Durchgaben

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

D u r c h g a b e n
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
Durchgaben - Beschreibung
Durchgaben - wahr?
Durchgaben - Beschreibung

- Botschaften - "Geist der Wahrheit"

- Durchgaben - Beschreibung

- Durchgaben von verstorbenen Verwandten

- einst und heute

- Geist der Wahrheit

- Kontaktaufnahme mit der geistigen Welt

- original weitergeben

- Propheten

- prüfen - das Gute behalten

- Santiner - höhere Erkenntnisse - woher?

- Weiteres zum Thema "Durchgaben" - siehe auch:

- Woher kommen die Durchgaben?

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema "Durchgaben"


Durchgaben - Beschreibung

- e i n s t . und . h e u t e

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 3 Download

(Auszug aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

Die ALL-umfassende WAHRHEIT kann nur von GOTT und aus SEINEM positiven Geistigen Reich auf die Erde kommen und ist zu allen Zeiten zur Erde gebracht worden. Die dafür nötigen Wege sind vorhanden, von GOTT geschaffen und naturgesetzlich geregelt. GOTTES GESETZE sind nicht nur für eine Zeitepoche gültig und werden auch nicht von IHM nach Belieben geändert. Der GESETZGEBER ist ewig, ALL-gegenwärtig und strahlt konstant LEBENSENERGIE und unbestechliche GERECHTIGKEIT in SEINE SCHÖPFUNG aus. Weil die SCHÖPFUNG in ihrer Schönheit eine einmalige Superlative darstellt, ist auch SEINE LIEBE superlativ. Gewalt und Zwang sind solch einem WESEN artfremd. Die Werke spiegeln die Gedanken.

GOTT gibt aus LIEBE und aus GERECHTIGKEIT den Menschen im gesamten Weltall SEINEN BEISTAND, wenn sie ehrlich darum bitten. Doch inwieweit glaubt man daran? - ...




... In der Vergangenheit der Menschheitsgeschichte wurden diese Wege genutzt, sonst gäbe es keine Religionen. ...


zum kompletten Kapitel: Der Mensch wird nicht allein gelassen

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 3 - Seite 4 Download

(Auszug aus einem Vorwort von H. V. Speer)

GOTT hat eine Verbindung mit den Menschen herstellen wollen. Er tat dies durch ein ganz besonderes Werkzeug, nämlich durch JESUS CHRISTUS, der den damals lebenden Menschen den Beweis erbrachte, daß es möglich ist, aus der unsichtbaren Daseinswelt BOTSCHAFTEN, GESETZE und RICHTLINIEN sowie LEHREN zu erhalten. CHRISTUS schuf einen geistigen Zirkel mit seinen aufgeschlossenen Jüngern und bildete sie zu Medien aus. Der Erfolg zeigte sich durch die Phänomene der Visionen und durch das Trancesprechen in verschiedenen Sprachen. Die nachfolgenden Christen haben diese Möglichkeiten einer Verbindung mit der unsichtbaren Welt gepflegt und vieles erarbeitet.

- Durchgaben einst und heute
- Christus sprach vom "Geist der Wahrheit"
> - aus Referate und Berichte: Der Schlüssel zur Wahrheit - Seite 7 Download

(Auszug aus einem Vortrag von P. F. Hagemeister, MFK-Berlin)

Deshalb sagte JESUS zu den Jüngern, kurz vor seiner Auslieferung:

  • "Zwar ist die LEHRE, die Ihr von mir hört, nicht meine LEHRE, sondern die LEHRE des VATERS, der mich gesandt hat. Das muß ich Euch noch sagen, solange ich noch bei Euch bin. Nachher kommt der HELFER, die HEILIGE GEISTERWELT, die der VATER in meinem Namen senden wird. SIE wird Euch über alles Weitere belehren und Euch auch alles das ins Gedächtnis zurückrufen, was ich Euch gesagt habe."


siehe auch:

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 3 Download

Frage : CHRISTUS sprach von einem "GEIST DER WAHRHEIT", den er senden wollte. Wen oder was hatte CHRISTUS damit gemeint?

Joh. 16, 12-13: "Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit kommen wird, der wird Euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden, sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden."

EUPHENIUS : Der "GEIST DER WAHRHEIT" sind die WESENHEITEN, die hier auf Erden versuchen, über Medien die WAHRHEIT GOTTES auf diesen Planeten zu tragen. Zu der damaligen Zeit war JESUS nicht in der Lage, dieses auf seine Jünger zu transformieren. Die Zeit ist jetzt gekommen, die WAHRHEIT GOTTES hier auf diesem Erdenplaneten zu verbreiten. Die Medien werden hier auf diesem Planeten wachsen und das WORT GOTTES weitertragen an die Erdbevölkerung, um das WORT GOTTES – das wahre WORT GOTTES – bekanntzugeben. Nicht die dogmatischen Äußerungen, die von seiten der Kirche teilweise mißverstanden und nicht richtig wiedergegeben werden. Es ist kein spezieller ENGEL gemeint, der hier BOTSCHAFTEN sendet, sondern das, was wir hier tätigen, ist ebenfalls ein Teil von dem, was dort in dieser OFFENBARUNG steht.

  • Wir alle sind ein TEIL GOTTES und gehören zum "HEILIGEN GEIST", der zu GOTT gehört.

Die andere Ebene ist, daß auch die SANTINER ein SPRACHROHR GOTTES sind und auch ihre WEISSAGUNGEN und PROPHEZEIUNGEN weitergeben. Auch sie sind DIENER GOTTES, die versuchen, das WORT im SINNE GOTTES hier auf diese Erde zu transformieren.


Frage : Du sagtest, daß die Zeit jetzt gekommen sei, die WAHRHEIT GOTTES zu verbreiten. Warum erst jetzt? - Gibt es die KONTAKTE zum Geistigen Reich erst seit neuerer Zeit?

EUPHENIUS : Auch damals gab es vereinzelt Seher und Weissager. Diese wurden in ihrer Gemeinde anerkannt und sehr heilig und fürsorglich behandelt.

  • Wir sind jetzt in einer Zeitepoche, in der die TRANSFORMATION zu einem NEUEN ZEITALTER angebrochen ist und es wichtig ist, daß dieser Schritt im LICHTE GOTTES erfolgen kann.


siehe auch:

- einst und heute
- P r o p h e t e n
> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 3 Download

(Auszug aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

... GOTTES WORT kommt auf zwei verschiedenen Wegen zur Erde:

1. Durch bevollmächtigte hohe GEISTWESEN, welche das universelle WISSEN auf geistigem Wege an dafür geeignete Menschen (Propheten) zur weltweiten Verbreitung weitergaben. Dadurch entstanden die Weltreligionen.

2. Durch JESUS CHRISTUS, der später auf Erden inkarnierte, um das universelle WISSEN in den Religionen zu korrigieren und vorzuleben. Die damaligen politischen Machthaber gaben ihm nur wenig Gelegenheit, die für sie "ketzerischen" Lehren zu verbreiten.

Was heute bleibt, ist der erste Weg, also autorisierte hohe GEISTWESEN über mediale menschliche Werkzeuge zu Wort kommen zu lassen. Um ein Prophet des POSITIVEN sein zu können, ist die LIEBE zu GOTT und SEINER SCHÖPFUNG absolute Voraussetzung. ...

> - aus MFK-Ufologie: Harmagedon - Seite 3 Download

(Von Herbert Viktor Speer, Kreisleiter des Medialen Friedenskreises Berlin)

Es kommt vor, daß der Verstand der irdischen Menschheit nicht ausreicht, um jene Dinge zu erfassen, die unsichtbar das Leben und die Existenz bestimmen. Aus diesem Grunde hat es schon immer Mittler gegeben, die durch ihre göttliche Begabung in die Zukunft sehen konnten. Solche Propheten hörten die Stimme der GEISTIGEN WELTEN und sie übersetzten diese Einsprechungen mit den Worten: "Und also spricht GOTT der HERR."

Nicht immer war es die Stimme der göttlichen Hierarchie; oft war es die Stimme der Dämonie. Aber auch die auf Erden lebenden Führer werden beeinflußt; sie sind medial und werden wie Marionetten durch die großen Mächte Gut und Böse beherrscht.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 67 Download

DIE PROPHETEN SPRACHEN: "ALSO SPRICHT GOTT DER HERR." SIE HÖRTEN DIE STIMME EINES ENGELS, DER IHNEN DIE WORTE GOTTES VERMITTELTE. SO WIE SCHON FRÜHER, SO IST ES BIS AUF DEN HEUTIGEN TAG GEBLIEBEN. ABER SO WIE FRÜHER, SO AUCH HEUTE STOSSEN SICH DIE MENSCHEN AN DEM WORT GOTT ODER AN GOTTES STIMME. OB ENGEL ODER LICHTBOTEN, DIE IN GOTTES DIENST STEHEN, UM DER ERDENMENSCHHEIT ZU HELFEN, DAS BLEIBT SICH GLEICH. WICHTIG ALLEIN IST DER WERT DER EMPFANGENEN BELEHRUNG, DOCH DIESE SOLLT IHR NICHT KRITISIEREN, SONDERN TIEF DURCHDENKEN.

> - aus MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern - Seite 13 Download

Die HILFE steht Euch zur Verfügung; denn die HILFE GOTTES ist nicht zeit- oder raumgebunden, und was vor Jahrtausenden möglich war, kann heute oder morgen in noch besserer Weise erfolgen. Ich will damit sagen, daß die BELEHRUNGEN aus den kosmischen Bereichen nicht abgeschlossen sind. GOTT hat uns unendlich viel zu sagen. ER tut das durch SEINE BOTEN, ...


siehe auch:

- einst und heute
- K o n t a k t a u f n a h m e mit der Geistigen Welt
> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 2 Download

(Auszug aus einem Bericht von H. V. Speer)

Seit Jahrtausenden steht die Menschheit vor der Frage, ob außerhalb der menschlichen Intelligenz noch eine überirdische oder außerirdische Intelligenz besteht, die zuweilen zur Menschheit dieser Erde spricht. Diese Möglichkeit wurde seit Jahrtausenden bejaht. Es ist selbstverständlich, daß nur jene Menschen die absolute Gewißheit darüber haben können, welche mit der überirdischen Intelligenz direkt in Verbindung kommen. Jede andere Inspiration erfolgt unbewußt und verliert somit Überzeugungskraft, daß sie wirklich außerhalb des irdischen Bewußtseins existiert.

Mit den zunehmenden Erfahrungen auf dem physisch-medizinischen Gebiet sind die meisten Ärzte und Wissenschaftler geneigt, die direkte Verbindung mit höheren INTELLIGENZEN des Universums zu verneinen. Es fehlt ihnen nämlich an der Selbsterfahrung; denn nur diese allein macht es dem Empfänger verständlich, daß ein derartiges, überwältigendes Phänomen tatsächlich existiert. Inzwischen stehen die Gläubigen auf diesem Gebiet nicht mehr allein da. Ernste Forscher haben sich bemüht, die bestehende Skepsis zu beseitigen. Mithin haben sich größere Gemeinden gebildet, die sich durch übersinnliche und auch außerirdische Verbindungen belehren und leiten lassen. Das hat absolut nichts mit Schizophrenie oder mit einem Gespensterglauben zu tun. Es ist eine normale Tätigkeit des UNIVERSELLEN GEISTES. ...

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 6 Download

Frage : Ist der folgende Passus aus dem 1. Korintherbrief, Kap. 14, als Aufforderung zu verstehen, seine eigenen medialen Fähigkeiten einzusetzen?

"Befleißigt euch der geistlichen Gaben, am meisten aber, daß ihr weissagen möget!... Wer aber weissagt, der redet den Menschen zur Erbauung und zur Ermahnung und Tröstung. Wer in Zungen redet, der erbaut sich selbst; wer aber weissagt, der erbaut die Gemeinde...

EUPHENIUS : Dieses sind sehr wichtige Grundsätze, die Euch nochmals verdeutlichen, was Ihr lernen sollt und was für Euch wichtig ist.

  • Die "Weissagungen" sind BOTSCHAFTEN von anderen SPHÄREN, die nicht immer nur tröstende, sondern auch mahnende WORTE sprechen. Sie obliegen nicht der Gesetzmäßigkeit, der Ihr hier auf Erden unterliegt, sondern sie sind frei von Zwängen und dogmatischen Prägungen. Das WORT GOTTES ist ein offenes WORT, für jeden zugänglich und für jeden erreichbar. Das WORT GOTTES hat die MACHT, Euch als Seelen zu führen, in eine für Euch bislang verschlossene WELT. ...


mehr darüber auf (Seite 6)

> - aus MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern - Seite 3 Download

(Auszug aus einem Vorwort von H. V. Speer - Leiter des MFK Berlin)

Seit Jahrtausenden haben viele Menschen die Gabe gehabt, göttliche WEISUNGEN aus den für uns unsichtbaren Bereichen höchster INTELLIGENZ zu empfangen. Es gibt verschiedene Arten des Empfangs derartiger BOTSCHAFTEN. Man nennt sie entweder Inspiration, Telepathie oder medialer Kontakt. Da der SENDER oder INSPIRATOR meistens unsichtbar bleibt, so sind alle diese KOMMUNIKATIONEN höchster WAHRHEIT spirituell, das heißt, geistiger Natur.

Der Wissenschaft ist es bisher leider nicht gelungen, diese geistigen ÜBERMITTLUNGEN zu messen oder mit Hilfe der materiellen Gesetze zu erklären. Doch die WAHRHEIT solcher intelligenten KRÄFTE ist bis zum heutigen Stand der exakten Wissenschaft nicht wegzuleugnen. Die Erfahrungen und Erkenntnisse auf diesem Gebiet umfassen den ganzen Erdkreis, vom primitiven Wilden bis zum angeblich aufgeklärten Europäer.

> - aus MFK-Ufologie: Aufruf aus dem Kosmos - Seite 3 Download

(von Herbert Viktor Speer, Leiter des Medialen Friedenskreises Berlin)

Die internationale Geisteswissenschaft kennt viele Phänomene der metaphysischen Botschaftsübermittlung. Leider sind diese Tatsachen der allgemeinen Bevölkerung nicht bekannt. Hinter der Publizierung täglicher Geschehnisse vollziehen sich INTELLIGENZOFFENBARUNGEN, von denen kaum ein Durchschnittsbürger etwas erfährt.

Intellektuelle Kreise hüten diese Geheimnisse, da sie nicht an die Öffentlichkeit dringen sollen. ...


zum kompletten Kapitel: Vorwort

- original weitergeben
> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 31 Download

Die Inhalte von medialen Übermittlungen sind in erster Linie so zu bewerten, daß es wichtig und sinnvoll ist, daß diese Übermittlungen wirklich so weitergegeben werden, wie sie bei den Medien durchkommen. Es ist wichtig, daß keine Veränderungen stattfinden, wie z. B. in eurer Bibel, die teilweise nicht mehr die Authentizität besitzt, wie es einmal war.


siehe auch:


Woher kommen die Durchgaben?

> - aus MFK-Ufologie: An alle - Seite 2 Download

(Auszug aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

Nur wenigen auf Erden lebenden Menschen ist es vergönnt, durch die Gnade GOTTES in das große Reich des HERRN zu schauen. Die Geisteswissenschaft nennt diesen Vorgang die GROSSE EINWEIHUNG, die Einweihung in die Geheimnisse GOTTES.

Seit vielen Jahrtausenden beschäftigt sich die Menschheit mit diesem Mysterium. Religiöse Wunder werden stets angezweifelt, weil sie den meisten Menschen unmöglich erscheinen. Doch die neuesten Erkenntnisse der empirischen Wissenschaft besagen, daß es kein unmöglich gibt.

Der Mensch kann nicht begreifen, was nicht in seine persönliche Erfahrung paßt. Indes, es gibt einige Menschen, welche diese übersinnliche Erfahrung machen, man muß sie deshalb nicht gleich als Lügner, Phantasten oder Geistesgestörte betrachten.


Wenn GOTT der Menschheit etwas zu sagen hat, so benutzt ER dazu einen Menschen.


So ist es seit Jahrtausenden gewesen, und so wird es auch in aller Zukunft sein.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 42 Download

Frage : Es gibt Botschaften aus dem Jenseits, die von CHRISTUS selbst stammen sollen, ...?

ARGUN : ...

  • CHRISTUS diktiert seine Botschaften . n u r . an seine geistigen BOTSCHAFTER, die mit ihm zusammen im Geistigen Reich leben. ...


siehe auch:


> - aus MFK-Menetekel: Jesus Christus - Seite 5 Download

(Frage an einen Geistigen Lehrer:)

Frage : Eure LEHREN sollen aus der "CHRISTUS-SPHÄRE" kommen?[*]

Antwort : Ja, das ist richtig. Es ist die SPHÄRE DER VOLLKOMMENEN HARMONIE. - Diese Sphäre wurde durch CHRISTUS geschaffen. Es ist eine SPHÄRE der höchsten BELEHRUNG, denn auch CHRISTUS geht der Vollkommenheit entgegen. Er hat unendlich viel hinzugelernt.

Wir LEHRER haben die Möglichkeit, uns in jeder Weise WEISHEIT zu verschaffen. Wir alle gehören zu einer einzigen großen SCHULE, der SCHULE der großen LIEBE. Unsere LEHREN sind deshalb keine eigenen, sondern die Resultate der ganzen SCHULE. Alles wurde erarbeitet und was gut ist und der Prüfung standhält, wird dann offenbart.

Es ist leider sehr traurig, daß gerade die großen Kirchen davon keinen Gebrauch machen, ...


siehe auch:

- Woher bekommen die Santiner die höheren Erkenntnisse?
> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 31 Download

Frage : Auf welche Weise kommen die SANTINER zu ihren höheren ERKENNTNISSEN?

Antwort : Sie haben eine sehr gute Verbindung mit den INTELLIGENZEN des Geistigen Reiches. Für sie ist der Okkultismus kein Okkultismus mehr, sondern ein sehr wichtiges Fachgebiet der Naturwissenschaft.


siehe auch:


Durchgaben prüfen - das Gute behalten

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 55 Download

(Auszug aus Die Bibel – mit Angabe von Bibelzitaten)

Der GEIST DER WAHRHEIT geht von GOTT aus und kann sich - wenn die Voraussetzungen vorhanden sind - über geeignete Medien der heutigen Welt offenbaren. GOTT hat alle dafür nötigen GESETZE in Kraft gesetzt und die geistigen Gaben dafür verliehen. Das Gebot zu prüfen, was man vorgesetzt bekommt, ist außerordentlich wichtig und wurde auch in der Bibel festgehalten:

1. Thessalonicher 5. 19-22: Löscht den Geist nicht aus! Verachtet prophetische Reden nicht! Prüfet alles, und behaltet das Gute! Meidet das Böse in jeder Gestalt!


zum kompletten Kapitel: Prüfet die Geister ...

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 8 Download

Der Samen der WAHRHEIT kann da nicht wachsen, wo das Herz hart ist und der Geist nicht willig. Er kann nur bei einer aufnahmebereiten Seele gedeihen, bei einer Seele, die willens ist, die WAHRHEIT zu empfangen und der WAHRHEIT zu folgen, wohin sie auch immer führt. Erst hast Du mit eigenen Erfahrungen, die Dir das Leben stellt, fertig zu werden, ehe Du dafür geschaffen bist, daß die WAHRHEIT in Dir wohnen kann. Dies ist dann der Fall, wenn Dir das Schicksal so harte Schläge versetzt hat, daß Du einsam wurdest, weil du das Leben hart, bitter und unfreundlich empfandest, ja, daß Du glaubtest, daß Du vernachlässigt oder vergessen worden bist. Aber die Seele wächst durch die Widerwärtigkeiten, denn bedenke: Ein Edelstein wird erst durch die Bearbeitung wertvoll.

Lehne alles ab, was Deiner Vernunft nicht zusagt!

Weise alles zurück, was dir fremd erscheint!

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 1 - Seite 51-52 Download

(Auszug aus den Schlußworten von Herbert Viktor Speer)

... Der Spiritualismus ist eine bei Millionen anerkannte Religion, welche durch Medien die Möglichkeit übersinnlicher geistiger Belehrung benutzen.

  • Wenn die Medien echt sind, dann ist die Botschaft auch echt. - Wenn das Medium ein Betrüger ist, dann ist auch die Botschaft falsch!
  • Wenn der Geist ein geläutertes WESEN in der ORGANISATION GOTTES ist, dann ist auch die Botschaft gut und glaubwürdig, ja über alle Zweifel erhaben.
  • Wenn der Geist ein Betrüger ist, dann ist auch die Botschaft eine schlechte Weisung mit der Absicht, Unruhe und Verderben zu stiften.
  • Darum hat unser großes Vorbild JESUS CHRISTUS gesagt: Prüfet die Geister!

Nun, es ist jedermanns Sache, die Geister auf ihre WAHRHEIT zu prüfen. Ich will keinem Menschen diese freie Entscheidung nehmen. Wir haben die Geister, mit denen wir zu tun haben, jahrelang geprüft, sie haben uns geholfen, und viele ihrer Botschaften haben sich erfüllt. ...




Prüfet die Geister, ob sie gut sind! ...


zum kompletten Kapitel: Phantasie und Wirklichkeit

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 50-51 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

Um nicht durch eigene Fahrlässigkeit hinter das Licht geführt zu werden, haben wir Erdenmenschen geradezu die Pflicht, die dargebotenen Jenseitsdurchgaben zu prüfen, sie miteinander zu vergleichen, um so den hohen oder niederen Wert herauszufinden. Machen wir das nicht, so werden wir sehr schnell das Opfer unserer Leichtgläubigkeit. Man sollte die Geistwesen in dieser Beziehung nicht unterschätzen.

  • Prüfen wir aber konsequent, so wächst damit auch gleichzeitig unser Urteilsvermögen, und wir haben dann die erwünschte Kontrolle über die Durchgaben.
  • Die Art, wie etwas mitgeteilt wird, ist nicht ausschlaggebend, sondern einzig und allein der Wert der Durchgaben![1]

Es ist in dem Zusammenhang von äußerster Wichtigkeit, die Vergleiche und Prüfungen gänzlich, aber auch gänzlich neutral, also ohne Vorurteile und ohne jegliche Schwärmerei vorzunehmen. Beides trübt mehr oder minder das eigene Urteilsvermögen. Nur eine gesunde Prüfungsgrundlage kann das Höchstmaß an Sicherheit bringen.

Kommt man zu fragwürdigen Ergebnissen oder gibt sich schnell zufrieden, ist etwas faul an der Sache. Dann ist es dringend angebracht, die eigenen Testmethoden genauestens unter die Lupe zu nehmen. Es ist doch logisch, daß mit falschen Maßstäben keine richtige Messung vorgenommen werden kann. Darin liegen aber die meisten Fehler.

Die Art und der Stil sind gewöhnlich der geistigen Verfassung der persönlichen Empfänger angepaßt, um überhaupt verstanden zu werden. Das kann man so nehmen, wie es geboten wird, es spiegelt nur den beschrittenen Weg wieder. Die Qualität liegt auf einer anderen Ebene. Der eigentliche Wert zeigt sich in bezug auf unser seelisch-geistiges Wachstum, in bezug auf unsere Höherentwicklung, in bezug auf unsere wachsende Erkenntnis usw.

Hier sind die Prüfsteine und die Maßstäbe, die wir anlegen müssen:

  • Keinen blinden Glauben an den Tag legen, auch wenn noch so schöne Durchgaben kommen, sondern große Wachsamkeit!
  • Die göttliche WAHRHEIT hat es nicht nötig, sich hinter einem Glaubenszwang zu verbergen. Die göttliche WAHRHEIT ist so überaus erhaben, daß sie jeder, aber auch jeder menschlichen Prüfung standhält.
  • Noch deutlicher gesagt: Die göttliche WAHRHEIT fordert uns geradezu auf zur Prüfung, um wissend von uns erkannt zu werden. ...


[1] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 4 Download

... "Prüfet alles und behaltet das Beste!", das ist der erste Grundsatz, den auch Ihr hier im Kreis Euch immer wieder zu eigen machen solltet. Auch Ihr müßt prüfen, überprüfen und auf Eure eigene INNERE STIMME achten, ...

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 7 Download

Frage : Ein ... Leser schreibt: "Bei aller Belehrung sind wir doch dazu angehalten, den langen Weg prinzipiell allein zu gehen. Das heißt natürlich nicht, daß man nicht regen Austausch betreiben sollte. Aber Dogmen erlege ich mir lieber selbst auf, und zwar so viele, wie ich in meiner Lebenssituation verantworten kann, denn ich habe Familie." Was sagt Ihr zu dieser Einstellung?

EUPHENIUS : Jeder ist für sich selbst verantwortlich und trägt allein die Verantwortung zu entscheiden, was für ihn hier und jetzt, in diesem irdischen Leben, angezeigt ist. Jeder muß für sich entscheiden, was er für sich in seinem Erdenleben umsetzen will und ob er zur Weiterentwicklung seiner Seele beitragen möchte. Äußere Zwänge werden nicht von uns festgelegt. Das, was wir hier als Botschaften durchgeben, sind Hinweise und Möglichkeiten, um das eigene irdische Leben zu verändern, um die Seele nicht krank werden zu lassen und solch einer Entwicklung gegenzusteuern. Dogmatische Ansätze sind keine göttlichen Ansätze, sondern unterliegen negativen SCHWINGUNGEN.

> - Hinweis:

Hierzu gibt es auch auf der HP PsyGrenz - in der Rubrik Wissenschaft einen Bericht von Prof. Schiebeler:

Die Zuverlässigkeit medialer Durchgaben und die Prüfung der Geister Download


siehe auch:

Durchgaben von verstorbenen Verwandten

siehe unter:

Weiteres zum Thema "Durchgaben"

siehe auch:


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche