Kraft

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

K r a f t   -   Kraft GOTTES   -   Kraft in uns

- bei allen gleich?

- Energie

- Energie - Lebensenergie

- Feuer

- Frieden - innerer Frieden

- geistiges Licht

- gleich - bei allen gleich?

- GOTT - Kraft GOTTES

- Heilkraft

- in sich gehen

- in uns - Lebenskraft

- innerer Frieden

- Kraft GOTTES

- Kraft in uns

- Kräfte in der Natur

- Kräftewunder

- Lebenskraft

- Licht

- Licht im Herzen

- Liebe

- materielles Licht

- Meditation

- Natur

- sich selbst erkennen

- Sonnenkraft

- Urkraft

- Wunder - Kräftewunder


Kraft GOTTES

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 44 Download
  • GOTT ist eine intelligente, raumlose KRAFT!

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 36 Download
  • Der GEIST des HERRN ist eine unerschöpfliche KRAFT und das POSITIVE. ...


siehe auch:


Kraft GOTTES . - . U r k r a f t

> - aus MFK-Ufologie: Keine Utopie - Seite 13 Download
  • Wenn GOTT in allen Dingen ist, so handelt es sich nicht um GOTT, sondern um SEINE KRAFT. - ...

Kraft GOTTES - Urkraft . - . N a t u r . - Kräfte in der Natur

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 13 Download

Die Atheisten sagen, daß die Natur alles hervorbringe und daß die Natur keinen GOTT dazu nötig habe. Für diese Leistung müßte die Natur ungeheure intelligente KRÄFTE zur Verfügung haben.

Wo aber nimmt die Natur diese INTELLIGENZ und diese KRÄFTE her? - Darüber schweigt der Atheist, der Glaubenslose, der Gottlose. GOTT braucht diese INTELLIGENZ und die KRÄFTE nirgendwo herzunehmen, denn ER hat sie. Sie sind SEINE EIGENSCHAFTEN, so wie der Mensch auch seine Eigenschaften und seine Lebenskraft hat.

Der Mensch zieht seine geistige KRAFT aus dem universellen Universum. Er bekommt aus der gewaltigen Masse dieser KRAFT nur einen winzigen Teil. Doch GOTT hat ein weit größeres Fassungsvermögen für diese kosmischen Strahlen und Kräfte. ER ist ein Riesengenerator im Vergleich zum Menschen, während der Mensch nur ein winziges Aggregat ist.

Die Natur weiß nichts mit diesen KRÄFTEN anzufangen, auch wenn die größte Sonne scheint. Doch GOTT mit seinem KOSMISCHEN BEWUSSTSEIN steuert sinnvoll das größte Chaos ungefesselter Naturgewalten, und ER baut damit das Universum auf und aus.

  • GOTT besitzt somit sämtliche Fähigkeiten der Natur. Sie sind erst sinnvoll und harmonisch durch SEINE INTELLIGENZ, durch SEIN überdimensionales BEWUSSTSEIN, das ordnend in das gewaltige KRÄFTESPIEL eingreift.

Kraft GOTTES - Urkraft - Natur - Kräfte in der Natur
- F e u e r
> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 86 Download

Das Feuer gehört zu den URKRÄFTEN GOTTES, es ist die URKRAFT, welche zur SCHÖPFUNG gehört. Das Feuer ist also demnach nicht höllisch. Doch die KRÄFTE GOTTES bewirken etwas Gutes, wenn sie im GESAMTPLAN des SCHÖPFERS schöpferisch wirken. Derartige KRÄFTE müssen jedoch in der Ordnung sein, sie müssen gebändigt und kontrolliert sein, sie müssen überwacht werden. "Wehe, wehe, wenn sie losgelassen, die wilde Tochter der Natur".


zum kompletten Kapitel: Die ungebändigten KRÄFTE GOTTES


siehe auch:

Kraft GOTTES - Urkraft - Natur - Kräfte in der Natur
- S o n n e n k r a f t
- materielles und geistiges . L i c h t
- E n e r g i e
> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 33-34 Download

Ihr kennt nicht die großen KRAFTQUELLEN, aus denen man Herrlichkeiten schöpfen kann. Sie stehen jedem Wesen zur Verfügung. Eine solche KRAFTQUELLE ist die Sonnenkraft. Sie ist eine unvorstellbare Energiequelle, denn das Licht ist die größte Kraft im ganzen herrlichen Universum.

Es gibt zweierlei Licht, nämlich materielles Licht und GEISTIGES LICHT.

Das materielle Licht ist eine URKRAFT. Die Lichtpartikelchen durcheilen die längsten Strecken und sind enorm schnell. Das Licht besitzt eine hohe Gravitation, ähnlich jener, welche auch die licht-erstarrten Körper haben. Es ist eine hohe Anziehungskraft, die jede Pflanze und jedes Leben nach oben zieht. Wenn Ihr eine Rakete abschießt, so wißt Ihr, daß sie eine große Kraft benötigt um vorwärtszutreiben. Doch Licht ist unschlagbar in seiner vorwärtseilenden Kraft; es ist viel stärker als jeder Magnetismus oder irgendeine Elektrizität. ...

Das UNSICHTBARE LICHT ist noch stärker, es hat die reine KRAFT GOTTES und ist Träger der INTELLIGENZ. Seine Reichweite und Geschwindigkeit überragt alles, was im Universum existiert.


Merkt Euch bitte:

  • Das materielle Licht mit seinen Nebenstrahlen, wie Magnetismus und Elektrizität wirkt vegetativ und intuitiv auf alle Atome und Zellen ein, steuert diese und bringt sie zu Gruppierungen.
  • Das IMMATERIELLE LICHT gibt die KRAFT und Substanz für alles geistige Leben und ist die KRAFT für jede intelligente Individualität.


Es ist ein großer Irrtum zu vermuten, daß die Materie irgendeine Intelligenz hervorbringen kann, sie kommt mit ihren Atomen und Molekülen nicht über einen Magnetismus und über die Leitfähigkeit elektrischer Impulse hinaus.

Das organische Leben kann ohne das GEISTIGE LICHT niemals existieren. Auf diesen Lichtschwingungen vibrieren alle intelligenten Befehle und individuellen Lebensäußerungen.

Alle Lichtschwingungen vollziehen sich in einer gesetzlichen Harmonie. Wo diese Harmonie gestört wird, da werden alle Schwingungen unnatürlich und richten sich gegen das GESETZ.


zum kompletten Kapitel: Licht ist Urkraft


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 39 Download

Alles ist ENERGIE und besteht aus dem LICHT des HERRN. ...


siehe auch:


Kraft . i n . u n s . . - . . Kraft GOTTES . - . Urkraft
- L e b e n s k r a f t . - . L e b e n s e n e r g i e

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 24 Download

Der SCHÖPFER besteht aus ... ELEMENTEN und ZUSAMMENSETZUNGEN, die schwerlich zu erklären sind. ER besteht aus reiner LIEBESKRAFT, ... Der SCHÖPFER besteht aus dem URKERN Eures SCHÖPFUNGSKERNES, der ein Teil von Euch ist. ER ist die URSUBSTANZ. ...

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 56 Download

(GOTT erklärt es uns durch einen geistigen Botschafter folgendermaßen:)

ES IST EINE VÖLLIG FALSCHE ANNAHME, DASS ICH FERN VON EUCH BIN. IHR SUCHT MICH IMMER WIEDER IM UNENDLICHEN UNIVERSUM ODER IM GROSSEN ALL. IHR WISST DOCH DURCH EURE TECHNISCHEN UND SONSTIGEN SOGENANNTEN WISSENSCHAFTLICHEN ERKENNTNISSE, DASS STRAHLEN VIELER ART ALLES DURCHDRINGEN. ICH DURCHDRINGE MIT MEINER EIGENEN KRAFT ALLES, AUCH EUREN KÖRPER, EUER HERZ UND EURE SEELE. DARUM BIN ICH IN ALLEM, WAS EXISTIERT.

DARUM WÄHNT MICH NICHT IRGENDWO ODER WEIT VON EUCH ENTFERNT. ICH BIN IN EUCH, UNTER EUCH, UM EUCH, ÜBER EUCH UND NIE ZU ENTFERNEN. WO ICH NICHT BIN, DA IST NICHTS MEHR, WEDER LICHT NOCH DUNKELHEIT, WEDER TOD NOCH LEBEN, WEDER GESETZ NOCH SCHWINGUNG. ICH BIN ALLES IN ALLEM DIE KRAFT, DIE INTELLIGENZ UND ERFAHRUNG, JA, SELBST DIE EWIGKEIT. ICH HABE EUCH EINGESCHLOSSEN IN ALLES, WAS EXISTIERT. ICH GEBE UND ERHALTE ALLES UND FORDERE NICHTS.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze - Seite 5 Download

Ohne Zweifel besteht eine LEBENSKRAFT. Das Leben existiert nur, weil eine KRAFT da ist, die ENERGIE spendet, welche eine Dynamik darstellt. Welcher Art diese KRAFT ist, kann keiner in Eurer Welt erklären. Diese KRAFT steht jenseits jeder Prüfung durch wissenschaftliche Instrumente, chemische Analysen oder materielle Nachforschungen. Es gibt einen Tod - wie Ihr ihn seht - und es gibt ein Leben.

  • Die materielle Welt ist nur ein Schatten des ewigen LICHTES des Geistes. Die materielle Welt ist die Schale, der Geist der INHALT.
  • Der Geist ist das, was dem Bewußtlosen Leben brachte, er ist das, was Euch fähig macht, Euch selbst zu erkennen.
  • Der Geist ist der göttliche ODEM der dem Menschen eingehaucht wurde und ihn zu einem lebenden, bewußten Wesen werden ließ.
  • Der Geist macht den Menschen göttlich, er hebt ihn aus seinen angestammten Schwachheiten empor; er unterscheidet ihn von den Tieren und ermöglicht ihm, seinen Nächsten dienlich zu sein.
  • Der Geist ist es, der den Menschen uneigennützig und selbstlos macht und ihn erleuchtet, damit er nach dem HÖCHSTEN greift, das für ihn zu erlangen ist.
  • Es ist der Geist, der in jedem spricht, wenn man ihm lauscht. - Ihr seid nicht nur Materie!
  • Ihr seid göttlich durch Euren Geist, der in Euch wohnt. Ihr seid ein Teil der MACHT, die das ganze Universum schuf und alles, was sich darin befindet, lenkt und leitet.
  • Im Menschen ist dieser KOSMISCHE GEIST, diese LEBENSKRAFT vorhanden. Der Mensch ist ein Individuum, ein Funke des göttlichen FEUERS.
  • Der Mensch ist ein wesentlicher Teil der unendlichen Intelligenz, die viele „GOTT“ nennen - und ich den „GROSSEN GEIST ALLEN LEBENS“ nenne.


zum kompletten Kapitel: Lebenskraft


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 65 Download

(GOTT läßt uns durch einen Botschafter folgendes übermitteln - Auszug:)

... ICH GAB JEDEM WESEN DAS LEBEN UND DIE FREIHEIT. DOCH JEDES LEBEN UND JEDES WESEN WIRKT DURCH MEINE EWIGE KRAFT IN SICH. DARUM IST JEDES WESEN IN DER LAGE, ETWAS IN SICH SCHÖPFERISCH ZU ENTWICKELN, SO, WIE ICH, DER VATER ALLEN SEINS, SCHÖPFERISCH TÄTIG BIN. DIE VON MIR JEDEM WESEN GEGEBENE FREIHEIT GIBT JEDEM DIE MACHT, SICH ZUM GUTEN ODER ZUM BÖSEN ZU ENTWICKELN. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 64 Download

Frage : Welche Funktion hat in diesem Gesamtkomplex der göttliche FUNKEN?

LUKAS : Nun, der göttliche FUNKE ist der LEBENSSPENDER. Von ihm erhaltet Ihr Menschen Eure LEBENSENERGIE. Vergleicht diesen FUNKEN mit einem Eurer Rundfunkempfänger, die auf bestimmte Sender abgestimmt sein müssen, um sie hörbar werden zu lassen. Der göttliche FUNKEN ist permanent auf die FREQUENZ GOTTES abgestimmt und erhält von dort die ENERGIE. Dieser FUNKEN ist ein Teil von IHM. Das wird stets vergessen. - Der menschliche Verstand hat keinen Einfluß auf diese ABSTIMMUNG. Aber der Verstand kann verhindern, daß die LEBENSENERGIE in der benötigten Menge Eure Physis erreicht - und dann treten psychosomatische Probleme und Krankheiten auf.


siehe auch:

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 3 Download

Frage : Es gibt die unterschiedlichsten Erscheinungsformen psychosomatischer Krankheiten. Gibt es eine gleiche Ursache für alle Erscheinungsformen?

EUPHENIUS: Die Hauptursache ist, daß Ihr die Verbindungen zu Eurer Seele, zu Eurem Herzen und zu Eurem CHRISTUSBEWUSSTSEIN aufgegeben habt. Diese Verbindungen sind blockiert und lassen den göttlichen ZUFLUSS nicht mehr zu -, wie eine verstopfte Ader. Durch diese Verstopfungen kommt es zu Störungen der Seele.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 19 Download

Stellt Euch einen Trichter vor, der dem Scheitelchakra entspricht. Der Trichtermund verengt sich automatisch immer weiter, je negativer der Mensch ... denkt und handelt. Das heißt, der Mensch schneidet sich selbst von dem Fluß der ENERGIE ab, ... von der LEBENSKRAFT GOTTES ... Der Chakrentrichter schnürt immer mehr ein, bis nur noch ein feines Rinnsal an MINDESTLEBENSKRAFT übrig bleibt.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 39 Download
  • Es bedarf der inneren Einstellung, dem Göttlichen zu dienen, um GOTT nahe zu sein und um GOTTES ENERGIEN aufnehmen zu können.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 3 Download

... Die KRÄFTE sind vorhanden. Es ist nur die Frage, inwieweit Du Dich ... als Kanal öffnen kannst, ... Stelle es Dir so vor, daß Du über Dein Scheitelchakra wie ein Trichter wirkst. Der Trichtermund, durch den die ENERGIE GOTTES fließt, ist um so breiter, je größer der Glaube an IHN ist. Und je breiter der Trichtermund, desto mehr göttliche ENERGIE wird durch diesen fließen können. ...

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 36 Download
  • Der GEIST des HERRN ist eine unerschöpfliche KRAFT und das POSITIVE. Wenn Ihr diese KRAFT und das POSITIVE in Eurer Seele verspürt, so verspürt Ihr GOTT. – Jedoch ein negativer Mensch der den HERRN ablehnt, weil er SEINE KRAFT nicht aufnimmt, der ist krank.

> - aus MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern - Seite 34 Download
  • Die Kraft, die der Mensch für alles Negative verwendet, kann er auch für das POSITIVE einsetzen, doch der GEWINN ist unvergleichlich höher; denn er ist von Dauer, während das Negative nur ein flüchtiger Rausch mit unheilvollen Folgen ist.


siehe auch:

> - aus Wissenschaft: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES - Seite 22 Download

(Auszüge aus dem wissenschaftlichen Bericht einer Diplom-Physikerin:
"Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES":)


Der Urgrund, aus dem wir sind, ist Energie.




  • Öffnen müßten wir unseren Blick, erweitern müßten wir unseren Horizont und die Natur unter dem Aspekt betrachten, daß alles aus Energie ist, alles von Energie durchströmt und getragen wird, was wir um uns sehen!

Ein Physiker, der bis zu dieser Erkenntnis vorgedrungen ist, wird gläubig. Gläubig nicht im Sinne irgendeiner Glaubensgemeinschaft, sondern gläubig in dem tiefen Verständnis, daß alles von einer URKRAFT getragen wird, daß sich alles aus einer URENERGIE gebildet hat und ständig bildet:

  • Das Geistige ist der Ursprung des Lebens!

Wer zu den eigentlichen Einsichten der Atom- und Quantenphysik vorgedrungen ist, der wundert sich deshalb auch nicht mehr über die folgende Äußerung Albert Einsteins, sondern weiß, daß Einstein nur das bekennt, was jeder Physiker, der weitergehend forscht und sucht, bekennen muß:

"Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.
Das Wissen darum, daß das Unerforschliche wirklich existiert und daß es sich als höchste Wahrheit und strahlendste Schönheit offenbart, von denen wir nur eine dumpfe Ahnung haben können – dieses Wissen und diese Ahnung sind der Kern aller wahren Religiosität...
Das kosmische Erlebnis der Religion ist das stärkste und edelste Motiv naturwissenschaftlicher Forschung.
Meine Religion besteht in der demütigen Anbetung eines unendlichen geistigen Wesens höherer Natur, das sich selbst in den kleinen Einzelheiten kundgibt, die wir mit unseren schwachen und unzulänglichen Sinnen wahrzunehmen vermögen. Diese tiefe gefühlsmäßige Überzeugung von der Existenz einer höheren Denkkraft, die sich im unerforschlichen Weltall manifestiert, bilden den Inhalt meiner Gottesvorstellung." [15]


Viele ähnliche Zitate berühmter Männer gibt es. Ich möchte nur noch eines zitieren von Max Planck, dem wohl das Hauptverdienst der Quantenphysik gebührt:

"Als Physiker, als Mann, der für sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft der Erforschung der Materie dient, bin ich sicher von dem Verdacht frei für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erfahrungen des Atoms folgendes: Es gibt keine Materie an sich, alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zu dem winzigen Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es im ganzen Weltall weder eine intelligente noch ewige abstrakte Kraft gibt – es ist der Menschheit nie gelungen, das heiß ersehnte Perpetuum mobile (das aus sich selbst Bewegte) zu finden – so müssen wir hinter dieser Kraft bewußten, intelligenten Geist annehmen.
Dieser Geist ist der Urgrund der Materie, nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche (der Boden), denn diese Materie bestünde, wie wir es gesehen haben, ohne diesen Geist überhaupt nicht, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre.
Da es aber Geist an sich nicht geben kann, und jeder Geist einem Wesen zugehört, so müssen wir zwingend Geist-Wesen annehmen. Da aber auch Geist-Wesen nicht aus sich selbst sein können, sondern geschaffen sein müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu nennen, wie ihn alle alten Kulturvölker der Erde früherer Jahrtausende genannt haben, "GOTT". [16]


Doch was nützen uns die Zitate großer Männer? Was nützt uns – was nützt jedem einzelnen die Erfahrung und Erkenntnis des anderen?

Ist ein Beweis für jeden einzelnen Menschen letztlich nicht nur sein ureigenes Erleben?

Ich wünsche mir, daß alle Menschen das Suchen nach diesem eigenen Erleben beginnen, möchte gewissermaßen jedem Mut machen – Mut, seinen Blick für das Geistige zu öffnen.

Ich selbst bekenne aus meinem Leben, daß es eine tiefe, tragende Gottesverbindung gibt, die ganz und gar anders ist als das recht oberflächliche Gottesbild der Allgemeinheit.

Gott ist die Kraft, die jeden einzelnen und auch mich durchströmt und die uns alle verbindet.

Jeder kann durch die Hinwendung zu diesen geistigen Strömen, dadurch, daß er sich innerlich dieser Energiequelle öffnet, von diesen voll berührt, geheilt und gestärkt werden. Dann könnten diese geistigen Kraftströme das Leben sehr erfüllt und schön machen. Angst, Sorge und Schicksalsschläge gäbe es nicht mehr. In jeder Zelle unseres Körpers könnten wir die segenreiche Wirksamkeit dieser Ströme fühlen. Geborgen wären wir und frei – so herrlich frei.

  • Der Stein der Weisen ist: Die Hinwendung zu Gott – die Verinnerlichung – das Öffnen zu der in einem selbst wohnenden Kraft.

Ich wünsche jedem Menschen diese Gotteserfahrung.


zum kompletten Kapitel: Ergebnis aus dem Bericht: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES


siehe auch:

- Kraft in uns . - . Kraft GOTTES . - . Urkraft . - . Lebenskraft . - . Lebensenergie
- L i e b e

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 3 Download

Frage : Ist es das Ziel, daß die gesamte Planetenbevölkerung die URQUELLE der UNIVERSELLEN LIEBE erkennt und für sich nutzt?

LUKAS : Ja, das ist der Sinn und Zweck eines Läuterungsplaneten. Deswegen seid Ihr hier. Ihr seid hier, um diese UNIVERSELLE LIEBE empfangen zu lernen und sie auf andere auszustrahlen. Genauso wie es der VATER macht.

  • Ihr lebt, weil der VATER SEINE LIEBE, d. h. Eure LEBENSKRAFT, ausstrahlt.

Wenn Ihr selber in der Lage seid auszustrahlen, tragt Ihr mit dazu bei, diese Welt zu retten und Eure Erdengeschwister.


Frage : Ist die Höhe der eigenen LEBENSKRAFT ein Maßstab für die Menge der empfangenen LEBENSKRAFT vom SCHÖPFER?

LUKAS : Es ist so, daß Du durch die LIEBE des SCHÖPFERS überhaupt erst leben kannst. ER strahlt diese KRAFT aus in SEINE SCHÖPFUNG und diese KRAFT wird überall empfangen. Doch die Empfangsinstrumente stimmen sich häufig auf SEINEN Widersacher ab und dadurch wird der an sich breite Fluß der LEBENSKRAFT für diesen Menschen zu einem Rinnsal. (...)

Dieses Rinnsal wird jedoch nicht ganz abreißen. Würde dies geschehen, würdet Ihr mit Leib und Seele sterben. Ihr würdet aufgelöst, und das ist unmöglich.


Frage : Demnach findet man die LIEBE nicht, indem man GELIEBT wird, sondern indem man LIEBT?

LUKAS : Oh ja, so ist es. Wenn Du LIEBST, empfängst Du auch.

> - aus MAK: Die universelle Liebe - Seite 8 Download

Wir möchten Euch noch mitteilen, daß es sehr wichtig ist, sich dieses nochmals sehr genau zu verinnerlichen, um zu verstehen, daß jede einzelne Seele eine Verbindung zur URQUELLE, zum SCHÖPFER hat und daß jede Seele eine Verbindung zu jedem anderen Lebewesen hier auf dieser Erde hat. Bedenkt, was das Ziel ist, weswegen Ihr diesen Planeten bewohnt und weswegen Ihr hier inkarniert seid, nämlich:

  • Die UNIVERSELLE LIEBE wieder bei sich selbst zu entdecken und diese UNIVERSELLE LIEBE weiterzutragen – auch zu Seelen, wo eventuell Luzifer Störungsfrequenzen aufbaut. Das Ziel jeder einzelnen Seele hier auf diesem Planeten ist es, aus diesem Läuterungsplaneten einen Planeten der LIEBE zu machen.

Ihr seid alle aus einer QUELLE geboren und Ihr geht in diese QUELLE irgendwann zurück. Ihr seid alle Brüder und Schwestern und miteinander verbunden -, nicht im körperlich-genetischen, sondern durch den göttlichen FUNKEN Eurer Seele. Bedenkt, daß Ihr durch die LIEBE, die der SCHÖPFER im gesamten Universum aussendet, verbunden seid und daß das die wahre LIEBE ist. Eine LIEBE, die nicht vergleichbar ist mit dem, was Ihr hier als "Liebe" unter Euch bezeichnet. Das Ermessen dieser LIEBE ist sicherlich schwer erfaßbar und nicht vergleichbar mit dem, was Ihr unter "Liebe" versteht. Fühlt in Euch, geht in Euch und betrachtet Euch und seht Euer Seelenbild und erkennt, daß Ihr eine Verkörperung GOTTES seid.

> - aus MFK-Menetekel: Medialität und Medien - Seite 7 Download
  • Die LIEBE, die auf dem Wunsche zu dienen aufgebaut ist, ist die weitaus größte LIEBE im ganzen Universum. Die Parole heißt: "LIEBE ÜBER ALLE GRENZEN!"

Immer, wenn Eure Herzen, Euer Geist und Eure Seelen sich dem GROSSEN ZWECK zuwenden, das Schicksal der anderen zu verbessern, zieht Ihr ein glänzendes HEER an, das keinen Wert auf Schönheit und Glorie legt, was ein Teil ihrer Belohnung ist, so lange Millionen Menschen der schwächste Blick auf die enorme Schönheit der Erde versagt ist.

Wenn Ihr mit den Augen des Geistes sehen könntet, würdet Ihr die helle Fackel erschauen können, die durch alle Sphären dringt. Ihr würdet verstehen können, daß kein Wesen in Eurer Welt verlassen, vernachlässigt oder verstoßen ist, denn das Band des GEISTES hält alles, vom Kleinsten was Euch bekannt ist, bis hinauf zum Höchsten das Ihr Euch noch nicht vorstellen könnt.

Von den HÖCHSTEN SPHÄREN des Seins herab geben die STRAHLENDEN ihre KRAFT durch die einzelnen Bindeglieder, bis sie durch die irdischen Kanäle zu Euch fließt. Es ist eine mächtige, treibende KRAFT, die der Geist beherrscht, weit stärker, als ich es Euch erklären kann.




Vielen ist noch nicht bewußt geworden, daß sie bereits vom Hauch des Geistes erreicht worden sind. Doch sie spüren bereits eine gewaltige MACHT, die sich ihnen mitteilt. ...


zum kompletten Kapitel: Medien

> - aus MFK-Menetekel: Liebe und Emanzipation - Seite 10 Download

Eine Maschine oder ein Motor muß ... durch eine Kraftquelle gespeist werden. Nicht anders ist es mit der LIEBE; auch sie bedarf einer KRAFTQUELLE – und es ist eine sehr starke KRAFT, ja, die stärkste, die es im ganzen Universum gibt. Diese KRAFT speist die LIEBE zu jeder höheren Entwicklung und mittels dieser KRAFT vollbringt der Mensch ganz große Leistungen. Wer seinen Beruf liebt, der muß auch für die KRAFT dazu sorgen. Wer einen Mitmenschen liebt, der braucht besonders viel KRAFT dazu. Auch wer den Lebensgefährten liebt, braucht für diese LIEBE die KRAFT, denn wenn diese KRAFT nachläßt, erlischt auch die LIEBE wie eine Flamme ohne Öl.

Ihr wundert Euch manchmal, daß sich Menschen ein ganzes Leben hindurch stark lieben, obwohl sie, äußerlich gesehen, gar nicht so liebenswert erscheinen. Diese Menschen schöpfen richtig aus der großen kosmischen göttlichen KRAFTQUELLE, welche die LIEBE nährt. Darum ist es direkt notwendig – im wahrsten Sinne des Wortes – seine ganze Aufmerksamkeit besonders auf diese KRAFT zu lenken.

Aus den negativen Regionen kann diese KRAFT keineswegs gewonnen werden, das wäre ein Trugschluß. Diese KRAFT kommt nur aus der positiven Region, sie kommt, wie gesagt, vom HIMMEL. Es muß alles vermieden werden, was dieser KRAFT entgegensteht, nämlich: Unzufriedenheit, Egoismus, Gottlosigkeit, Lasterhaftigkeit, Neid und so weiter.

  • Doch wer auf die Harmonie bedacht ist und allen Lastern und jedem Unfrieden aus dem Wege geht, der macht sich aufnahmefähig für die WUNDERKRAFT der LIEBE, die sich dann nicht nur auf den Lebensgefährten richtet, sonder jeden Mitmenschen und überhaupt die ganze göttliche SCHÖPFUNG umfaßt.

Wenn man an ein positives Ziel kommen will, so muß man einen positiven Weg gehen; man muß positiv, das heißt, man muß richtig leben!

  • Es gibt keinen negativen Lebensweg, der zu einem positiven Ziel führt!




  • Wahre LIEBE verursacht niemals Leiden!


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Liebe und Emanzipation - Seite 18 Download

... LIEBE, die wahre LIEBE, ist ein Gefühl, das dem Menschen eine ungeheure KRAFT gibt. Wer die LIEBE eines anderen Menschen spürt, fühlt, daß diese geheimnisvolle KRAFT über ihn kommt, daß er davon profitiert.

  • LIEBE kann sich in einem Blick offenbaren, oft in einem einzigen Wort!

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 8 Download

... Die LIEBE ist überhaupt die größte KRAFT im Universum. ...

> - aus MAK: Weihnachten 1999 - Seite 2 Download

Ihr habt die Möglichkeit, Euch selber, Eure Seele und Eure Herzen zu festigen und zu reinigen, durch Eure eigene KRAFT und durch Eure LIEBE, die Ihr mitbekommen habt, durch GOTT. ...

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 41 Download
  • GOTTES ENERGIE, die ENERGIE der LIEBE, der KRAFT und der WEISHEIT, will durch euch zum Ausdruck kommen, in dieser materiellen Welt. Das ist euer LEBENSTHEMA - und daran solltet ihr arbeiten!

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 44 Download

Ihr denkt, das Göttliche sei außerhalb. Das ist nicht so! - Das Göttliche ist in euch. Dadurch, daß es in euch ist, habt ihr immer und in jedem Augenblick, die Verbindung zum SCHÖPFER. ...




... Ihr sollt das GÖTTLICHE in euch wirken lassen und das Wirken der göttlichen KRAFT im irdischen Leben zum Ausdruck bringen.

Was ist die göttliche KRAFT? - Es ist letztendlich die LIEBE und das MITGEFÜHL und die WEISHEIT, die es zu entfalten gilt und die sich in eurem Denken, Fühlen und Handeln hineinprägen soll, so daß durch euch diese LIEBE, dieses MITGEFÜHL und diese WEISHEIT zum Ausdruck kommen. ...

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 43 Download
  • Wenn ihr euren göttlichen KERN entfaltet habt, dann handelt ihr aus ihm heraus, nicht mehr aus der dualen Sicht, sondern aus dem Wesen der göttlichen Kraft, nämlich aus LIEBE und WEISHEIT, die kraftvoll umgesetzt wird.

> - aus MAK: Weihnachten 1999 - Seite 2 Download

... Laßt diese LIEBE auf alle Menschen, auf alles, was, dieser Planet hervorbringt, ausstrahlen, ...


siehe auch:

- Kraft in uns . - . Liebe
- L i c h t . im Herzen
> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 5 Download

Es heißt: "Wie innen so außen." – Ein gottesfürchtiger Mensch wird auch nach außen seine Demut, seine Nächstenliebe zeigen, all das, was als göttliche GESETZE benannt worden ist, und wird auch nach außen wirken, um das wiederzugeben, was GOTT in ihm gepflanzt hat, als SEIN INNERES LICHT und SEINE LIEBE, ...

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 15-16 Download

Frage : Wovon hängt die positive, göttliche Entwicklung des Menschen ab?

EUPHENIUS : Eine positive, göttliche Entwicklung kann nur dann vonstatten gehen, wenn der Mensch begreift, daß er seinem Nächsten, sich selber und dem, was ihn umgibt, in LIEBE, Dankbarkeit und Demut entgegen zu treten hat. Er muß mit reinem Herzen der Welt begegnen und erkennen, daß all das, was er aussendet, positiv an ihn zurückgesendet wird -, auch wenn dies in seinem irdischen Leben zunächst nicht erkennbar ist. Durch negative Gedanken wird dieses Bild verwischt und verzerrt. Der Weg geht nur über das INNERE LICHT und über die Erkenntnis, das eigene Bedürfnis zurückzustellen.

Frage : Muß der Mensch sein INNERES LICHT nicht erstmal finden? Wer weiß denn schon darum Bescheid?

EUPHENIUS : Dieses INNERE LICHT ist bekannt und weltweit verbreitet und über das Herz wahrzunehmen. Viele Menschen sprechen das Herz als Zentrale des LICHTES an. Wir meinen das göttliche LICHT, den göttlichen FUNKEN in Euch. Dieses LICHT ist für die meisten über das Herz als erster Punkt zu erkennen. Es beginnt damit, was auch die Kirche hier bei Euch predigt: Laßt mehr Euer Herz sprechen. Doch wer in Eurer Gesellschaft tut dies? – Ihr seid vom Verstand gesteuert und seht nicht, was Ihr mit Eurem Gedankengut anrichtet.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 13 Download

... Ihr Menschen erkennt nicht einmal, daß Ihr eine LICHTQUELLE besitzt! Euch ist gar nicht bewußt, daß Ihr die Triebfeder und das, was das Leben bewirkt, in Euch tragt. Ihr erkennt noch nicht einmal, daß dieses göttliche LICHT in Euch ist. Diese Bewußtmachung ist nicht vorhanden, es sind bewußte Abspaltungen in dieser Richtung, da viele den Glauben verloren haben.


Frage : Wie kann es sich der Mensch bewußt machen?

EUPHENIUS : . . Indem Ihr täglich mit diesem LICHT arbeitet. Indem Ihr Euch täglich in dieses LICHT hüllt, d. h. täglich Euch selber in SCHUTZ hüllt, um Krankheiten und Gefahren abzuwenden.

Das heißt nicht, daß Ihr vor Schicksalsschlägen gewappnet seid, dieses bitte nicht mißzuverstehen. Aber Ihr habt eine Möglichkeit, Euren Körper und Eure Seele zu schützen. Ihr habt eine Möglichkeit, dieses LICHT durch Eure Gedanken bewußt mehrmals am Tage anzufachen, um es kräftemäßig zu verstärken. Euer LICHT ist ein kleines Flämmchen, von LICHT kann man noch nicht reden.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 13 Download

... Ihr habt alle Wissenselemente in Euch. Der SCHÖPFER hat Euch ausgestattet mit all dieser KRAFT –, nur nutzt Ihr sie nicht!

  • Ihr erkennt nicht, daß Ihr in Euch HEILUNGSKRÄFTE habt.
  • Ihr erkennt nicht, daß Ihr in Euch einen HEILMEISTER habt.
  • Ihr erkennt nicht, daß Ihr fähig seid, durch Eure positiven ENERGIEN, durch Eure Gedanken und durch Euer LICHT, Berge zu versetzen und daß Ihr Schatten und Sorgen in dieser Sphäre vernichten könnt.


Frage : Ist denn wirklich jede Seele durch LICHT mit GOTT verbunden?

EUPHENIUS : Jede Seele hier auf dieser Erde hat einen göttlichen FUNKEN und dieser göttliche FUNKEN ist das Bindeglied zwischen Mensch und GOTT. Jeder Mensch, und sei auch seine Seele schwarz umschattet, hat dieses LICHT in sich und sei dieses LICHT auch noch so verkümmert.


siehe auch:

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 14 Download

Frage : Optimisten haben nicht nur mehr vom Leben, sie haben auch länger etwas davon. Das zeigt eine Untersuchung der Mayo-Klinik. Arbeiten Optimisten bewußter mit LICHT als andere oder wie sonst ist dieses Ergebnis zu erklären?

EUPHENIUS : Optimisten haben den Zugang zu ihrer LICHTQUELLE entdeckt. Durch die LICHTQUELLE erneuern sich Zellen, sie erhält Euren Körper und Eure Organe. Wenn Ihr dieses LICHT verdrängt, werdet Ihr Euren materiellen Körper zu einer vorzeitigen Alterung veranlassen. - Optimisten haben erkannt, daß das Leben lebenswert ist und daß Schicksalsschläge dazu dienen, einen neuen Weg aufzuzeigen, daß alles, was im Leben einem als Stein, als Berg erscheint, neue Hinweise sind, um zu wachsen und zu erkennen, daß alles im Leben seinen Sinn hat.


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 22 Download

Frage: Ich las von Menschen, die aufhörten zu kämpfen und die all ihre Ängste und Sorgen im Gebet an GOTT und CHRISTUS abgaben. Vielen ging es von dem Moment an besser, sowohl beruflich als auch privat. Kannst Du uns dazu etwas sagen?

EUPHENIUS: Das ist die HILFE, die viele Menschen für sich nicht anerkennen, ...

Viele Menschen sagen sich: "Wie sollen wir das abgeben, wir müssen es selber klären. Auf so einer Ebene kann gar keine HILFE erfolgen." Das ist Irrglaube! ...

  • Jedes irdische Problem ist lösbar, wenn ihr bereit seid, das Problem genauer anzusehen. ...




Das GÖTTLICHE in Euch ist die treibende KRAFT, um all das hier auf Erden – und sei es noch so dunkel – zu bekämpfen. Ihr habt die MACHT und die Möglichkeit, das LICHT nicht nur in Euch, sondern auch auf diesem Planeten erleuchten zu lassen.


siehe vor allem:

> - aus MAK: Weihnachten 1999 - Seite 10 Download
  • Geht in das LICHT. Öffnet Eure blinden Augen! Öffnet Eure tauben Ohren! Öffnet die Türen Eures Herzens, um das göttliche LICHT in Euch einfließen zu lassen, um das wahre Sein hier auf dieser Erde wahrzunehmen. - ...

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 45 Download
  • Das Leben ist für euch da, einerseits um euer Bewußtsein zu entwickeln, andererseits, um GOTT in allem zu erkennen und daraus wieder Freude zu entwickeln.

Schaut euch um und überlegt, über wie viele Dinge ihr euch freuen könnt und für wie viele tausendfache Dinge ihr dankbar sein könnt, und aus der Dankbarkeit heraus entsteht wiederum Freude. - Schon alleine aus dem Wissen um die Göttlichkeit in euch, über eure Verbindung zu der ALLKRAFT GOTTES und daß ihr ständig umgeben und durchdrungen seid von den göttlichen WESEN DER LIEBE, der WEISHEIT und der KRAFT sollte in euch Freude entstehen. Freude und Glückseligkeit, sollte die Trauer in euch schmelzen, die sich angestaut und ein Meer von Tränen hinterlassen hat, was abgeweint werden sollte, um die Mauer zu schmelzen, die du gebaut hast, um nicht verletzt zu werden.

  • Wenn ihr in göttlichem Selbst-Bewußtsein lebt, dann seid ihr nicht mehr verletzbar. Denn Gott ist nicht verletzbar!

Gott, die göttliche LIEBE, die göttliche WEISHEIT, sieht alles aus einer anderen Perspektive. Begebt euch in das Bewußtsein eurer EINHEIT mit der göttlichen URKRAFT, dann seht auch ihr alles aus einer anderen Perspektive, könnt gelassen werden, könnt die Dinge loslassen und sie so seinlassen wie sie sind, damit jeder lernen kann, was er zu lernen hat, eben durch die Probleme und Herausforderungen, die jeder Mensch in seinem irdischen Leben bekommt.

Wenn ihr denkt, daß es bei manchen Menschen ein Leben gibt, wo keine Tiefen und Höhen sind, so sind es Bewußtseinsstufen ganz niederer Art, die in ihrer Seelenentfaltung noch nicht so weit fortgeschritten sind.

  • Je weiter ihr fortschreitet in eurem Bewußtsein, um so mehr kommen die Herausforderungen von außen auf euch zu.
  • Wenn ihr den steigenden Herausforderungen mit immer mehr Gelassenheit begegnen könnt, dann geratet ihr nicht mehr aus der inneren Freude und könnt die Gegebenheiten, in denen ihr lebt, die Dinge, die auf euch zukommen, annehmen und euch an den schönen Dingen trotzdem erfreuen.

Laßt euch nicht vereinnahmen von Sorgen oder von Ablehnungsgedanken, von Beurteilungsgedanken, von Gedanken des Besserwissens, von Gedanken der Verurteilung oder Beurteilung. Laßt euch davon nicht vereinnahmen, sondern geht und schaut die Wunderbarkeit der göttlichen ALLKRAFT in allem, was euch umgibt.


siehe auch:


- Kraft in uns
- bei allen . g l e i c h ?

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 44 Download

... Von HAUSE aus ist jede Seele mit allen ANLAGEN ausgestattet, um solche Stürme des Lebens zu überstehen. Keine Seele besitzt in ihrem Inneren mehr Kraft als eine andere. Diese AUSSTATTUNG ist gleich. Der Schädigungsgrad ist aber verschieden, weil es auch verschiedene Umweltbedingungen gibt und die sind es, die eine Seele prägen. Es kommt sehr darauf an, wie und von wem die Seele geführt wird, um auf einen stabilen Weg in ihrem INNEREN zurückzufinden.


- Kraft in uns
- i n . s i c h . gehen . - . Meditation

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2001 - Seite 2 Download

... Leider laßt Ihr Euch sehr häufig fehlleiten von den äußerlichen Rahmenbedingungen, die Euer Alltag und Euer Leben mit sich bringt.

  • Ihr müßt lernen, in Euch zu gehen und einen ORT DER SICHERHEIT zu finden, um stabil für das Außen zu werden.

Es ist die Erkenntnis wichtig, daß Ihr nicht allein seid, sondern begleitet und geschützt werdet durch viele geistige FREUNDE, die um Euch versammelt sind. Ihr werdet sonst krank und geht Abwege, die nicht notwendig sind. Eure Seele erkrankt und dadurch erkrankt auch Euer materieller Körper! Macht Euch immer bewußt, daß Ihr Möglichkeiten und Wege in Euch tragt, um Heilungsprozesse für Eure Seele und für Euren Körper zu erhalten. ...

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 25-26 Download

Hinderlich ist nur noch Eure Menschlichkeit, d. h. Euer Verstand, denn Ihr setzt das GÖTTLICHE in Euch noch nicht nach außen um. ...




Die Menschheit dieses Erdenplaneten wäre schon wesentlich weiter, wenn sie sich nicht von der äußeren Welt so stark ablenken lassen würde anstatt darauf zu hören, was ihr die inneren STIMMEN sagen. Weswegen ist das so? Es hängt damit zusammen, daß Ihr nicht erkennt, daß INNEN und Außen ein Gefüge darstellt. Ihr müßt Erkennen, daß alles miteinander in Verbindung steht. Wenn jeder einzelne klar und herzensrein wäre, würde es Kriege, Zerstörungen und Tod in diesem Übermaß, das nicht vorprogrammiert ist, nicht geben. Kriege wurden zum großen Teil durch menschliches Denken und Handeln erschaffen.

Wir appellieren an Eure guten Gefühle und an Eure reinen Gedanken, um LICHT in diese dunklen Zeiten zu senden. Doch wer macht dies regelmäßig und in dieser Konsequenz? ...




Frage : Liegt der Schlüssel in der täglichen Meditation?

SETHAN : Nein, das wäre zu einfach. Es beginnt damit, daß Ihr morgens den ersten Gedanken an die GÖTTLICHKEIT richtet und SCHUTZ erbittet, für das, was Euch an diesem Tag widerfährt. Wichtig ist, daß Ihr die Verankerung zu Eurem eigenen Herzen, zu Eurer eigenen Seele und zu Eurem GOTTESFUNKEN nicht verliert. Wie häufig seid Ihr aus der Mitte Eures Seins und schnell innerlich zerrüttet, wenn Gewalt, Ängste und Unsicherheit Euch begegnen.

  • Ihr findet Eure eigene KRAFT nur dann, wenn Ihr den Glauben an GOTT, an Euch selbst und an all die ANDEREN, die Euch umgeben, nicht verliert, sondern Euch in dem Bewußtsein stärkt, daß Ihr in der Lage seid, die GÖTTLICHKEIT auch nach außen zu senden.

Ihr seid geprägt durch ein Muster, das durch Eure Geschichte aufdoktriniert wurde. Aber Ihr seid auch ein Teil des göttlichen WESENS, das Euch mit der geistigen WELT verankert. Diese Zwiespältigkeit bringt Euch immer wieder in SCHWINGUNGSNÖTE und in eine innerliche Zerrissenheit.

  • Beginnt damit, daß Ihr verstärkt an das GÖTTLICHE in Euch denkt und an das Selbstverständnis, daß Ihr in der Lage seid, Eure eigenen inneren KRÄFTE zu wecken.


siehe auch:

- Kraft in uns
- in sich gehen . - . Meditation . - . H e i l k r a f t
> - aus MAK: Geistheilung - Seite 10-11 Download

Frage : Wie kann die natürliche Heilkraft des Körpers aktiviert werden?

LUKAS : Nun, das ist relativ einfach, wenn der Glaube des Menschen gefestigt wäre. Angenommen, der Glaube der Menschen wäre gefestigt, so könntet Ihr so eine Gesundheit haben, daß Eure Ärzte arbeitslos würden.

  • Die HEILKRAFT bzw. das Immunsystem, das es zu optimieren gilt, ist nur dann in seiner Funktion effektiv, wenn Ihr Euch in eine entsprechende SCHWINGUNG begebt, d. h. jeden Tag in die Stille gehen und den Glauben an GOTT und an SEINE HIERARCHIE stärken. Für das "wie" findet jeder Mensch, der dieses möchte, einen Weg.


Frage : Das "In die Stille gehen" scheint uns ein ganz wesentlicher Faktor zu sein, um die göttlichen GESETZE umsetzen zu können oder um überhaupt die GÖTTLICHKEIT in sich wachzurufen. Ist dieses "in die Stille gehen", dieses Schweigen, was auch verbunden ist mit Meditation, die Grundvoraussetzung, um eine geistige Entwicklung zu vollziehen?

LUKAS : Ja, natürlich. Ihr seid den ganzen Tag umgeben von Strahlungen der verschiedensten Art, sei es schwingungsmäßig über Eure Sender oder akustisch über den Lärm Eurer Welt. Das sind alles Faktoren, die Euren Geist schädigen. Danach reagiert der Körper, der immer erst später erkrankt.

  • Das "In die Stille gehen" ist der Gegenpol - und wenn Ihr den nicht berücksichtigt, kann es zu keinem Ausgleich der Energien kommen. Eure Gesundheit hängt davon in hohem Maße ab.

Das ist natürlich bei jedem Menschen anders. Der eine reagiert darauf sensibler, der anderer wiederum weniger sensibel. Leiden tun alle, was auch unterschwellig sein kann. ...


siehe auch:

- Kraft in uns
- in sich gehen . - . Meditation . - . i n n e r e r . F r i e d e n
> - aus MAK: Frieden - Seite 4 Download

Frage : Um in Frieden zu leben, muß man Frieden denken. Liegt hier der Schlüssel?

ARON : Ja, so ist es auf einen kurzen Nenner gebracht.


Frage : Geht der INNERE FRIEDEN allem voraus?

ARON : Der INNERE FRIEDEN ist das erste Glied in einer Kette, die dann den gesamten Erdplaneten umschlingt. Das erste Kettenglied bist Du – wenn ich Dich so ansprechen kann und darf – indem Du bei Dir Deine INNERE MITTE und Deinen INNEREN FRIEDEN suchst, und zwar in Deinem Herzen. Das bedeutet:

  • Daß Du die göttlichen GESETZE achtest und nach außen trägst.
  • Daß Du keinem Menschen grollst und
  • keinen Menschen vernichtest und
  • keinem Menschen etwas Böses antust.

Nur über diese BRÜCKE kannst Du Deine göttliche SCHWINGUNG an Deine nächste Umgebung weiterreichen und Deine nächste Umgebung wird diese SCHWINGUNG ebenfalls versuchen zu transportieren.


Frage : Wie aber kann man den INNEREN FRIEDEN in sich selbst festigen?

LUKAS : Nun, zunächst einmal mußt Du diesen FRIEDEN erst einmal in Dir erkennen. Es gibt Leute, die von diesem INNEREN FRIEDEN gar nichts wissen wollen bzw. diesen FRIEDEN gar nicht kennen. Dadurch entstehen Unzufriedenheiten und ernsthafte Konflikte sind möglich.

  • Hast Du diesen INNEREN FRIEDEN einmal, nur einmal erspürt, dann weißt Du, wie er sich anfühlt und Du kannst Dich jederzeit wieder darauf abstimmen.

Das geht nur, wenn Du in die Stille gehst, sei es im Gebet, sei es in der Meditation, sei es während eines einsamen Waldspazierganges. Daher sagen wir immer:

  • Geht allein in die Natur und meidet den Lärm der Städte. Wenn Ihr den INNEREN FRIEDEN finden und fühlen wollt, ist dieses absolut notwendig!

Irgendwann einmal werden die Abstände, zwischen INNEREM FRIEDEN fühlen und INNEREN FRIEDEN wieder verlieren, immer kürzer und der INNERE FRIEDE wird immer mehr Einkehr halten, bis Dich keine noch so starken Stürme des Lebens mehr erschüttern können. Dann bist Du stark und unüberwindlich geworden und kannst dann anderen helfen, ohne selbst die INNERE MITTE zu verlieren.

> - aus MAK: Frieden - Seite 5 Download

Frage : Wir sind ja nur ein Teil des "Seelenozeans", in dem wir uns bewegen. Wie kann man diesen INNEREN FRIEDEN selbst bekommen?

(...)

LUKAS : Nur durch INNERES WISSEN. - Ihr braucht ein stabiles Fundament und dieses Fundament ist auf verschiedene Art zu erreichen. Ihr wißt es selbst und ich spare mir es, darauf einzugehen. Das solide Fundament ermöglicht ein GEBÄUDE geistiger KRAFT, das in den HIMMEL reicht.


Frage : Dieses geistige GEBÄUDE geht aber durch die Hektik des Alltags und mit dem, womit wir sonst noch auf Erden konfrontiert werden, immer wieder kaputt. Wie kann man trotzdem diesen ANKER für sich schnell wiederfinden? (...)

LUKAS : Wir sagen: Ihr müßt wachsen und wenn Ihr wachst, steht Ihr auf der Erde und seid geerdet und Euer Kopf ist im HIMMEL. Über diese Brücke könnt Ihr Euch die KRAFT holen, die Ihr für Eure tägliche Arbeit braucht. Die Frage ist nur, inwieweit Ihr an diese Möglichkeit glaubt.


siehe auch:


- Kraft in uns
- s i c h . selbst . e r k e n n e n

> - aus MAK: Telepathie - Seite 75 Download

Frage : Die alten Griechen sagten: "Gnothi se auton", d. h.: "Erkenne dich selbst". Wird uns dieser Rat, wenn befolgt, auf den Weg zur Entfaltung unserer INNEREN KRÄFTE führen?

SETHAN : Diese Erkenntnis ist die Grundlage eurer Bibel und die Grundlage von all dem, was ihr hier von uns erhalten habt. Sie ist die Grundlage des Menetekel und vielen anderen Büchern, die von weisen Menschen hier auf Erden geschrieben wurden. Sie ist Bestandteil eures eigenen Willens, ob ihr bereit seid, diesen Weg zu gehen und es ist auch euer freier Wille zu entscheiden, in welche Richtung.


siehe auch:


- Kraft in uns
- K r ä f t e w u n d e r

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 17 Download
  • Im Menschen schlummern ungeheure KRÄFTE, von deren Vorhandensein kaum einer etwas weiß. Wer leben will, der entwickelt auch eine LEBENSKRAFT. Wer aber sterben will, der siecht vorzeitig dahin.

Ich will Euch diese KRAFT näher beschreiben:

Euch ist die Hypnose mit ihrer Suggestion und Autosuggestion bekannt. Schon in diesem Zustand kommen die schlummernden KRÄFTE zum Ausdruck. Die hypnotische Katalepsie, das heißt, die hervorgerufene Starre des menschlichen Körpers, stellt eine Kraftleistung und Körperbeherrschung dar, die im normalen Zustand nicht möglich ist. Derartige Kraftausübungen gibt es noch viele. Nehmen wir an, ein Mensch rennt um sein Leben. Er kann schneller laufen, als es jemals möglich war. Der Selbsterhaltungstrieb gibt ihm den Befehl, dem er folgt. Wird aber der Mensch vom Widersacher angegriffen, dann versagt er kläglich! Wenn der Mensch zum Beispiel das Rauchen aufgeben soll, weil er sonst sein Leben verkürzt, dann versagt er meistens ebenfalls. Hierzu fehlt der zwingende Befehl, der die schlummernden KRÄFTE frei macht.

  • Würde aber der Mensch absolut sicher an GOTT und an SEIN REICH glauben und wüßte er zuverlässig, was alles nach seinem Tode folgt, so könnte er sich einen zwingenden Befehl erteilen, der ungeheure KRÄFTE freimacht. ER würde zum Beispiel sagen: "Ich kann GOTT nicht diese Schande antun." Wenn es absolut ehrlich gemeint ist, geschieht ein göttliches KRÄFTEWUNDER!

Bedenkt einmal, was Fakire können! - Der Mensch ist sogar imstande, die Schwerkraft aufzuheben. Was das für eine KRAFTLEISTUNG ist, könnt Ihr Euch ausrechnen. Aber es kommt darauf an, diese gewaltigen KRÄFTE im Menschen richtig zu entwickeln und anzuwenden. ...


zum kompletten Kapitel: Die Macht in uns


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 44 Download

Was glaubt Ihr, welche ungeheure KRAFT Ihr in Euch entwickeln könnt, wenn Ihr Euch Mühe macht, Euch emporzuziehen?

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 7 Download

Frage : Es heißt: „Gedanken können Berge versetzen“. Was bedeutet das?

LUKAS : Das beinhaltet das, was ich schon andeutete. Angenommen, Ihr schafft es, Euren GEDANKENKOSMOS fast ausschließlich auf GOTT und SEINE HIERARCHIE auszurichten, dann können Wunder geschehen, die Ihr aus Eurer Bibel kennt. Doch dazu lebt Ihr noch zu sehr im Äußeren. Es gibt aber Menschen, die in beiden Welten leben und genau das ist anzustreben. CHRISTUS hat es Euch perfekt gezeigt.

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 25 Download
  • Erinnert Euch daran, daß eine KRAFT vorhanden ist, die unendlich in ihrer Wirkung ist, die uns zur Verfügung steht. Das ist die MACHT des GEISTES, die jedes Problem lösen kann, das der Menschheit entgegentritt.


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche