Hilfe

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

H i l f e

- anderen helfen

- Ansprechpartner - um Hilfe bitten - bei wem?

- Armut

- Aufklärung durch das Geistige Reich bei Verbrechen?

- Beratung in Lebensfragen durch die Geistige Welt?

- bitten - um Hilfe bitten

- bitten - um Hilfe bitten - bei wem?

- bitten - um Schutz bitten

- durch GOTT

- durch GOTT und seine Helfer

- eingreifen? - Greift GOTT ein?

- Ergreift GOTT Partei für ein Volk und hilft diesem?

- Erkenntnis

- Erzengel - Hilfe für die Menschheit?

- Freiheit des Menschen

- Gedanken - positiv - Gedankenkontrolle

- Geistige Helfer - Helfer GOTTES

- Geistiges Reich - Aufklärung bei Verbrechen?

- Geistiges Reich - Hilfe für die Menschheit?

- GOTT - Ergreift GOTT Partei für ein Volk?

- GOTT - getragen werden durch GOTT

- GOTT - Greift GOTT ein?

- GOTT - Hilfe durch GOTT

- GOTT und seine Helfer

- Hilfe

- Hilfe - Was hilft? - Was kann man tun?

- Hilfe durch GOTT

- Hilfe durch GOTT und seine Helfer

- Hilfe für unterentwickelte Länder

- Hunger

- Kreativität

- Kriege und Krisen - Kriege verhindern

- Lebensberatung durch die Geistige Welt?

- Licht und Liebe senden

- meditieren

- Menschheit - Hilfe durch das Geistige Reich / Erzengel?

- positive Gedanken

- Schlaf - Hilfe während des Schlafes

- Schutz - um Schutz bitten

- Terrorismus

- Träume - Hilfe während des Schlafes - in Träumen

- um Hilfe bitten

- um Hilfe bitten - bei wem?

- um Schutz bitten

- umsetzen des Wissens

- Verbrechen - vermißt: Aufklärung durch das Geist. Reich?

- Volk - Ergreift GOTT Partei für ein Volk und hilft diesem?

- Wahrheit

- Was hilft? - Was kann man tun?

- Wissen


Hilfe

> - aus MFK-Menetekel: Was uns Veritas sagt - Seite 28 Download

Eine Gemeinschaft von Menschen, welche durch ein enges Zusammenleben aufeinander angewiesen ist, braucht die gegenseitige Hilfe zum Fortschritt und zur Sicherung der Existenz. ...

> - aus MFK-Ufologie: Eure Erde - Seite 9 Download
  • Eure Aufgabe ist es, ... Euch gegenseitig Hilfe zu spenden.
  • Wer von Euch besondere Gaben entwickelt, hat diese mit den anderen zu teilen, die diese nicht besitzen.
  • Denen ist zu helfen, die weniger glücklich sind als Ihr.


Hilfe . durch . GOTT

> - aus MFK-Ufologie: Veritas Vincit - Seite 6 Download

... Wo der Mensch in seinem Können versagt, steht ihm die HILFE der kosmischen INTELLIGENZ zur Verfügung.

  • Doch wenn Ihr diese INTELLIGENZ ableugnet und Euch nicht mit ihr befassen wollt, wenn Ihr sie mit Hohn und Gewalt von Euch weist, wie kann sie Euch da noch helfen?

Ihr habt dem UNIVERSALGEIST einen Namen gegeben: Ihr nennt ihn GOTT. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 100 Download

... alle Wege führen zu GOTT, wie ein Kreis. ... Wer aus diesem Kreis heraustritt, der entfernt sich von GOTT und nimmt Schaden. ...




GOTT ist der VATER allen Seins. Wenn jemand aus dem göttlichen KREIS entweicht, so gelangt er in eine furchtbare Verlorenheit.

Über die materielle Selbstzerstörung brauche ich nicht zu sprechen. Ihr kennt sie genug. Die geistige Selbstzerstörung beginnt mit der Unobjektivität und inneren Zerrissenheit, die nur durch den Größenwahn abgelöst wird. Später kommt dann die große Verlorenheit hinzu, da der Verlorene, bzw. Verirrte nicht mehr den Weg findet. Doch wenn außerhalb des göttlichen Kreises eine Seele durch eine lange, furchtbare Verlorenheit viel abgebüßt hat und den Weg nicht mehr findet, die findet dann schließlich GOTT und führt die Seele in den göttlichen KREIS zurück. Diese Seele wird dann unendlich froh und dankbar darüber sein, daß GOTT sie endlich fand.

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 6 Download

Noch nie hat die Menschheit dieser Erde soviel Angst und Unruhe auszustehen gehabt, wie diese lebende Generation. Zwar haben einige Völker und Gruppen schwere Zeiten gehabt und der Tod raffte sie grausam dahin, doch heute lebt die ganze Menschheit dieser Erde in einer qualvollen Angst, und sie sucht Betäubung vor dieser Furcht durch eine Massenflucht in alle Laster.

Der Notschrei hat GOTT erreicht, aber der Hilfeschrei ist zu schwach und ohne Glauben.

Doch GOTTES LIEBE ist stärker als Eure Furcht und Eure Not. ER hilft Euch auch ohne Euren Hilferuf. ER weiß um Eure Not und ER kennt alle Ursachen. GOTT wäre ein unmenschlicher VATER, wenn ER nicht eingreifen würde. Doch GOTT ist in gewissem Sinne auch "menschlich", weil ER Euer, ich sage, unser aller VATER ist. ER ist menschlich, weil ER GEFÜHLE und ein HERZ, sowie einen VERSTAND und alle SINNE hat.

Zum Menschsein gehört jedoch die LIEBE, denn die LIEBE gehört zum Verstand, zu den Gefühlen, zum Herzen und zu allen Sinnen. Darum seid in LIEBE untereinander, denn Ihr könnt nicht Menschen sein ohne die göttliche LIEBE. Ihr seid ohne LIEBE nur Kreaturen und dürft Euch nicht darüber wundern oder beklagen, daß Ihr in dieser Welt nur als Kreaturen behandelt und dafür angesehen werdet. GOTT aber liebt auch jede Kreatur, und darum liebt ER auch Euch, so wie Ihr seid. ...

> - aus MFK-Ufologie: Harmagedon - Seite 21 Download

... GOTT muß von uns Menschen tatsächlich als ein VATER angesehen werden, der die Geschicke der Menschheiten bestimmt. Er regiert in allen Fällen erzieherisch, aber unter Beachtung aller Freiheit nicht ganz ohne Zwang.

GOTT sah längst, daß ein Teil SEINER SCHÖPFUNG langsam außer Kontrolle zu geraten drohte. ER hat deshalb auch schon längst Vorkehrungen getroffen. Nur GOTTES ZEITPLAN stimmt nicht mit dem menschlichen Zeitplan überein. Aus diesem Grunde kommt es zu den Zweifeln, warum nicht gleich etwas geschieht, das euch retten kann.

  • GOTT weiß, daß kein Mensch stirbt, sondern nur entkörpert werden kann. Aber ein Massensterben durch menschliche Maßnahmen ist nicht in SEINEM SINNE.

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 2 - Seite 58 Download
  • Wenn die Not am größten - ist GOTTES HILFE am nächsten!

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 3 Download

Frage : Kann ein Mensch GOTT anrufen in Krankheit und Not?

Antwort : Selbstverständlich, meine Freunde, und je inständiger er nach IHM ruft, um so besser gelangt dieser Ruf telepathisch zu IHM. Jeder Mensch denkt in verschiedener Stärke, also mit unterschiedlicher Kapazität. Ist also ein Gedanke, welcher an GOTT gerichtet wird, sehr schwach, so wird er von anderen jenseitigen guten WESEN aufgenommen und weitergeleitet, ähnlich als wenn in Amerika gesendet und der Funk von anderen Stationen aufgenommen und weitergeleitet wird. Ebenso wird die KRAFT GOTTES unter den Menschen verteilt. Die geistige RINGKETTE GOTTES.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 3 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des MFK Berlin)

  • GOTT ist reine LIEBE!

Aus dieser LIEBE heraus wird jedem Menschen individuelle HILFE zur Höherentwicklung von Geist und Seele, von Verstand und Gefühl angeboten, aber niemals aufgedrängt!


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 63 Download

Frage : Worin besteht die göttliche GNADE, die uns CHRISTUS seinerzeit versprochen hat?

ELIAS : . . Die Gnade GOTTES besteht in der Reinkarnation, die dem Menschen die Möglichkeit bietet, seine Fehler zu erkennen und in einem anderen Leben gutzumachen! ...


siehe auch:

- Hilfe durch GOTT . - . getragen werden durch GOTT
> - aus MAK: Reinkarnation und Karma - Seite 15 Download

Frage : Durch die Kontinuität des Lebens ist GOTT wirklich ein GOTT der Gnade, der Gerechtigkeit und vor allem der Geduld. "Darum sollt ihr vollkommen sein", ist eines der häufig wiederkehrenden Gebote der Heiligen Schrift. Eine anscheinend unmögliche Forderung. Wie seht Ihr das?

EUPHENIUS : Die Forderung, sich zur Vollendung zu bewegen, ist durchaus ein Ziel, das erreichbar ist. ... Es ist nicht so, daß die GNADE GOTTES und die GEDULD GOTTES irgendwann aufhören. Es ist ein QUELL der SCHÖPFUNG, des Lebens und der ENERGIE. Ihr werdet niemals fallengelassen von dieser göttlichen SEITE. Ihr werdet getragen und abgefedert durch LICHTBOTEN, durch ENGELWESEN und WESENHEITEN, die Euch begleiten.

... Ihr müßt nur bereit sein, die ersten Schritte zu machen, um zu erkennen, daß es sich lohnt. Nur Euer Verstand, Eure Skepsis und Euer Nichtvertrauen hindern Euch daran, das wahre HERZ zu öffnen für das Sein und für die Schönheit, die GOTT überall hier auf Erden vollzogen hat. Erkennt, daß auch dieser Planet eine LICHTQUELLE ist, die von GOTT gespeist wird.

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 2-3 Download

Frage : Ein ... Leser schrieb: "Ich bete zwar immer um BEISTAND aus der geistigen WELT, aber ich fühle, daß ich doch eher auf der verlorenen Seite stehe, denn ich habe nicht viel von einem BEISTAND verspüren dürfen." Woran kann das liegen?

EUPHENIUS : Das liegt daran, daß er an sich selbst zweifelt und diesen SCHUTZ und diese HILFE für sich nicht erkennt. Es ist wie das Bildnis von den beiden Fußspuren, die in eine Fußspur übergehen.[1] Diese Seele ist nicht bereit, sich dem wahren Glauben an GOTT zuzuwenden. Sie hat einen starken Zweifler in sich, der immer wieder dagegen strebt und es nicht annehmen kann. Die Annahme der GÖTTLICHKEIT wird vom INNEREN, von der Seele, verweigert. Das ist die Grundursache dafür, daß der BEISTAND, nämlich die WESENHEITEN um ihn herum, nicht so aktiv werden können, wie sie es gerne möchten. Viele Seelen sind auf Erden, um gerade dies akzeptieren zu lernen.


[1] (Hierzu folgender Fußnotentext im Protokoll:)

Fußspuren: Ich träumte eines Nachts, ich ging am Meer entlang mit meinem HERRN. Und es entstand vor meinen Augen, Streiflichtern gleich, mein Leben. Für jeden Abschnitt, wie mir schien, entdeckte ich je ein Paar Schritte in dem Sand, die einen gehörten mir, die anderen meinem HERRN. Als dann das letzte Bild an uns vorbeigeglitten war, sah ich zurück und stellte fest, daß viele Male nur ein Paar Schritte in dem Sand zu sehen war. Sie zeichneten die Phasen meines Lebens, die mir am schwersten waren. Das machte mich verwirrt, und fragend wandte ich mich an den HERRN: "Als ich DIR damals alles, was ich hatte, übergab, um DIR zu folgen, da sagtest DU: ICH BIN IMMER BEI DIR! Doch in den tiefsten Nöten meines Lebens sah ich nur ein Paar Spuren in dem Sand. Warum verließest DU mich gerade dann, als ich DICH so verzweifelt brauchte?" Der HERR nahm meine Hand und sagte: "GELIEBTES KIND, NIE LIESS ICH DICH ALLEIN, SCHON GAR NICHT IN DEN ZEITEN, DA DU LITTEST UND ANGEFOCHTEN WURDEST. WO DU NUR EIN PAAR SPUREN IN DEM SAND ERKENNST, DA TRUG ICH DICH AUF MEINEN SCHULTERN."


siehe auch:

> - aus MAK: Leserfragen - Seite 7 Download

Frage : Ein anderer Leser vertritt die Meinung: "Ich wünsche mir, daß die Welt einen Schritt tut. Selbst das wäre schon ein Fortschritt! Wir sollten nicht alle Schritte auf einmal einfordern - wir überfordern uns und alle anderen damit. Damit machen wir uns alle nur irre. GOTT hat den Menschen auch nicht an einem Tag gemacht, zumindest glaube ich das nicht. Wichtig ist ehrliches Bemühen - und dann wird GOTT meiner Meinung nach auch hier und da ein Auge zudrücken." Was sagt Ihr zu dieser Auffassung?

EUPHENIUS : Dieses ist eine schöne Erkenntnis, weil jeder für sich entscheiden muß, ob er einen Schritt gehen möchte oder nicht, ob er mehrere Schritte gehen möchte oder Stillstand wünscht. Ihr habt den freien Willen von GOTT erhalten, um dieses mit entscheiden zu können. Ihr habt hier auf Erden eine große Chance, mit diesem WISSEN und mit Eurer eigenen Entscheidung diesen Weg zu gehen - oder diesen Weg nicht zu gehen. Ihr habt - auch wenn Ihr diesen Schritt nicht vollzieht - dennoch die Sicherheit, daß GOTT Euch niemals allein läßt oder Euch fallen läßt, sondern Ihr werdet getragen von seiner LIEBE und von SEINER GÜTE.


siehe auch:

- Hilfe durch GOTT . - . Freiheit des Menschen
> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 14-15 Download

Frage : Waren es Dummheit oder Arroganz, die den Menschen in seine heutige Disharmonie hineingelenkt haben oder war es ein unausweichliches Schicksal?

EUPHENIUS : Dazu möchten wir anmerken, daß die Menschheit sich häufig und zum großen Teil ablenken läßt von dem, was hier auf der Erde als "gut", "bequem" und auch als Böses angenommen wird. Mit Böses meine ich, die Macht zu haben über andere und zum Teil dem nachzueifern, was GOTT an und für sich positiv gesandt hat. So zu verstehen: Macht zu haben über andere, Ihr sagt dazu "gottähnlich" zu sein.

  • GOTT will diese MACHT über Euch nicht, sondern ER möchte, daß Ihr zurückfindet zu Eurer URQUELLE. Deswegen läßt ER Euch diese Freiheit und greift auch nicht in Euer Schicksal ein!

Vieles ist hier auf Erden "hausgemacht" -, so wie Ihr sagt. Ihr orientiert Euch an dem, was Euer Nachbar macht, Ihr orientiert Euch daran, was die Politik macht, Ihr orientiert Euch an der Andersartigkeit. Ihr versucht, in diesem Strom mitzuschwimmen, ohne zu merken, daß Ihr die Ertrinkenden seid, weil Ihr das WAHRE SEIN überhaupt noch nicht erkannt habt.


Frage : Könnte GOTT die Menschen verstärkt ins Positive führen?

EUPHENIUS : Dies ist durchaus möglich.


Frage : Dann stellt sich die Frage, warum ER das nicht macht?

EUPHENIUS : Weil Ihr Menschen hier auf Erden etwas mitbekommen habt, was GOTT Euch gegeben hat:

  • Eure Freiheit,
  • Euren freien Willen,
  • Eure Intelligenz,
  • Euren Geist,
  • Euren Verstand,
  • Eure Seele,
  • Euer Herz.

Ich frage Euch: Warum hört Ihr auf Eure niedrigen Instinkte und nicht auf die reine LIEBE in Euch?


siehe auch:


- Hilfe durch GOTT . und seine . H e l f e r

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 15 Download

... Ihr glaubt, daß die großen Krisen in dieser Welt durch den vorzüglichen Verstand Eurer Menschheitsführer beseitigt worden sind. Ich muß Euch enttäuschen:

  • Diese Krisen sind zum größten Teil durch die konzentrierte INSPIRATION der positiven GEISTERWELT entschärft worden.

Der Mensch glaubt, daß er der Meister seiner Existenz sei. Er kann sich nicht damit abfinden, daß über ihm noch eine höhere INTELLIGENZ waltet, die ihn beobachtet und zuweilen stößt und lenkt. Ich glaube Euch schon, daß es sehr schwer ist, an solche unsichtbaren Geistesmächte zu glauben. Doch wer verhindert die Sichtbarkeit oder die Wahrnehmung dieser göttlichen INTELLIGENZEN?

Der größte Feind des Geistigen Reiches ist die Ablehnung.

  • Der Mensch zerstört durch seine Zweifel und besonders durch seine GOTTLOSIGKEIT alle Bande, die zwischen der Materie und dem Geist bestehen. Aus diesem Grunde können diese Menschen auch keine Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln.

Der Atheist oder der gottlose Zweifler macht jede übersinnliche Inspiration unmöglich. Er entfernt sich von den positiven SPHÄREN und öffnet seine Seele oder seine geistige Empfangsstation für die Inspirationen der Finsternis.




  • Ganz anders ist es mit jenen Menschen, die auch nur ein bißchen guten Willen gezeigt haben. Sie erhalten den BEISTAND GOTTES in verdienter Weise. Niemand kann dieses GESETZ ändern und darum ist diese göttliche HILFE ebenso gewiß. ...


zum kompletten Kapitel: Gottes Hilfe


siehe auch:

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 20-21 Download

Durch den freien Willen seid Ihr frei in Eurer Entscheidung. ...

  • Ihr müßt lernen, in zwei Welten zu leben, d. h. Eurem Beruf nachzugehen und trotzdem immer angeschlossen zu bleiben an die WELT GOTTES.

So ist es dann kein Wunder, daß Ihr immer und ohne Zweifel Entscheidungen treffen könntet, die Euch und anderen zugute kommen. ...




... Es soll heißen, daß Ihr diesen Anschluß braucht, um richtige und positive Entscheidungen treffen zu können. Nur mit HILFE der geistigen WELT könnt Ihr dann Entscheidungen treffen, z. B. personeller Art in Firmen, Entscheidungen, was Euren Beruf allgemein betrifft und vieles mehr. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 47 Download

... Hofft und glaubt daran, daß GOTT überall seine HELFER und seine ENGEL hat, um jede irdische Seele auf den richtigen Weg zu begleiten.

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2004 - Seite 7 Download

... Ihr seid umgeben von vielen SEELENWESEN, die bemüht sind, euch zu schützen und euch zu geleiten. Ihr vergeßt es nur. Ihr meint, ihr wäret alleine und müßtet euren Schmerz alleine tragen. So ist es nicht! Wenn ihr wüßtet, wie viele LICHTIMPULSE euch umgeben und wie viele LICHTWESEN euch begleiten... - Ihr seid nie allein! Ihr seid immer umgeben von einem Kranz aus LICHT, der euch schützt, führt und versucht, euch spirituell zu erreichen.

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 27 Download

... Bedenkt: Kein Mensch, kein Kind ist je allein! - Die Frage ist nur, ob man an eine HILFE glaubt und diese annehmen kann. ...


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 28 Download

Frage : Wenn man GOTT anruft, wird das von IHM gehört?

Antwort : Leider stellen sich die meisten Menschen unter dem PLANER immer eine menschenähnliche Person vor. Aber unter GOTT sollte man zuerst SEINE ORGANISATION verstehen. Diese positive GEMEINSCHAFT ist unvorstellbar groß. Aber Teile dieser ORGANISATION nehmen diese Anrufungen zur Kenntnis. Somit kann man sagen, daß sie von GOTT erhört worden sind.

Hier ein Beispiel:

Nehmen wir einmal an, daß jemand einen Brief an eine sehr hochstehende Person schreibt. Dieser Brief gelangt vielleicht ins Sekretariat und wird dort von einem Angestellten in Empfang genommen. Es ist nicht unbedingt erforderlich, daß nun alles dem Chef vorgelegt werden muß. Auch Angestellte haben die Vollmacht, vieles zu entscheiden und zu erledigen. Daher bedarf es keiner überschwenglichen Anrede. Auch eine kurze Bezeichnung genügt.

Doch der Mensch muß unbedingt wissen, zu welcher ORGANISATION er gehört und welcher GEMEINSCHAFT er dienen will: Entweder zu GOTT und SEINER positiven ORGANISATION oder zum Widersacher mit seiner negativen Organisation.

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 20 Download

... Darum sprach CHRISTUS: "Kommt her alle, die Ihr mühselig und beladen seid, ich will Euch erquicken." (Matthäus 11. 28) Er sprach nicht: "Ich komme zu Euch", sondern: "Kommt her zu mir!" ...

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 3 - Seite 21 Download

Frage : Wir wissen, daß wir auf falschen Wegen sind, darum hoffen wir auf ... HILFE. Werden wir noch eine rechtzeitige HILFE zu erwarten haben, bevor wir mit unseren gefährlichen Experimenten einen allzugroßen Schaden angerichtet haben?

ARGUN : Die HILFE kommt vom SCHÖPFER, auch wenn ER ... HELFER benutzt. Die HILFE wird Euch ja geboten, allein schon hier auf diesem Wege. Aber die Menschheit macht den großen Fehler, diese HILFE zurückzuweisen. ...

Die Menschheit muß schon mit einem außerordentlich großen Getöse aus dem Schlaf geweckt werden. Bevor sie nicht die "Posaunen" GOTTES hört und das Feuer vom Himmel fällt, wird an nichts geglaubt, das nicht sichtbar oder mindestens meßbar auf diesem Planeten existiert. Beherzigt erst einmal die göttlichen WARNUNGEN, dann wird Euch auch in hochherziger Weise geholfen werden.

Doch die Menschheit hat noch nie aus einer Warnung, sondern immer nur aus einem Schaden gelernt. ...

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 45 Download
  • Wenn das Geistige Reich im Rahmen einer göttlich-christlichen ORGANISATION nicht Milliarden von geistigen FÜHRERN und HELFERN für Euch Erdenmenschen zur Verfügung stellen würde, die Euch unsichtbar und kaum wahrnehmbar leiten und beschützen, so lebte auf dieser Erde kein menschliches Wesen mehr, das heißt, diese Menschheit wäre schon seit Jahrtausenden ausgestorben.

Ihr habt keine Ahnung von den unsichtbaren Gefahren, die Euch umgeben und umlauern. Allein die luziferischen Kräfte und Intelligenzen setzen alles daran, um jeden Menschen von diesem Läuterungsplaneten zu entfernen. Kaum ein Mensch hat je darüber nachgedacht, im Gegenteil - man fragt nach der HILFE GOTTES. Man leugnet GOTT, weil nichts geschieht. Und niemand kommt je auf den Gedanken, daß GOTTES HELFER übermenschlich tätig sind und aufopfernd für Euch in grenzenloser LIEBE da sind. Sie tun es ohne Dank, sie tun es größtenteils für einen Undank. ...

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2001 - Seite 2-3 Download

... Ihr alle seid stark und könnt Euch gegen dieses Negative zur Wehr setzen. Leider laßt Ihr Euch sehr häufig fehlleiten von den äußerlichen Rahmenbedingungen, die Euer Alltag und Euer Leben mit sich bringt.

  • Ihr müßt lernen, in Euch zu gehen und einen ORT DER SICHERHEIT zu finden, um stabil für das Außen zu werden.

Es ist die Erkenntnis wichtig, daß Ihr nicht allein seid, sondern begleitet und geschützt werdet durch viele geistige FREUNDE, die um Euch versammelt sind. Ihr werdet sonst krank und geht Abwege, die nicht notwendig sind. Eure Seele erkrankt und dadurch erkrankt auch Euer materieller Körper! Macht Euch immer bewußt, daß Ihr Möglichkeiten und Wege in Euch tragt, um Heilungsprozesse für Eure Seele und für Euren Körper zu erhalten. ...

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 45 Download

Habt Ihr den Glauben, daß GOTT mit nur einer Handvoll ENGEL diese Menschheit beschützen und beobachten läßt? Die HELFER GOTTES sind nicht zu zählen! Nur GOTT allein kennt die ganze Summe. Doch diese liegt auf dieser Erde unter einem Prozent, so unermeßlich groß ist das Gesamtreich des ALLMÄCHTIGEN und allmächtig liebenden HERRN!

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 40 Download

Frage : Gibt es einen auffallenden Unterschied zwischen einem Kirchenglauben und dem spirituellen Wissen?

Antwort : Der überwältigende Unterschied besteht darin, daß Du beim spirituellen Wissen weißt, daß Du niemals eine Sekunde allein bist. Also ist Dir bekannt, daß Dich Wärme, LIEBE, Kameradschaft des Geistes und die Freundschaft überall hin begleiten, wohin Du auch gehst.

  • Du hast das wichtige Wissen, daß Dich eine gewaltige KRAFT leiten wird, wenn Du Dir etwas Mühe gibst, um Gutes und Positives zu leisten.
  • Du besitzt das Gefühl, daß Dir freundliche und hilfreiche WESEN zur Seite stehen, die den Wunsch haben, daß aus Dir und Deinem Leben das Beste herausgeholt und entwickelt wird.

Das ist es, was Dir das spirituelle Wissen gibt. - Doch jene, die es nicht wissen, sind weit weniger glücklich und zufrieden als Du.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 72 Download

Nehmt Euch bei der Hand und geht zusammen diesen Weg zu Eurem gemeinsamen Ziel - unser aller Ziel. ...

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 17 Download
  • Glaubt niemals, daß Ihr allein seid; nicht eine Sekunde seid Ihr unbewacht! ...

... Jeder von Euch hat dazu noch einen persönlichen SCHUTZPATRON, und dieser kennt Euch genau; er ist gewissermaßen mit Euch verwachsen. Er lacht und weint mit Euch. Er nimmt alle Eure Gefühlsäußerungen auf. Doch wenn Ihr Euch mit anderen Menschen nicht mitfreuen könnt und ihnen nichts Gutes gönnt, dann wird dieser SCHUTZPATRON schwer gekränkt und ist unendlich enttäuscht und traurig. Mitunter läßt er sich dann ablösen, weil er diesen Kummer nicht mehr ertragen kann.

  • Glaubt niemals, daß Euch keiner hört und Ihr in Eurer Welt unverstanden leben müßt. ...
  • Jedes Gebet von Euch wird zuerst vom jenseitigen GEDANKENTRÄGER, nämlich von dem SCHUTZPATRON, wahrgenommen. Wenn ein Gebet von Herzen kommt und sinnvoll ist, dann kann der SCHUTZPATRON dieses Gebet weiterleiten. Ein ENGEL kann dann darüber entscheiden. Hat ein Gebet keinen Wert, so wird es überhört, weil die SCHWINGUNGSZAHL zu niedrig ist.


siehe auch:

- Hilfe durch GOTT und seine Helfer
- e i n g r e i f e n ?
> - aus MFK-Menetekel: Die Santiner - Seite 87 Download
  • Die großen Zweifler der Religionen stellen die Frage, warum GOTT nicht eingreift, wenn ER wirklich existiert? Hierauf kann ich Euch die logische Antwort geben: GOTT greift ein! ...

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 80 Download
  • GOTT ist nicht untätig! - ER schaut nicht apathisch zu, was sich in seinem Universum abspielt. ER DENKT, PLANT und GESTALTET jede Sekunde. Und das gewaltige Geschehen auf diesem Stern interessiert IHN genauso wie die vielen Bewohner anderer Sterne, die um Eure Situation wissen und sehr besorgt sind.
  • Ihr seid nicht verlassen, nicht schutzlos den bösen Mächten einfach preisgegeben. Nur die Schwarzseher und Pessimisten glauben zu wissen, daß der Untergang dieser Menschheit bereits besiegelt ist.

Wohlan, ich sage Euch die WAHRHEIT:

  • GOTT muß nicht in Erscheinung treten, um eine Wendung im irdischen Weltgeschehen einzuleiten. Doch GOTT hat SEINE HELFER und gewaltige MITTEL, die IHM zur Verfügung stehen, um Euch notfalls zu zwingen, ohne dabei Euren persönlichen Willen zu verletzen. Ich will damit sagen, daß GOTT lenkt, ohne daß es immer bemerkt wird!

Nur wenigen ist SEINE HILFE spürbar. Doch die geistigen Sphären wissen um dieses Geschehen und helfen eifrig mit. Diese Welt ist nicht verloren, solange es einen GOTT gibt. Und es gibt Ihn! ER ist unsterblich. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die Santiner - Seite 87 Download
  • ... - Indem ich Euch aufkläre, vollzieht sich schon die HILFE GOTTES!

Schön, dieser Same wird anfangs nur gering gesät. Aber dieser wertvolle Same wird sich vermehren. Es ist nur die Frage der Zeit. Aber nach dem GESETZ der Vermehrung, die nach dem Quadrat zunimmt, wird der Zeitpunkt eintreten, wo diese Worte ein Gewicht erlangen werden, daß selbst die großen Religionen dieser Welt nicht mehr achtlos vorübergehen können. Dann wird eine Umwandlung erfolgen, die alle Gebiete erfaßt.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 28 Download

.. GOTT der HERR sieht nicht untätig zu. Das glaubt nicht! - ER hat die MACHT, auch in Euer materielles Dasein einzugreifen, und ER ist HERR über alles Sein, über Geist und Materie, über Leben und Tod.

  • Wenn GOTT SEINE HAND von diesem Planeten zieht, dann löst sich diese schöne Welt in glühendes Gas auf. - Doch GOTTES HAND über diesem Planeten heißt: CHRISTUS.


siehe auch:


- Hilfe durch GOTT und seine Helfer
- W a s . h i l f t ? . - . W a s . kann man . t u n ?
- um Hilfe . b i t t e n

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 68 Download

EINE MENSCHHEIT BETET, WEIL SIE SICH SELBST AN DEN ABGRUND GEBRACHT HAT UND NUN IN EINE ENDLOSE, AUSSICHTSLOSE TIEFE HINEINSCHAUT. IHR ERWARTET JETZT EINE ÜBERIRDISCHE HILFE, WEIL IHR KEIN VERTRAUEN MEHR ZU IRGEND EINER ANDEREN HILFE HABT. ...

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 20 Download

Wenn jemand etwas geschenkt haben will, so kann er nicht verlangen, daß man einfach zu ihm kommt. Jene, die etwas von GOTT verlangen, die müssen sich darum bemühen! Doch die meisten Menschen glauben, daß sie es gar nicht nötig haben, sich darum zu bemühen und dann wundern sie sich, wenn es mit ihnen abwärts geht.

> - aus MAK: Frieden - Seite 9 Download

... Ihr müßt wissen, zweifelsfrei wissen, daß es eine FÜHRUNG gibt, die HIERARCHIE GOTTES. Diese ist bereit, die Weichen zu stellen, wenn man sie darum bittet. Das heißt, Ihr müßt wissen und lernen zu bitten! Das ist der Schlüssel zu allen Euren Weltproblemen.

> - aus MAK: Pfingstmeditation - Seite 4 Download
  • Aufgrund eures freien Willens kann GOTT nur dann eingreifen und Erkenntnisse ausschütten lassen, wenn der Mensch zuvor darum gebeten hat. Wenn das nicht so wäre, besäßet ihr keinen freien Willen, sondern wäret nur Marionetten einer HOHEN MACHT.

> - aus MFK-Menetekel: Liebe und Emanzipation - Seite 14 Download

GOTT ist ständig darum bemüht, SEINE Kinder aus den Klauen der gefallenen Geister zu befreien. Darum strecken SEINE geistigen HELFER Euch die Hände entgegen, damit Ihr emporgezogen werden könnt.


Habt Vertrauen zu jenem GROSSEN GEIST, der das Universum schuf
und der Euch auch ins Dasein geboren hat.


GOTT wünscht den engsten Kontakt mit allen Menschen dieser Erde.

Darum hat GOTT diesen Kontakt durch JESUS CHRISTUS verwirklicht.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 27 Download

GOTT läßt Euch nicht im Stich! ER hat ein HEER von uneigennützigen HELFERN für Euch bereit. Wer sich GOTT, und damit seinen positiven HELFERN anvertraut, dem wird geholfen, darauf kann man vertrauen. Nur, die Hilfe sieht nicht immer so aus, wie man es gern hätte. GOTT blickt weiter und weiß genau, was echte HILFE ist und kein Trostpflaster.

  • Für den, der sich für GOTT und gegen das Negative entschieden hat, wer unbeirrt diesen Weg gehen will und ihn auch geht(!), für den führt der Weg aus allem seelischen, geistigen und körperlichen Elend heraus, auch wenn die Anfechtungen noch so groß sind. GOTT mit SEINEM positiven REICH bleibt letztlich DER SIEGER.

Selbst mit ein wenig Nachdenken könnt Ihr das ohne weiteres erkennen lernen und Euch vor die Entscheidung stellen, wem ihr Euch zuwenden wollt. Doch die Entscheidung muß aus dem echten Wollen heraus kommen. Heuchelei wird erkannt, das zählt zu den negativen Eigenschaften und führt nie aus dem Elend heraus.

GOTT wünscht ehrliche Mitarbeiter! Der „Lohn“ ist letzten Endes so überwältigend, wie Ihr ihn Euch auch mit blühendster Phantasie nicht vorstellen könnt.

Das sind keine leeren Versprechungen!

Die SCHÖPFUNG ist voll von echten Wundern, an denen Ihr teilhaben könnt, Ihr braucht Euch nur in echter Weise darum zu bemühen. Warum wollt Ihr weiter den Irrweg durch das weltweite Elend gehen?


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 22 Download

Frage : Ich las von Menschen, die aufhörten zu kämpfen und die all ihre Ängste und Sorgen im Gebet an GOTT und CHRISTUS abgaben. Vielen ging es von dem Moment an besser, sowohl beruflich als auch privat. Kannst Du uns dazu etwas sagen?

EUPHENIUS : Das ist die HILFE, die viele Menschen für sich nicht anerkennen, weil das Vertrauen ... nicht gegeben ist.

Viele Menschen sagen sich: "Wie sollen wir das abgeben, wir müssen es selber klären. Auf so einer Ebene kann gar keine HILFE erfolgen." Das ist Irrglaube! ...

  • Jedes irdische Problem ist lösbar, wenn ihr bereit seid, das Problem genauer anzusehen.




  • Es hapert immer an Eurem Glauben ... an GOTT und auch an dem Glauben an sich selbst, an die eigene Kraft und Stärke, die in jedem Menschen vorhanden ist.

Das GÖTTLICHE in Euch ist die treibende KRAFT, um all das hier auf Erden – und sei es noch so dunkel – zu bekämpfen. Ihr habt die MACHT und die Möglichkeit, das LICHT nicht nur in Euch, sondern auch auf diesem Planeten erleuchten zu lassen.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 10 Download

Teilnehmer : Wieso ist es so schwer, ein solides seelisches Fundament für sich zu schaffen?

LUKAS : Nun, eigentlich ist dies sehr einfach. Wir sagen Euch nicht umsonst, daß Ihr möglichst jeden Tag für eine gewisse Zeit Euch innerlich zurückziehen solltet, damit das göttliche Geistige Reich seelische ABSTIMMARBEITEN - die Euch zu erklären uns nicht möglich ist – durchführen kann. Nehmt es einfach an, damit Ihr dahin kommt, wohin Ihr wollt, nämlich zu einem ausgeglichenen seelischen und psychischen Leben, das auch hohen Belastungen beruflicher Art gewachsen ist.

Denkt an Eure großen Geister wie Albert Schweitzer, der allein und sogar gegen eine Welt von Feinden, die ihm alles neideten, seine Vision durchsetzen konnte. Denkt an einen Gandhi, der ein 300-Millionenvolk geeint hat und die Feinde aus seinem Land vertrieb. Diese Menschen waren allein und fast pausenlos einem unwahrscheinlichen Druck ausgesetzt. Wenn sie nachts nicht schlafen konnten, wandten sie sich im Gebet an GOTT und versuchten gar nicht erst, diese gewaltigen Aufgaben allein zu lösen. Genauso ist es mit Eurem Beruf und Eurer beruflichen Belastung.

  • Ihr müßt zu den Wurzeln des Lebens zurückfinden und nicht versuchen, immer alles allein machen zu wollen.

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 25 Download

Teilnehmer: Im Dezember 2002 sagte der Papst: "Die Menschen, getroffen von Krisen und Hungersnöten, müssen auch noch eine größere Tragödie verkraften, diejenige des Schweigens Gottes, der sich scheinbar in seinem Himmel eingeschlossen hat, als wäre er angewidert von dem Handeln der Menschheit."

TAI SHIIN: GOTT wird sich nicht abwenden von diesem Planeten und auch nicht von euch Menschen, als SEINE Kinder. ER wird da sein und mit Seiner schützenden Hand alles, was diesen Planten betrifft, umschließen. Ihr seid eingebettet in den ENERGIESTRÖMEN des SCHÖPFERS, nur müßt ihr sie für euch auch annehmen und sie nicht abweisen, wie eine gebende Hand.

  • Ihr bestraft GOTT, indem ihr IHN in Seiner Göttlichkeit verachtet.

Wer spricht in der Öffentlichkeit über GOTT? – Wer traut sich zu sagen, daß er innerlich ein Christ ist und nach GOTTES LEHREN lebt? ...

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 15 Download

Wenn Ihr zu GOTT betet, damit ER Euch eine HILFE gewährt, so glaubt Ihr fast alle irrtümlich, daß diese HILFE schon über Nacht kommen muß. Viele Eurer selbstverschuldeten Schwierigkeiten und Nöte sind so kompliziert, daß es eine geraume Zeit bedarf, um sie zu beheben. Wie oft müssen sehr viele HELFER und GEISTER beauftragt werden, solche Vorbereitungen zu treffen. Wie oft müssen viele ansprechbare Menschen inspiriert werden, sich an solchen HILFEN zu beteiligen. Aber Ihr stützt Euch auf den falschen Glauben, auf eine falsche Vorstellung von der Allmächtigkeit GOTTES.

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 29 Download

In den häufigsten Fällen wird GOTT angerufen, um Wünsche zu erfüllen, die jeder Notwendigkeit und Logik entbehren. Außerdem wird GOTT ersucht, sich in Dinge einzuschalten, die allein dem menschlichen Verstand und seinen Möglichkeiten unterliegen.

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 21 Download

Teilnehmer : Manchmal halten sich negative Gedanken im Körper auf, die man selbst gar nicht wünscht, die aber trotzdem vorhanden sind und die man auch nicht steuern kann.

LUKAS : Das ist ein Irrtum! – Es sind Deine Gedanken, die Du zu steuern lernen mußt. Denn Du bist an deren Entstehen beteiligt. Wenn Du nicht erkennst, daß das, was Du denkst, negativ ist und andere verletzen könnte, dann sprichst Du es auch aus. Das geht vielen so, nicht nur Dir. Ihr müßt lernen zu erkennen, daß es negative Gedanken sind und diese sofort, schon im Ansatz, blockieren. In solch einem Falle müßt Ihr Euch eine Ausweichstelle in Eurem Gedankenkosmos suchen, einen Haltepunkt. Es ist so, als wenn blitzschnell die Weiche in eine andere Richtung gestellt wird. ...




Teilnehmer : Um aggressive Gedanken zu bremsen müßte ich tagsüber manches Mal in den Telefonhörer beißen.

LUKAS : Wenn Dich jemand beleidigt und Du möchtest dann "in den Hörer beißen", wie Du sagst, dann atme dreimal tief durch und stelle eine BLITZVERBINDUNG zu GOTT oder CHRISTUS her und Du wirst den Erfolg verspüren. - Eine andere Möglichkeit ist es, den eigenen SCHUTZPATRON im NAMEN GOTTES um HILFE zu bitten. Das kann man jeden Morgen tun. Doch es hilft nicht, es nur einmal zu tun, sondern immer. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 27 Download

... Bittet bewußt! - Bittet mit wirklich innerer Überzeugung und nicht nur oberflächlich und phlegmatisch! - Bittet in Situationen, in denen Ihr merkt, daß Ihr von ELEMENTEN umgeben seid, die nicht in den göttlichen PLAN hineinpassen. ... Bedenkt bitte, Ihr besitzt den freien Willen und könnt hier entscheiden, in welche Richtung Ihr gehen wollt.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 29-30 Download

Frage : Hat der persönliche SCHUTZPATRON eine Möglichkeit helfend einzugreifen? (...)

LUKAS : Nur dann, wenn ihm Raum dazu gegeben wird. Er darf nicht gegen den Willen seines Schützlings arbeiten. Und der Schützling hat keine Ahnung, daß es ihn überhaupt gibt. Das ist die Realität. Was meinst Du, was der SCHUTZPATRON ermöglichen könnte, wenn der Mensch wüßte, daß es ihn gibt und um diesen SCHUTZ wieder und wieder bittet. Morgens und Abends. Wir sprachen schon einmal darüber. ...




Frage : Wird der SCHUTZPATRON tatsächlich nur dann tätig, wenn man ihn morgens und abends ehrlich darum bittet? (...)

LUKAS : Der SCHUTZPATRON, der ja helfen will, wird dadurch unterstützt. Durch die Bitte oder das Bitten wird signalisiert: "Ich habe zwar meinen freien Willen, doch ich gebe diesen an DICH, mein unsichtbarer FREUND, ab. Alles möge geschehen, wie es der HERR DER WELT und des HIMMELS möchte. Nicht mein Wille geschehe, sondern SEIN WILLE. Bitte hilf mir! Ich weiß nicht weiter und ohne Deine Hilfe bin ich allein und schaffe es nicht, die Probleme zu bewältigen, die auf mich einstürzen. Bitte hilf mir, das LICHT Deiner FÜHRUNG zu erkennen und hilf mir, den Weg des LICHTES und den Weg der inneren Sammlung und Einkehr wiederzufinden. Ich weiß, daß Du mir helfen kannst, mein GOTT. - Amen."


siehe auch:

- Hilfe durch GOTT und seine Helfer . - . Was hilft? - Was kann man tun?
- um Hilfe bitten
- Hilfe während des . S c h l a f e s . - . in . T r ä u m e n
> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 38-39 Download

(aus dem Protokoll des ehemaligen Medialen Forschungskreises Schwalenberg)

Frage : Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man vor dem Einschlafen sozusagen seiner Seele den „Auftrag“ geben kann, sich um die Krankheit, unter der man leidet, zu bemühen und während des Schlafes sich von HELFERN des Geistigen Reiches beraten zu lassen. Die Seele führt dies durch, und man spürt am nächsten Tag oder später, daß es geholfen hat. Dies ist ein persönlicher Rat, den ich jedem geben kann, der sich um Selbsthilfe bemüht.

Antwort : Ja, eine Heilung der Seele ist auch möglich, wenn der Körper ruht ... Die Seele kann so viel ENERGIE mitnehmen und dem Körper diese ENERGIEN wieder zuführen. Es kommt immer auf die Schwere der Krankheit an und auf den inneren Wunsch, geheilt zu werden.


Frage : Manchmal wartet die eigene Seele direkt auf diesen „Auftrag“, um aktiv werden zu dürfen.

Antwort : Das ist richtig. Eine Seele erfährt im Geistigen Reich Belehrungen für den Körper, bekommt KRÄFTE für den Körper übermittelt und viele Dinge mehr.


siehe auch:

> - aus MAK: Schlafen und Träumen - Seite 23 Download

Frage : Kann man bei persönlichen Problemen nachts im Traum auf HILFE hoffen?

EUPHENIUS : Diese Bitte wird niemals verwehrt, wenn es für die Seele notwendig ist, daß ein Problem über diese Schiene bearbeitet wird. Dann wird über Träume versucht, INFORMATIONEN und IMPULSE an Euch weiterzugeben. Das gelingt aber nicht immer, wenn Ihr es schon einmal ausprobiert habt. Es liegt ganz allein in der Entscheidung der Seele, welche Entwicklung durchlaufen werden soll.

> - aus MAK: Schlafen und Träumen - Seite 15 Download

Frage : Sind Träume immer ein Kanal zur Weiterbildung der Seele oder erfüllen Träume auch noch eine andere Funktion?

LUKAS : Sie dienen auch zur Weiterbildung der Seele, das ist richtig, aber auch zum Auftanken und zum Magnetisieren mit den ENERGIEN GOTTES. Die Seele erhält solche ENERGIEN, wenn sie darum bittet! Darum ist es so wichtig zu bitten, denn wer um nichts bittet, benötigt ja auch nichts. ... Auf diese Weise lernt Ihr Menschen wieder das Bitten und vielleicht auch das Danken, das oftmals vergessen wird, wenn Euch die Last von den Schultern genommen wurde. Es liegt oft im Kleinen begründet, wenn es im Großen nicht stimmt!


siehe auch:

- Hilfe durch GOTT und seine Helfer . - . Was hilft? - Was kann man tun?
- um Hilfe bitten
- bei wem? . - . A n s p r e c h p a r t n e r
> - aus MAK: Verschiedene Fragen und Antworten - Seite 2 Download

... Es ist immer wieder eine Selbstdisziplin, die Ihr aufbringen müßt, um Euer tägliches Gebet, Eure Meditation und Euer Innehalten durchzuführen. Dies sind kleine Momentreflexe, die jeder Mensch in seinem Alltag vollziehen kann - nur muß dazu auch der innere Drang vorhanden sein, dieses zu tun. Es fällt Euch nichts in den Schoß! ...

Frage : Wer sollte unser Ansprechpartner bei diesem gedanklichen ANRUF sein?

EUPHENIUS : GOTT, CHRISTUS oder ENGELWESEN wo Ihr meint, daß sie für Euch die richtigen Ansprechpartner sind. Es kann der SCHUTZENGEL, Euer FÜHRUNGSENGEL oder ein höhergestelltes ENGELWESEN sein, das Ihr namentlich benennen könnt, wie zum Beispiel: "Mein lieber unsichtbarer FREUND". Diese FREQUENZEN werden über die GOTTESSCHLEIFE zu Euch zurückgesendet. ...


siehe auch:

- Hilfe durch GOTT und seine Helfer . - . Was hilft? - Was kann man tun?
- um Hilfe und um . S c h u t z . bitten

> - aus MFK-Menetekel: Der Schutzpatron - Seite 3 Download

Frage : Kann man seinen persönlichen SCHUTZGEIST ansprechen und hat das Zweck?

ARGUN : Ja, unbedingt, wenn die innere Überzeugung dazu drängt. Ein solcher ANRUF kommt einem Gebet gleich. Ihr könnt das in Gedanken tun, indem Ihr sagt: „Lieber treuer, unsichtbarer FREUND, schirme mich bitte gegen das Böse ab und gegen alles, was gegen mich ist.“

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 27 Download
  • ... versucht, Euch tagtäglich bewußt in LICHT zu hüllen und um göttliche LIEBE und um göttlichen SCHUTZ zu bitten. Führt dieses mehrmals am Tage durch.

... Versucht das IN-LICHT-HÜLLEN mehrmals täglich zu üben und es in Euren Tagesablauf mit einzubauen, so daß es Euch in Fleisch und Blut übergeht. Ihr werdet merken, daß Ihr ganz anders mit anderen Menschen umgehen und ihnen ganz anders begegnen könnt.


siehe vor allem:

- Hilfe durch GOTT und seine Helfer . - . Was hilft? - Was kann man tun?
- B e r a t u n g . in Lebensfragen durch die Geistige Welt?

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 41 Download

... Der Erdenmensch muß alles selbst entscheiden und auch tun, weil er auch alles selbst zu verantworten hat. Geistige Unterstützung kann er nur dann erwarten, wenn er selbst zur Tat schreitet. Wenn Du etwas tust, so bist Du nicht allein. Das schließt aber nicht aus, daß jeder seinen Kampf allein zu führen hat.

Es gibt aber leider viele Menschen, die ihre Verantwortung ablehnen möchten. Sie verlangen, daß GOTT ihnen alles in den Schoß werfen soll. Wenn das aber nicht eintrifft, so wenden sie sich an die Geisterwelt mit dem gleichen Anliegen. Dann ist der Punkt erreicht, wo sie in eine große Gefahr geraten, denn die bösen Geister haben dann die Gelegenheit, sich an diese Menschen heranzumachen.

Es gibt Spiritualisten, die sich alles vorschreiben lassen, was sie zu tun haben. Ähnlich machen es viele Anhänger der Astrologie, die sich nur nach der Zeitung richten, in denen die astrologischen Aspekte stehen. Auch diese Menschen begeben sich in die absolute Abhängigkeit der Sterndeuter und verlieren somit ihre Individualität; sie werden labil und sogar krank.

  • Bevor ein Mensch auf die Sterne vertraut, sollte er lieber etwas mehr auf die göttliche FÜHRUNG vertrauen, denn diese ist bestimmt zum Wohle des Menschen da.

Böse Geister werden niemals etwas Gutes für die Menschheit tun, darum seid nicht leichtsinnig im Verkehr mit der Geisterwelt!


siehe auch:

- Hilfe durch GOTT und seine Helfer . - . Was hilft? - Was kann man tun?
- Beratung in Lebensfragen durch die Geistige Welt?
- W i s s e n . - . u m s e t z e n . des Wissens
> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 26 Download

Wer eigensinnig ist und gegen den PLAN GOTTES verstößt, hat im Diesseits wie im Jenseits mit den negativen Folgen zu rechnen. Unwissenheit schützt nicht vor den Folgen! Ihr habt Möglichkeiten genug, Euch positiv zu informieren. Das WISSEN ist vorhanden! Es liegt an Euch, daß Ihr Euch darum kümmert.

Negative Ursachen schaffen negative Auswirkungen und die treten unweigerlich ein. Nichts kann Euch davor bewahren, es sei denn, die Umkehr zum Guten. ...

> - aus MAK: Verschiedene Fragen und Antworten - Seite 1-2 Download

Frage : Viele Leser unserer Protokolle möchten gerne eine direkte Lebensberatung durch das Geistige Reich erhalten, weil bei vielen die persönliche Lebenslage äußerst schwierig und entmutigend ist. Das können wir nicht durchführen, weil es den Rahmen sprengen und unsere eigentliche Arbeit verhindern würde. Wie lautet Eure Meinung dazu?

EUPHENIUS : Wichtig ist, diesen Seelen mitzuteilen, daß sie damit beginnen sollten, bei sich selber anzukommen. Sie sollten die Protokolle lesen, die wir inhaltlich besprochen haben, weil die göttlichen GESETZE die Grundlage sind, für das Hier und Jetzt auf diesem Planeten. Über diese Schiene werden sich viele Fragen von selbst beantworten, die diese Seelen bedrücken. Sie beginnen dann, mit einer anderen Sichtweite über den Tellerrand ihrer Probleme zu schauen. Dies bewirkt wiederum eine Anknüpfung an die geistige WELT, so daß von dort aus inspirativ weiter eingewirkt werden kann.

... Die Menschen sollten für sich erkennen, daß sie alle Antworten in sich tragen und daß sie Antworten auf ihre Fragen bekommen werden, wenn sie im Gebet und im Traum offen sind für die inspirativen Möglichkeiten von seiten des Geistigen Reiches.

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 4 Download

Mögen die ahnungsvoll Suchenden hierdurch Rat, Trost und Hilfe erhalten, die Spötter und „Besserwisser“ Anregung zu HÖHEREM DENKEN und zur Einsicht gewinnen.


siehe auch:

- Was hilft? . - . Was kann man tun?
- A r m u t . und . H u n g e r . - anderen helfen . - . Hilfe für unterentwickelte Länder

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 - Seite 10-11 Download

Frage : Schon immer waren Armut und Hunger Auslöser für Kriege. Auf welche Art und Weise wird die Menschheit Armut und Hunger endgültig besiegen?

TAI SHIIN : In dem die Welt begreift, daß die, die genug haben, freiwillig abgeben, um es den Armen zu ermöglichen satt zu werden. Ihr müßt erkennen, daß das, was Ihr im Überfluß besitzt, eine Gnade ist und daß Ihr durch Eure freiwilligen Abgaben dazu beitragt, daß andere ebenfalls die Möglichkeit bekommen, sich auf Erden frei zu bewegen. Die Erkenntnis dient dazu, Euch selber von allen Belastungen freizusprechen. Weil Ihr immer satt seid und genug habt, ist es für Euch kaum vorstellbar, was Hunger bedeutet. Bedenkt, daß Ihr eventuell in einem nächsten Leben ebenfalls hungern könntet!

Frage : Man denkt derzeit an eine biologische Nutzung der Sonnenenergie. Dazu sollen genetisch manipulierte Pflanzen geschaffen werden, die man gar nicht ernten muß, weil sie Alkohol direkt produzieren, mit dem dann Maschinen angetrieben werden sollen. Ist dies ein Schritt in die richtige Richtung, um Armut und Hunger zu besiegen?

TAI SHIIN : Um Armut und Hunger zu besiegen braucht man nicht solche genmanipulierten Pflanzen. Ihr habt genug, um abgeben zu können. Ich frage mich, warum dieses nicht geschieht? - Es ist Euer menschliches Denken und Eurer Verstand, der Euch daran hindert weiterzuschauen. Durch die Kenntnis von der Wiedergeburt müßtet Ihr Angst haben, ebenfalls in solch eine Notlage zu kommen.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 65 Download
  • Rassenhaß ist Menschenhaß.

Man haßt die Menschen anderer Hautfarbe, weil sie eine andere Stellung im Sozialleben einnehmen. In Amerika will die schwarze Rasse eine Gleichberechtigung erzielen. Doch eine Gleichberechtigung erfordert auch eine gleichwertige Entwicklung. Hier gibt es aber große Unterschiede. ...




Das gleiche Bild finden wir in Südafrika. Auch dort finden Rassenkämpfe statt. Überhaupt ist der ganze Schwarze Erdteil davon angesteckt worden. Hier macht der Weiße einen großen Fehler. Man bietet eine falsche Hilfe für die unterentwickelten Menschen. Ein Hauch Zivilisation kann großen Schaden anrichten. Man sollte selbstverständlich helfen, aber nur so, wie es ihnen am besten bekommt. Auch der Weiße muß vom Schwarzen lernen. Der Farbige hat in manchen Dingen etwas voraus. Er weiß zum Beispiel viel mehr vom Wirken der spirituellen Welt. ... Der Mensch soll ins bessere Leben hineinwachsen. Was er verdient, soll er auch bekommen, aber nicht mit Gewalt.


siehe auch:


- T e r r o r i s m u s . - . Was hilft? . - . Was kann man tun?
- m e d i t i e r e n . - . L i c h t . und . L i e b e . senden

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 3 - Seite 3-4 Download

Frage : Ist der derzeitige Terrorismus überhaupt zu bekämpfen und in den Griff zu bekommen?

TAI SHIIN : Der Terrorismus ist nicht durch materielle Waffen in den Griff zu bekommen. Es ist nicht möglich, diese MACHT die sich dahinter verbirgt mit Gewalt in die Knie zu zwingen. Denn dahinter steht nicht ein menschlicher Leib von irgendeinem Menschen, sondern der GEIST und die ENERGIE des NEGATIVEN. Es ist eine hohe, machtvolle ENERGIE, die nicht mit Waffengewalt einzudämmen ist. Im Gegenteil - durch Waffengewalt werden neue Trauer, neue Ängste, neuer Haß und neue negative SCHWINGUNGEN erzeugt. Daraus resultiert, daß die negative WELT von Euch neue LEBENSENERGIEN hinzubekommt, die sie von GOTT nicht erhält. Es ist kein Eindämmen, sondern Ihr entfacht das FEUER dadurch noch mehr und gebt ihm NAHRUNG zu weiterem Leben, so daß die FLAMMEN sich weiter erhöhen.

  • Ihr müßt erkennen, daß alles, was mit Gewalt, Haß, Ängsten, Wut und mit Zerstörung zu tun hat, negative Formen sind, an denen sich Satan, Luzifer, labt und sich dadurch seine MACHT vergrößert!

Für Euch ist es schwer verständlich und schwer zu erkennen, daß man nur durch LIEBE, Güte und Demut die negative WELT in die Knie zwingen kann und daß dadurch dieses FEUER, dieses FLAMMENMEER, gelöscht wird. Dies wirkt wie Wasser, was dazu dient, diese ENERGIE, dieses negative LICHT, wieder zu löschen.

  • Ihr könnt Euch mit Eurem begrenzten menschlichen Verstand schwer vorstellen, daß es ausreicht eine Kerze anzuzünden, sich in die Stille zu begeben und LICHT und LIEBE auszusenden, um solch eine starke NEGATIVMACHT zu bezwingen. Doch das ist der alleinige und einzige Weg, die SCHATTENSEITEN auf dieser Erde wieder zu verkleinern.

Das ist es, was es Euch so schwer macht zu glauben und anzunehmen, nämlich daß es möglich ist, durch solche Maßnahmen eine Veränderung zu bewirken. Doch bedenkt, daß Ihr nicht alleine seid, sondern daß WESENHEITEN um Euch herum sind, um diese freiwillig abgegebenen LICHTKAPAZITÄTEN zu sammeln und zu lenken. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was für ein LICHTSTROM hier auf Erden existiert, der hinüberströmt in die dunklen Weltenteile. - Ihr habt Angst, weil in der Vergangenheit, und aus Euerer Erfahrung heraus, Gewalt nur mit Gegengewalt beantwortet werden konnte. Doch das ist ein menschlicher Irrtum!

  • Gewalt erzeugt Gegengewalt und die dunkle MACHT wird größer!


siehe auch:

- K r i e g e . und . K r i s e n . - Kriege verhindern . - . Was hilft? . - . Was kann man tun?
- meditieren . - . Licht und Liebe senden

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 23 Download

(2002 / 2003 - "Irak-Konflikt)

... Ihr Menschen habt diese Krise verursacht und Ihr seid jetzt gefordert, mit den WAFFEN DES GEISTES, die ein sehr scharfes Schwert sind, einzugreifen, ... Die Frage ist natürlich, wie immer, inwieweit Ihr an solche Möglichkeiten glaubt.

Bemerkung : Nicht alle Menschen haben diese Krise verschuldet, sondern nur einige wenige. Es geht wie immer um Macht und in diesem besonderen Fall auch um Öl.

LUKAS : Wir haben nicht von "allen Menschen" gesprochen, sondern von Euren Menschheitsführern und diese gehören zu Euch. Ihr habt sie in Amt und Würden gesetzt ... Das gibt es dabei zu berücksichtigen! Also muß auch von Euch der Wille zur Änderung ausgehen.

Frage : Was können wir konkret tun?

LUKAS : Liebe Freundin, ist das so schwierig? In meiner Antwort hatte ich doch von den WAFFEN DES GEISTES gesprochen. Was meinst Du, war damit gemeint?

Frage : Ein meditativer Zusammenschluß, ähnlich wie am Jahresende, in einer größeren Gruppe oder jeder für sich?

LUKAS : Ja, natürlich! Wenn Ihr wollt, setzt Euch zusammen. Setzt Euch jeden Tag, jede Woche zusammen oder dann, wenn Ihr es möchtet. Ihr habt Eure Informationen darüber von uns erhalten und habt auch schon gemeinsame Meditationen für die Erde durchgeführt. Ob Ihr das im Rahmen einer großen Gruppe in einem Raum abhaltet oder jeder für sich, zu einer gemeinsamen, abgesprochenen Uhrzeit, das ist Eure Entscheidung. Wir werden das nicht beeinflussen. Endscheidend ist, was Ihr gemeinsam und im Zusammenschluß denkt und aussendet und in welchem Sinne dies geschieht und was damit erreicht werden soll. Diese Vorgaben von Euch sind wichtig, damit Euer freier Wille gewahrt bleibt. Dies hat oberste Priorität!


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 47 Download
  • Es geht nur so, daß immer mehr Menschen erkennen, daß es keinen Sinn macht, in gewalttätigen Friedensdemonstrationen mitzumachen und auf diese Weise neue Schlachten anzufachen, sondern daß sich möglichst viele Menschen an den GEIST GOTTES anschließen und um HILFE bitten. Solch eine geballte KRAFT kann alles Negative von diesem Planeten hinwegfegen, ohne einen Schuß abzugeben!

> - aus MAK: Zum Irak-Konflikt - Seite 5-6 Download

Frage : Wie kann der einzelne Mensch einen Krieg verhindern?

EUPHENIUS : Durch Gebet und durch Vertrauen. Und daß all dem Einhalt geboten werden kann, was derzeit auf diesem Erdenplaneten an negativen SCHWINGUNGEN vorhanden ist und zwar durch die göttliche LIEBE und durch das, was Ihr mit den göttlichen GESETZEN, die Ihr erhalten habt, nach außen aussendet.

  • Das Gebet und das LICHT werden der SCHILD sein, um das aufzuhalten, was derzeit die Erde belastet.

Teilnehmer : Wir danken für Deine Durchgaben.

EUPEHNIUS : Wir danken für diese Fragen und dafür, daß wir ein wenig dazu beitragen konnten etwas LICHT in diese verworrene Ebene zu bringen. Diese Überlebensfragen sind für Euch alle, besonders für Eure Seele, eine Belastung und stellen eine Verunsicherung für alle dar, nicht nur für Euch hier im Raum, sondern für viele Menschen auf Eurem Heimatplaneten. Es gibt viele Menschen, die mit positiven Gedanken dagegen ankämpfen, was derzeit geschieht. ...

Wir wünschen Euch für die nächste Zeit, daß es Euch gelingen möge, Euer LICHT zu senden und Eure positiven Gedanken aufrecht zu erhalten. Laßt Euch nicht mitreißen von dem Äußeren -, was Ihr wahrnehmt. Es ist eine Kette, die zu unterbrechen durchaus möglich ist. Ihr habt die Möglichkeit, all dies ins Positive umzusetzen. Wir wünschen Euch die KRAFT und die ENERGIE, daß dies möglich ist.


siehe auch:

- Kriege verhindern . - . Was hilft? . - . Was kann man tun?
- W a h r h e i t

> - aus MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern - Seite 36 Download
  • Das einzige Mittel, einen Krieg zu vermeiden und eine allgemeine Abrüstung durchzuführen, ist und bleibt ein gesunder GOTTGLAUBE, das Wissen um die WAHRHEIT.

> - aus MFK-Ufologie: Keine Utopie - Seite 43 Download

Wir stellen leider fest, daß auf dieser Terra eine überwältigende Meinung besteht, die sich gegen jedes höheres GESCHEHEN richtet. Die WAHRHEIT genießt bei Euch weder Achtung noch Schutz. Aus diesem Grunde wird die WAHRHEIT durch die Lüge völlig überrumpelt. Auch in den maßgebenden akademischen Kreisen ist man sich darüber einig, jedes höhere GESCHEHEN abzuleugnen und durch krampfhafte Definitionen zu entkräften.

Wir können das Wort Glaube ruhig streichen. Doch die WAHRHEIT hat nichts mit dem blinden Glauben zu tun. Wer die GEBIETE GOTTES erforscht, kommt zu einem objektiven WISSEN, das hoch über jedem Glauben steht. Eine Religion, die sich nur auf einen Glauben stützt, wird immer nur ein Versuch zur Besserung sein.

  • Wirklich besserungsfähig ist der Erdenmensch nur aufgrund eines objektiven WISSENS, nicht durch einen fragwürdigen Glauben.

> - aus MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern - Seite 36 Download
  • Lehrt allen Völkern der Erde die Existenz GOTTES und SEINER ORGANISATION als überzeugende Wissenschaft! - Kein Friede ist je möglich, ohne eine entsprechende HOCHACHTUNG vor dem SCHÖPFER. ...


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 17-18 Download

Es liegt in unserer Absicht, das Übel an der Wurzel zu packen, um es zu beseitigen. Diese Wurzel ist die bei Euch übliche und tief eingewurzelten Ablehnung gegenüber einem bewiesenen geistigen WISSEN.

Die Menschheit hat keine Ahnung von der wahrhaftigen EXISTENZ und VERANTWORTUNG. Sie hat keine Ahnung, daß die Seele ein unsterbliches GEBILDE ist, weil sie von einem unsterblichen GOTT stammt und die in anderen DIMENSIONEN ebenfalls existieren kann und auch existiert. Die Menschheit lacht und spottet zynisch über eine großartige WAHRHEIT, und die Folgen sind Eure irdischen Zustände, die zum Himmel nach Erlösung schreien.

Nun sollte man meinen, daß der WISSENDE die Unwissenden einfach zu belehren habe und dann wird alles gut. Leider ist das nicht der Fall. Der WISSENDE wird nämlich genauso verspottet, wie man es mit seinen Behauptungen macht. Man hält ihn keineswegs für wissend, sondern für sehr beschränkt und rückständig.

Würde die Erdenmenschheit den Mut haben, das göttliche WISSEN zu akzeptieren, so müßte sich im Laufe der Zeit das Negative zum POSITIVEN wenden.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 18 Download

... Die Zustände auf dieser Erde sind die Folge einer Unwissenheit. Dadurch, daß Ihr nun das objektive WISSEN erarbeitet und verbreitet, müssen sich diese Zustände zwangsläufig verändern. Dadurch wird eine Neue Welt entstehen, in der es keinen Haß, keine Krankheit, keinen Krieg, kein Chaos und keine Unwissenheit gibt. Dann wird einer dem anderen helfen, statt ihn zu verfolgen!


siehe auch:

- Was hilft?
- E r k e n n t n i s

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 15 Download

... Ihr müßt erkennen, was Ihr hier auf Erden erreichen wollt und auch warum Ihr dieses bisher nicht erreicht habt. Es hängt damit zusammen, daß Ihr überhaupt noch nicht erkennt, daß Ihr wichtige Elemente des GÖTTLICHEN nicht wahrnehmt und nach außen spiegelt. Ihr nehmt nur das, was für Euch annehmbar ist und scheut Euch davor, andere GESETZE aufzunehmen und umzusetzen. Ihr seid diejenigen, die in der Lage sind - jeder einzelne von Euch - dieses in sich zu erkennen.


siehe auch:

- Was hilft?
- Gedankenkontrolle . - . p o s i t i v e . Gedanken

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 8 Download

Frage : Gibt es Möglichkeiten, die eigenen Gedanken zu kontrollieren und zu verändern? (....)

LUKAS : Ja, Ihr müßt bewußter denken und nicht so in den Tag hinein. Ihr müßt Gedankenhygiene betreiben und kontrollieren, was Ihr denkt. Schon im Ansatz kann man damit schlechte Gedanken abschalten. Dies erfolgt auch früh genug, wenn Ihr es früh genug erkennt.

Teilnehmer : Erkläre das bitte näher.

LUKAS : Nun, wenn Ihr Gedanken habt, die nicht GOTT dienen und nicht der Gemeinschaft aller Menschen dienen, und frühzeitig erkennt, daß diese Gedanken gegen GOTT gerichtet sind, dann solltet Ihr abschalten und sofort auf andere Gedanken umschalten. Denkt an etwas Erbauendes und Schönes aus der Natur, oder atmet dreimal tief ein und denkt: GOTT hilf mir, das Richtige zu denken und zu tun. Stellt Euch die Frage: Wie hätte CHRISTUS entschieden? Dann könnt Ihr nicht fehlen und betreibt die Gedankenhygiene nach der Ihr fragtet.


siehe hauptsächlich:

- Was hilft?
- K r e a t i v i t ä t

> - aus MAK: Süchte - Seite 12 Download
  • Die Kreativität im Kunst- und Werkunterricht sind Schöpfungsquellen. Sie fördert nämlich genau den Inhalt, den die Seele braucht, um zu wachsen und um sich zu erhellen.

Frage : Sollte sich jeder Mensch kreativ betätigen? (...)

EUPHENIUS : Jeder Mensch sollte für sich Möglichkeiten entwickeln, um Fähigkeiten und ENERGIEN neu zu bekommen. Diese können ganz unterschiedlicher Art sein.

  • Der leichteste Zugang zur Seele geht über die Kreativität, um dadurch die Seele mit NAHRUNG zu versorgen.


- V e r b r e c h e n . - . vermißte Personen
- Aufklärung durch das Geistige Reich?

> - aus MAK: Mediale Suche nach vermißten Personen - Seite 2 Download

Frage : Seit dem 7. Mai 2001 wird die kleine P. ... verzweifelt gesucht. Wenn man diesen Zeitungsartikel liest und sich das Bild der Kleinen anschaut, dann ist es sehr bedauerlich, daß man nicht mit Hilfe der positiven GEISTERWELT eingreifen kann. Man könnte damit nicht nur den Menschen die GEISTERWELT GOTTES näherbringen, sondern außerdem noch viele Leben retten. Meint Ihr nicht auch?


Antwort sowie weitere Fragen im Protokoll: Mediale Suche nach vermißten Personen


siehe auch:


- V o l k . - . Ergreift GOTT Partei für ein Volk und hilft diesem?

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 33 Download

Frage : Fast alle Völker waren immer der Ansicht, daß sie GOTT auf ihrer Seite hatten, weil sie angeblich für eine "gerechte Sache" kämpften. Steht GOTT manchmal auf der Seite eines Volkes?

Antwort : Ich erlaube keiner Nation, wie gerecht sie auch sein mag, sich einzubilden, daß der GROSSE GEIST irgendeine Partei ergreift. GOTT IST DAS GESETZ. Wenn Ihr das tut, was recht ist, dann versetzt Ihr Euch automatisch in Harmonie mit der Wirkung des natürlichen GESETZES. Es besteht keine Veranlassung, sich eine vergrößerte menschliche Gottheit zu schaffen, die alle Mächte auffordert, gerade Euch in Eurer schwierigen Stunde zu helfen.

Leider haben auch viele Spiritualisten eine ähnliche Meinung, die das Vorhandensein eines persönlichen GOTTES nicht für ausgeschlossen halten. - Wenn ich persönlich sage, meine ich das in einem menschlichen Sinne.


- M e n s c h h e i t . - . Hilfe durch das Geistige Reich?

> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 35-36 Download

... Die Erde ist wunderschön und auch ihre Bewohner. Die Erde hat schöne und wohlriechende Pflanzen, schöne Tiere und ein vielfältiges Leben. Sie ist auch vom HERRN geschaffen, und es ist keine Strafe, auf ihr zu leben. Nur Ihr allein könnt sie gestalten, wie Ihr wollt. Das liegt in Eurer Hand und nicht in der Hand des HERRN. Sie hat nicht mehr und nicht weniger Reichtümer als andere Sterne. ...

Wir warnen Euch immer wieder: Seid nicht gottlos!!

Der PLAN des SCHÖPFERS ist noch lange nicht vollendet, und wir alle müssen daran mitwirken. Doch glaubt mir, wenn wir alle besseren Willens sind und dem SCHÖPFER lieber ein wenig unter die Arme greifen, statt IHN zu bekämpfen, muß sein großer Gegner verlieren und das Gute wird triumphieren. Dann wird es eines Tages so weit sein, daß die Erde in Ruhe und Frieden im Universum kreist, ohne Krieg und Leiden.


siehe auch:

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 32 Download

Frage : Entwickelt sich unsere geistige Reife parallel zur technologischen Reife und müssen wir dazu in Vorleistung gehen, bevor entsprechende Inspirationen ... erfolgen können? (...)

LUKAS : Ihr erhaltet Inspirationen, wenn große Prüfungen anstehen. Das Ergebnis der Prüfungen ist Eure – wie Du sagtest – "Vorleistung" für weitere Inspirationen. Ein Mensch kann viel versprechen, doch wenn es darauf ankommt, wird häufig gekniffen. Daher muß der wahre Charakter von göttlicher SEITE abgeprüft werden. Das heißt, Ihr werdet mit Situationen konfrontiert, in denen Ihr zeigen müßt, wie Eure innere Einstellung wirklich ist. Die Reaktion eurerseits ist nicht vorhersehbar, da Ihr Menschen mit einem freien Willen ausgestattet seid. So gesehen ist es auch für das Geistige Reich immer wieder spannend zu erleben, wie Ihr Euch entwickelt habt. Derzeit läuft wieder eine harte Prüfung für Euch, die noch lange Zeit nach Eurer Zeitrechnung anhalten wird, nämlich mehrere Jahre. Erst dann wird deutlich werden, ob Ihr bereit und in der Lage seid, den nächsten evolutionären Schritt zu tun.


siehe auch:

- Menschheit . - . Hilfe durch das Geistige Reich
- Hilfe durch . E r z e n g e l ?
> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 52 Download

Frage : Haben die ERZENGEL einen Einfluß auf die negativen STRÖMUNGEN, die unsere Erde belasten?

LUKAS : Nun, zunächst einmal muß gesagt werden, daß Ihr Euch durch negative Denkstrukturen selbst belastet. Es wäre eine schlechte Schule, wenn ERZENGEL dies einfach ausgleichen würden, so, als wenn nichts passiert wäre und die Erdenmenschheit weitermachen kann wie bisher. Dies ist nicht der Fall! Und dies wird auch nicht geändert werden, obwohl die ERZENGEL eingreifen könnten. Es wäre ein Leichtes für diese hohen WESEN. Doch sie denken nicht daran, Euch die selbstverschuldete Arbeit abzunehmen. Lernt daraus! Denn alles beinhaltet auch positive Aspekte, besonders für Euch, in der derzeitigen Situation.



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:   Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:   Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche