Geltungsbedürfnis

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Es ist eine ganz natürliche Sache, daß jedem Menschen ein IMPULS mitgegeben ist, der ihn zu einer Höherentwicklung zwingt. Der Mensch folgt diesem IMPULS, aber er kennt nicht seinen Zweck. Daher kommt es in den meisten Fällen vor, daß der Mensch zwar nach etwas Höherem strebt, aber dieses Höhere ganz woanders sucht und erreichen möchte. Das völlig falsche Folgen eines solchen Entwicklungsimpulses führt unweigerlich zur Geltungssucht, zur Machtgier und damit zur Besitzgier. Man kann bedauerlicherweise sagen: Jene Menschen gehen einen falschen Weg, der sie in den Abgrund führt.

Die Geltungssucht ist sehr gefährlich und schädigt viele Menschen, die irgendwie damit in Berührung kommen. Um in den vollen Genuß dieser Geltungssucht zu kommen, sind jene Menschen bereit, jeden Preis dafür zu zahlen, denn das ist ihnen die Bewunderung der Mitmenschen wert. Oft handelt es sich dabei nur um eine Selbsttäuschung, doch sie können nicht davon lassen.


zum kompletten Kapitel: Das Geltungsbedürfnis (1)

Auszug [2]

Wohlan, das Geltungsbedürfnis ist für jeden Menschen ein gefährliches Übel, das der Demut gegenübersteht. Hierin liegt eine bedeutende Gefahr für die Läuterung und Entwicklung des Erdenmenschen, der auf Erden seine Schulung absolviert. Das Geltungsbedürfnis fällt nicht direkt als Sünde oder Laster auf, dennoch kann es die Entwicklung genauso stark beeinflussen. ...

Auszug [3]

  • Niemals kann ein Mensch zu einer vernünftigen, maßvollen Demut kommen, wenn er vom Geltungsbedürfnis beherrscht wird.

Wer sich Mühe gibt und darüber etwas nachdenkt, wird erkennen, wie wichtig dieser Faktor ist. - ... Wir warnen Euch daher vor einer übersteigerten Geltungssucht. Es ist bestimmt nicht so wichtig, mehr scheinen zu wollen, als zu sein, denn wer das gern möchte, der neigt bereits zur Lüge und zum Betrug.




  • Das Geltungsbedürfnis, das in gewisser Weise in jedem Erdenmenschen vorhanden ist, verhindert das friedliche Zusammenleben der Rassen, Völker, Parteien, Gruppen, Familien usw.
  • Manche Friedenskommissionen hätten zum Erfolg geführt, wenn die beteiligten Vertreter ihrer Länder nicht geradezu von einem Geltungswahn besessen wären.

Die Philosophie hat viele Erklärungen zur Hand, aber das Geltungsbedürfnis mit allen seinen schwerwiegenden Folgen ist nicht berücksichtigt worden. ...


zum kompletten Kapitel: Das Geltungsbedürfnis (2)



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Sünde und Gerechtigkeit (Seite 7), Download
  2. MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch (Seite 58), Download
  3. MFK-Menetekel: Sünde und Gerechtigkeit (Seite 8), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche