Gebet

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Gebet - beten

- Ansprechpartner

- B e i s p i e l

- beten - um Hilfe bitten

- Bevollmächtigte

- Empfänger

- Erde - beten für die Erde

- Erfüllung der Gebete und Bitten?

- für andere beten - Fürbitte / Fürsprache

- für Verstorbene

- Gebet (Beschreibung)

- Gebet - Meditation

- Gedanken ändern durch Gebete

- gemeinsam beten

- GOTT - Empfänger - mit allen Seelen verbunden

- Heilung - beten um Heilung - Fürbitte

- Hilfe - um Hilfe bitten

- Hilfe - um Hilfe bitten - B e i s p i e l

- Hoffnung

- Hört uns GOTT?

- innere Einstellung

- Kraft

- Licht - beten für das Licht

- Macht

- Meditation - Gebet

- Organisation GOTTES

- Schutz - um Schutz bitten

- Verstorbene - für Verstorbene beten

- w e n . um Hilfe bitten?


Gebet

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer – Seite 62 Download

WENN IHR IN NOT SEID ODER WÜNSCHE HABT, SO SOLL EUCH DAS GEBET HELFEN! DOCH NUR WENIGE WISSEN, WAS EIN GEBET IST, WELCHE KRAFT ES HAT, NOCH WIE ES GESPROCHEN WIRD. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 94 Download
  • Wer nicht beten will, braucht nicht zu beten. - Ich verlange von keinem, daß er beten soll. Wo das Verlangen nach einem Gebet nicht vorhanden ist, ist es nur eine automatische Wiederholung bedeutungsloser Worte.

Das Gebet hat aber eine Wirkung, eine spirituelle Wirkung, denn es hilft der Seele bei ihrer Entfaltung. Es ist eine irrige Ansicht, daß das Gebet ein Ersatz für Arbeit ist oder ein Mittel, um das Leben zu umgehen. Eine solche Meinung darf keinesfalls verbreitet werden.

Das Gebet sollte Anreiz zur Vertiefung Eurer Aspirationen (Bestrebungen) sein, Eure Entschlüsse sollten dadurch gefestigt werden. Das Gebet stellt ein Mittel dar, das Eure Stärke umgibt, damit Ihr allen Stürmen trotzen könnt, die über Euch hinwegbrausen. Was Ihr betet und wie Ihr betet, hängt vom Wachstum Eurer Seele ab und von der Vorstellung, die Ihr von der MACHT habt, die hinter allem Leben steht.

Das Gebet ist das Bindeglied, durch das das göttliche FÜNKCHEN in Euch eine engere Verbundenheit mit der GROSSEN EINHEIT des Lebens bekommt, von der das FÜNKCHEN ein kleiner Teil ist. Wenn Ihr Eure Verwandtschaft mit der MACHT, die hinter jedem Leben steht, erkennt, dann habt Ihr zu Euch selbst gefunden.

  • Um den Sinn und Wert eines Gebetes richtig zu verstehen, muß man vor allen Dingen eine einigermaßen vernünftige Vorstellung vom GROSSEN GEIST haben. Durch dieses Erkennen bekommt das Gebet erst seine KRAFT.


zum kompletten Kapitel: Was hat das Gebet für einen Zweck?

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 97 Download

Das wahre Gebet besteht nicht aus Worten, die in einer öffentlichen Versammlung gesprochen werden. Das wahre Gebet braucht überhaupt keine Worte. Das wahre Gebet ist das Sehnen der Seele, die erkennt, daß sie ein Bruchteil eines großen Ganzen ist und sich mit diesem zu verbinden sucht. Sie versucht diesem Ganzen, das sie schuf und von dem sie ein Teil ist, näher und näher zu kommen.

  • Ein wahres Gebet ist vollendet, wenn die Seele mit sich selbst alleine ist, wenn die Seele sich danach sehnt, sich mit dem Rhythmus des Lebens und der sie umgebenden schöpferischen KRÄFTE in Harmonie zu setzen.

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 98 Download
  • Das wirkliche Gebet besteht nicht in Bitten nach Erfüllung selbstsüchtiger Motive.

Wir wissen, daß der GROSSE GEIST alle unsere unausgesprochenen Gedanken kennt. Unsere Sorgen und Nöte sind IHM bekannt, noch ehe wir sie zum Ausdruck bringen. Nichtsdestoweniger ist ein Gebet das Hilfsmittel, sich mit den höheren MÄCHTEN, die um und über uns walten, in Harmonie zu setzen. Es befähigt uns, für eine Weile still zu sein und uns in eine empfängliche Stimmung des Geistes und der Seele zu versetzen. Die Ruhe unserer Natur erlaubt den höheren KRÄFTEN, uns während dieses passiven Stadiums zu erreichen - und so stellen wir die Verbindung her, durch die unseren wirklichen Erfordernissen begegnet werden kann. - Selbstsüchtiges Beten ist nur eine Zeitverschwendung, sowie eine Verschwendung von Worten und mentaler ENERGIE, denn es hat keine Macht und erzielt keinen Erfolg!

  • Wenn ein Individuum in aller Aufrichtigkeit wünscht, für einen großen DIENST bereit zu sein, aber bei einem Blick nach innen erkennt, daß es dazu zu schwach ist und zu unvollkommen - und um Mut und Stärkung zur Erfüllung dieses Dienstes bittet, dann wird das Gebet das Gewünschte gewähren und alles wird sich zum Guten wenden.


zum kompletten Kapitel: Warum Beten?

> - aus MFK-Ufologie: Aufruf aus dem Kosmos - Seite 11 Download

Wenn Ihr einmal soweit seid, daß Ihr die Achtung vor dem Leben habt, besonders aber die Achtung vor dem menschlichen Leben, dann könnt Ihr langsam daran gehen, GOTT selbst die Ehre zu erweisen. Dazu bedarf es keiner theatralischen Gesten und Gebete. Verehrt IHN bitte in der Weise, wie es IHM zukommt, nämlich in positiven Gedanken und Taten, vor allem in der Art, die man unbedingt von einem Menschen verlangen kann, nämlich in der Menschlichkeit.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 17 Download

... Das Gebet ist die FORMEL, die hier auf diesem Planeten die Verbindung zu höheren KRÄFTEN herstellt. Das Gebet ist das erste Instrument, das Euch in die Hand gegeben wurde, um zu erkennen, daß mehr existiert als Ihr wahrnehmt.

> - aus MFK-Menetekel: Reinkarnation - Seite 22 Download

... das Gebet hat immer KRAFT, wenn es aus dem Herzen kommt und das Gute bezweckt.

- Gebet - H o f f n u n g
> - aus MAK: Zwischenmenschliche Probleme - Seite 5 Download
  • Achte darauf, daß Du Dich als Seele nicht verlierst, und glaube an die Hoffnung des Gebetes und an die HEILKRÄFTE der Seele.


beten - um Hilfe bitten

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 10 Download

Teilnehmer : Wieso ist es so schwer, ein solides seelisches Fundament für sich zu schaffen?

LUKAS : Nun, eigentlich ist dies sehr einfach. ...

Denkt an Eure großen Geister wie Albert Schweitzer, der allein und sogar gegen eine Welt von Feinden, die ihm alles neideten, seine Vision durchsetzen konnte. Denkt an einen Gandhi, der ein 300-Millionenvolk geeint hat und die Feinde aus seinem Land vertrieb. Diese Menschen waren allein und fast pausenlos einem unwahrscheinlichen Druck ausgesetzt. Wenn sie nachts nicht schlafen konnten, wandten sie sich im Gebet an GOTT und versuchten gar nicht erst, diese gewaltigen Aufgaben allein zu lösen. Genauso ist es mit Eurem Beruf und Eurer beruflichen Belastung.

  • Ihr müßt zu den Wurzeln des Lebens zurückfinden und nicht versuchen, immer alles allein machen zu wollen.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 3 Download

Frage : Kann ein Mensch GOTT anrufen in Krankheit und Not?

Antwort : Selbstverständlich, meine Freunde, und je inständiger er nach IHM ruft, um so besser gelangt dieser Ruf telepathisch zu IHM. Jeder Mensch denkt in verschiedener Stärke, also mit unterschiedlicher Kapazität. Ist also ein Gedanke, welcher an GOTT gerichtet wird, sehr schwach, so wird er von anderen jenseitigen guten WESEN aufgenommen und weitergeleitet, ähnlich als wenn in Amerika gesendet und der Funk von anderen Stationen aufgenommen und weitergeleitet wird. Ebenso wird die KRAFT GOTTES unter den Menschen verteilt. Die geistige RINGKETTE GOTTES.

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 60 Download
  • Ein Gebet bewirkt immer eine HILFE, wenn das Gebet logisch ist.


- beten - um Hilfe bitten

- GOTT - Empfänger - mit allen Seelen verbunden

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 52 Download

Frage : Inwieweit ist eigentlich der SCHÖPFER über das Denken und Verhalten der Menschen orientiert?

SETHAN : Der SCHÖPFER ist über den göttlichen FUNKEN, der sich in jeder Seele befindet, mit allen Seelen verbunden die im Universum existieren. Eure Gedanken kommen in jeder Art und Weise an. Wenn Ihr den SCHÖPFER direkt als SCHÖPFER ansprecht, so werden die Gedanken gesendet und sie werden ihren EMPFÄNGER finden. Der SCHÖPFER hat Zugang zu jeder Seele und stellt die Verbindung zu allen ELEMENTEN und Lebewesen her. Der SCHÖPFER ist die URQUELLE, die Euch mit SEINER ENERGIE speist, damit Ihr hier Eure Existenz überhaupt aufnehmen könnt.


- beten - um Hilfe bitten - / - GOTT - Empfänger

- Erfüllung der Gebete und Bitten?

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 96 Download

... die Kirchen lehren fast alle, daß der Mensch beten soll, das heißt, er soll sich vertrauensvoll an GOTT, seinen SCHÖPFER, wenden, wenn er in Not ist. Millionen Menschen beten zu jeder Stunde, und es geschieht nichts. Kein erwartetes Wunder tritt ein. Im Gegenteil - es kommt Euch vor, als ob es keinen oder nur einen tauben GOTT gibt, der sich nicht um Euch kümmert.

Aus dieser Erfahrung haben die Atheisten, zu denen auch die Kommunisten gehören, ihre Konsequenzen gezogen. Sie handeln entsprechend ihrer Ansicht, als ob es keinen GOTT gäbe. Sie werden unverschämt, rachsüchtig, egoistisch, anmaßend und völlig negativ. GOTTES GESETZE interessieren sie nicht mehr, wenn diese GESETZE nicht von einem lebendigen GOTT stammen. Doch lebendig hat noch nie jemand den SCHÖPFER gesehen. Die Atombomben beweisen die Nichtachtung der göttlichen GESETZE! Zunächst:

Um was bittet die Menschheit?

  • Wenn GOTT von diesen Milliarden von Gebeten Kenntnis nehmen wollte, um sie zu beachten, würde das ganze Universum zu einem Chaos werden. Die meisten Gebete zielen darauf hin, GOTT Vorschriften zu machen, was ER zu tun und zu lassen hat.

GOTT wird als Notnagel angesehen, der dümmer sein muß, als der unlogische Bittsteller: GOTT soll jene Menschen strafen und entrechten, sie zu Bettlern und Krüppel machen, mit denen der Bittsteller nicht auskommt. Der Reiche soll arm werden, und der Arme möchte Macht und Reichtum erhalten. Ja, GOTT soll SEINEN ARM in die Lotterietrommel stecken und das richtige große Los ziehen. Doch alles im Universum vollzieht sich nach GOTTES GESETZEN. ER hat an alles gedacht. Für jeden Umstand gibt es unzählige GESETZE, welche die gerechte Regelung treffen.

  • Aber diese göttlichen GESETZE sind auch für den GESETZGEBER selbst maßgebend! ER, der HERR, darf sie noch weniger brechen als eine ganze Menschheit. Kein Mensch im Universum kann daher etwas verlangen, was gegen die GESETZE GOTTES verstößt.

GOTT ist der GESETZGEBER, der RICHTER und der LEHRER, ER ist der VORMUND, der VATER, das VORBILD. Wie könnte es angehen, wenn das größte menschliche VORBILD, nämlich GOTT, die göttlichen GESETZE mißachten würde, während ER von jedem Menschen verlangt, daß er diese GESETZE zu achten hat? Das wäre so, als wenn ein Lehrer den Schülern Pflichten auferlegt, die ihn selbst nicht interessieren. Es wäre so, als wenn ein Richter den Schuldigen für ein Verbrechen bestraft, das er täglich selbst begeht.

Nein, überlegt Euch das gut!

So kann man nicht denken. Das ist doch unlogisch! - Aber wer kümmert sich auf dieser Erde schon um die Logik?

Es gibt nur wenige Menschen, die fähig sind, wirklich objektiv zu denken. Selbst die Kirche hat nur wenige Denker aufzuweisen.

  • GOTT hat mehr als ein menschliches Gewissen, mehr als ein menschliches Denken. Das VORBILD darf sich keine Schnitzer erlauben. Auch der GESETZGEBER muß sich daher an die eigenen GESETZE halten, sonst hätten sie keine Gültigkeit für andere.

Aus diesem Grunde darf der Mensch nichts Unmögliches verlangen. Er muß prüfen, ob es GESETZMÄSSIG vertretbar ist. Es darf auch nie eine Forderung gestellt werden, die einen anderen schädigt, ganz gleich, um was es sich dabei handelt!

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 99 Download

Nun ist es so, daß die Nichterfüllung eines mit großer Hingabe ausgesandten Gebetes zu der Überzeugung führt, daß GOTT taub ist und sich überhaupt nicht um das Wohl und Wehe der vielen Menschen kümmert. Diese Ansicht ist eine gefährliche Keimzelle des Atheismus. -

  • Die Nichterfüllung eines Gebetes ist kein Beweis dafür, daß es keinen GOTT gibt!

Ein auf Erden lebender Vater erfüllt auch nicht alle Wünsche seiner Kinder, von denen er weiß, daß sie nur zum Schaden sind. ...

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 39 Download

Aber der wirkliche, ALLMÄCHTIGE und BARMHERZIGE GOTT ist gerecht. ER hört nicht auf die Wünsche SEINER Kinder, die ihrer Entwicklung, Prüfung, Bewährung oder Buße entgegenstehen. Aus diesen Gründen reagiert der SCHÖPFER stets in anderer Weise als erwartet. Würde ER diese Wünsche erfüllen, so wäre ER keinesfalls gerecht - ja, ER würde das Unrecht unterstützen, Schaden an Leib und Seele SEINER Kinder anrichten und gegen SEINE eigenen GESETZE handeln.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 15 Download

Wenn Ihr zu GOTT betet, damit ER Euch eine HILFE gewährt, so glaubt Ihr fast alle irrtümlich, daß diese HILFE schon über Nacht kommen muß. Viele Eurer selbstverschuldeten Schwierigkeiten und Nöte sind so kompliziert, daß es eine geraume Zeit bedarf, um sie zu beheben. Wie oft müssen sehr viele HELFER und GEISTER beauftragt werden, solche Vorbereitungen zu treffen. Wie oft müssen viele ansprechbare Menschen inspiriert werden, sich an solchen HILFEN zu beteiligen. Aber Ihr stützt Euch auf den falschen Glauben, auf eine falsche Vorstellung von der Allmächtigkeit GOTTES.

Es kommt aber noch hinzu, daß der Mensch seinen freien Willen hat und nicht zu Handlungen gezwungen werden darf. Auch GOTT hat SEINEN freien Willen, und da das ganze intelligente Leben von IHM selbst abstammt, muß auch jede Intelligenz - ob gut oder schlecht - seinen eigenen Willen behalten.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 4 Download

Tatsächlich gibt es für GOTT kein "unmöglich", denn die Erreichung eines Zieles hängt nur mit der Zeit zusammen; sie kann Äonen betragen. GOTT ist geduldig und kennt keine Zeit. Es ist aber falsch, wenn diese Allmacht so angesehen wird, daß jeder Mensch auf Erden davon Gebrauch machen kann. In dieser Weise nützt kein Gebet, sei es auch noch so ernst gemeint. Der freie Wille des Menschen ist ein GESETZ, ein heiliges TABU, das nichts mit der Allmacht zu tun hat.

Die Gläubigen beten bis zur restlosen Verkrampfung, um irgendein Schicksal abzuwenden oder zu ändern. - Nichts geschieht. Selbst CHRISTUS mußte als Mensch diese Erfahrung machen. Sie war ebenfalls eine bittere Lehre für ihn. GOTT benutzt SEINE Allmacht nicht dazu, um einem Menschen Geld und Ansehen zu verschaffen. ER bekämpft und besiegt auch nicht die Feinde eines Menschen oder einer Nation!

  • Die Erfüllung eines persönlichen Wunsches eines Erdenmenschen könnte mit GOTTES Hilfe mehr Zeit in Anspruch nehmen als die Dauer eines Menschenlebens!

Also Schluß mit diesem Unsinn!

Jeder Mensch hat seinen persönlichen SCHUTZPATRON und der tut, was er kann. Aber jeder Mensch ist trotzdem auf sich gestellt, wenn er nicht die Hilfe seines Nächsten oder seines Volkes hat.

Doch verantworten müssen alle Menschen ihr Tun, das aus dem freien Willen stammt!


siehe auch:



- beten - um Hilfe bitten - / - GOTT - Empfänger - / - Erfüllung der Gebete und Bitten?

- Hört uns GOTT? - / - Bevollmächtigte - / - Organisation GOTTES

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher – Seite48 Download

Frage : Wenn man GOTT in einem Gebet anruft, wird das von IHM gehört?

Antwort : Leider stellen sich die meisten Menschen unter dem PLANER immer eine menschenähnliche Person vor. Aber unter GOTT sollte man zuerst SEINE ORGANISATION verstehen. Diese positive GEMEINSCHAFT ist unvorstellbar groß. Aber Teile dieser ORGANISATION nehmen diese Anrufungen zur Kenntnis. Somit kann man sagen, daß sie von GOTT erhört worden sind.

Hier ein Beispiel: Nehmen wir einmal an, daß jemand einen Brief an eine sehr hoch stehende Person schreibt. Dieser Brief gelangt vielleicht ins Sekretariat und wird dort von einem Angestellten in Empfang genommen. Es ist nicht unbedingt erforderlich, daß nun alles dem Chef vorgelegt werden muß. Auch Angestellte haben die Vollmacht, vieles zu entscheiden und zu erledigen. Daher bedarf es keiner überschwenglichen Anrede. Auch eine kurze Bezeichnung genügt. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 95 Download

Schon mit dem Wort "GOTT" fängt das ganze Mißverständnis an. Ihr könnt IHN nicht begreifen und auch nicht richtig verstehen - und so wird ER in den meisten Fällen abgelehnt. In anderen Fällen heißt es: GOTT schaut Dir zu oder GOTT hört Dir zu. Kaum ein Mensch kann sich dabei vorstellen, daß GOTT in selbiger Sekunde mehreren Milliarden Menschen zuhören kann oder sie alle ins Auge faßt. Hier ist die Bezeichnung "GOTT" völlig fehl am Platze, wie auch in unzähligen anderen Fällen. Viel richtiger müßte es heißen, daß die ORGANISATION GOTTES - oder vielmehr die ORGANISATION CHRISTI auf jeden Menschen aufpaßt, d. h., ihn nicht eine Sekunde lang aus den Augen läßt.

  • Wenn also GOTT Dir zuschaut, so geschieht das durch die vielen, dazu berufenen und dafür ausgebildeten SEELEN, die Dich ständig umgeben.

Die meisten Menschen sind der Meinung, daß ein Gebet direkt an die persönliche Adresse GOTTES geleitet wird. Wer sich diese Riesenaufgabe eines persönlichen Geistes nicht vorstellen kann, lehnt das Gebet als völligen, das heißt, vergeblichen Unsinn einfach ab. Auch hier ist das Wort "GOTT" völlig fehl am Platze.

  • Jedes Gebet wird zuerst vom persönlichen SCHUTZPATRON in Empfang genommen, und es liegt an ihm, dieses Gebet an höhere INSTANZEN weiterzuleiten oder nicht.

Er kennt seinen Schützling wie sein eigenes Gewissen - und deshalb kann er auch entscheiden, ob die Bitte angebracht ist oder nicht.

  • Eine Bitte kann zum Beispiel nicht erfüllt werden, auch wenn sie angebracht ist, weil sie in irgendeiner Weise dem Läuterungsprozeß des Schützlings im Wege steht. Das ist meistens der Fall!

Wenn solche scheinbar berechtigten Gebete nicht in Erfüllung gehen, dann zweifelt der Mensch sogleich an der EXISTENZ und GERECHTIGKEIT GOTTES. - GOTT selbst braucht aber von diesem Vorgang nicht die geringste Ahnung zu haben. Die BEAUFTRAGTEN genießen SEIN uneingeschränktes VERTRAUEN.

  • GOTTES ORGANISATION ist unvorstellbar groß und unvorstellbar zuverlässig. Es gibt keine SEELE darunter, die aus der Reihe tanzt.

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 99 Download

Wohlan, Ihr habt viele Wünsche. - Doch was der Mensch aus eigener Kraft nicht erreichen kann, das verlangt er von anderen. Wenn aber von diesen nichts zu erreichen ist, so wendet sich der eine oder andere an die GEISTIGE MACHT, sie soll ihm helfen und die Wünsche erfüllen. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, um was alles gebetet wird! Wollte das Geistige Reich alle diese Wünsche erfüllen, so wäre die ganze Welt nur noch ein einziges Chaos.

Die verschiedenen Glaubensrichtungen betonen immer wieder, daß Ihr Euch in allen Nöten im aufrichtigen Beten an den alle liebenden GOTT wenden sollt.

Was ist nun wirklich Wahres daran?

Alle Gebete, die in das All eilen, werden durch die BEVOLLMÄCHTIGTEN GOTTES gehört, aber nicht alle Gebete werden erhört.

  • So mancher Mensch befindet sich in Zwangslagen und Situationen, die genau dem PLAN GOTTES entsprechen; sie sind für seine Entwicklung die einzig zweckmäßige Schule. Wollte das Geistige Reich diese Wünsche erfüllen, so ginge diese Erfüllung gegen den PLAN GOTTES, und es wäre zum Schaden für die geistige Entwicklung des Betreffenden. ...




... Darum solltet Ihr genau überlegen, ob Eure Wünsche tatsächlich so dringend sind, um Eure Entwicklung im geistigen Sinn zu fördern. Wenn das der Fall ist, so wird das Gebet auf alle Fälle auch erhört. Die geistige Entwicklung rangiert vor der Materie!

  • Zum richtigen Beten gehört aber auch der gute Wille, das heißt, Ihr müßt unter Beweis stellen, daß es Euch wirklich auf den geistigen Fortschritt ankommt. Ihr müßt also nicht nur auf die Erfüllung des Gebetes warten, sondern alles dazu unternehmen, einen guten Anfang aus eigener Kraft zu machen!

Einige unter Euch werden einwenden, daß dies keine rechte Gebetserfüllung ist. Aber das ist ein Irrtum! Wer nämlich um die geistige Erleuchtung bittet, bzw. betet, der erhält nicht nur dies, sondern mit ihr zugleich eine unvorstellbare göttliche KRAFT und dazu ein überlegenes WISSEN. Mit Hilfe dieser GNADENGESCHENKE kann der Mensch mit gutem Wollen das Erdenleben in einer kaum vorstellbaren Weise meistern.

  • CHRISTUS wies auf die Macht des Glaubens hin. Die Macht des Glaubens ist jedoch die MACHT des GEISTES. Dieser GEIST steht weit über der Materie, denn diese ist ihm untergeordnet.

Nun könnt Ihr vielleicht ermessen, welche KRAFT in einem richtigen Gebet ruht und aktiviert werden kann. Es gibt Fälle, wo sich Menschen in einem Gefängnis befinden, das ihnen große Qualen bereitet. Wenn diese Menschen GOTT um Befreiung bitten, so ist nicht garantiert, daß sie nun befreit werden, weil ihr Gebet ein ehrlicher und verständlicher Wunsch war. Gerade das Gefängnis mag jene Menschen in einer Weise beeinflussen, daß sie sich geistig so vertiefen, daß sie GOTT näher kommen. Warum sollte der HERR diese Entwicklung aufhalten, indem ER sie in Freiheit setzt, damit sich ihr ganzer Haß erst richtig entwickeln kann? –

So gibt es viele Millionen solcher Beispiele.

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 17 Download
  • Glaubt niemals, daß Euch keiner hört und Ihr in Eurer Welt unverstanden leben müßt. ...
  • ... Wenn ein Gebet von Herzen kommt und sinnvoll ist, dann kann der SCHUTZPATRON dieses Gebet weiterleiten. Ein ENGEL kann dann darüber entscheiden. Hat ein Gebet keinen Wert, so wird es überhört, weil die SCHWINGUNGSZAHL zu niedrig ist.

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 2-3 Download

Frage : Ein ... Leser schrieb: "Ich bete zwar immer um BEISTAND aus der geistigen WELT, aber ich fühle, daß ich doch eher auf der verlorenen Seite stehe, denn ich habe nicht viel von einem BEISTAND verspüren dürfen." Woran kann das liegen?

EUPHENIUS : Das liegt daran, daß er an sich selbst zweifelt und diesen SCHUTZ und diese HILFE für sich nicht erkennt. Es ist wie das Bildnis von den beiden Fußspuren, die in eine Fußspur übergehen.[1] Diese Seele ist nicht bereit, sich dem wahren Glauben an GOTT zuzuwenden. Sie hat einen starken Zweifler in sich, der immer wieder dagegen strebt und es nicht annehmen kann. Die Annahme der GÖTTLICHKEIT wird vom INNEREN, von der Seele, verweigert. Das ist die Grundursache dafür, daß der BEISTAND, nämlich die WESENHEITEN um ihn herum, nicht so aktiv werden können, wie sie es gerne möchten. Viele Seelen sind auf Erden, um gerade dies akzeptieren zu lernen.


(Hierzu folgender Fußnotentext im Protokoll:)
[1] Fußspuren: Ich träumte eines Nachts, ich ging am Meer entlang mit meinem HERRN. Und es entstand vor meinen Augen, Streiflichtern gleich, mein Leben. Für jeden Abschnitt, wie mir schien, entdeckte ich je ein Paar Schritte in dem Sand, die einen gehörten mir, die anderen meinem HERRN. Als dann das letzte Bild an uns vorbeigeglitten war, sah ich zurück und stellte fest, daß viele Male nur ein Paar Schritte in dem Sand zu sehen war. Sie zeichneten die Phasen meines Lebens, die mir am schwersten waren. Das machte mich verwirrt, und fragend wandte ich mich an den HERRN: "Als ich DIR damals alles, was ich hatte, übergab, um DIR zu folgen, da sagtest DU: ICH BIN IMMER BEI DIR! Doch in den tiefsten Nöten meines Lebens sah ich nur ein Paar Spuren in dem Sand. Warum verließest DU mich gerade dann, als ich DICH so verzweifelt brauchte?" Der HERR nahm meine Hand und sagte: "GELIEBTES KIND, NIE LIESS ICH DICH ALLEIN, SCHON GAR NICHT IN DEN ZEITEN, DA DU LITTEST UND ANGEFOCHTEN WURDEST. WO DU NUR EIN PAAR SPUREN IN DEM SAND ERKENNST, DA TRUG ICH DICH AUF MEINEN SCHULTERN."


siehe auch:


- um Hilfe bitten

- w e n ? . - / - . Ansprechpartner

> - aus MAK: Verschiedene Fragen und Antworten - Seite 2 Download

... Die Menschen sollten für sich erkennen, daß sie alle Antworten in sich tragen und daß sie Antworten auf ihre Fragen bekommen werden, wenn sie im Gebet und im Traum offen sind für die inspirativen Möglichkeiten von seiten des Geistigen Reiches.

Einwand : Viele dieser Menschen wissen aber gar nicht, wie sie bei ihren täglichen Problemen überhaupt in positive und harmonische Gefühlsschwingungen kommen sollen.

EUPHENIUS : Das gleiche Problem haben nicht nur diese Menschen, sondern auch Ihr hier habt Probleme, Euer inneres Gleichgewicht zu erhalten, bei den Anforderungen, die Euch täglich auf der Erde begegnen. Es ist immer wieder eine Selbstdisziplin, die Ihr aufbringen müßt, um Euer tägliches Gebet, Eure Meditation und Euer Innehalten durchzuführen. Dies sind kleine Momentreflexe, die jeder Mensch in seinem Alltag vollziehen kann - nur muß dazu auch der innere Drang vorhanden sein, dieses zu tun. Es fällt Euch nichts in den Schoß! ...




Frage : Wer sollte unser Ansprechpartner bei diesem gedanklichen ANRUF sein?

EUPHENIUS : GOTT, CHRISTUS oder ENGELWESEN wo Ihr meint, daß sie für Euch die richtigen Ansprechpartner sind. Es kann der SCHUTZENGEL, Euer FÜHRUNGSENGEL oder ein höhergestelltes ENGELWESEN sein, das Ihr namentlich benennen könnt, wie zum Beispiel: "Mein lieber unsichtbarer FREUND". Diese FREQUENZEN werden über die GOTTESSCHLEIFE zu Euch zurückgesendet.

> - aus MAK: Frieden - Seite 9 Download

Einwand : Bei den vielen Glaubensrichtungen, die es hier auf Erden gibt, wo jeder meint, den wahren GOTT zu kennen, wo es seit Jahrhunderten Glaubenskriege gibt, bleibt doch vieles schon im Ansatz stecken.

LUKAS : ... Wie Ihr den UNIVERSALGEIST nennt, ob Manitu, Allah oder wie sonst, ist völlig egal. Die Gedanken kommen immer an und damit auch die Gebete.

  • Es ist die SCHWINGUNG, die den Anschluß herstellt und nicht der Name. Unterscheide dies!

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 19 Download

Frage : Inwieweit ist es für einen Christen wichtig, ob er zu GOTT oder zu JESUS CHRISTUS betet? ...

SETHAN : Der Weg zurück zum VATER ist unabhängig davon, welche Form ihr wählt, um eine Verbundenheit mit dem Geistigen Reich zu haben. Es ist nicht von ausschlaggebender Bedeutung, ob ihr die WESENHEITEN, die euch begleiten, oder den SCHUTZPATRON ansprecht oder ob ihr JESUS CHRISTUS oder den SCHÖPFER mit einbezieht. Die LICHTVOLLEN WESENHEITEN, die euch umgeben, und auch euer SCHUTZPATRON mit anderen HOHEN WESENHEITEN in der HIERARCHIE GOTTES sind verbunden und somit auch mit JESUS CHRISTUS und mit GOTT. Es ist eine LICHTBRÜCKE zu HÖHEREN SPHÄREN, zu LICHTEBENEN, auf denen die materielle Ebene total ausgeblendet ist. Somit ist eine stetige Verbindung zu GOTT und zu JESUS CHRISTUS über euer spirituelles HERZ gewährleistet.

> - aus MAK: Erzengel - Seite 3 Download
  • ... SIE senden aus der HIERARCHIE die WESEN, welche gebraucht werden.

> - aus MAK: Frieden - Seite 9 Download

... Ihr müßt wissen, zweifelsfrei wissen, daß es eine FÜHRUNG gibt, die HIERARCHIE GOTTES. Diese ist bereit, die Weichen zu stellen, wenn man sie darum bittet. Das heißt, Ihr müßt wissen und lernen zu bitten! Das ist der Schlüssel zu allen Euren Weltproblemen.


siehe auch:

- um Hilfe bitten - wen? - / - Ansprechpartner
- B e i s p i e l :
> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 29-30 Download

Frage : Hat der persönliche SCHUTZPATRON eine Möglichkeit helfend einzugreifen? (...)

LUKAS : Nur dann, wenn ihm Raum dazu gegeben wird. Er darf nicht gegen den Willen seines Schützlings arbeiten. Und der Schützling hat keine Ahnung, daß es ihn überhaupt gibt. Das ist die Realität. Was meinst Du, was der SCHUTZPATRON ermöglichen könnte, wenn der Mensch wüßte, daß es ihn gibt und um diesen SCHUTZ wieder und wieder bittet. Morgens und Abends. Wir sprachen schon einmal darüber.




Frage : Wird der SCHUTZPATRON tatsächlich nur dann tätig, wenn man ihn morgens und abends ehrlich darum bittet? (...)

LUKAS : Der SCHUTZPATRON, der ja helfen will, wird dadurch unterstützt. Durch die Bitte oder das Bitten wird signalisiert: "Ich habe zwar meinen freien Willen, doch ich gebe diesen an DICH, mein unsichtbarer FREUND, ab. Alles möge geschehen, wie es der HERR DER WELT und des HIMMELS möchte. Nicht mein Wille geschehe, sondern SEIN WILLE. Bitte hilf mir! Ich weiß nicht weiter und ohne Deine Hilfe bin ich allein und schaffe es nicht, die Probleme zu bewältigen, die auf mich einstürzen. Bitte hilf mir, das LICHT Deiner FÜHRUNG zu erkennen und hilf mir, den Weg des LICHTES und den Weg der inneren Sammlung und Einkehr wiederzufinden. Ich weiß, daß Du mir helfen kannst, mein GOTT. - Amen."


siehe auch:


- für andere beten

- Fürbitte / Fürsprache

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 63 Download

... die Verheißung CHRISTI besteht in der Fürsprache. Eine Schuld kann gemildert werden, wenn der betreffende einen Fürsprecher hat. Jeder kann dazu beitragen, durch Fürsprache die Schuld eines anderen zu mildern.

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 43 Download
  • Das GESETZ GOTTES sagt: Hilf dem Anderen durch Gebet, aber lasse dich nicht herunterziehen, indem du Mitleid für jene hast, die genau wissen, was sie tun.

> - aus MFK-Menetekel: Jesus Christus - Seite 19 Download

Frage : Kann eine Fürbitte überhaupt etwas bewirken?

ELIAS : Ja, das ist möglich. Die Fürbitte kann von Fall zu Fall Erfolg haben, aber sie kann auch ohne Erfolg sein. Das kann niemand vorher wissen, denn diese Entscheidung liegt bei GOTT. Aber es ist von großer Bedeutung, wenn man aus Menschenliebe das Schuldkonto eines anderen durch Fürbitte vermindern möchte.


siehe auch:

- für andere - / - Fürbitte
- H e i l u n g - beten um Heilung

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 8 Download

Die englische Gesellschaft für Psychische Forschung hat sehr aufschlußreiche Versuche unternommen, die zum Teil dazu beitragen, die animistischen Verdrehungsversuche gewisser Atheisten zu widerlegen. Es ist zum Beispiel bekannt, daß man die Gürtelrose oder auch Warzen durch religiöse Besprechungen, das heißt, durch Fürbitten beseitigen kann. Diese Heilungen geschehen durch die Mitwirkung der positiven geistigen Welt!

Die Atheisten behaupten jedoch, daß diese Heilungen durch Autosuggestionen zustande kommen. Es war sehr schwer, diese Behauptungen zu widerlegen, da viele hypnotische Experimente beweisen, daß eine Autosuggestion auf der menschlichen Haut Blasen erzeugen kann, die auch wieder durch Suggestion verschwinden. Diese Experimente sind der Jenseitsforschung außerordentlich feindlich und führen zu falschen Definitionen bei allen tatsächlichen übersinnlichen Phänomenen und Vorgängen.

Nun hat die Gesellschaft für Psychische Forschung in England ganz neuartige Versuche bei Tieren vorgenommen. Man hat nämlich warzenbedeckte Tiere auf die gleiche Art besprochen, das heißt, durch Gebete und Fürbitten beeinflußt. Zur größten Überraschung verschwanden die Warzen in der gleichen Weise, wie man es bei Menschen jahrelang beobachten konnte. Was nun? - Zum größten Ärger der Atheisten konnten diese ihre Autosuggestionstheorie oder ihre hypnotischen Definitionen nicht mehr aufrecht erhalten. Die Tiere sind nicht so begabt, daß sie die Fürbitte oder die gesprochene Suggestion verstehen können. Mithin reagiert ihr Hirn auf diese Besprechungen überhaupt nicht. Was nun?

  • Auf Grund dieser Experimente kommt man zur Einsicht, daß hierbei noch andere, höhere KRÄFTE wirksam werden. Das ist auch die richtige Folgerung!

Übrigens reagieren Pflanzen auch auf derartige Fürbitten. Aber diese Experimente fehlen noch zum größten Teil. Man wird jedoch in dieser Weise weitere Fortschritte machen. In Amerika hat man sich jetzt diesen Experimenten angeschlossen. Es wurden viele Versuche an Rindern unternommen, die zu guten Erfolgen geführt haben.

  • Betet man für einen kranken Menschen, so ist das die beste zusätzliche Medizin.

Das hat nichts mit Aberglauben zu tun!

> - aus MAK: Telepathie - Seite 74-75 Download

Frage : Die Fachzeitschrift "Medical Tribune" berichtete über einen Großversuch in San Francisco mit Herzkranken. 400 Herzkranke waren einige Monate lang beobachtet worden. Für die eine Hälfte der Patienten wurde gebetet, für die andere Hälfte nicht. Den Betenden hatte man lediglich den Namen der Kranken mitgeteilt, sonst nichts. Es zeigte sich, daß jene Kranken, für die gebetet wurde, deutlich weniger Komplikationen erlitten und weniger Medikamente benötigten als die anderen, für die nicht gebetet worden war! – Ist das auf eine telepathische Beeinflussung des physischen Körpers des Kranken zurückzuführen?

SETHAN : Es hat etwas mit kraftvollen, LICHTVOLLEN Gebeten zu tun. Wir haben über die Kraft des Gebetes und insbesondere über ENERGIEN und Gedankenkräfte gesprochen. Das ist ein Beweis dafür, daß sich über Gedanken, insbesondere über positive Gedanken, viel verändern läßt im physischen Körper eines Menschen, d. h. daß ihr über die Gedankenkraft Veränderungsebenen herstellen könnt, nicht nur um Krankheiten zu mindern, sondern ihr könnt auch Brücken schlagen zu Menschen, d. h. auf gedanklicher Art. Dies hat aber nichts mit Telepathie zu tun.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 30 Download

Frage : Wenn ein Kranker eine geistige Heilung wünscht, genügt dann das Gebet?

ELIAS : Nein, das genügt nicht, ...




Wir sind der Ansicht, daß die geistige Heilung mit der Medizin Hand in Hand gehen muß. Doch leider wollen die meisten Ärzte nichts von einer geistigen Heilung wissen, schon deshalb nicht, weil sie nichts von ihrem Nimbus einbüßen möchten. ...


siehe auch:

- beten um Heilung
- K r a f t

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 33 Download

... Durch Gebete können gewaltige KRÄFTE mobilisiert werden. Doch diese KRÄFTE können nicht an den Menschen heran, wenn er sich dagegen sperrt. Dann nützen sie überhaupt nichts. Als erstes muß sich der Mensch öffnen, damit diese Heilkräfte in ihm wirken können. Doch das gelingt meistens nur den Positiven, das heißt den Echten und Gläubigen.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 30 Download

... wer wirklich an die Macht GOTTES glaubt und GOTT liebt, der kann auch seinem Gebet eine große KRAFT verleihen.

> - aus MFK-Menetekel: Reinkarnation - Seite 22 Download

... das Gebet hat immer KRAFT, wenn es aus dem Herzen kommt und das Gute bezweckt.


siehe auch:

- für . V e r s t o r b e n e

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 60 Download

Frage : Können die Heimgegangenen unsere Gedanken und Gebete wahrnehmen und hilft ihnen die MACHT DER LIEBE?

AREDOS: Selbstverständlich sind die Seelen im Jenseits alle Meister der Telepathie. Sie können liebende Gedanken besonders gut empfangen, aber es ist stets die Frage, ob sich die irdische Liebe nur als eine Zuneigung erweist oder ob es sich um wirkliche, selbstlose LIEBE handelt.

  • Ein Gebet bewirkt immer eine HILFE, wenn das Gebet logisch ist.

Frage: Wie erreichen gesendete Gedanken eine bestimmte Person im Geistigen Reich?

ARGUN: Wenn diese Gedanken an eine ganz bestimmte Person gerichtet sind, so stellt sich der Sender diese Person vor, wie er sie kennt. Auf diese Weise bringt er seine Gedanken auf die richtige FREQUENZ. Folglich erreichen die Gedanken dann auch ihr Ziel, denn sie sind auf dieses gerichtet. In schwierigen Fällen kann der persönliche SCHUTZPATRON des Senders mithelfen.

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 61 Download

Frage : In welcher Weise kann man einem Hingeschiedenen am besten helfen?

ARGUN : Indem man ihm alles verzeiht!

Frage : Soll man für die Abgeschiedenen beten?

AREDOS : Kurz nach dem Ableben unbedingt. ...

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 61 Download

Frage : Wie soll man für einen Verstorbenen am besten beten?

ARGUN : Indem man seine aufrichtige Zuneigung ausdrückt. Man sollte ihm ein gutes Fortkommen wünschen und ihm alles verzeihen. - Das genügt.

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 6 Download
  • Ein Bild des Abgeschiedenen neben einer Vase mit Blumen zu Hause wäre ein von ihm gewünschter und angenehmer Ort - ...
  • Hier sollte man für die Seele und ihr Heil in aller Stille beten. Sie wird sich mit herzlichem Dank bereit finden, alles zu tun, um sich der HILFE GOTTES würdig zu erweisen.
  • Ohne jede Trauer um die abgeschiedene Seele sollte das geschehen, denn die gezeigte Trauer ist eine schwere Belastung und auch ein Hindernis auf ihrem weiteren Wege ihrer Entwicklung im Reiche des HERRN.
  • Helfen durch ein von Herzen kommendes Gebet und keine Trauer, das wird von den abgeschiedenen Seelen immer wieder gewünscht.
  • Deshalb ist eine an GOTT gerichtete Fürbitte eines Menschen für eine Seele im Geistigen Reich von sehr großer Bedeutung, soweit sie wirklich von Herzen kommt.

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 43 Download

Frage : Dürfen wir uns darum bemühen, der Seele eines Selbstmörders zu helfen?

ARGUN : Ja, indem Ihr sie nicht verdammt, sondern sie zu verstehen sucht.

  • Ein Gebet ist in solchen Fällen sehr wohltuend, denn dadurch bekommt die Seele neuen Mut. Die Schwingungen des Gebetes machen die Seele freier und fester.

Es gibt Selbstmörder, die jetzt zu den ENGELN zählen, denn sie fehlten, weil sie verzweifelt und einsam waren und eine Unwissenheit des Glaubens hatten. Nun, wo ihre Verzweiflung behoben ist, kommen sie auf dem Weg des Glaubens weiter.


siehe auch:


Macht - / - Gebet - Meditation

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 38 Download

Frage : Welche MACHT hat das Gebet bei einer medialen Arbeit?

LUKAS : Das höchste! - Das Gebet steht an erster Stelle, weil sich der Mensch auf die Worte oder Gedanken konzentrieren muß. Mit der Meditation ist es bei den meisten Menschen nicht sonderlich gut bestellt, wenn es um die Konzentrationsfähigkeit geht. Jedoch läßt sich dies üben und lernen. - Doch wer ist dazu bereit?


siehe auch:


Gedanken ändern durch Gebete

> - aus MAK: Demut - Seite 5 Download

Frage : Verbessern Gebete, Meditationen und die Arbeit hier unsere Gedankenkraft?

Antwort : Oh ja, so ist es, natürlich, sonst bleiben es Worte! Ich schrieb schon, daß die ERKENNTNIS das Wichtigste ist. Habt Ihr erkannt, dann könnt, dann werdet Ihr etwas ändern, weil sich Eure Gedanken ändern - und ändern sich die Gedanken, Euer Denken, dann ändert sich die Realität um Euch.

Frage : Läuft das über den Verstand?

Antwort : Nicht nur, zunächst einmal ist die Seele zuständig. Der Verstand wird sich ändern müssen, wenn die Erfahrungen, die er macht, seiner bisherigen Einstellung entgegenstehen. Nur so kann der Verstand überzeugt werden und kehrt seine Denkrichtung um. Ihr werdet dann seelisch freier und dies koppelt wieder zurück auf den Verstand, der (dann) noch mehr ERKENNTNISSE bekommt. Der Verstand hat sich dann so weit entwickelt, daß er die Dualität überwunden hat - und damit diese Welt.


siehe auch:


- beten für das Licht und den Schutz

- beten für die Erde

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 50 Download

Betet für das LICHT und für Euren eigenen SCHUTZ, damit Ihr gewappnet seid für all das, was Euch täglich begegnet. Eure Seele und Euer Körper sind in der Materie miteinander verbunden und voneinander abhängig. Schont sie und achtet sie, damit Eure Seele einen sicheren Tempel hat, um hier, im NAMEN GOTTES, heranwachsen zu können.

Wir wünschen Euch, daß Ihr erkennt, daß Ihr über Eure ENERGIEN, die Ihr in Euch tragt, entscheiden könnt, ob diese ENERGIEN positiv oder negativ sind. Ihr seid entscheidend verantwortlich für all das, was hier auf Eurem Planeten sich vollzieht. Ihr seid Teil des Ganzen und wirkt mit, ob dieser Planet in die HELLIGKEIT oder in die DUNKELHEIT geht.

- beten für das Licht ... - beten für die Erde
- g e m e i n s a m
> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 12 Download

Frage : In den Zeitungen stehen fast ausschließlich negative Meldungen. Gibt es aus eurer Sicht auch etwas Positives zu berichten?

TAI SHIIN : Hinsichtlich eurer Erde ist zu vermerken, daß viele Menschen sich in Gebeten zusammenschließen und ENERGIEN der Heilung senden, sei es durch Gebet oder durch Gruppenmeditationen, um HEILENERGIEN der Erde zuführen zu lassen. Viele Naturvölker sind bemüht, ihre alten Rituale wieder aufzunehmen, um sich verstärkt mit der Natur zu verbinden. Das alte Erbgut, die Verbindung zur Natur, treibt neue Keime. Wir sehen, daß viele Ebenen, insbesondere in euren Bereichen, wieder zu neuem Leben erwachen. ...

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 73 Download

... Es wird deutlich, daß sehr stark über Vernichtung und über Zerstörung in einzelnen Bereichen Eurer Welt diskutiert wird, auch so weit, daß über die Vernichtung anderer Lebewesen gesprochen wird. Dies macht deutlich, daß die Erde sich einem starken Wandel unterzieht.

  • Aber es zeigt auch, daß das Göttliche, die vielen Gebete der Menschen und das LICHT, durchaus in der Lage sind, Veränderungen und Neuorientierung auf Eurer Erde zu schaffen.

> - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 5 Download

Frage : Wie kann der einzelne Mensch einen Krieg verhindern?

EUPHENIUS : Durch Gebet und durch Vertrauen. Und daß all dem Einhalt geboten werden kann, was derzeit auf diesem Erdenplaneten an negativen SCHWINGUNGEN vorhanden ist und zwar durch die göttliche LIEBE und durch das, was Ihr mit den göttlichen GESETZEN, die Ihr erhalten habt, nach außen aussendet.

  • Das Gebet und das LICHT werden der SCHILD sein, um das aufzuhalten, was derzeit die Erde belastet.


siehe auch:


innere Einstellung

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 29-30 Download

... die Größe zeigt sich im Wunsche zu dienen.

Ihr seid groß nicht durch das, was Ihr empfangt, sondern durch das, was Ihr gebt.

... Ihr braucht nur zu Euch zu sagen, welche Talente oder Gaben Ihr auch habt, Ihr wollt sie dazu benutzen, um die Bedrängnis zu vertreiben, um Falsches wieder gut zu machen, um zu dienen. Wenn das Euer oberster Vorsatz ist, dann habt Ihr nichts zu befürchten. Dann gibt es keinen Umstand, der Euch einen Schaden zufügen könnte. Mit dem heiligen Willen, der Euch dann leitet, mit dem festen Vorsatz, nicht abzuweichen und immer der Regel zu folgen, nur aufrichtig das Beste zu wollen und zu tun, könnt Ihr nicht fehlgehen!


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche