Geschwindigkeit

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Bekanntlich streitet man sich über die Geschwindigkeitsbegrenzung. Man war bisher der Meinung, daß es nichts geben könnte, was noch schneller als das Licht ist. ...

Auszug [2]

Frage : Gibt es für die Geschwindigkeit eine absolute Höchstgrenze?

AREDOS : Die Lichtgeschwindigkeit ist noch lange nicht die Höchstgeschwindigkeit. Alle materiellen, das heißt, auf Atomreaktionen beruhenden Geschwindigkeiten sind begrenzt. ...

Auszug [3]

... Es wurde Euch einmal erklärt, daß die Energie aus dem Sonnenlicht gewonnen wird, daß es sich um herausgelotste Strahlen handelt, die, von den übrigen Partikelchen befreit, sich besser entfalten können.

Stellt Euch zum Beispiel ein Geschwader Schiffe vor, die alle auf einem Haufen das Meer durchsegeln. In diesem Verband sind einige dabei, die besonders schnell sind, aber durch die übrigen, langsameren Schiffe gehindert werden. Nimmt man diese schnellen Schiffe aus dem Verband heraus und läßt sie getrennt von den übrigen fahren, so überholen sie die anderen natürlich ohne weiteres. So ist es auch mit dem Sonnenlicht.

  • Die Lichtgeschwindigkeit ist nicht die schnellste Fortbewegung.

Sie ist eine Mischung von verschiedenen Geschwindigkeiten, die in der Gesamtheit eine bestimmte Norm haben, aufgelöst jedoch sehr verschieden schnell sind.

Auszug [4]

(1957)

Frage : Ein Forscher soll bereits mit Hilfe der Photonen-Lichtrakete Bewegungen mit Lichtgeschwindigkeit verursachen können. Wie schnell pflanzt sich die Lichtbewegung tatsächlich fort?

ARGUN : So schnell wie elektromagnetische Wellen.

Auszug [5]

Frage : Stimmt es, daß die Geschwindigkeit eine Grenze hat?

Antwort : Nur die Materie hat Begrenzungen. Der Geist ist davon völlig ausgenommen. ...

Auszug [6]

Frage : Nach einer Theorie Einsteins ist die Geschwindigkeit begrenzt. Sie überschreitet nicht die Lichtgeschwindigkeit.

AREDOS : Das Licht besteht aus Materie und ist kein Maßstab für eine Geschwindigkeitsbegrenzung. ...


siehe auch:

Auszug [7]

Das Geistige Reich kennt jedoch Geschwindigkeiten, die nicht auf materiellen Gesetzen beruhen. Geistige SCHWINGUNGEN sind unbeschreiblich schnell. Ein Gedanke pflanzt sich nicht fort, sondern ist ein Teil des Gesamtkosmos. Aus diesem Grunde kann sich jeder Mensch augenblicklich an Dinge erinnern, die jahrzehntelang zurückliegen, ja, Millionen Jahre würden nichts daran ändern. Alles Geistige ist damit kosmisch und zugleich ewig!

Auszug [8]

... Jetzt hat man Versuche gemacht, die Geschwindigkeit der Gedanken zu messen: Die Strecke betrug 4.000 km. Doch die Dauer der Gedankenübertragung war gleich Null, das heißt, bei 4.000 km war noch nicht einmal der Bruchteil einer Sekunde zu messen.

Auszug [9]

  • Ein Gedanke überbrückt in einer Sekunde eine Strecke, die Euer ganzes Sonnensystem umfaßt, das heißt, er kann an jedem Punkt dieser Peripherie sofort empfangen werden, dabei gibt es keinen Stärkeverlust.

Auszug [10]

Frage : Ist die Telepathie die schnellste Bewegung, die es überhaupt gibt?

Antwort : Ja, das ist richtig. Sie ist mindestens hundertmal schneller als das Licht.


siehe auch:

Auszug [11]

Frage : Amerikanische Astronomen haben im Sternbild Krebs, 41 Lichtjahre von der Erde entfernt, ein Planetensystem entdeckt, das möglicherweise unserem eigenen Sonnensystem ähnelt. ...




Bemerkung : Selbst wenn irdische Raumfahrer mit Lichtgeschwindigkeit (~ 300.000 km pro Sekunde) fliegen könnten, wären sie 41 Jahre unterwegs, um diesen neu entdeckten Planeten zu erreichen. Unvorstellbar!

LUKAS : Nur dann, wenn die Lichtgeschwindigkeit als absolute Höchstgeschwindigkeit gesehen wird. Doch das ist ein Irrtum, der in den nächsten Jahren fallen wird. Ihr kennt längst nicht alle Naturgesetze und damit erscheint es Euch als ein "Wunder", die Lichtgeschwindigkeit zu überschreiten. Doch es war für Euch auch ein "Wunder", die Schallmauer zu überwinden und daß der Mensch solche Geschwindigkeiten überstehen kann. ...

Auszug [12]

... Über das Licht regiert noch die MAGIE.

  • Außerdem sind geistige SCHWINGUNGEN viel schneller.
  • Auch magnetische Geschwindigkeiten zwischen den Polarisationen von Materie und Antimaterie sind sehr viel schneller als das Licht.
  • Doch die MAGIE überragt alles, denn sie ist GOTT verwandt!


Frage : Die MAGIE wird aber heute zum größten Teil als Aberglaube angesehen.

AREDOS : Die MAGIE gehört zu den großen Naturwissenschaften. Ihre GESETZE erschließen ungeheure ENERGIEN und Möglichkeiten. ...

Auszug [13]

... Die Grenzen einer Geschwindigkeit, wie Ihr sie annehmt, sind absolut falsch! - Allein der Gedanke ist überhaupt das Schnellste, was es in den Universen gibt. Ihr habt der menschlichen Existenz Grenzen gesetzt, die es überhaupt nicht gibt.

Auszug [14]

... Ihr werdet die "Wunder" erleben, die Euch heute noch als irrelevant erscheinen.

Frage : Meint Ihr damit astrale Reisen, die uns befähigen unseren Körper zu einem beliebigen Zeitpunkt zu verlassen? Wir wären dann auf Hilfsmittel wie Raumschiffe und dergleichen nicht angewiesen.

LUKAS : Nein. Wir reden von Reisen im Weltall mit einer hochentwickelten Technik, bei der man allerdings auch die Mittel der Magie einsetzt. Man ist bei Euch dabei, diese GESETZE zu verstehen.


siehe auch:

Auszug [15]

Die Erde gelangt einmal zum Überdrive, das heißt zum Superspeed-Maximum - wie er einmal genannt werden wird. Ohne eine freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen den großen Nationen ist diese Verwirklichung unmöglich.

Frage : Ein Speed-Maximum kann doch nur eine Höchstgeschwindigkeit sein, also die äußerste Grenze des Möglichen. Kannst Du uns sagen, wie groß diese Geschwindigkeit ist?

Antwort : Im äußersten Falle kann man von einer Geschwindigkeit nicht mehr sprechen; denn Geschwindigkeit bedeutet einen Zeitablauf, die Durcheilung eines Raumes. Bei einem Speed-Maximum ist von einem Zeitablauf keine Rede mehr. Diese Geschwindigkeit wird erst gedrosselt, wenn eine Landung beabsichtigt ist oder wenn ein Planet beobachtet werden soll.


siehe auch:

Auszug [16]

(aus einem Bericht zu den Fragen eines Physikers bzgl. "Elektromagnetismus" - gekürzter Auszug:)

Physiker : ... Die Frage ist, wie man imaginäre Größen physikalisch interpretieren kann. Sind sie meßbar und haben sie überhaupt eine physikalische Relevanz?

SETHAN : Die Meßbarkeit ist nicht gegeben, da ihr derzeit überhaupt nicht in der Lage seid, solche hochqualifizierten Schwingungsebenen wahrzunehmen. ...

Physiker : Ein ähnliches Problem ergibt sich bei Überlichtgeschwindigkeiten. Nach der Lorentz-Transformation wird dann die Masse imaginär. Was bedeutet das?

SETHAN : Das bedeutet, daß sich diese Strahlungsebenen verstärken und verdichten. Es ist so, daß sich die Lichtqualität in einer solchen Geschwindigkeit verstärkt und die so kraftvoll ist, daß sie mit bloßen Augen nicht sichtbar und wahrnehmbar ist. Es vollzieht sich in einer Geschwindigkeitsebene, die von euren Sinneswahrnehmungen derzeit nicht bewußt wahrgenommen wird. Es sind Wechselwirkungen, die in solchen Bereichen stattfinden, die für eure derzeitigen physischen Ebenen nicht begreifbar und erreichbar sind.

Teilnehmer: Dematerialisationseffekte?

SETHAN : So ist es. Ihr müßt es euch so vorstellen, daß sich eure physische Ebene dadurch total verändert. Eure Molekularstruktur und eure Zellebenen werden so verändert, daß sie auf ganz andere Energieimpulse reagieren. Ihr würdet gespeist von Energiequalitäten, die derzeit euren Erdenplaneten noch nicht erreichen können, da eure Grobstofflichkeit dies nicht zuläßt. – Ihr seid aber auf dem Weg, zu dieser Bewußtseinsebene, um für die Umstrukturierung der Grobstofflichkeit das erste Türchen zu öffnen. ...

Physiker : Eine weitere Frage betrifft die elementaren Feldgrößen einer Wirbeltheorie. Sind zur Formulierung solch einer Theorie die E- und B-Felder ausreichend oder muß man Potentialfelder benutzen?

SETHAN : Ihr müßt alle drei Elemente miteinander verbinden, d. h. das eine ist ohne das andere nicht möglich. Es sind Aufbauelemente, die notwendig sind, um daraus solche Energien zu erzeugen, daß ihr Überlichtgeschwindigkeiten erreicht und Umstrukturierungen in eurem eigenen biologischen Prozeß vorantreiben könnt. Auch Überlichtgeschwindigkeit ist damit möglich. Wir begrenzen uns aber zunächst mit dem ersten Schritt, mit der einfachen Lichtgeschwindigkeit, um es überhaupt faßbar zu machen, was sich da für ein weites Feld auftut, wenn erst einmal der erste Schritt getan ist. ...


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Politik, für wen? (Seite 31), Download
  2. MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst (Seite 36), Download
  3. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 3 (Seite 14), Download
  4. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 3 (Seite 17), Download
  5. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 (Seite 31), Download
  6. MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst (Seite 36), Download
  7. MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst (Seite 36), Download
  8. MFK-Menetekel: Politik, für wen? (Seite 31), Download
  9. MFK-Ufologie: Boten der Zukunft (Seite 27), Download
  10. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 (Seite 31), Download
  11. MAK: Universum und außerirdisches Leben (Seite 70), Download
  12. MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst (Seite 36), Download
  13. MFK-Ufologie: Via Terra (Seite 11), Download
  14. MAK: Universum und außerirdisches Leben (Seite 70-71), Download
  15. MFK-Ufologie: Boten der Zukunft (Seite 32), Download
  16. Wissenschaft: Fragen aus der Physik (Seite 4), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche