Fülle

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Ihr habt überhaupt keine Ahnung, welche gigantische Fülle von herrlichen Wundern und Geheimnissen das Universum GOTTES aufzuweisen hat. Doch jeder veredelten Seele ist es möglich, diese Welten zu betreten. Doch die unedlen Seelen müssen erst die Wege der Finsternis zurücklegen, ehe sie in das LICHT GOTTES kommen.

  • Der Tod ist keine Endstufe des menschlichen Lebens, sondern ein Prozeß der Wandlung. Unzählige Male macht jeder Mensch diese Wandlung durch; unzählige Male wird der Mensch geläutert.

Auszug [2]

Noch einen Rat:

  • Schaut nie zurück! - Bedauern darüber, was sein könnte, ist vergeblich.

Die Aufgaben der Vergangenheit hatten den Samen für das Heute zu säen, sie sollten helfen, den Samen für die Gegenwart auszustreuen, damit er morgen blühen und gedeihen möge. Lebt lieber in der Gegenwart und zieht aus dem gegenwärtigen Leben die Reife und Fülle, die Euer sein kann, wenn Ihr Euch von der MACHT, die um und in Euch ist, beeinflussen laßt.

Auszug [3]

Der SCHÖPFER hat dem Menschen großartige GABEN verliehen. Kein Tier im ganzen Universum hat eine solche Fülle göttlichen ERBES aufzuweisen.

Auszug [4]

  • Geht in das LICHT. Öffnet Eure blinden Augen! Öffnet Eure tauben Ohren! Öffnet die Türen Eures Herzens, um das göttliche LICHT in Euch einfließen zu lassen, um das wahre Sein hier auf dieser Erde wahrzunehmen. - Amen.



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Ufologie: Keine Utopie (Seite 5), Download
  2. MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit (Seite 61), Download
  3. MFK-Menetekel: Sünde und Gerechtigkeit (Seite 17), Download
  4. MAK: Weihnachten 1999 (Seite 10), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche