Indien

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

(spirituelle Lehren)

Auszug [1]

Frage : Es soll in Indien spirituelle Lehrer geben, die solches ihren Schülern vorleben. Menschen aus der westlichen Hemisphäre gehen dorthin, leben eine Weile mit den Lehrern und schauen sich an, wie diese die irdischen Probleme meistern. Durch die praktische Anleitung beflügelt, versuchen die Besucher dann das Gelernte in ihrem eigenen Umfeld anzuwenden. Seht Ihr das als einen praktikablen Weg an?

SETHAN : Es ist ein Weg, um überhaupt ein Gefühl zu bekommen, für das, was Menschlichkeit und göttliche ENERGIE bedeuten. Es ist ein Heraustreten aus Euren ENERGIEFELDERN in eine ganz andere SCHWINGUNGSENERGIE. Leider werden die Seelen häufig innerlich zerrüttet, wenn sie wieder in Eure westliche SCHWINGUNGSENERGIE eintreten. Der SCHUTZ, den sie vor Ort hatten, ist hier nicht mehr vorhanden. Sie sind nicht mehr von menschlichen Wesen umgeben, die ihnen mit LIEBE, Güte und göttlicher Demut begegnen. Hier prallen der Alltag und die Alltagssorgen wieder auf sie ein. Sie können ihren SCHUTZ nur eine gewisse Weile aufrechterhalten und verlieren dann den Kontakt zu den SCHWINGUNGEN, die sie durch diese Menschen erhalten haben. Der innere Aufbau ist meistens nicht so stabil, um das auffangen zu können, was sie auffangen möchten.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Universum und außerirdisches Leben (Seite 27), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche