Fühlen

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

fühlen

- achtet auf die Gefühle

- Bovis-Werte - Skala für Gefühle?

- Eltern - Kind

- fühlen

- führen lassen vom Gefühl

- Gefühl: "Das habe ich schon einmal erlebt"

- Gefühle

- Gefühle meßbar?

- Gefühle zeigen

- Herz

- richtig oder falsch

- Verstand


fühlen - Gefühl

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 16 Download

Frage : Was drückt das Gefühl aus?

EUPHENIUS : Gefühle sind Empfindungen, die häufig von Euch Menschen nicht in Worte gefaßt werden können. Es sind Ausdrücke von Befindlichkeiten, sei es körperlicher oder auch seelischer Art, d. h. daß sowohl der Körper Gefühle äußern kann als auch die Seele. Die seelischen Gefühle äußern sich häufig darin, daß der Körper Signale sendet, die körperliche Schmerzen verursachen: wie Magendrücken, oder Herzbeklemmungen, Atemnot, Flattern der Glieder oder auch Glücksgefühle, die Ihr mit Hochstimmung und Überschwenglichkeit bezeichnet. Das Gefühl ist ein Barometer, sowohl für innen als auch für außen. Es drückt Euer Innerstes aus, was über die äußere Körperlichkeit häufig zum Tragen kommt.


Verstand - Gefühl

> - aus Referate und Berichte: An die Menschheit dieser Erde - Seite 3 Download

(Zitat entnommen einem Bericht aus den USA:)


Ihr lebt Eure Spiritualität mit Eurem Verstand!


Ihr habt niemals gelernt, Euch tatsächlich auf Euer Gefühl zu verlassen.

- Verstand - Gefühl
- achtet auf die Gefühle
> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 20-21 Download

... Häufig ist bei Euch auf Erden eine Kopflastigkeit zu bemerken, so daß Euer Verstand die Oberhand hat. Dies ist eine Fehlentwicklung, die dazu führt, daß sich negative ENERGIEN auf Erden verbreiten und sich verfestigen. Es ist wichtig, diese ELEMENTE miteinander in Einklang zu bringen, denn das macht das menschliche, göttliche Wesen aus. ...




Achtet auf Eure Gefühle! ...

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 17 Download

... Ein Erlebnis oder die Begegnung mit einem anderen Menschen lösen immer gewisse Gefühle in Euch aus, ....

  • Daher unsere Bitte, Euch auf Eure Gefühle mehr einzulassen und diese genauer zu analysieren.

Es gibt Menschen auf dieser Welt, die das Lesen ihrer Gefühle so perfektioniert haben, daß sie bei Gesprächen mit anderen Menschen fühlen können, ob dieser Mensch wahr ist. ...

Das Problem bei Euch Menschen ist, daß Ihr gefühlsmäßig dermaßen abgestumpft seid, ja sogar andere belacht, die ihrerseits Gefühle zeigen, wenn Ihnen etwas zu Herzen geht. Solches wird dann mit "Gefühlsduselei" abgetan. Das ist Euer großer Irrtum! ...

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 18 Download

Frage : Sind die Gefühle, die von anderen Menschen in einem selbst ausgelöst werden, mit der sog. INNEREN STIMME gleichzusetzen? (...)

LUKAS : Ja, so ist es. Ihr habt einen lebenslangen HELFER an Eurer Seite, der nur über Eure Gefühlswelten SIGNALE der Warnung oder der Zustimmung geben darf.

  • Die Gefühlsschule ist deshalb so wichtig, weil im Geistigen Reich fast alles über die Gefühle läuft und fast gar nichts über den Verstand. Es ist umgekehrt wie auf Eurer Erde, daher diese Schulung. ...

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 8 Download

... Achtet auf Eure Gefühle! Achtet auf Eure Gedanken!


siehe auch:


- Verstand - Gefühl

-
Herz

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 42-43 Download

Lieber Freund, wir sehen auch dein Herz. Es sieht so aus, als ob du eine Mauer darum gebaut hast. Du bist ein großer Verstandesmensch und lenkst viel über deinen Kopf und hast die Mauer um dein Herz gebaut, damit du nicht verletzt wirst. Es ist deine Verletzlichkeit, die dich dazu veranlaßt hat, möglichst nicht zu fühlen, denn es gibt nicht nur - und das wißt ihr - Gefühle des Glücks und der Freude, sondern auch Gefühle der Trauer, der Wut und des Schmerzes in euch. Du lenkst in deinem Leben 9/10 der Dinge über deinen Verstand und läßt deine Gefühle nicht in dem Maße zu, wie es wünschenswert wäre. Darum lenkst du auch deine Freude über den Kopf und sagst nur: "Das ist schön. - Das ist gut". Doch das spielt sich alles in deinem Kopf ab - durch diese Schutzmauer, die du um dich gelegt hast - und nicht in deinem Herzen. Wir möchten dich bitten, die Steine dieser Schutzmauer abzubauen, diese Mauer abzubauen und du versuchst, ins Fühlen zu kommen.

  • Fühlen ist die Voraussetzung dafür, daß sich ein Herz entfalten kann. In einem entfalteten Herzen strahlt verstärkt in der Mitte euer göttlicher KERN, der KERN der ALL-LIEBE.

Wie soll sich die ALL-LIEBE entfalten, wenn das Herz an die Mauern des Verstandes drückt und diese Mauern so stark sind, daß sie das Herz einengen. Wir bitten dich darum, Gefühle zu erleben! Und das muß geübt werden. - Wenn wir euch sagen, daß ihr in euch den göttlichen KERN habt, heißt das, daß ihr unentwegt eine Verbindung zur ALLKRAFT GOTTES besitzt. Aus diesem Wissen heraus müßte eigentlich eine riesengroße Freude entstehen - aber diese Freude nicht im Kopf wissen, sondern im Herzen fühlen. Fühlt die Freude! – Ihr habt die Freude gefühlt als ihr verliebt wart. - Ihr habt die Freude als Kinder gefühlt, die Freude über das Leben. - Als ihr noch nicht eingeengt wart in euren Programmen eurer Persönlichkeit, da habt ihr die Freude gefühlt, da habt ihr das Glück gefühlt. Wo ist euer Fühlen heute? –

Wir möchten dich, lieber Freund, bitten, dein Herz zu entfalten und die Mauer des Verstandes abzubauen, die dich hindert, Gefühle zu leben und zu spüren, anstatt diese nur im Kopf zu haben. Es ist ein ganz großer Hinweis für dich, daß du endlich zuläßt, deine Gefühle zu spüren.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 43 Download

Was dich außerdem - euch alle hier - am Spüren hindert ist auch die große Tendenz, nicht gelassen genug die Dinge sein zu lassen wie sie sind, sondern mit eurer Persönlichkeitsstruktur Menschen und Situationen zu beurteilen und zu verurteilen, die auf euch zukommen, die in euer Leben treten. Und so kommt ihr in negative Gefühle, die ihr abblockt durch die Mauer eures Verstandes.

  • Je mehr ihr diese Mauer aufbaut, um euch nicht verletzt zu fühlen, um nicht Ärger, Wut und Zorn zu fühlen, um so weniger könnt ihr Glück und Freude fühlen. Die aber für euch notwendig sind, um eure Persönlichkeitsschichten zu durchbrechen, um voranzukommen und vorzudringen zu eurem göttlichen KERN, zu eurem WAHREN SELBST, zur Glückseligkeit, die tief in euch verborgen ist und die es zu entfalten und zu entwickeln gilt. Wenn ihr das in euch fühlt, wißt ihr, was göttliche LIEBE ist.

Es ist harte Arbeit, so weit vorzudringen, denn es bedeutet loszulassen, eure Denkstrukturen loszulassen, was richtig und was falsch ist, was natürlich der Dualität, in der ihr lebt entspricht. –


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 42 Download

Des weiteren haben wir auch schon darauf aufmerksam gemacht, daß es darum geht, Gefühle zu entfalten.

Ich möchte in Bildern sprechen: Wir sehen bei dir, liebe Freundin, in deinem Herzen, daß die ganze Herzspitze voll Traurigkeit steckt. Dein halbes Herz ist voll Traurigkeit. Ihr würdet sagen: "Traurigkeit ist negative Energie, voll 'grauer' Energie der Trauer." – Ein Herz, in dem so viel Trauer vorhanden ist, wie in deinem Herzen, liebe Freundin, kann schlecht Freude entfalten.

  • Freude und Glück sind aber das, was eine hohe SCHWINGUNG in euch verursacht. - Eine hohe SCHWINGUNG ist notwendig, um eurem göttlichen KERN näher zu kommen -, der reinen göttlichen ENERGIE der LIEBE, der Glückseligkeit. Diese SCHWINGUNG kann nur erreicht werden, wenn das Herz frei ist.

Wir möchten dich darauf aufmerksam machen, daß du an deine innere Trauer herangehen und sie bearbeiten solltest, damit du sie loslassen kannst und dein Herz sich weiten kann. Du hast in deiner Kindheit viel Trauer erfahren und sie durch dein bisheriges Leben getragen. Wenn ein Herz so voller Trauer ist, kann die LIEBE das Herz nicht umfassend weiten. Das geht nur dann, wenn Trauer, Groll und Wut bearbeitet sind, so daß das Herz sich mit LIEBE füllen, weich und groß werden kann. Wir bitten dich sehr, daß du diese Trauer nicht weiter verdrängst, sondern sie dir anschaust, damit du sie loslassen kannst, damit dein Herz groß und weit werden und die ALL-LIEBE dich erfüllen kann, die in dir und in jedem ist.


siehe auch:

- Verstand - Gefühl - Herz
- Gefühle zeigen
> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 43-45 Download

Jeder Mensch hat einen Bewußtseinsstand, den er im Laufe von vielen Leben entwickelt hat. Und dieser Bewußtseinsstand ist in dem Augenblick richtig. Das Leben bietet für jeden die Chance, durch die Herausforderungen, die ihr als "Probleme" betrachtet, bewußtseinsmäßig weiter fortzuschreiten - also könnt ihr nicht urteilen über den Bewußtseinsstand eines anderen, der auch seine Berechtigung hat.

Wenn ihr ein Stück weiter seid in eurer Entwicklung, ein Stück mehr euren Panzer, eure Mauer, eure Trauer bearbeitet und euer Herz entfaltet habt und einen etwas anderen Bewußtseinsstand erreicht habt, werdet ihr erkennen können, daß alles eine Berechtigung hat - all das, was geschieht, für jeden einzelnen. Dies wird euch befähigen, die Dinge gelassener zu sehen.

Es ist für euch alle, die ihr hier sitzt, in diesem Leben angesagt, Gelassenheit zu üben und zu entwickeln. Das Wort Gelassenheit kommt von Loslassen. Was sollt ihr loslassen? - Ihr sollt eure Beurteilung, eure Verurteilung loslassen.

  • Wenn ihr loslaßt und wißt, daß alles einer göttlich vollkommenen Ordnung untersteht, dann werdet ihr gelassener.

Erkennt, daß Gelassenheit und Loslassen eine Sache der Persönlichkeit sind. Eure Persönlichkeiten entfalten sich immer mehr und sie sollten sich dahin entfalten, daß ihr seht, daß Persönlichkeit vergänglich ist. Alles ist vergänglich, eure Persönlichkeiten mit allen Gefühlen, mit allen Gedanken, die aus eurem Gehirn entstammen und mit allen Reaktionen darauf. Alles ist vergänglich. Das einzige, was letztendlich übrig bleibt, um in die göttliche Kindheit zurückzukehren, ob nach diesem Leben oder anderen Leben, ist euer göttlicher KERN, den es zu entfalten gilt.

  • Wenn ihr euren göttlichen KERN entfaltet habt, dann handelt ihr aus ihm heraus, nicht mehr aus der dualen Sicht, sondern aus dem Wesen der göttlichen Kraft, nämlich aus LIEBE und WEISHEIT, die kraftvoll umgesetzt wird.

Wir wollen euch darauf aufmerksam machen, daß es nicht Sinn des Lebens ist, euch aus dem irdischen Leben zurückzuziehen, denn nur das irdische Leben bietet euch die Möglichkeit zu wachsen. Nur das irdische Leben bringt euch die Herausforderungen, bringt euch die Probleme. Was sollen euch Probleme sagen? – Sie sollen euch sagen, daß ihr eure Wertungen verschieben sollt. - Sie sollen euch helfen, eine andere Sichtweise zu entwickeln. - Sie sollen euch helfen, in euch zu gehen und aus dem BEWUSSTSEIN DER EINHEIT heraus die Dinge zu betrachten, unter den Gesichtspunkten, die wir vorher genannt haben. - ...




Vor allen Dingen möchten wir dir, lieber Freund, das sagen und dich bitten, daß du dich nicht so zurückziehen sollst von den Menschen. Ihr sollt das GÖTTLICHE in euch wirken lassen und das Wirken der göttlichen KRAFT im irdischen Leben zum Ausdruck bringen.

Was ist die göttliche KRAFT? - Es ist letztendlich die LIEBE und das MITGEFÜHL und die WEISHEIT, die es zu entfalten gilt und die sich in eurem Denken, Fühlen und Handeln hineinprägen soll, so daß durch euch diese LIEBE, dieses MITGEFÜHL und diese WEISHEIT zum Ausdruck kommen. Dann werdet ihr bemerken, daß es von den Menschen gerne angenommen wird. ...

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 5 Download

Frage : Jemand anderes schreibt: "Ich versuche mein Leben nach den Protokollen auszurichten, so gut es geht. Aber mein Gefühl signalisiert mir trotzdem eine innere Leere." Wie kommt das?

EUPHENIUS : Häufig wird das Leben nach den Protokollen - so wie Du es eben sagtest - dahingehend ausgerichtet, daß man alles über den Kopf versucht zu tun. Aber dieses muß über das Herz und über die Seele gehen, über das Gefühl und über das, was als Empfindung vorhanden ist. Es kann nicht sein, daß man über das Gedankengut, über den Verstand versucht, diese Dinge umzusetzen und sie abhakt wie in einem Katalog, den man bei sich führt. So etwas muß man innerlich leben, um es nach außenhin tragen zu können. Es geht nur von innen nach außen!

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2001 - Seite 3 Download

... Versuche mit dem Herzen zu sehen und mit dem Herzen zu fühlen. Gehe nicht nur in den Kopfbereich und versuche die Verbindung zwischen Deinem göttlichen Geist und Deinem Herzen sicherzustellen. Du kannst es! Du hast alle Anlagen und Stärken in Dir. Gebrauche sie und Du wirst erkennen, wie leicht es ist, das LICHT nach außen hin zu tragen und es sichtbar zu machen.

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2002 - Seite 7 Download

... Öffnet Eure Herzen, so daß Ihr sehend werdet. Ihr könnt über das Herz sehen, da Euer Drittes Auge noch nicht funktionsfähig ist. Das "Auge" ist Euer HERZ und das Gefühl ist Euer göttlicher FUNKEN, der Euch darin unterstützen kann. Diese zwei sind die beiden ELEMENTE, die mit den göttlichen ENERGIEN verbunden sind und die Euch speisen mit dem, was an LICHT und an ENERGIEN zwischen uns und Euch fließt. Wir wünschen Euch, daß es gelingt, über dieses "Auge" wahrzunehmen, daß die Göttlichkeit in jedem anderen Menschen vorhanden ist. – ...

- Verstand - Gefühl - Herz
- Gefühle zeigen
- Eltern - Kind
> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 29-30 Download

Frage : Viele Erwachsenen fragen sich immer ratloser: „Was machen wir eigentlich falsch? Warum haben wir kaum Kontakt, kaum Berührung, keine wirkliche Begegnung mehr mit unseren Kindern?“ - Könnt Ihr das beantworten?

SETHAN : Das hängt mit euren gesamten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zusammen. Eure Kinder leben nicht mehr in der Großfamilie wie früher, sondern werden sich selbst überlassen oder an Institutionen in Obhut gegeben, während der Berufstätigkeit der Eltern. Des weiteren hat die Schule heute nicht mehr den Erziehungscharakter, wie es früher einmal war. Die Schule ist nicht mehr eine Erziehungsstelle im herkömmlichen Sinn, sondern nur noch eine Verwahr- und Bildungsanstalt, d.h., daß es auch dort keine intensive Bindungsebene mehr gibt, sondern nur noch Lernstoff vermittelt wird und keiner mehr vom anderen weiß, wie er sich fühlt oder was er denkt. Oft wissen die Lehrer nicht, was im häuslichen Bereich der einzelnen Schüler an Brisanz vorliegt.

Hinzu kommt, daß die heutige Familie ihren Ursprung verloren hat. Begegnungen finden nur noch unter seltenen Rahmenbedingungen statt. Es findet kein Gesprächsaustausch in dem Sinne statt und es wird sich nicht über Probleme, über das Denken und über das, was jemand fühlt, ausgesprochen.

  • Gefühle werden innerhalb der Familien kaum noch zugelassen und werden nicht mehr so offen behandelt wie früher.

Es sind andere Lebensbedingungen, die einschneidende Wirkungen auf die seelischen Entwicklungen nehmen, d. h. daß auch Fehlprogrammierungen - von außen Eindringendes - die Kinder miterziehen, wie z. B. das Fernsehen, der Umgang mit Computern oder sonstige technische Geschehnisse. Die Kinder werden überflutet von Informationen und Sinnesebenen, die für sie schwer zu verdauen sind.

  • Die Natur, die Ebene, auf der ENERGIEN neu gefiltert und gereinigt werden, ist für die Kinder der heutigen Generation nicht mehr so vordergründig.

Die Natur wird nicht mehr als eine kostbare Ebene betrachtet, sondern nur noch als Nutzungsbereich, d. h., daß Kinder überhaupt nicht um die Existenz von NATURWESENHEITEN wissen. Früher wurden von der Großmutter Heilweisen weitergegeben an die nächste Generation, doch dies ist total unterbrochen. Diese Ebene liegt derzeit brach und muß neu motiviert und aktiviert werden.

Frage : Könnte ein Grund der sein, daß wir Menschen unser eigenes Fühlen, unser eigenes Einfühlungsvermögen zu sehr vernachlässigen und immer mehr dazu übergehen, möglichst keine Gefühle zu zeigen?

SETHAN : Eure seelische Befindlichkeit hängt sehr stark davon ab, daß ihr Gefühle nicht zulassen, respektieren und akzeptieren könnt.

  • Eure Gefühlsebene, euer Emotionalkörper ist ausgehungert, liegt brach und bekommt keine NAHRUNG und wundert euch, daß ihr mit psychischen Erkrankungen so stark zu tun habt.

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 18 Download

Frage : Inwieweit ist das miterlebte Glück der eigenen Eltern wichtig für ein Kind im Hinblick auf seine eigene Vorbereitung auf Liebe, Ehe und Elternschaft?

SETHAN : Dies ist ein wichtiges Fundament, um zu lernen, daß Gefühle nach außen zu tragen sind, daß Freude und irdische Liebe nicht nur in normale Worthülsen einzupressen sind, sondern daß sie nach außen hin spürbar und durch Gefühle gekennzeichnet werden. Dadurch wird die Seele und damit das Kind geprägt, d. h., daß dadurch eine wichtige Ebene geschaffen wird, so daß auch das Kind Gefühle nach außen senden kann, Gefühle zeigen kann, ohne sich hinter einer Mauer zu verkriechen oder sich vor Scham zurückzuziehen.

Durch diese Erfahrung besitzt das Kind eine unbeschwerte ENERGIE, um mit Negativerlebnissen besser umgehen zu können. Solch ein Kind wird positiv seinem Leben entgegengehen und sich auch schwierigen Aufgaben stellen können, weil es die Gewißheit in sich trägt, daß ENERGIEN vorhanden sind, die durch Freude und Glück wieder zu erreichen sind.


führen lassen vom Gefühl

> - aus MAK: Terroranschlag in den USA / 1 - Seite 3 Download

Ihr wißt, daß der Weg zurück zu GOTT sehr schmal ist, wie mit Steinen und Geröll übersät, das überwunden werden muß. Rechts und links von diesem Wege gibt es Abgründe. Auf der einen Seite der Abgrund des Fanatismus, in den schon so viele Menschenseelen gefallen sind. Auf der anderen Seite der Abgrund des Egoismus, genauso schlimm in seiner Auswirkung. Durch Euren Verstand habt Ihr die Wahl, wie Ihr vorgehen wollt. Doch die FÜHRUNG, die so überragend wichtige FÜHRUNG auf diesem schmalen und sehr gefährlichen Weg, kommt über Euer Gefühl. ...


siehe auch:


richtig oder falsch

> - aus MAK: Toleranz und Vergebung - Seite 11 Download

Frage : Welche Garantien haben wir eigentlich, daß alle Antworten von Euch auch richtig sind?

ARON : Keine! - Ihr könnt nur über Eure Empfindungen und Gefühle, was Ihr annehmen könnt, herausfiltern, was richtig und was falsch ist.

Frage : Wenn es aber um übergeordnete Antworten geht, wie sollen wir dann erfühlen, ob die Antwort richtig ist? Das ist meines Erachtens unmöglich, denn es sprengt jeden menschlichen Geist.

ARON : Das ist richtig. Es ist auch schwer zu verstehen. - Überprüft!

  • Gesundes Mißtrauen ist gut.
  • Hütet Euch aber vor dem Zerreden!


Gefühl: "Das habe ich schon einmal erlebt"

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 29 Download

Frage : Wer empfand in einer neuen Situation, einer bisher unbekannten Umgebung, nicht schon mal das Gefühl: "Das habe ich schon einmal erlebt!" Ist so etwas eine Gedächtnistäuschung oder eine Verwechslung?

EUPHENIUS : Es können Empfindungen sein, die Dir durch Deinen geistigen FÜHRER oder durch Deinen SCHUTZPATRON übermittelt werden, daß Du Empfindungen empfängst, die Du in ähnlichen Situationen schon mal erlebt hast. Es kann sein, daß Du Gefühle des Vertrauens bekommst, des Glückes oder auch der Furcht. Es können sowohl innengespeicherte Empfindungen sein, als auch Empfindungen, die durch WESENHEITEN, die um Dich herum sind, ausgelöst werden.


Gefühle meßbar? - / - Bovis-Werte

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 22 Download

Frage : Sind Euch die sog. "Bovis-Werte" bekannt?

LUKAS : Diese Werte sind uns bekannt. Diese Werte kannst Du mit einer "Temperaturskala" vergleichen. Es sind Werte, die von Menschen erdacht wurden und genauso solltest Du diese auch sehen. Dein Gefühl ist eine bessere Werteskala für Deinen Körper. Diese Signale sind wesentlich genauer als die von den genannten Werten. Doch sie müssen auch richtig interpretiert werden können! ...


mehr darüber auf (Seite 22 - 23)



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...





Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche