Maria und Josef

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Maria und Josef

- Jesus - Geburt auf normale Weise?

- Jesus - Hatte Jesus Geschwister?

- Josef

- Maria

- Maria - Gibt Maria Durchgaben in medialen Kreisen?

- Maria - Jungfrau?

- Maria und Josef

- Marienerscheinungen

- Mutter GOTTES?

- Mutter Jesu

- unbefleckte Empfängnis?

- Was ist Maria für die Menschen heute?

- Zeugung Jesu - auf ganz normale Weise?


Maria . - . M u t t e r . J e s u

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 21 Download

Frage : Maria war bei der Geburt und auch beim Sterben JESU präsent. Wie war die Entwicklung von Maria. In der Bibel taucht sie nicht mehr in so einer Präsenz auf.

LUKAS : Nun, das hängt damit zusammen, daß die verschiedenen Konfessionen diese Person, die Mutter JESU, verschieden auslegten und verschieden interpretierten. Maria wurde zu sehr mit Kult und übertriebener Frömmigkeit gekoppelt, ...

Anders verhält es sich bei einzelnen Menschen, die einen festen Glauben und eine große LIEBE zu Maria, der Mutter JESU, verspüren. Dann kann es dazu kommen, daß Wunder geschehen, wie ihr sagt, mit denen kein Mensch gerechnet hat.

  • Maria wurde zum Teil zu Unrecht vernachlässigt, aber auf der anderen Seite auch übertrieben dargestellt. Dies geht soweit, daß die Person JESU hinter der Persönlichkeit Maria zurücktrat. Das ist nicht im Sinne dieser Seele Maria, die ein hohes Amt im REICHE DES HERRN innehat.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 33 Download

Frage : Was war Maria, die Mutter Jesu, für ein Mensch?

SETHAN : Maria war eine Wesenheit, die sich vom INNEREN heraus, auf seelischer Ebene, bei jedem Wesen und jedem Geschöpf gedanklich bedankte. Sie war eine große Fürbitterin der Natur und sämtlicher Elemente hier auf Erden. Maria besaß schon damals eine hohe Seelenaltersstruktur und war ausersehen, so zu handeln und zu wandeln, so daß JESUS, der CHRISTUS, auf Erden geboren werden konnte.

Frage : Demnach gab es eine gezielte Auswahl des Elternpaares?

SETHAN : Ihr müßt bedenken, daß jede Seele hier auf Erden sich ihre materiellen Eltern selbst aussucht, und zwar nach Gegebenheiten, die für das irdische Leben wichtig sind…




JESUS hatte sich Maria und Joseph ausgesucht, weil die seelische Strukturebene von Maria eine so LICHTVOLLE war, daß Seine Seele sich während der Schwangerschaft sehr gut an die Materie Marias anheften konnte, um einen ENERGETISCHEN AUSGLEICH auf der materiellen Ebene zu finden. Auch die Seele JESU, die eine sehr hohe LICHTKONZENTRATION besitzt, mußte sich der irdischen Lebensebene erst anpassen. Maria bot eine sehr gute Ebene, um den ENERGETISCHEN AUSGLEICH für diese HOHE SEELE zu schaffen.


- Maria . - . Mutter Jesu . - . M u t t e r . G O T T E S ?

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 22 Download

Bemerkung : Es gibt Kulturkreise und Glaubensrichtungen, die Maria tatsächlich scheinbar höher einstufen als JESUS CHRISTUS und damit einen völlig eigenständigen Kult schufen. Dadurch erhält Maria eine völlig andere Position.

LUKAS : Ja, das ist so. Außerdem ist Maria nicht die Mutter GOTTES. GOTT hat keine Mutter! Hier muß noch viel aufgearbeitet werden.

  • Das, was ihr mit "Mutter" bezeichnet, ist ein Wesen, auf das bestimmte Naturgesetze Anwendung finden, die für alle Mütter im materiellen Universum Gültigkeit besitzen. Im Geistigen Reich dagegen ist das völlig anders, weil die Geistwesen, die GOTT dienen, keine Wesenheiten aus sich selbst entstehen lassen können. Die "Geburt" neuer Seelen bleibt dem SCHÖPFER vorbehalten, der deshalb diesen Namen trägt.

Alles, aber auch alles, ist aus dem SCHÖPFER entstanden und wird eines fernen Tages zu IHM zurückkehren, so wie es von Anbeginn der Zeit vorausgesagt wurde.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 24 Download

Maria ist ein Seelenwesen, das sich bereiterklärt hatte, JESUS auf Erden zu gebären. Sie ist nicht die Mutter GOTTES. Sie nimmt jedoch eine Stellung ein, die gesondert betrachtet werden muß, für all die Zeitebenen, die JESUS auf diesem Erdenplaneten durchlaufen hat. Maria ist die Urquelle, die Lebensenergie, durch die JESUS auf diesem Erdenplaneten seine Gestalt erhielt und seinen irdischen Werdegang begann. Das wird darin deutlich, daß Maria JESUS auf Erden begleitet und unterstützt hat.

  • Maria ist diejenige, die die Geburt JESU vollzog. Sie ist aber nicht die Mutter GOTTES.


siehe auch:


- Maria . - . Mutter Jesu . - . Was ist Maria für die Menschen heute?

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 23 Download

Frage : Was ist Maria für die Menschen heute? Worin liegt ihre Faszination?

SETHAN : Maria ist die Sinnfigur für viele Menschen, weil sie einen so hohen MEISTER geboren hat. Maria sorgte dafür, daß diese Begebenheit überliefert und mit einer Glaubensgerechtigkeit vollzogen wurde, so daß der Glaube an GOTT, dem SCHÖPFER, rund um den Erdenplaneten gezogen werden konnte. Maria ist, symbolisch gesehen, der Ursprung des Lebens und wird in Teilbereichen von euch als Göttlichkeit wahrgenommen, die eine KRAFT aussendet und die diese KRAFT und ENERGIE umgewandelt hat, um dieses große Medium JESUS hier auf Erden zu gebären. Maria symbolisiert für viele Menschen eine Frauengestalt, die in der christlichen Kirche einen hohen Stellenwert eingenommen hat. Auch Heilungen und Wunder werden ihr nahegebracht und diese sind tatsächlich mit ihr verkoppelt.


siehe auch:


Maria . und . Josef

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 23 Download

Frage : Warum spricht man nur von Maria und so gut wie nie von Joseph, ihrem Mann? Während Maria in einen Kultstatus erhoben wurde, wird von Joseph kaum gesprochen.

SETHAN : Maria ist diejenige, die die Geburt JESU geleitet hat. Joseph ist in dem Fall nur eine Randfigur und derjenige, der Maria beschützte und in den damaligen Kriegswirren geführt hat. Joseph tritt nicht in den Erscheinungsrahmen wie sonst andere männliche Wesen hier bei euch auf eurem Erdenplaneten. Der SCHÖPFER und JESUS CHRISTUS nehmen eine Stellung ein, die neben Maria einen großen Status bei euch auf Erden hat.


- Maria und Josef
- Maria: - unbefleckte Empfängnis? . - . Jungfrau? . - . Wurde Jesus auf normale Weise gezeugt und geboren?
- Hatte Jesus Geschwister?

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 22 Download

Frage : Welche Privilegien gab es, daß gerade Maria und Joseph als Elternpaar für JESUS ausgewählt wurden?

LUKAS : Keine besonderen Privilegien. Alles hing mit dem Zeitpunkt, d. h. mit den zeitlichen Gegebenheiten zusammen. Zudem war das Land, indem der große MEISTER JESUS geboren werden sollte, festgelegt und so mußte dort ein geeignetes Menschenpaar gefunden werden, das ganz bestimmte Kriterien erfüllte, die mit den anderen Menschen in der dortigen Umgebung zu tun hatten. Das alles aufzulisten, würde ein separates Protokoll benötigen und wäre nur für wenige Menschen von Interesse. Diese Geschichte bringt euch auf eurem individuellen Weg nicht weiter.

  • Viel wichtiger sind die oft angesprochenen göttlichen GESETZE, ihre Wirkung, ihre Akzeptanz und ihre Anwendung. Weniger wichtig ist es, euer Kopfgefäß mit Dingen zu füllen, die völlig nebensächlich sind. Wenn ihr allerdings darüber unbedingt mehr wissen wollt, sind wir gern bereit, darüber zu berichten.

Bemerkung : Das bedeutet, daß der Zeitpunkt für die Geburt JESU wichtig war und daß es keine unbefleckte Befruchtung gewesen sein kann, sondern daß es eine ganz normale zentrierte Inkarnation war. Was die Kirche daraus gemacht hat, ist demnach eine Fehlleitung, genauso wie die kirchlichen Dogmen gegen die "Pille" und auch das umstrittene Zölibat hängen damit zusammen. Daraus sind viele Zwänge entstanden, die bis heute ihre Gültigkeit haben.

LUKAS : Ja, so ist es, so ist es. Wir schrieben schon, daß jede Mutter einem göttlichen Naturgesetz unterstellt ist, das universelle Gültigkeit besitzt. Alles, was du aufzähltest, ist menschliches Machwerk! Wir hatten schon einmal darüber berichtet, daß Maria einer Befruchtung unterlag, wie jede andere Frau auch. Daher bedarf dies keiner weiteren Diskussion. GOTT hat GESETZE geschaffen, die von niemandem außer Kraft gesetzt werden können. Doch auch der SCHÖPFER muß sich an SEINE eigenen GESETZE halten! Nur eure Kirchen meinen, sich darüber hinwegsetzen zu können.

> - aus MFK-Menetekel: Jesus Christus - Seite 8 Download

Frage : Die Bibel sagt, daß CHRISTUS auf eine ungewöhnliche Weise gezeugt wurde?

AREDOS :

  • CHRISTUS wurde gezeugt wie Moses auch, da gibt es keinen Unterschied!

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 4 - Seite 11 Download
  • CHRISTUS ist nicht das Werk einer unnatürlichen Zeugung. Er ist jedoch ein Mensch, der GOTT näher gestanden hat als es je einem Menschen möglich war. ...

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 20 Download

Frage : Was ist mit den Schriften, die ebenfalls aus biblischer Zeit stammen, vom Vatikan aber unter Verschluß gehalten werden? Wahrscheinlich sind darin noch ergänzende Informationen enthalten, die uns aber willkürlich vorenthalten werden.

LUKAS : Nun, es gibt noch einige andere Evangelien, die aber von der Kirche nicht anerkannt worden sind und dem Volk nicht mitgeteilt wurden. Diese Schriften wurden jedoch nicht vernichtet und sind noch vorhanden. Was den Kirchenfürsten auch nicht schmeckte, waren die gefundenen Schriftrollen vom Roten Meer. Doch da diese zum Teil veröffentlicht wurden, bevor sie dies verheimlichen konnten, drang doch vieles nach außen, was die Kirche nicht gerne sah.

So sind auch noch andere Schriften vorhanden, die belegen, daß Maria auf ganz normale Weise den hohen MEISTER JESUS geboren hatte, und daß JESUS auch noch Geschwister hatte. Dieses alles paßt aber nicht zur offiziellen Lehrmeinung und wurde also auch nicht von den Kanzeln gelehrt. Vieles von dem, was Ihr nicht wißt, ja, nicht wissen könnt, hat zu Kriegen auf dieser Welt geführt. Weil es immer Unstimmigkeiten im Glauben gegeben hat.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 23 Download

Frage : Die Kirche lehrt, daß Maria ihr Leben lang Jungfrau blieb und daß die im Neuen Testament genannten Brüder JESU eigentlich seine Vettern waren. Sonst nimmt man allgemein an, daß es sich bei diesen Brüdern um Kinder von Joseph und Maria handelt, die nach der Geburt JESU (nach Lukas 2, 7 der erste Sohn Marias) geboren wurden. Stimmt das?

SETHAN : Es ist so, daß Maria und Joseph genau ihren Platz auf diesem Erdenplaneten einnahmen, wie jedes andere Lebewesen auch. Die Reinkarnation von vielen Seelen ist durch diese beiden Menschen ermöglicht worden.

  • JESUS CHRISTUS hat Geschwister gehabt, die nach ihm geboren wurden und die ihr Lebensspektrum in den Bereichen wahrnahmen, in die sie hineingeboren wurden.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 12 Download

... JESUS hatte Geschwister, die aber namentlich nicht so in Erscheinung traten, als daß sie wichtig wären, die Schöpfungsgeschichte und den Ursprung seines AUFTRAGES auf Erden, in bezug auf den SCHÖPFER, sichtbar werden zu lassen. ...

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 24 Download

Frage : Auffallend ist beim Besuch JESU in Nazareth, daß die Nazarener ihn nur als Sohn der Maria sahen. Wo war zu dieser Zeit Josef, sein Vater?

SETHAN : Es ist so, daß Joseph zu diesem Zeitpunkt nicht mehr auf diesem Erdenplaneten weilte und daß Maria ihren Sohn, dieses hohe Medium begleitete. Maria hatte intensiv gespürt, daß JESUS eine Besonderheit war und über Gaben und Fähigkeiten verfügte, die mit menschlichem Geist nicht zu erklären waren. Maria war, bis zum Ende des Lebensweges JESU, eine Weggefährtin für ihn, die ihren Sohn auf seinem letzten Weg hier auf Erden nahestand und begleitet hat. Maria wußte, daß JESUS, ihr Kind, nicht nur von ihr war, sondern auch vom SCHÖPFER. Maria hatte erkannt und erfahren, daß die GÖTTLICHKEIT in jedem einzelnen Menschen vorhanden ist und insbesondere durch das Menschenwesen JESUS hier auf Erden verbreitet wurde.

Einwand : JESUS soll doch noch Geschwister gehabt haben.

SETHAN : Diese Geschwisterreihe war schon auf Erden vorhanden, wurde aber dadurch zerschlagen, daß viele ihren eigenen Weg fanden und eigene Existenzen aufbauten. JESU hatte jüngere Geschwister, die ihn auf seinem Erdenleben nicht begleiteten.


siehe auch:


Marienerscheinungen

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 24 Download

Frage : Was hat es ... mit den Marienerscheinungen in Medjugorje, Lourdes, Fatima und an anderen Stätten auf sich?

SETHAN : Das sind ENERGETISCHE ERSCHEINUNGEN gewesen, die geprägt wurden von HEILENERGIEN, die von HEILENGELN gesendet wurden, die bereit sind, hier auf Erden tätig zu sein.

  • Oft nutzen HEILENGEL das Bildnis Marias, um die Aufmerksamkeit der irdischen Menschen zu steigern, um HEILENERGIEN hinsichtlich dieser Elemente und feinstofflichen LICHTFREQUENZEN spürbar werden zu lassen.

Frage : Was hat die Erscheinung von Fatima mit Maria zu tun?

SETHAN : Viele LICHTWESEN, die hier auf Erden erscheinen, sind WESENHEITEN, die den SANTINERN nahekommen.

  • Die Marienerscheinung von Fatima wurde durch ein UFO vollzogen, d. h. von WESENHEITEN aus den Lebensbereichen der SANTINER. -
  • Es war nicht Maria, die in Fatima auf Erden erschien, um den Kindern HEILENERGIEN zu übertragen und ERSCHEINUNGSBILDER zu signalisieren. Es waren Kontakte, die zwischen den SANTINERN und euch Erdenplanetariern stattfanden.

Fatima war eine Mißdeutung eurerseits, die aber trotzdem einen hohen Stellenwert besitzt, weil die Sensibilität der Menschen dadurch gefördert wurde, außerordentliche ERSCHEINUNGEN und HEILUNGEN überhaupt wahrzunehmen. Eine Sensibilisierung ist wichtig, um euer Bewußtsein zu erweitern für das, was aus dem Geistigen Reich zu euch herüberkommt.


mehr dazu siehe unter:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 33 Download

Frage : Die Sonnenwunder und Marienerscheinungen sind immer mit der Warnung verbunden: "Tuet Buße! - Kehrt um! Beleidigt den HERRN nicht mehr! - Betet, damit euch euere Sünden vergeben werden. - Ihr habt nicht mehr viel Zeit". Von solchen Erscheinungen wird aus allen Teilen der Welt berichtet. Viel geändert hat sich aber trotzdem nicht. Trotz dieser Warnungen denkt man gar nicht daran umzukehren. Welche Folgen wird das haben?

SETHAN : Es hängt einmal damit zusammen, daß ihr hier in eurer Materie eine schnellebige Entwicklung vollzieht. Nicht nur euer Umfeld ist schnellebig, sondern auch das, was ihr an Gedankengut und Inspirationen empfangt. Ihr seid häufig auf einem guten Weg, euch an die göttlichen REGELN zu halten und diese hier auf Erden weilen zu lassen. Doch dann werdet ihr wieder sehr häufig aus eurer Mitte gerissen und erkennt plötzlich, daß es gar nicht so einfach ist, dies alles kontinuierlich in eurer Grobstofflichkeit durchzufechten.

  • Daher solltet ihr immer wieder den Anschluß zur geistigen EBENE und zu eurem SCHÖPFER sowie zu eurem SCHUTZPATRON aufnehmen, um diese ENERGETISCHE STRÖMUNG nicht zu verlieren.

Durch eure Seele seid Ihr mit dem Geistigen Reich verbunden, d. h. durch euren INNEREN KERN und FUNKEN. Bewahrt dieses KLEINOD und ihr werdet erkennen, daß es leicht ist, die GÖTTLICHKEIT nach außen hin ausstrahlen zu lassen. Aufgrund eurer Schnellebigkeit und Augenblicklichkeit geht das sehr leicht verloren.

Frage : Wird es mit den Sonnenwundern und Marienerscheinungen trotz allem weitergehen?

SETHAN : Diese Erscheinungen sind Phänomene, die gewisse WESENHEITEN hier vollziehen, um darauf aufmerksam zu machen, daß auch FEINSTOFFLICHE EBENEN und LICHTKUPPELN hier auf Erden vorhanden sind. Eure Erde besitzt viele LUKEN und SCHICHTEN, durch die die FEINSTOFFLICHKEIT wirken kann. Es gibt WESEN, die sich diese ENERGETISCHEN Möglichkeiten im Raum zu Nutze machen, um das Wort GOTTES hier auf Erden zu verbreiten und um inspirierend für eure Seelen zu wirken.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 35 Download

Frage : Auch im Dörfchen Medjugorje, bei Mostar, der Mariengrotte von Ziemetshausen und anderswo hat es immer wieder Marienerscheinungen gegeben, mit vielen anschließenden Wunderheilungen, die in Pfarrarchiven verzeichnet sind. Was haben diese Phänomene für einen Sinn?

SETHAN : Der Sinn ist, euer menschliches Bewußtsein in eine Richtung zu lenken, daß es Erkenntnisse gibt, die von euren technischen Ebenen her nicht verständlich sind.

  • Ihr sollt erkennen, daß ihr auch mit Hilfe der Natur und über den Glauben viel erreichen könnt und daß ein Zusammenspiel zwischen eurer Medizin und den NATURELEMENTEN durchaus möglich ist.
  • Die NATURELEMENTE und LICHTWESEN bieten sich an, mit euch zusammenzuarbeiten. Sie versuchen tagtäglich bei euch Gehör zu finden, um inspirativ tätig werden zu können, um euch eine Tür zu öffnen, in eine ganz andere EBENE und SPHÄRE.

Leider ist es nur schwer möglich, eure dogmatisch Denkenden davon zu überzeugen, daß ein Zusammenspiel von mehreren Ebenen wichtig ist, damit sich eure Bewußtseinsebene verändern kann, um das neue Zeitalter, diese neue Zeitära, beginnen zulassen. Eure Zellstrukturen benötigen diese NATUREBENEN, weil sie über eure technische und medizinische Ebene nicht zu verwirklichen sind.


siehe auch:


Gibt Maria Durchgaben in medialen Kreisen?

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 24 Download

Frage : Gibt die Mutter JESU mediale Durchgaben zur Lage der Erde und zur Menschheit?

SETHAN : Das müssen wir verneinen. Maria hat eine hohe Position auf einer RATSEBENE, die auf einer LICHTVOLLEN EBENE liegt. Maria ist derzeit nicht und war auch noch nie auf Erden tätig, um Durchgaben in medialen Kreisen zu geben. Sie nimmt ihre Aufgabe in anderen Bereichen wahr und unterstützt GEISTWESEN in der Ausbildung und im weiteren Werdegang, der mit der Erde zu tun hat.


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche