Industrie

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

... Die Industrie ist die finanzielle Stütze des Staates, ...

Auszug [2]

Die Industrie, die Technik, überhaupt die Wissenschaft eilt mit Riesenschritten voran. In jeder Sekunde werden neue Dinge für die Menschen erfunden und entwickelt. Dieses ungeheure Angebot, die vielen Güter erzeugen in den Menschen viele Wünsche. Doch die Menschen sind oft nicht reif für viele Angebote, die ihnen die Wissenschaft und Technik bescherte. Auch der Wohlstand verlangt eine Reife des Menschen, sonst kann er nicht damit umgehen, noch sich damit zurechtfinden. Der Mensch verspürt einen mächtigen Drang, alles zu besitzen. Da die Mittel jedoch nicht ausreichen, so gebraucht er Gewalt, sich diese zu verschaffen, und dabei kennt er keine Rücksicht auf andere. Diese Gewalt wird jedoch in vielen Fällen propagiert. ...

Auszug [3]

... Ganze Industrien werden entwickelt und Ihr Kostenaufwand geht in die Milliarden, um das Leiden von Generation zu Generation zu vergrößern. An erster Stelle nenne ich die Rüstungsindustrie, dann kommen die Laster, wie das Rauchen und das Rauschgift. ...

Auszug [4]

Das Wirtschaftsleben, das von der Industrie bestimmt wird, ist von ungeheurem Einfluß auf die geistige Entwicklung der Menschen. Niemand kann sich dieser Regie entziehen. Das Wirtschaftsleben richtet sich nur nach den irdischen Bedürfnissen, niemals nach der Entwicklung der Seele. Die ungeheure Industrie fragt nicht nach einem jenseitigen Ziel, sondern nur nach einem Konsum. Das Angebot der Industrie verhindert das Interesse an geistiger Belehrung. Damit wird dem Menschen kein guter Dienst erwiesen, denn die Hauptentwicklung des Menschen verläuft völlig einseitig und der Mensch weiß nicht, warum er hier auf Erden existiert. ...

Auszug [5]

Die Erdenmenschheit lebt so gedankenlos dahin, daß sie sich für die erhabenen WAHRHEITEN überhaupt nicht interessiert. Sie lebt in einem geistigen Dämmerzustand. Aus diesem Grunde ist sie auch nicht über die vorherrschenden Tatsachen informiert. Ein Durchschnittsbürger hat keine Ahnung, welchen Umfang die Kriegsrüstung auf dieser Erde hat. Es ist unfaßbar, daß es eine solche Entwicklung gibt. Diese Rüstung ist die größte Industrie, die es in diesem Abschnitt des Universums überhaupt gibt.

Auszug [6]

  • Wenn mit den Kriegen nicht ein Riesengeschäft verbunden wäre, gäbe es schon längst keinen Krieg mehr. Die größten Industrien leben buchstäblich nur von der Rüstung.

Auszug [7]

  • Die Industrie beschäftigt sich mit Superwaffen.
  • Die Wissenschaft sucht nach Vernichtungsmitteln, ohne Rücksicht auf die GESETZE von Ursache und Wirkung. ...

Auszug [8]

Frage : Noch immer spielen Millionen Kinder mit Kriegsspielzeug. Die Industrie weiß das und macht dabei ihr Geschäft. Wie beurteilt Ihr diese Situation?

SILBERBIRKE : Die Kinder empfinden eine gleiche Situation nicht in der gleichen Weise, wie die Erwachsenen. Sie machen sich darüber überhaupt keine Gedanken. Das ist ein großer Vorteil, denn der kindliche Geist kann sich nicht vorstellen, was für ungeheure Folgen ein Ernstfall mit sich bringt. Ein Kind kann nur aus der Erfahrung lernen und wachsen. Aber die Kinder gewöhnen sich an das Kriegspielen, und später kommen sie von dieser Vorstellung nicht mehr los und finden den Krieg als eine selbstverständliche Notwendigkeit.

  • Die Erwachsenen haben jedoch die Pflicht, ihren eigenen Verstand für die Kinder zu gebrauchen.
  • Die Erwachsenen tragen die volle Verantwortung für die Bildung der Kinder. Sie müssen ihnen klarmachen, daß dieses Spielzeug im Ernstfall gefährlich ist und der Menschheit nur Schaden zufügt.

Auszug [9]

  • Die Industrie hat dafür zu sorgen, daß alle Mordwerkzeuge jeder Art als Kinderspielzeug verboten und aus dem Verkehr gezogen werden. Das gesamte Potential des Kriegsspielzeugs ist zu vernichten. Wenn die Staatsregierungen nicht einmal fähig sind, das Kriegspotential des verbrecherischen Kinderspielzeugs abzurüsten, was wollen sie dann für eine Abrüstung bei den Superwaffen erreichen?

Auszug [10]

  • Die Führungsschichten haben ihre Aufgabe versäumt, nämlich die ihnen anvertrauten Völker das logische Denken zu lehren. Man erlaubt der Industrie die negativen Gelüste und Leidenschaften zu fördern, weil aus diesen Einkünften ein Teil der Gehälter und Aufwendungskosten der Führungsschichten bezahlt werden. Das ist feiger, selbstsüchtiger Verrat an der höchsten Moral, jener Anstandsregeln, denen jeder Mensch auf dieser Erde hoch verpflichtet ist.


siehe auch:

Auszug [11]

Was die Industrie bietet, muß unter die Lupe der Vernunft genommen werden, denn es kann sein, daß hier die größten Fallen gestellt werden, die sich ein superlatives Hirn ausdenken kann. (...) - Sehr treffend sagte CHRISTUS: „Was nützt es schon, wenn man die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?“

  • Im Geistigen Reich gibt es ehemalige Millionäre, die mit den jetzigen Erkenntnissen auf alles verzichten würden, wenn sie nur einen Schimmer der WAHRHEIT erfahren hätten.
  • Die absolute, objektive WAHRHEIT vom Geistigen Reich ist mit keiner Währung zu bezahlen. Ihr Wert ist unvergleichlich kostbarer, und keine Industrie kann auch nur einen Bruchteil davon bieten.

Materielles Denken verhindert die geistige Entwicklung!

Der Mensch muß sich bemühen, den Angeboten der Industrie und des Wirtschaftsleben weniger Beachtung zu schenken und die geistigen Werte berücksichtigen. Das ist er seiner irdischen Aufgabe schuldig.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Die Seelen (Seite 26), Download
  2. MFK-Menetekel: Politik, für wen? (Seite 38), Download
  3. MFK-Ufologie: Heißes Eisen (Seite 11), Download
  4. MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit (Seite 9), Download
  5. MFK-Ufologie: Boten der Zukunft (Seite 31), Download
  6. MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch (Seite 79), Download
  7. MFK-Ufologie: Heißes Eisen (Seite 26), Download
  8. MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch (Seite 52), Download
  9. MFK-Ufologie: Aufruf aus dem Kosmos (Seite 48), Download
  10. MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch (Seite 13), Download
  11. MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit (Seite 9), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche