Einstellung

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Einstellung - innere Einstellung

- ausstrahlen - Licht / Energie

- Einstellung - Beschreibung

- empfangen - Licht / Energie

- Frieden

- Gedanken

- Gesundheit

- Hochmut, Habgier, Haß, Überheblichkeit usw.

- Kinder - innere Einstellung der Kinder

- Krankheit

- Licht / Energie empfangen und ausstrahlen

- negative / positive Einstellung

- Optimist

- positive / negative Einstellung

- richtige geistige Einstellung

- säen und ernten

- wie verhalten?


Einstellung

> - aus MFK-Ufologie: Heißes Eisen - Seite 18 Download

Ein Fortschritt kann nicht allein aus wirtschaftlichen und technischen Errungenschaften erklärt werden. Fortschritt ist allein das geistige Niveau, das von einer Menschheit erreicht wurde.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 27 Download

Frage : Immer wieder kann man leider feststellen, daß die Logik der breiten Masse unter allem Niveau ist. Wie seht Ihr das?

ELIAS : Ihr konservatives, materialistisches Denken wird für die meisten Menschen zum Dogma. Dadurch werden sie am freien, fortschrittlichen Denken gehindert. Diese Einstellung verhindert, daß sie aus den Bahnen ihrer Vorstellungen herausgetragen werden.

> - aus MFK-Ufologie: Keine Utopie - Seite 13 Download

... Zwar ist ein Fortschritt der allgemeinen Entwicklung zu verzeichnen, aber die geistige Einstellung des Menschen hat sich nicht geändert. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die Santiner - Seite 19 Download

Alle Menschen sind derart vom Materialismus erfaßt, daß sie überhaupt keinen Sinn mehr für etwas GEISTIGES haben. Sie wollen nur noch dem Leben mehr abgewinnen, als ihnen auf Grund ihrer Entwicklung überhaupt zusteht. ... Aus dieser Einstellung zum Leben entsteht unweigerlich der Haß, der von Nächstenliebe überhaupt nichts weiß, sie völlig ignoriert. ...


Krankheit - Gesundheit

> - aus MFK-Ufologie: Boten der Zukunft - Seite 26 Download

Der Terrestrier (Erdenmensch) hat sich hauptsächlich der Materie verschrieben. Diese Einstellung hat ihm keine Vorteile gebracht; denn die Materie ist anfällig und vergänglich. Es zeigt sich an den vielen Krankheiten, welche auf diesem Stern vorherrschen.

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 19 Download

Viele beginnen bei Schicksalsschlägen, wenn sie sehr in Not sind, sich zu besinnen, oder wenn sie zur Ruhe gekommen sind, um sich selbst zu hinterfragen. Sie suchen Trost im Gebet, was sie jahrelang nicht getan haben. Sie suchen Trost in einer Glaubensgemeinschaft. Sie beginnen sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und führen einen sprachlichen Dialog mit ihrem Inneren. Von dort bekommen sie IMPULSE, die ihnen Erkenntnisse bereiten und über die sie sich Gedanken machen und sich auseinandersetzen mit ihrer Situation. Zum Beispiel kann eine Krankheit bei vielen Menschen eine totale Wandlung ihrer Lebenseinstellung bewirken. Dieses sind Verrückungen in ihrem Lebensrhythmus, damit sie zum Stillstand kommen, zur Ruhe, um dann zu erkennen, was die Krankheit ihnen sagen will: welcher Sinn steht dahinter und welche Forderung. Dadurch ist es häufig möglich, solchen Seelen eine Tür zu öffnen, damit sie beginnen, für sich Veränderungen zuzulassen.


siehe auch:


- Krankheit - Gesundheit

- positive / negative Einstellung

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 2 - Seite 7 Download

Frage : Hat die geistige Einstellung eines Menschen direkten Einfluß auf seine Gesundheit?

ELIAS : Unbedingt! Der Mensch kann sich durch eine negative Einstellung völlig vergiften. Er altert dann sehr schnell. Durch eine positive Einstellung und durch das überzeugte WISSEN um die göttliche HIEARCHIE gewinnt der Mensch eine enorme KRAFT. Er erzeugt somit Hormone, die seiner Gesundheit förderlich sind.

  • CHRISTUS heilte auf diese Weise, indem er die Abwehrstoffe im Menschen durch den Glauben aktivierte.
  • Eine positive Einstellung, d. h. ein gesunder und logischer Gottglaube, verscheucht die negativen KRÄFTE, die den Menschen zu zerstören trachten.

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 20 Download

In Amerika wurden einige sehr interessante Experimente mit dem Ärger gemacht. Versuchspersonen atmeten durch eine unterkühlte Glasröhre, nachdem man sie vorher gereizt und geärgert hatte. Dabei bildete sich in der Glasröhre Kondenswasser, welches verschieden in der Färbung war, von weiß bis dunkelbraun. Je größer aber der Ärger war, um so dunkler färbte sich der Niederschlag. Dieses Kondenswasser impfte man Versuchstieren ein, welche am braunen Niederschlag bald verendeten. Der Ärger erzeugt also ein flüssiges Gift, das zum Tode führt.

Dieses, im Menschen durch Disharmonie erzeugte materielle Gift, dem wahrscheinlich noch geistige Eigenschaften beigemengt sind, vergiftet selbstverständlich auch das Blut des Erzeugers und er fühlt sich elend und unglücklich. Die Gefahr der Disharmonie ist also viel größer als man annahm.

  • Ärger ist dasselbe wie Disharmonie. - In allen Fällen ist die Disharmonie GOTT entgegengerichtet, denn GOTT ist die Harmonie!

Wir sehen hier sehr deutlich, wie die geistige Einstellung den Körper beeinflußt, ihn entweder stärkt oder vergiftet und vernichtet. Was an geistigen Eigenschaften für GOTT, für die Harmonie ist, das fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden. Doch was an geistiger Einstellung gegen GOTT ist, also gegen die HARMONIE, das führt zur Vernichtung. ...


siehe auch:

- positive / negative Einstellung
- Hochmut, Habgier, Haß, Überheblichkeit . usw.
> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 86 Download

... Mit einer negativen Einstellung ist gekoppelt: Hochmut, Habgier, Haß, Geltungsbedürfnis, Ungehorsam, Verachtung, Skrupellosigkeit und vieles mehr.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 86 Download

Frage : Die Überheblichkeit ist heute eine Welterscheinung. Von Demut kann überhaupt keine Rede mehr sein. Nicht einmal die großen Religionen kennen eine echte Demut. Was könnt Ihr uns dazu sagen?

ELIAS : Je mehr ein Mensch besitzt, je mehr er zu wissen glaubt, desto überheblicher und hochmütiger wird er. Erst eine wahre Not bringt ihn zur Demut zurück.


siehe auch:


- positive / negative

- r i c h t i g e . geistige Einstellung

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 21 Download

Frage : Welches ist die richtige geistige Einstellung zum Erdenleben?

EUPHENIUS : Die Erkenntnis, daß man auf Erden seine Fehler und Schwächen durchaus bewußt wahrnehmen kann. Das Erdenleben ist eine der wichtigsten Schulungen, unter schwersten Bedingungen. Hier, in der Grobstofflichkeit, seid Ihr Menschen eingekreist von der Materie. Die Feinstofflichkeit Eurer Seele, hat es schwer, sich auf Erden bemerkbar zu machen und sich entfalten zu können. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Demut - Seite 5 Download

... Ich schrieb schon, daß die ERKENNTNIS das Wichtigste ist. Habt Ihr erkannt, dann könnt, dann werdet Ihr etwas ändern, weil sich Eure Gedanken ändern - und ändern sich die Gedanken, Euer Denken, dann ändert sich die Realität um Euch.


Frage : Läuft das über den Verstand?

Antwort : Nicht nur, zunächst einmal ist die Seele zuständig. Der Verstand wird sich ändern müssen, wenn die Erfahrungen, die er macht, seiner bisherigen Einstellung entgegenstehen. Nur so kann der Verstand überzeugt werden und kehrt seine Denkrichtung um. Ihr werdet dann seelisch freier und dies koppelt wieder zurück auf den Verstand, der (dann) noch mehr ERKENNTNISSE bekommt. ...


siehe auch:

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 - Seite 2 Download

Für uns ist es wichtig, Euch begreiflich zu machen, daß Eure innere Einstellung der wesentliche Teil dafür ist, um das Negative zu bekämpfen.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 25 Download

Ihr lebt hier auf einer Dualitätsebene, auf der Ihr immer konfrontiert werdet mit dem Guten und mit dem Schlechten. Ihr unterliegt den göttlichen GESETZEN und Ihr wißt um diese. Auch menschliche Schwächen könnt Ihr über Euren Verstand, Eurem Herzen, durch Eure innere Einstellung verändern. Gedanken sind wandelbar und nicht zementiert. Ihr habt Möglichkeiten, Eure Gedanken in wohlwollende Gedanken umzuwandeln. Jedes Wort könnt Ihr sowohl positiv als auch negativ ausdrücken. Es liegt an Euch, ob Eure Botschaften bei einem anderen Menschen wohlwollend oder nicht wohlwollend ankommen. Ihr habt eine Entscheidungsebene und deshalb seid Ihr Menschen für Euer Tun und Handeln verantwortlich.


siehe auch:


- positiv / negativ - richtige geistige Einstellung

- Licht / Energie - . empfangen . und . ausstrahlen
- anschließen an das göttliche Licht / die Energie GOTTES

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 27 Download

... Ihr Menschen habt alle den Anschluß zu GOTT. Ihr habt alle die Möglichkeit, Euch an das göttliche LICHT anzuschließen. ...

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 3 Download

... Stelle es Dir so vor, daß Du über Dein Scheitelchakra wie ein Trichter wirkst. Der Trichtermund, durch den die ENERGIE GOTTES fließt, ist um so breiter, je größer der Glaube an IHN ist. Und je breiter der Trichtermund, desto mehr göttliche ENERGIE wird durch diesen fließen können. ...

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 2 Download

... jeder Mensch ist ein universelles Empfangsinstrument. Leider wissen das die Menschen nicht - oder nur wenige. Inwieweit sich der Mensch abstimmen will oder kann, hängt von seiner Einstellung bzw. von seinem Atheismus ab. Er schnürt sich damit selber von dieser QUELLE aus dem Kosmos ab. Es ist GOTTES WILLE, daß möglichst alle Lebewesen die große QUELLE nutzen -, jedoch nicht alle wollen das.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 39 Download
  • Es bedarf der inneren Einstellung, dem Göttlichen zu dienen, um GOTT nahe zu sein und um GOTTES ENERGIEN aufnehmen zu können.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 28 Download
  • Ihr könnt nur das empfangen, was ihr an eigener Substanz ausstrahlt.


siehe auch:


- positiv / negativ - richtige geistige Einstellung
- empfangen und ausstrahlen
- s ä e n . und . e r n t e n

- wie verhalten?

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 29-30 Download

... die Größe zeigt sich im Wunsche zu dienen.

Ihr seid groß nicht durch das, was Ihr empfangt, sondern durch das, was Ihr gebt.

... Ihr braucht nur zu Euch zu sagen, welche Talente oder Gaben Ihr auch habt, Ihr wollt sie dazu benutzen, um die Bedrängnis zu vertreiben, um Falsches wieder gut zu machen, um zu dienen. Wenn das Euer oberster Vorsatz ist, dann habt Ihr nichts zu befürchten. Dann gibt es keinen Umstand, der Euch einen Schaden zufügen könnte. Mit dem heiligen Willen, der Euch dann leitet, mit dem festen Vorsatz, nicht abzuweichen und immer der Regel zu folgen, nur aufrichtig das Beste zu wollen und zu tun, könnt Ihr nicht fehlgehen!


siehe auch:

> - aus MAK: Außerirdisches Leben - Seite 3 Download

Denke an das GESETZ: Du wirst das ernten, was Du säest! Der Mensch hier auf Erden hat es in der Hand, ob sich die Welt und der Glaube und die innere Einstellung verändert. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 13 Download

Frage : Stimmt es, daß die Ungerechtigkeit immer am Menschen liegt und was Glück, Unrecht, Zufall zu sein scheint, tiefere Wurzeln hat und nicht der boshaften Handlungsweise eines launischen Schöpfers entspringt, wie einige Zeitgenossen meinen?

EUPHENIUS : Hier kommt wieder das hervor, daß alles seine Ursache und Wirkung hat. Es sind Gegebenheiten, die in Dir ruhen und die Du aussendest. Jeder Mensch hat für sich eine Möglichkeit, sich positiv sowie negativ zu entwickeln. Die Schicksalsschläge und das Glück liegen häufig darin begründet, wie Du Dein Seelenheil und Deine positive Einstellung zu Dir selber und zu Deiner Welt und zu Deinen Mitmenschen aufnimmst. Jeder Mensch interpretiert Glück verschieden. Glück nennen wir, die Erleuchtung in Dir selber zu erkennen, daß Du ein göttliches Wesen bist. Dieser innere Frieden und diese Zuversicht weisen den Weg, um Dein Schicksal hier auf Erden in die Hand zu nehmen.


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 33-34 Download

Der freie Wille beinhaltet stets eine Wahlmöglichkeit, die jeder Mensch in seine Hand bekommen hat und die nicht durch innere Verharrung festgelegt wird, sondern ihr, als Menschen, seid durch Euer Bewußtsein und Euren Verstand in der Lage, Veränderungen in Eurem Leben zu bewirken. Doch Ihr scheut davor zurück, andere Wege zu gehen, weil ihr in einem System verhaftet seid. Das ist das Blockierende, weil Ihr nicht bereit seid, andere Wege oder andere Ebenen zu beschreiten.

Frage : Demnach hängen Lebensfreude und Lebensqualität offensichtlich entscheidend von der geistigen Einstellung und von dem eigenen Selbstbild ab. Deshalb kann man jedem Menschen nur raten, für neues Lernen und für Veränderungen offen zu sein, denn dies alles bringt mehr Bewegung, Erfolg, Gesundheit und vor allem Zufriedenheit und schafft keine seelischen Blockaden. Stimmt das?

SETHAN : So ist es. Das Leben verläuft immer wellenförmig, d. h. Ihr seid laufend in Bewegung. Dabei ist diese Bewegung nicht so zu verstehen, daß Ihr Euren Bewegungsapparat nutzt, sondern Ihr seid in Eurer gesamten Entwicklung in ständiger Bewegung. Es gibt beim Menschen keinen Stillstand! Dadurch, daß Euer Gehirn, Euer Verstand, Euer Denken permanent am arbeiten ist und sich in einem mobilen Zustand befindet, seid Ihr auch in einer Fortentwicklung.

... Wichtig ist, daß Ihr erkennt, daß es in krisenhaften Situationen, die Euer Leben durcheinander bringen, es immer darauf ankommt, das Positive darin zu sehen, um im weiteren Wachstum voranschreiten zu können. Viele Menschen verharren und bemitleiden sich und erkennen nicht, daß auch dies ein Wachstumsprozeß ist, nämlich für die Seele und für das irdische Leben. Und das ist die Gefahrenquelle, daß sich viele Menschen nicht bewußt machen, daß all das, womit sie konfrontiert werden, einen Sinn und einen Zweck erfüllt.

  • Geht bewußter mit Eurem Dasein und mit Eurem Alltag um und Ihr werdet erkennen, wie viele Chancen Ihr habt, um Euch weiterzuentwickeln in ganz vielen Lebensbereichen.


siehe auch:

> - aus MAK: Prüfet die Geister - Seite 4 Download

... Wichtig ist Eure innere Einstellung, Euer innerer GLAUBE daran und daß jeder hier auf dieser Erde seinen Weg in göttlicher WEISE vollziehen muß. Ihr seid verantwortlich für Euch, nur für Euch, da Ihr durch Euer Vorleben andere aufmerksam machen könnt auf das, was wichtig ist.

  • Durch Eure Ausstrahlung und durch Eure Einstellung, die Ihr zu GOTT habt, könnt Ihr Euch selber schützen und auch andere!

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 21 Download

Bedenkt, daß Ihr Teil eines Ganzen seid. Ihr benötigt Euer Gegenüber, ihr benötigt die Natur, weil Ihr aus derselben EBENE stammt. Werdet Euch bewußt, daß Ihr Menschen alle miteinander verknüpft und verwoben seid, auch wenn jemand derzeit Euer Feind ist - kein Feind im Göttlichen, sondern nur in der Materie.

  • Hütet Euch, anderen Menschen negativ zu begegnen.
  • Achtet die Gefühle anderer.
  • Reinigt Eure Gedanken. ...

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 3 Download
  • Überprüfe bewußter Deine Einstellung zu anderen Seelen!
  • Beobachte, wie Du Dich diesen Seelen gegenüber verhältst.
  • Achte darauf, ob Du gedanklich sie be-urteilst oder ver-urteilst.

Denke daran - und dieses ist ein göttliches GESETZ - daß Dir keine Be-urteilung oder Ver-urteilung an anderen Seelen zusteht! ...


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Reinkarnation - Seite 3 Download

Ihr habt keinen Grund, auf den Lebensstandard Eurer Mitmenschen mit Neid zu sehen; denn er ist nicht entscheidend für den Stand der inneren Reife. Es gibt Menschen, die unter primitiven Verhältnissen hoch menschlich bleiben. Es gibt aber auch Menschen, die im Wohlstand verkommen.

Es kommt immer auf die innere Haltung des Menschen an!

Vor allem ist es wichtig, daß der Mensch einen inneren Auftrieb hat. Er muß nach oben streben. Er muß den festen Willen haben, trotz aller Gefahren und Widerstände ein fortschrittlicher und guter Mensch zu sein. ...




Man darf niemals vergessen, daß man ein Mensch ist und dieses Menschsein ist zugleich die höchste Verpflichtung, die es auf der Welt gibt, ja, sie ist für das ganze Universum maßgebend. Mensch sein heißt, sich GOTT nähern. Das kann nur durch eine ständige Bewährung geschehen. Das Leben ist mehr, als nur eine vorübergehende Gastrolle auf dieser Erde!


zum kompletten Kapitel: Jeder hat die Chance


siehe auch:

> - aus MAK: Weihnachten 1999 - Seite 9 Download

... Ihr alleine seid in der Lage, durch Euren freien Willen Euren Weg zu gehen und Eure Aufgaben zu erfüllen.

  • Vergebt denen, die Euch enttäuscht, betrogen oder nicht gewürdigt haben.

Durch das Fenster Eurer Seele schaut Ihr in das Seelenfenster eines jeden anderen. ... Nur Ihr seid in der Lage, durch Eure innere Einstellung Eure Menschenwürde zu finden.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 28 Download

Wir wissen, daß es für Euch schwer ist, in Eurem Alltagsgeschehen ein paarmal am Tag selbst für eine Minute innezuhalten und diese Minute der GÖTTTLICHKEIT zu widmen. Diese Minuten in das Tagesbewußtsein mit einfließen zu lassen fällt Euch schwer. Wir wissen, daß das nur über eine feste innere Einstellung umsetzbar ist und diese bei sich zu verankern, wie das Essen und das Trinken, das Ihr für Euren Körper braucht. Dieses geht nur über Euren festen Willen, im göttlichen SINNE bei Euch etwas zu verändern. - Wenn Ihr bereit seid, dieses umzusetzen, erhaltet Ihr alle UNTERSTÜTZUNG ..., um Euch in kleinen Schritten zu festigen, damit Ihr das umsetzen könnt, was Ihr Euch im gedanklichen Bereich vorgenommen habt.


siehe auch:

- positive / negative - richtige geistige Einstellung
- wie verhalten?
- G e d a n k e n
> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 28 Download
  • Es ist möglich, Gedanken mit göttlicher KRAFT zu verändern, wenn sie vom reinen Herzen und in voller göttlicher LIEBE fließen.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 38 Download
  • Reine Gedanken ermöglichen eine positivere Lebenseinstellung und eine SCHWINGUNGSREICHERE AUSSTRAHLUNG.

> - aus Referate und Berichte: An die Menschheit dieser Erde - Seite 13 Download

(Zitat aus einem Bericht aus den USA:)

... sogar nur eine kleine Änderung der Einstellung und Gedankenform bewirkt einen entscheidenden Unterschied!


siehe auch:

- positiv / negativ - richtige geistige Einstellung
- wie verhalten?
- O p t i m i s t
> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 14 Download

Teilnehmer : Für mich persönlich ist mein 88-jähriger Vater ein vorzügliches Lehrbeispiel, da er bis heute, trotz aller großen Schicksalsschläge eine enorme innere Fröhlichkeit besitzt, die ihn jung und gesund erhalten hat.

EUPHENIUS : Er hat erkannt, daß man gegen Schicksalsschläge nicht anrennen kann. Er hat das Schicksal vom Herzen angenommen, trotz seiner Trauer und trotz seiner Leere, die dadurch in seinem Herzen entstanden ist. Er hat aber diese Leere nicht ausgefüllt mit Groll, mit Zorn und mit Trauer, sondern er hat erkannt, daß alles auf diesem Planeten seinen Weg gehen muß, in was für eine Richtung auch immer. Diese Seele hat für sich die HELLE SEITE angenommen und erkannt, daß sich durch seine innere persönliche Einstellung vieles verändert, nicht nur bei sich selber, sondern auch in seiner Umgebung.


Frage : Wie kann aus einem Pessimisten ein Optimist werden?

EUPHENIUS : Dazu bedarf es, daß diese Seele zunächst einmal erkennt, daß sie nicht persönlich verantwortlich ist für das, was ihr passiert, sondern daß sie es annimmt und versucht zu erkennen, was sich an positiven Aspekten dahinter verbirgt. Nur das Erkennen, daß sich dadurch neue Türen öffnen und das Annehmen sind wichtige Voraussetzungen und der erste Schritt für ein Umdenken.


Frage : Gibt es auch den umgekehrten Fall?

EUPHENIUS : Optimisten haben eine solche Festigkeit erreicht, daß sie erkennen, daß nur der Weg ins LICHT der richtige ist und daß die Seite des Dunkels sie nur noch mehr verletzt und noch mehr hinunterzieht und daß es ein Aufgeben der eigenen Menschlichkeit wäre. Optimisten haben den Blick nach vorn gerichtet und erkannt, daß es nur einen Weg nach OBEN gibt und nicht nach unten.


siehe auch:

- positiv / negativ - richtige geistige Einstellung
- wie verhalten?
- F r i e d e n
> - aus MAK: Frieden - Seite 8 Download

Frage : Könnten solide geistige GRUNDLAGEN eine Reformation der irdischen Glaubensphilosophie bewirken und einen weltweiten Frieden ermöglichen?

ARON : Dieses wäre ein Ansatz, ein Element, um dort anzusetzen, einen Weltfrieden in die richtige Richtung zu geleiten. Wichtiger wäre, daß die Menschheit erkennt, daß sie durch ihre eigene menschliche Einstellung selbst entscheidet und daß sie auch bewußt zu Veränderungen beitragen kann.


siehe auch:


Kinder - innere Einstellung der Kinder

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 34 Download

... Wenn mehr auf die Intuition der Kinder gehört würde und deren innere Einstellung in euer tägliches Geschehen mehr einfließen könnte, dann sähe diese Welt anders aus. Ist euch aufgefallen, daß Kinder weniger für sich selbst, sondern mehr für andere erbitten und ändern würden, wenn sie danach gefragt werden? - Es ist die offene kindliche Einstellung, die völlig unkompliziert die Welt betrachtet.



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche