Glaubenssätze

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Frage : Inwieweit hindern alte Glaubenssätze, wie z. B.: "Ich schaffe das sowieso nicht" oder: "Die Krankheit werde ich nie wieder los." Werden durch solch eine Denkweise Blockaden gesetzt?

SETHAN : Durch solche vermittelten Willensbekundungen, die von außen auf die Seele gepfropft wurden, können sich durchaus im späteren Leben Blockaden festsetzen. Durch wiederholte Erfahrungen, die solch eine Menschenseele gemacht hat, und das Verinnerlichen von solchen, von außen interpretierten Feststellungen, können Seele, Verstand und Geist beeinflußt werden. Eine eigene Überprüfung und Korrektur werden nicht mehr vorgenommen, sondern alles wird so angenommen, ohne zu überprüfen, ob es wirklich so ist. Es sind Glaubenssätze, die viele Seelen irreführen auf ihrem geistigen Weg hier auf Erden. Solche Seelen sind gefangen durch Äußerungen, die die Außenwelt auf sie einfließen lies. Es bedarf einer starken Willensenergie, um solche Pakete, solche Blockaden, aufzulösen und zu verändern.

Frage : Gilt das Gesagte auch für selbstsuggerierte Glaubenssätze?

SETHAN : Jede Seele besitzt eine Verbindung ins Geistige Reich -, vergiß das nicht! Jede Seele kann aus dieser Opferhaltung heraustreten und kann stark und für sich ihren Weg gehen. Es ist für die Seele eine Befreiung, etwa so, als wenn Ketten von ihr fallen. Eine Seele hat durchaus die Möglichkeit, über die göttlichen GESETZE die Blockaden aufzuheben und sich freizumachen von solchen negativen Äußerungen, die von der Außenwelt festgesetzt wurden. ... Jede Seele besitzt eine Verbindung zu göttlichen ENERGIEN, um ihr Leben und ihre Sichtweise ins Positive zu verändern.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Seelische Blockaden (Seite 27-28), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche