Hesekiel

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Ezechiel (Hesekiel)[1] 13. 3, 6: So spricht Gott, der Herr: Weh den törichten Propheten, die nur ihrem eigenen Geist folgen und nichts geschaut haben. Sie haben nichtige Visionen, verkünden falsche Orakel und sagen: Spruch des Herrn - obwohl der Herr sie nicht gesandt hat. Trotzdem warten sie darauf, daß er ihre Worte erfüllt. ...


[1] (Hierzu folgende Fußnote im Protokoll:)

Das Buch Ezechiel: Zusammen mit König Jojachin und vielen aus seinem Volk wurde Ezechiel, der einer priesterlichen Familie entstammte, 597 v. Chr. von Nerbukadnezzar in die Verbannung nach Babylonien geführt. Dort bei Tel-Abib, an einem Eufratkanal, wurde er von Gott zum Propheten berufen. Er wirkte unter den Verschleppten in Babylonien. Er war ein Visionär, wußte sich von Gottes Geist ergriffen, von seiner Hand gepackt, nach Jerusalem oder in die Ebene hinaus entrückt und wiederholt bis in merkwürdig erscheinende körperliche Zustände hinein von seinem Verkündigungsauftrag beansprucht. Da er manche seiner Worte mit Datum versehen hat und demnach selbst schriftlich festgehalten haben muß, ergibt sich für seine Wirksamkeit etwa der Zeitraum von 592-571 v. Chr. Die prophetische Botschaft des Buches hat eine große Spannweite: Jahwe, der Gott Israels, ist nicht an sein Land gebunden; er ist überall, er ist der Herr über alle Völker.

Auszug [2]

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

Außerirdische Flugobjekte haben einen wesentlichen Anteil an den Bibelwundern. ...




... Das Buch Hesekiel gibt eine sehr gut erhaltene Darstellung über die Begegnung mit den CHERUBIM, die mit ihren fliegenden Scheiben schon zu biblischen Zeiten auftauchten. ...

Auszug [3]

Macht Euch einmal die Mühe und lest in der Bibel den Text des Propheten Hesekiel. (Hesekiel 1, 26-28) [1] ...


[1] (Hierzu folgende Fußnote im Protokoll - auszugsweise:)

Hesekiel 1, 26-28: Und über dem Himmel, so oben über ihnen war, war es gestaltet wie ein Saphir, gleichwie ein Stuhl; und auf dem Stuhl saß einer, gleichwie ein Mensch gestaltet. (...) Und ich sah, und es war lichthell, und inwendig war es gestaltet wie ein Feuer um und um. - (...). Von seinen Lenden überwärts und unterwärts sah ich’s wie Feuer glänzen um und um.- (...) Gleichwie der Regenbogen steht in den Wolken, wenn es geregnet hat, also glänzte es um und um. Dies war das Ansehen der Herrlichkeit des HERRN. Und da ich’s gesehen hatte, fiel ich auf mein Angesicht und hörte einen reden. [*]

Auszug [4]

(Auszug aus Die Bibel – mit Angabe von Bibelzitaten)

Um über die HELFER GOTTES, die CHERUBIM der Bibel, Näheres zu erfahren, ist es sinnvoll, die folgenden Bibelstellen vorurteilsfrei und unter Einbeziehung unseres heutigen technischen Wissens und unter Berücksichtigung möglichen außerirdischen Lebens zu lesen. Im Vokabular der damaligen Zeit, waren Begriffe wie „Flugzeug“ oder „Raumschiff“ unbekannt. Alles was man kannte waren am Himmel schwebende Wolken und auf der Erde sich fortbewegende Karren oder Wagen. Unbekannte Fluggefährte wurden daher als Wolken oder „feurige Wagen“ bezeichnet. ...




(Seite 79)

Eine geradezu "klassische" Beschreibung einer Landung mit einem Raumschiff auf der Erde findet man, unter Berücksichtigung moderner technischer Sichtweisen, im Buch Ezechiel (Hesekiel):

Ezechiel (Hesekiel) 1. 1, 4-5, 13, 15-20, 22, 26-28; 2. 1, 3, 7, 27, 12:
Am fünften Tag des vierten Monats im dreißigsten Jahr, als ich unter den Verschleppten am Fluß Kebar lebte, öffnete sich der Himmel, und ich sah eine Erscheinung Gottes ...
Ein Sturmwind kam von Norden, eine große Wolke mit flackerndem Feuer, umgeben von einem hellen Schein. Aus dem Feuer strahlte es wie glänzendes Gold. Mitten darin erschien etwas wie vier Lebewesen. Und das war ihre Gestalt: Sie sahen aus wie Menschen....
Zwischen den Lebewesen war etwas zu sehen wie glühende Kohlen, etwas wie Fackeln, die zwischen den Lebewesen hin- und herzuckten. Das Feuer gab einen hellen Schein und aus dem Feuer zuckten Blitze....
Neben jedem der vier sah ich ein Rad auf dem Boden. Die Räder sahen aus, als seien sie aus Chrysolith gemacht. Alle vier Räder hatten die gleiche Gestalt. Sie waren so gemacht, daß es aussah, als laufe ein Rad mitten im anderen. Sie konnten nach allen vier Seiten laufen und änderten beim Laufen ihre Richtung nicht. ...


zum kompletten Text ab (Seite 79)

aus dem Kapitel: Biblische Hinweise auf außerirdische Helfer GOTTES


siehe auch:

Auszug [5]

Nun möchte ich Euch noch auf einen großen biblischen Irrtum hinweisen, den sich eine sehr große Religionsgemeinschaft zunutze gemacht hat. Ihr gehören Millionen an. Es heißt: Hesekiel 18, 4:

„Welche Seele sündigt, die soll sterben.“

Meine lieben Freunde, das ist eine falsche Auslegung, die schwere Folgen hat. Der Prophet Hesekiel war nichts anderes als ein medialer Kontaktler. Er wurde durch die SANTINER [*] belehrt. Aber er hat die Dinge nicht immer richtig begriffen. Es wurde ihm nämlich gesagt:

„Wer sündigt, der tötet das GUTE in seiner Seele.“

Hierzu will ich etwas erklären:

Wer von Euch mit der Sünde beginnt, der kommt von ihr kaum oder gar nicht mehr los. Ein Mensch kann sich an die Sünde, d. h. an ein lasterhaftes und negatives Leben schnell gewöhnen. Schließlich kommt es dazu, daß ihm das Gefühl und der Wille für das GUTE gänzlich verloren geht. Dann ist das GUTE in ihm gestorben: Ein Selbstmord der Seele. Aber das hat nichts mit der Unsterblichkeit der menschlichen Seele zu tun. Sie ist auf keine Weise umzubringen oder auszulöschen. Aber alles menschliche, d. h. alles GUTE, kann in ihr absterben.


(Hierzu ein interner Hinweis mit einem Zitat v. H. V. Speer zu "SANTINER":)
[*]
In der Bibel werden sie oft als CHERUBIM erwähnt.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Die Bibel (Seite 35), Download
  2. MFK-Ufologie: An alle (Seite 25), Download
  3. MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern (Seite 32), Download
  4. MFK-Menetekel: Die Bibel (Seite 78), Download
  5. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 (Seite 46), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche