Jetzt – in der Gegenwart leben

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Noch einen Rat: Schaut nie zurück! - Bedauern darüber, was sein könnte, ist vergeblich. Die Aufgaben der Vergangenheit hatten den Samen für das Heute zu säen, sie sollten helfen, den Samen für die Gegenwart auszustreuen, damit er morgen blühen und gedeihen kann. Lebt lieber in der Gegenwart und zieht aus dem gegenwärtigen Leben die Reife und Fülle, die Euer sein kann, wenn Ihr Euch von der MACHT, die um und in Euch ist, beeinflussen laßt. Wir wollen Euch nicht nur belehren, wie Ihr sterben könnt, sondern wie Ihr Leben sollt. Wenn Ihr ordentlich lebt, werdet Ihr auch ordentlich sterben; zuerst aber müßt Ihr leben!

Auszug [2]

Frage : Ich denke gern an die Zeit meiner Kindheit zurück, wo ich in einer traumhaften Parklandschaft mit ausgedehnten Gärten im Einklang mit der Natur groß werden durfte. Ist eine solche Rückschau ein Fehler?

Antwort : Dieses ist für Dich immer der Ort, wo Du Dich in Deinem Inneren zurückziehen kannst, um diese Glückseligkeit wieder hervorzuholen. Sei dankbar für diesen Schatz, den Du bekommen hast und bewahre ihn.


Einwand : Es heißt aber doch: Schaut nicht zurück.

Antwort : Mit „zurückschauen“ ist nicht gemeint, was Du an Erfahrungen, an positiven ENERGIEN und Entwicklungen erfahren hast. Entwicklungen, die Dich geprägt haben, kannst Du nicht vergessen. Das sind wichtige Erkenntnisse, die Dich zu dem gemacht haben, der Du jetzt bist.



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Leserfragen (Seite 9), Download
  2. MAK: Zwischenmenschliche Probleme (Seite 4), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche