Glück

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

G l ü c k

- Augenblicke

- Dalai Lama: "Neun Wege zum Glück"

- Freude

- Führung durch die Welt des Geistes

- Gefühle des Glücks

- Geld

- Genforschung - Glück durch Änderung der Gene?

- Glück

- Glücksmomente

- Gutes tun

- Hilfe durch die Geistige Welt

- Liebe

- Lottogewinn

- Neun Wege zum Glück - ein Artikel des Dalai Lama

- Paradies

- Tätigkeit

- Wahrheit - die Wahrheit wissen

- Wissen über die Wahrheit

- Zufriedenheit


Glück

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 8 Download

Wenn Ihr das Glück und die Zufriedenheit sucht, sucht nicht in der Welt herum, denn das Glück findet Ihr in Euch selbst, wenn Ihr Euch dazu erzieht, Euch an positiven Kleinigkeiten erfreuen zu können.

  • Betrachtet einmal eine einzige Blume als ein Geschenk GOTTES. - Ich sage Euch, sie ist überaus wertvoller als das teuerste Auto!

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 9 Download
  • Das positive Wirken im Gesamtkreis der universellen SCHÖPFUNG ist die einzig mögliche Form, die zur wahren Glückseligkeit führt!

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 63 Download
  • Glücklich wird man nicht dadurch, was einem geschenkt wird oder was durch Glückszufälle zufließt, sondern durch das Erfolgsgefühl, etwas erreicht und erarbeitet zu haben. Das ist ein Lehrthema, das auf die Schulen und Universitäten gehört! ...

> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 13 Download

Frage : Stimmt es, daß die Ungerechtigkeit immer am Menschen liegt und was Glück, Unrecht, Zufall zu sein scheint, tiefere Wurzeln hat und nicht der boshaften Handlungsweise eines launischen Schöpfers entspringt, wie einige Zeitgenossen meinen?

EUPHENIUS : Hier kommt wieder das hervor, daß alles seine Ursache und Wirkung hat. Es sind Gegebenheiten, die in Dir ruhen und die Du aussendest. Jeder Mensch hat für sich eine Möglichkeit, sich positiv sowie negativ zu entwickeln. Die Schicksalsschläge und das Glück liegen häufig darin begründet, wie Du Dein Seelenheil und Deine positive Einstellung zu Dir selber und zu Deiner Welt und zu Deinen Mitmenschen aufnimmst. Jeder Mensch interpretiert Glück verschieden. Glück nennen wir, die Erleuchtung in Dir selber zu erkennen, daß Du ein göttliches Wesen bist. Dieser innere Frieden und diese Zuversicht weisen den Weg, um Dein Schicksal hier auf Erden in die Hand zu nehmen.

Bemerkung : Viele Menschen glauben, daß GOTT speziell bei ihnen wegschaut.

EUPHENIUS : Sie hadern mit sich selber, weil sie nicht erkennen, daß sie selber die Ursache sind für das, was jetzt für sie ansteht. Auch für solche Seelen hat es den Sinn, in dieser Notsituation endlich einmal bei sich selber anzukommen und das eigene bisherige Leben zu überprüfen.


siehe auch:


- Glück . - . Z u f r i e d e n h e i t

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 10 Download

Wohlan, fast jeder Mensch strebt nach Glück. Aber fast jeder Mensch weiß leider nicht, was Glück in Wirklichkeit ist. Auch die größten Philosophen dieser Welt haben nicht erkannt, wie wichtig das Wissen über das Glück ist. Ich will Euch etwas darüber sagen:

Glück ist nicht substantiell, wie Ihr vielleicht glaubt. Das Glück basiert auf dem Gefühl. Das so gesuchte Glück entsteht also im Menschen selbst. Daher ist das Glück ein seelischer Zustand, der nicht an eine bestimmte Sache gebunden ist. Ein Glücksgefühl kann durch ganz verschiedene Umstände zustande kommen. Eine Geburt kann ein großes Glücksgefühl auslösen, mehr als ein hoher Gewinn in einer Lotterie. Ebenso kann die Rettung eines Menschenlebens ein weit höheres Glück bedeuten, als ein hohes Amt mit Ruhm und Ehren. Aber die Menschen fragen nicht nach der Art des Glücks, sondern sie wollen gut leben, was oft ein Leben in Sünde bedeutet und schließlich tief in der Gosse endet.

  • Doch das höchste Glück, das zu erreichen ist, besteht in Zufriedenheit.

Zufriedenheit heißt aber auch: Geborgenheit, Zuversicht, LIEBE, Harmonie! Dazu braucht kein Mensch in der Lotterie zu spielen. Dieses Gefühl höchsten Glückes kann man nicht am Spieltisch erwerben.

  • Wer die WAHRHEIT emsig sucht, der sucht auch gleichzeitig nach dem Glück.

Es gibt nichts Schlimmeres als die Unzufriedenheit, denn sie macht krank und lasterhaft. Glückliche Menschen strahlen Harmonie aus, doch handelt es sich dann immer um eine Zufriedenheit. Es gibt Millionäre und Milliardäre, die sich alles leisten können, aber es ist erwiesen, daß diese Menschen trotz ihres Besitzes nicht glücklich sind.


siehe auch:

- Glück - Zufriedenheit
- Tätigkeit . - . G u t e s . t u n
> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 9 Download

Ich will es Euch ganz genau beschreiben: Auch Millionäre sind unzufrieden! - Du kannst tun, was Du willst und wirst dabei immer unzufrieden sein, wenn Du GOTT nicht dabei dienst. Ob Du im schönsten Paradies bist oder die leckersten Speisen ißt, ob Du den besten Wein trinkst oder ob Du ewig lachst - ganz gleich was Du tust, selbst wenn Du ewig ruhst, Du wirst nichts auf die Dauer tun können, ohne daß Du es einmal über hast. Es gibt keine Leidenschaft, kein Laster, keine Tätigkeit, keine Sinneswahrnehmung, die Du im Übergenuß nicht so satt bekommst, daß es Dich eines Tages anekelt. Dann aber kommt die Langeweile, die Trostlosigkeit, das Siechtum und die Verzweiflung.

Wie also stellst Du Dir das Paradies vor?

Auch im Paradies hält es keine Seele ewig, ja nicht einmal allzulange aus. Mit einem Wort, es gibt auch dort keine wahre Glückseligkeit, sie ist nur von begrenzter Dauer. Wie aber kommt der gute Christ zur wahren Glückseligkeit, die einen ewigen Bestand hat?

  • Der Mensch, d. h. die Seele des Menschen, stammt aus dem Geist GOTTES. Unser SCHÖPFER, den wir GOTT nennen, ist das ewige TÄTIGKEITSPRINZIP. Auch der Tätigkeitsdrang des Menschen ist ein göttliches ERBE, und nur durch die unermüdliche Tätigkeit kann der Mensch glücklich und zufrieden werden.

Hierzu bieten sich, ganz gleich, ob im Himmel oder auf irgendeiner Erde, unendlich viele Möglichkeiten an. Der Mensch muß etwas Gutes tun, sonst findet er keine echte Zufriedenheit. Entweder er hilft beim Aufbau und beim Fortschritt des göttlichen WELTENPLANES, oder er hilft seinem Nächsten, seinem Bruder, seiner Schwester oder einer stummen Kreatur. Diese Aufgaben sind so vielseitig, daß er nie zum Stillstand kommt. Jede gute Tat, jedes positive Wirken zur Freude GOTTES und SEINER Engel hat unausbleiblich einen schönen Lohn zur Folge, nämlich den Lohn der Zufriedenheit.

  • Das positive Wirken im Gesamtkreis der universellen SCHÖPFUNG ist die einzig mögliche Form, die zur wahren Glückseligkeit führt!

Im Himmel gibt es eine Schule, einen ELEMENTARUNTERRICHT, der alle Seelen allmählich zu der Erkenntnis hinführt, daß sie GOTTES HELFER sein müssen, wenn sie nicht totunglücklich werden wollen. Wer aber dem Bösen seine von GOTT erhaltenen KRÄFTE, seine Ausdauer und seine Mitarbeit zur Verfügung stellt, der findet keine Zufriedenheit, kein wahres Glücksgefühl, keinen Lohn, keine Anerkennung von bleibendem Wert. Jene werden immer wieder unzufrieden, unglücklich, gelangweilt, disharmonisch, aufsässig und verfallen in geistige Umnachtung. Sie werden krank und siechen dahin, im Himmel und auch auf Erden.


zum kompletten Kapitel: Wahre Glückseligkeit im Himmel und auf Erden


siehe auch:


- Glück . - . L i e b e

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 11 Download
  • Wer wirklich leicht und frei und glücklich sein will, der braucht sich nur in der selbstlosen LIEBE zu üben. Sie führt zu einem Verwandlungsprozeß, wo sich grobe Schwingungen in Feinstschwingungen umwandeln. - Die LIEBE ist der Schlüssel zu allen Mysterien des Alls.

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 10 Download
  • Das Glück ist eine innere Religion des Herzens. Das Glück ist REINE LIEBE, die man empfinden kann!


- Glück . - . Liebe . - . F r e u d e

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 42 Download

Des weiteren haben wir auch schon darauf aufmerksam gemacht, daß es darum geht, Gefühle zu entfalten.

Ich möchte in Bildern sprechen: Wir sehen bei dir, liebe Freundin, in deinem Herzen, daß die ganze Herzspitze voll Traurigkeit steckt. Dein halbes Herz ist voll Traurigkeit. Ihr würdet sagen: "Traurigkeit ist negative Energie, voll 'grauer' Energie der Trauer." – Ein Herz, in dem so viel Trauer vorhanden ist, wie in deinem Herzen, liebe Freundin, kann schlecht Freude entfalten.

  • Freude und Glück sind aber das, was eine hohe SCHWINGUNG in euch verursacht. - Eine hohe SCHWINGUNG ist notwendig, um eurem göttlichen KERN näher zu kommen -, der reinen göttlichen ENERGIE der LIEBE, der Glückseligkeit. Diese SCHWINGUNG kann nur erreicht werden, wenn das Herz frei ist.

Wir möchten dich darauf aufmerksam machen, daß du an deine innere Trauer herangehen und sie bearbeiten solltest, damit du sie loslassen kannst und dein Herz sich weiten kann. Du hast in deiner Kindheit viel Trauer erfahren und sie durch dein bisheriges Leben getragen. Wenn ein Herz so voller Trauer ist, kann die LIEBE das Herz nicht umfassend weiten. Das geht nur dann, wenn Trauer, Groll und Wut bearbeitet sind, so daß das Herz sich mit LIEBE füllen, weich und groß werden kann. Wir bitten dich sehr, daß du diese Trauer nicht weiter verdrängst, sondern sie dir anschaust, damit du sie loslassen kannst, damit dein Herz groß und weit werden und die ALL-LIEBE dich erfüllen kann, die in dir und in jedem ist.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 43 Download

Was dich außerdem - euch alle hier - am Spüren hindert ist auch die große Tendenz, nicht gelassen genug die Dinge sein zu lassen wie sie sind, sondern mit eurer Persönlichkeitsstruktur Menschen und Situationen zu beurteilen und zu verurteilen, die auf euch zukommen, die in euer Leben treten. Und so kommt ihr in negative Gefühle, die ihr abblockt durch die Mauer eures Verstandes.

  • Je mehr ihr diese Mauer aufbaut, um euch nicht verletzt zu fühlen, um nicht Ärger, Wut und Zorn zu fühlen, um so weniger könnt ihr Glück und Freude fühlen. Die aber für euch notwendig sind, um eure Persönlichkeitsschichten zu durchbrechen, um voranzukommen und vorzudringen zu eurem göttlichen KERN, zu eurem WAHREN SELBST, zur Glückseligkeit, die tief in euch verborgen ist und die es zu entfalten und zu entwickeln gilt. Wenn ihr das in euch fühlt, wißt ihr, was göttliche LIEBE ist.

Es ist harte Arbeit, so weit vorzudringen, denn es bedeutet loszulassen, eure Denkstrukturen loszulassen, was richtig und was falsch ist, was natürlich der Dualität, in der ihr lebt entspricht. –

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 45-46 Download

Wir möchten euch noch einmal darauf hinweisen, daß es für euch alle notwendig ist, sonst wäret ihr nicht hier, die innere Ausrichtung durch Meditationen zu fördern. Die Ausrichtung auf euren göttlichen KERN, aus dem heraus ihr dann Vertrauen zu euch selbst, Vertrauen in die göttliche FÜHRUNG, Vertrauen in das Leben entwickelt. Aus dieser Bewußtseinsentwicklung heraus entsteht die Werteverschiebung.

  • Das Leben ist für euch da, einerseits um euer Bewußtsein zu entwickeln, andererseits, um GOTT in allem zu erkennen und daraus wieder Freude zu entwickeln.

Schaut euch um und überlegt, über wie viele Dinge ihr euch freuen könnt und für wie viele tausendfache Dinge ihr dankbar sein könnt, und aus der Dankbarkeit heraus entsteht wiederum Freude. - Schon alleine aus dem Wissen um die Göttlichkeit in euch, über eure Verbindung zu der ALLKRAFT GOTTES und daß ihr ständig umgeben und durchdrungen seid von den göttlichen WESEN DER LIEBE, der WEISHEIT und der KRAFT sollte in euch Freude entstehen. Freude und Glückseligkeit, sollte die Trauer in euch schmelzen, die sich angestaut und ein Meer von Tränen hinterlassen hat, was abgeweint werden sollte, um die Mauer zu schmelzen, die du gebaut hast, um nicht verletzt zu werden.

  • Wenn ihr in göttlichem Selbst-Bewußtsein lebt, dann seid ihr nicht mehr verletzbar. Denn Gott ist nicht, verletzbar!

Gott, die göttliche LIEBE, die göttliche WEISHEIT, sieht alles aus einer anderen Perspektive. Begebt euch in das Bewußtsein eurer EINHEIT mit der göttlichen URKRAFT, dann seht auch ihr alles aus einer anderen Perspektive, könnt gelassen werden, könnt die Dinge loslassen und sie so seinlassen wie sie sind, damit jeder lernen kann, was er zu lernen hat, eben durch die Probleme und Herausforderungen, die jeder Mensch in seinem irdischen Leben bekommt. ...




  • Wenn ihr den steigenden Herausforderungen mit immer mehr Gelassenheit begegnen könnt, dann geratet ihr nicht mehr aus der inneren Freude und könnt die Gegebenheiten, in denen ihr lebt, die Dinge, die auf euch zukommen, annehmen und euch an den schönen Dingen trotzdem erfreuen.

Laßt euch nicht vereinnahmen von Sorgen oder von Ablehnungsgedanken, von Beurteilungsgedanken, von Gedanken des Besserwissens, von Gedanken der Verurteilung oder Beurteilung. Laßt euch davon nicht vereinnahmen, sondern geht und schaut die Wunderbarkeit der göttlichen ALLKRAFT in allem, was euch umgibt.

Schaut, wieviel Grund ihr habt, dankbar zu sein, hier, in diesem Leben. ...


siehe auch:


- Glück . - . W i s s e n . über die . W a h r h e i t

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 10 Download
  • Nicht der Besitz von Gütern macht den Menschen glücklich, sondern das Wissen über die UNIVERSELLE WAHRHEIT, denn diese WAHRHEIT garantiert dem Menschen UNIVERSELLE LIEBE, d. h., die Verbundenheit mit GOTT und SEINER HIERARCHIE! ...




Das Glück muß man suchen, man muß es sich aber auch verdienen. Die WAHRHEIT, die mit dem Glück so sehr identisch ist, wird fast umsonst angeboten. Wenn wir uns nicht darum kümmern oder sie ausschlagen, dann verzichten wir dummerweise auf das höchste Glück, das uns vom Universum, also von GOTT angeboten wird!

  • Menschen, die eine hohe Erkenntnis gewonnen haben und die einmal sterben, zeigen noch nach der Entkörperung auf ihrem Antlitz ein überirdisches Glücksgefühl.

Wieviel anders sieht es aber bei den Erkenntnislosen aus? - Die Unzufriedenheit und Glücklosigkeit steht wie eine mahnende Schrift auf ihrem Gesicht geschrieben.

Ach, bitte, denkt doch mal über das Glück nach, das Ihr so sehnsüchtig sucht. Ihr findet es ganz bestimmt, wenn Ihr Euch innerlich aufschließt und nicht an irrtümliche Dogmen und Meinungen glaubt. Auch Fortuna ist ein Irrtum, ein Dogma, das Euch nichts in dieser Hinsicht bieten kann. ...


siehe auch:

- Glück - Wissen über die Wahrheit
- H i l f e . und . F ü h r u n g . durch die Welt des Geistes
> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 40 Download

Frage : Gibt es einen auffallenden Unterschied zwischen einem Kirchenglauben und dem spirituellen Wissen?

Antwort : Der überwältigende Unterschied besteht darin, daß Du beim spirituellen Wissen weißt, daß Du niemals eine Sekunde allein bist. Also ist Dir bekannt, daß Dich Wärme, LIEBE, Kameradschaft des Geistes und die Freundschaft überall hin begleiten, wohin Du auch gehst.

  • Du hast das wichtige Wissen, daß Dich eine gewaltige KRAFT leiten wird, wenn Du Dir etwas Mühe gibst, um Gutes und Positives zu leisten.
  • Du besitzt das Gefühl, daß Dir freundliche und hilfreiche WESEN zur Seite stehen, die den Wunsch haben, daß aus Dir und Deinem Leben das Beste herausgeholt und entwickelt wird.

Das ist es, was Dir das spirituelle Wissen gibt. - Doch jene, die es nicht wissen, sind weit weniger glücklich und zufrieden als Du.


siehe auch:


- Glück . - . G l ü c k s m o m e n t e . - . Augenblicke . - . Gefühle des Glücks

> - aus MAK: Telepathie - Seite 76 Download

Frage : Ein Zeitgenosse, der Telepathie bereits anwendet, sagte: "Jeder von uns kennt Augenblicke, in denen wir uns plötzlich und ohne äußeren Anlaß sehr glücklich fühlen. Nutzen Sie diese Stimmung, solange sie anhält. Wo immer Sie sich befinden, und wenn es draußen auf der Straße ist, senden Sie mit dieser Welle des Wohlgefühls eine Botschaft der LIEBE und der Anteilnahme. Vielleicht möchten Sie jemanden davon profitieren lassen, den Sie lieben, und der weit weg ist. Sie können diesen Augenblick in der inneren Freude aber auch der ganzen Welt schenken. Vergeuden Sie solche kostbaren Momente nicht! Das gehört genauso zur Macht der Telepathie, als wenn man sich hinsetzt und einem Partner Botschaften oder Symbole zusendet. So helfen Sie der ÜBERSEELE DER WELT in ihrem Kampf gegen die DUNKLE SEITE des Lebens, die ewig versucht, diese niederzureißen. Auch auf Sie, als Sender, wird dies eine Auswirkung haben, denn Sie werden langsam spüren, daß Sie diese innere Freude öfter erleben. Nichts von dem, was Sie abgeben, geht verloren. Das ist das KOSMISCHE GESETZ von Geben und Nehmen. Jene, die sich dauernd mit Gefühlen der Düsterkeit, Mutlosigkeit und des Pessimismus herumtragen, finden sich mit der Zeit nur noch von ähnlichen Gedanken umgeben, die auf sie zurückfallen." – Was sagt ihr zu diesen Ausführungen?

SETHAN : Dazu möchten wir sagen, daß dies nichts mit Telepathie zu tun hat, sondern daß es ausgesendete positive Gedanken sind, in einem Bereich, wo sich ein Seelenwesen in seiner Ganzheitlichkeit wahrnimmt. Das heißt, daß dieses Glücksgefühl, was ja nur sehr kurzlebig ist und sekundenschnell vergeht, kein Dauerzustand ist, der bei euch über mehrere Stunden anhält. Es sind Kurzreflexe, die dazu dienen, euch zu symbolisieren, daß ihr hier auf einer Ebene lebt, wo auch dies möglich ist. Diesen Zustand könnt ihr gedanklich weiterleiten an jemand bestimmten, an den Kosmos, an WESENHEITEN oder an die Erde. Diese positiven ENERGIEN sind aufgrund dieses Glücksgefühls in einer dermaßen hohen FREQUENZ vorhanden, daß sie einem Feuerwerk gleichen. Es ist ein großer Strom von ENERGIE, der positives LICHT auf die dunklen EBENEN sendet und eine Möglichkeit, euch selbst und andere in LICHTVOLLEN GLANZ zu hüllen.

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 12 Download

Ihr Menschen seid in einem LICHT und in einer LIEBE eingebettet, die Ihr hier auf Erden noch gar nicht nachempfinden könnt. Ihr erlebt solche inneren Glücksgefühle nur sehr selten und kurz. Ihr seid so erdverbunden, daß Ihr die GEISTIGKEIT in Euch noch nicht erkennen könnt.

Teilnehmer : Einen solchen kurzen Glücksimpuls konnte ich einmal im Hochgebirge erleben, der auch sogleich wieder verschwand.

EUPHENIUS : Es sind Sekundenwahrnehmungen, die manche Menschenseelen hier auf Erden erhaschen, wenn sie sich öffnen und eine VERBINDUNG über ihre einzelnen Chakren in das Geistige Reich herstellen. Dies sind aber nur Sekundenebenen. Du mußt Dir vorstellen, daß in den LICHTEN SPHÄREN des Geistigen Reiches dieses Glücklichsein und diese Wohltat ein Dauerzustand ist.


- Glück . - . Pa r a d i e s

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 11 Download
  • Das Paradies kann nur in Euren Herzen entstehen, das ein Spiegelbild Eures göttlichen SEINS ist. Das Paradies ist Euer göttlicher FUNKE und Euer Herz, das diese ENERGIE speichert und Euch das Vertrauen gibt, daß der Tod überwunden werden kann.


siehe auch:


- Glück . - . "Neun Wege zum Glück" - ein Artikel des Dalai Lama

> - aus MAK: Verschiedene Fragen und Antworten - Seite 3-4 Download

Frage : In dem Artikel "Neun Wege zum Glück" schreibt der Dalai Lama: "Wer sich von allem befreit, was im Leben unwesentlich ist, erreicht sein Ziel." Was sagt Ihr dazu?

LUKAS : Genauso ist es. Wir können diese weisen Worte des Dalai Lama nur unterstreichen. Der Dalai Lama ist kein Christ und kein Moslem, er ist kein Hindu und kein Jude. Was ist er? – Er ist alles zusammen! Und genau da muß jeder Mensch hinkommen, dann wird ein Wort wie "Krieg" Geschichte.

Bemerkung : Der Inhalt des Artikels ist faszinierend. Erstaunlich, wie der Dalai Lama den Schlüssel für Güte, Freundlichkeit und Nächstenliebe dem Leser vermittelt.

LUKAS : Ja, es gibt noch Perlen auf dieser Welt. Manchmal findet man sie sogar in Zeitschriften, die sonst nichts damit zu tun haben. Auf diese PERLEN DES LICHTS müßt Ihr achten bzw. wir weisen Euch liebevoll darauf hin ...

Frage : In diesem Artikel heißt es weiter, daß die wichtigste Übung auf dem Weg zum Glück die Meditation sei...

LUKAS : Ja, das sagen wir auch!

(Frage:) ... und daß man zum meditieren nicht stundenlang im Lotussitz verharren muß, es gehe vielmehr darum, sich einmal am Tag für ein paar Minuten die Zeit zu nehmen, um sich, befreit von Streß und Hektik, auf die wesentlichen Fragen des Lebens zu konzentrieren. Die Meditationsbeschreibung des Dalai Lama stimmt demnach völlig damit überein, was Ihr uns in vergangenen Sitzungen dazu übermittelt habt. ...


siehe auch:


- Glück . - . durch Genforschung und Änderung der Gene?

> - aus MAK: Genforschung - Seite 43 Download

Frage : Wissenschaftler sprechen im Rahmen der Genforschung von einem "besseren" und "glücklicheren" Menschen. Was sagt Ihr zu dieser Auffassung?

EUPHENIUS : Sie sehen den körperlichen Bestand des Individuums. Sie machen wieder den Fehler, die Seele und den Geist auszuklammern. Sie sehen nur das materielle Fleisch, die Organe - und daß das Erbgut veränderbar ist. Sie bedenken nicht, daß auch die Seele dadurch bereichert wird und Informationen erhält, um als geistige Komponente in diesem Körper existieren zu können.

  • Es kommt zu Fehlinterpretationen, wenn man nur und ausschließlich den materiellen Körper betrachtet!


- Glück . - . G e l d

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 14-15 Download

Ihr seid verblendet in Eurem Tun, weil Ihr ausgerichtet seid auf Macht, Geld und Besitz und das ohne Rücksicht auf Euch selbst und andere. Ihr alle setzt Eure Ansprüche zu hoch an und werdet krank. Meint Ihr, ein Neger im Busch, dem man seinen Frieden läßt, sei unglücklicher als Ihr? - Er ist es nicht. Im Gegenteil! Genauso ist es in anderen Ländern der Erde, wo die Industrialisierung noch nicht so fortgeschritten ist. - Sind Millionäre glücklicher als Ihr? Fragt sie und wenn sie ehrlich sind, werden sie das verneinen. Trotzdem möchte jeder Millionär sein und arbeitet, arbeitet und arbeitet bis zum Umfallen. Wozu?

  • Eure Seele braucht andere Dinge als Geld.

Doch wie gesagt, der Mensch ist verblendet und vergißt sehr schnell. Auch dann, wenn er von einer schweren Krankheit gesundet, geht es danach meistens in ähnlicher Form weiter, bis zur nächsten Krankheit. Ist das noch normal?

- Glück - Geld - Lottogewinn
> - aus MAK: Telepathie - Seite 47 Download

Frage : In der Presse war kürzlich zu lesen, daß wieder einige Menschen Volltreffer in Lotterien hatten. Hat das mit entwickelter Telepathie oder mit Präkognition zu tun?

SETHAN : Es sind ZUFALLSENERGIEN, die solche Spielelemente und solche Ergebnistreffer zutage bringen. Es hat nichts mit Telepathie zu tun, sondern ist einfach ein Zufallsergebnis, was aufgrund von gesellschaftlichen Spielebenen erfolgt. Es ist genauso, als wenn du versuchst, negativ gepolte Menschen umzustrukturieren in positive Menschen, denn das beinhaltet immer, daß auch die andere Ebene bereit ist, dir zuzuhören und etwas zuzulassen. Menschen, die einem gewissen Spielglück unterliegen, besitzen ENERGIEELEMENTE, weil dort gedankliche und energetische PROZESSE laufen, so daß sich solche Ergebnisse zeigen können. Dies hat aber nichts mit Telepathie zu tun.

Einwand : Du sprachst von Zufällen. Da es aber keine Zufälle geben soll, muß darin doch ein System stecken, daß eben gewisse Leute gewinnen und andere nicht.

SETHAN : Deswegen hatte ich zum Schluß gesagt, daß dort ENERGIEEBENEN vorhanden sind, die dies begünstigen, d. h. daß solche Menschen eine GLÜCKSENERGIE in sich tragen und für sich nutzbar machen können, um solche Ergebnisse zu erzielen.

Bemerkung: GLÜCKSENERGIE trägt nicht jeder in sich. Viele Menschen tragen eher PECHELEMENTE in sich.

SETHAN : So ist es. Dies ist immer abhängig von dem, was ihr hier in euer Leben mitbringt und was ihr aus euren ENERGIEFORMEN macht.


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:   Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche