Lüge

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

  • Gegen die Lüge muß die WAHRHEIT verkündet werden.

Auszug [2]

  • Seid wahr, lügt nicht und übertreibt nicht. Aus der Lüge entstehen Übertreibungen - und aus Übertreibungen entstehen Lügen!
  • Ihr müßt in allen Dingen die Grenzen einhalten, und es ist sehr wichtig, die Grenzen genau zu kennen, damit sie nicht überschritten werden können. Von allen Grenzen, welche es gibt, sind die unsichtbaren Grenzen die gefährlichsten. - Die Übertreibung führt Euch hin!

Auszug [3]

Das Leben auf dieser Erde ist kein Vergnügen -, es ist eine Strafe. Kaum ist eine Seele so weit, daß sie begreift, so fühlen sich die Eltern veranlaßt, ihre Kinder zu belügen und zu verwirren. Da erzählt man ihnen vom Weihnachtsmann, vom Osterhasen, der die Eier legt, vom Klapperstorch, der die Kinder bringt, vom „Schwarzen Mann“ vom „Lieben Gott“, der alles bestraft.

Die Strafen GOTTES werden aber ganz anders hingestellt als sie wirklich sind.

Wenn die Kinder älter sind und schon über eine bessere Erfahrung und Logik verfügen, sehen sie Punkt für Punkt ein, daß sie nur Lüge für Lüge gehört haben. Die Kinderjahre sind jedoch sehr wichtig für die ganze Weiterentwicklung des Menschen. Doch die Eltern und Erzieher haben schwer gesündigt und in den Kindern Mißtrauen und Lüge vorbereitet.

Jetzt gibt es aber eine ganze Reihe von schwer begreifbaren WAHRHEITEN, nämlich solche, welche in der Bibel stehen: GÖTTLICHE WUNDER und PHÄNOMENE.

  • Doch wenn der Klapperstorch oder der Weihnachtsmann schon in frühester Kindheit eine Phantasie darstellt, wie soll dann der übersinnlichen WAHRHEIT geglaubt werden?

Erwachsene Menschen sind oft verschlossen und mißtrauisch oder gehässig zu ihren Mitmenschen, weil sie Opfer vieler Lügen sind, die man ihnen von Kindheit an aufgetischt hat. Väter und Mütter, Onkel, Tanten und Geschwister, Lehrer und Erzieher, sie alle lügen den Kindern mit Begeisterung etwas vor.

In den folgenden Jahren lesen junge Menschen Romane, Utopien und Schauergeschichten, die ebenfalls alle mehr oder weniger erlogen sind. Dann kommt die Philosophie - sie lügt noch mehr, und dann gibt es die Wissenschaften, sie haben sich durch viele tausend Jahre von Irrtum zu Irrtum gewandelt.


zum kompletten Kapitel: Die Lügen machen alle Menschen unglücklich

Auszug [4]

... - Wenn die Kinder älter werden, dann erkennen sie allmählich, daß ihre ganze Welt zu einer Welt der Phantasie, zu einer Lügenwelt zusammenschmilzt, von der nichts anderes übrig bleibt als zerstörte Illusion. Die Kinder bringt nicht der Klapperstorch und alles sieht in Wirklichkeit ganz anders aus. Aber da ist die in allen Märchen und Fabeln vorkommende Gestalt des dummen, einfältigen Teufels, der sogar im Kasperletheater die größte Rolle gespielt hat.

  • Hierdurch lernt der Mensch im Kindesalter bereits das Lügen und mit zunehmender Erkenntnis das Mißtrauen gegen alle Wunder.

Der Mensch wird mit der Entwicklung seiner Seele mißtrauisch gegen alles Unsichtbare, gegen alles, was nach Lüge aussieht – und der intuitiv mißtrauische Mensch zählt den Teufel, den er in allen Märchen und vom Kasperletheater her kennengelernt hat, zu den Fabelwesen, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Also folgert man: Der Teufel ist eine Erfindung der menschlichen Phantasie, ganz einfach gesagt, ein Kinderschreck. - Aber man hält demnach auch GOTT für ein ähnliches Fabelwesen, das nur dazu erdacht ist, den Menschen moralisch zu beeinflussen.


zum kompletten Kapitel: Was uns Veritas sagt (18)

Auszug [5]

Frage : Stimmt es, daß ein Verstellen oder Lügen im Geistigen Reich durch das Erscheinungsbild der Aura sofort erkennbar wird?

EUPHENIUS : Das Verstellen und Lügen, wie Ihr es auf Eurer materiellen Welt benennt, ist eine menschliche Qualität, die im Geistigen Reich keinerlei Wirkung zeigt. Ihr auf Erden macht über solche Mechanismen Euch selber etwas vor. Ihr beschwindelt Euch selber und merkt es nicht. - Durch Euer Verhalten zieht ihr Negativität, d. h. negative ENERGIE an, die darin ihre Auswirkungen findet, daß sich über diese Schiene auch Euer eigenes ENERGIEFELD verändert.

  • Indem Eure Gedanken Negativität aussenden und Ihr bewußt Eure Gedanken in eine andere, negative Richtung ausrichtet, seid Ihr schon dabei, Euch einen Schritt der negativen WELT zu nähern.
  • Eine geistige WESENHEIT im Geistigen Reich kann erkennen, wenn ein ANDERER lügt oder falsche Gedanken und Negativität aussendet. Dies ist dann sowohl in der Aura als auch in seinem gesamten SCHWINGUNGSBILD ersichtlich und wird hauptsächlich über die HERZFREQUENZ ausgesendet.



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern (Seite 2), Download
  2. MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit (Seite 7), Download
  3. MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit (Seite 7), Download
  4. MFK-Menetekel: Was uns Veritas sagt (Seite 23), Download
  5. MAK: Sterbezeitpunkt, Schutzpatron (Seite 13), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche