT existiert in jeder Gestalt.
  • GOTT ist weder jung noch alt, aber unvorstellbar ERFAHREN und WEISE.

GOTT ist tabu! - An IHM herumzudeuteln ist völlig sinnlos, weil weder die Größe seiner MAJESTÄT noch die Größe seines BEWUSSTSEINS je von einem Menschen begriffen werden konnte und kann. Doch weder die Wissenschaft noch die Kirchen halten sich an dieses Tabu.


siehe hauptsächlich:

Auszug [4]

Frage : CHRISTUS sprach: "Ich und der VATER sind eins." Wie sind diese Worte zu verstehen?

ARGUN : ... – CHRISTUS hat nie gesagt: "Ich bin Euer GOTT". Aber CHRISTUS sagte sehr deutlich: "Ich und der VATER sind eins." Nämlich in den gemeinschaftlichen Interessen, in der LIEBE und in der Sorge um die Menschheit. JESUS CHRISTUS wollte damit ausdrücken: Wenn Ihr mich fragt, so gebe ich Euch dieselbe Antwort, die Euch GOTT der VATER geben würde.


siehe auch:

Auszug [5]

Frage : Die Kirchen haben bis heute noch keine rechte Vorstellung, was unter der Bezeichnung "Heiliger Geist" zu verstehen ist. Was sagst Du dazu?

ELIAS : Heiliger Geist ist das Erfassen göttlicher KRAFT, göttlicher LIEBE, göttlichen FÜHLENS, das zur Religiosität, bzw. zur hohen Ethik führt.

Wenn der Heilige Geist über einen Menschen kommt, fühlt er die Gegenwart GOTTES. Er wird sich dieser Gegenwart auf eine ganz besondere Weise bewußt.

... Den Heiligen Geist zu erfassen, bedeutet eine besondere Gnade.


siehe auch:

Auszug [6]

Frage : Was versteht ihr unter Viereinigkeit? Uns ist nur die Dreieinigkeit bekannt, unter der wir VATER, SOHN und HEILIGER GEIST verstehen.

SETHAN : Die Dreieinigkeit hat ihren Ursprung im ureigenen Kreis der Schöpfung. Die Dreieiigkeit ergänzt sich jedoch zu einer vierten Einheit, welche die anderen drei einschließt.

  • Wenn ihr Menschen die Dreieinigkeit in euch erlebt und sie dann nach außen tragt, bildet ihr die vierte Einheit, die den Kreis und das Kreuz komplett macht. Das bedeutet, daß ihr in die Dreieinigkeit einfließt, so daß eine Symbolik entsteht. Ihr sendet die SCHÖPFUNGSENERGIEN nach außen, um euch auf den Weg zu machen in die Ewigkeit.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Die Bibel (Seite 6), Download
  2. Theologie - Greber: Der Verkehr mit der Geisterwelt GOTTES - Kapitel 6 (Seite 8), Download
  3. MFK-Menetekel: Jesus Christus (Seite 9), Download
  4. MFK-Menetekel: Jesus Christus (Seite 20), Download
  5. MFK-Menetekel: Der Schöpfer (Seite 38), Download
  6. MAK: Jesus Christus (Seite 5), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche