Meditation

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

M e d i t a t i o n

- Ablauf

- Anleitung

- Atmung

- ausstrahlen

- Blockaden erkennen und auflösen

- Chakren schließen

- Dalai Lama - Was sagt der Dalai Lama?

- empfangen der Energien und ausstrahlen

- Entspannungsmusik

- Erde - zum Wohl der Erde und ihrer Menschen

- Farbenergien wahrnehmen

- Gedanken laufen weiter

- Geduld

- gemeinsam

- Geruch

- Hilfsmittel

- In die Stille gehen

- Kerzenlicht

- Kontakt zum Geistführer

- Konzentration

- Kräfte in uns aktivieren

- Krankheit - Ursache erkennen

- Kribbeln spüren

- Licht senden

- Luft

- Meditation

- müde?

- Musik

- negative Wesenheiten spüren

- Resultat

- Schutz

- Stille - "In die Stille gehen"

- Ursache für Krankheit erkennen

- verbinden, vereinigen in Meditation

- Vorbereitung

- Wahrnehmungen

- wann meditieren?

- Wirkung

- worüber meditieren?

- zum Wohl der Erde und ihrer Menschen


Meditation

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 45 Download

Der Mensch kann die Existenz GOTTES nicht begreifen, weil ihm jede Übung der Überlegung dazu fehlt. Der Mensch kann überhaupt nichts ohne Erfahrung und Übung begreifen. Er wendet sich gedankenlos von GOTT ab und wendet sich in seinem Egoismus den materiellen Dingen zu.

  • Gedankenübungen göttlicher ART nennt man Meditation.

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 45 Download

Wir möchten euch noch einmal darauf hinweisen, daß es für euch alle notwendig ist, sonst wäret ihr nicht hier, die innere Ausrichtung durch Meditationen zu fördern. Die Ausrichtung auf euren göttlichen KERN, aus dem heraus ihr dann Vertrauen zu euch selbst, Vertrauen in die göttliche FÜHRUNG, Vertrauen in das Leben entwickelt. Aus dieser Bewußtseinsentwicklung heraus entsteht die Werteverschiebung.

  • Das Leben ist für euch da, einerseits um euer Bewußtsein zu entwickeln, andererseits, um GOTT in allem zu erkennen und daraus wieder Freude zu entwickeln.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 15 Download

... Doch Ihr nehmt Euch leider nicht die Zeit, nach innen zu sehen, sondern seid viel zu sehr nach außen konzentriert ... Ihr seid so im Strudel Eures materiellen Hierseins eingebunden und beschäftigt, so daß Ihr gar nicht die innere Ruhe und die innere Entspannung findet, um auf Euer Inneres zu achten. ...

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2001 - Seite 2 Download

... Bedenkt, daß Ihr hier in der Dualität lebt, um Euren freien Willen dahingehend zu trainieren, um Euren Weg auf diesem Erdenplaneten zu gehen. Auch Eure Seelen hier ... sind verletzbar, beachtet dies, da Ihr verstärkt äußerlichen Druck erhaltet, der versucht, Euch auf Irrwege zu verführen. Ihr alle seid stark und könnt Euch gegen dieses Negative zur Wehr setzen. Leider laßt Ihr Euch sehr häufig fehlleiten von den äußerlichen Rahmenbedingungen, die Euer Alltag und Euer Leben mit sich bringt.

  • Ihr müßt lernen, in Euch zu gehen und einen ORT DER SICHERHEIT zu finden, um stabil für das Außen zu werden. ...

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 21 Download

… wenn das Fundament nicht stabil ist, steht kein Haus lange. Ihr könnt nur auf einem stabilen und vor allem wahren Fundament aufbauen. Ihr könnt auch nicht mit dem Dach eines Hauses beginnen, wenn das Fundament dafür nicht vorhanden ist. Doch Ihr macht es – und wundert Euch über die Zustände auf diesem schönen Planeten, der Euch zur Pflege und als Schulungsbereich überlassen wurde. …

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 10 Download

Teilnehmer : Wieso ist es so schwer, ein solides seelisches Fundament für sich zu schaffen?

LUKAS : Nun, eigentlich ist dies sehr einfach. Wir sagen Euch nicht umsonst, daß Ihr möglichst jeden Tag für eine gewisse Zeit Euch innerlich zurückziehen solltet, damit das göttliche Geistige Reich seelische ABSTIMMARBEITEN - die Euch zu erklären uns nicht möglich ist – durchführen kann. Nehmt es einfach an, damit Ihr dahin kommt, wohin Ihr wollt, nämlich zu einem ausgeglichenen seelischen und psychischen Leben, das auch hohen Belastungen beruflicher Art gewachsen ist.

Denkt an Eure großen Geister wie Albert Schweizer, der allein und sogar gegen eine Welt von Feinden, die ihm alles neideten, seine Vision durchsetzen konnte. Denkt an einen Gandhi, der ein 300-Millionenvolk geeint hat und die Feinde aus seinem Land vertrieb. Diese Menschen waren allein und fast pausenlos einem unwahrscheinlichen Druck ausgesetzt. Wenn sie nachts nicht schlafen konnten, wandten sie sich im Gebet an GOTT und versuchten gar nicht erst, diese gewaltigen Aufgaben allein zu lösen. Genauso ist es mit Eurem Beruf und Eurer beruflichen Belastung.

  • Ihr müßt zu den Wurzeln des Lebens zurückfinden und nicht versuchen, immer alles allein machen zu wollen.

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2001 - Seite 2 Download

Es ist die Erkenntnis wichtig, daß Ihr nicht allein seid, sondern begleitet und geschützt werdet durch viele geistige FREUNDE, die um Euch versammelt sind. Ihr werdet sonst krank und geht Abwege, die nicht notwendig sind. Eure Seele erkrankt und dadurch erkrankt auch Euer materieller Körper! Macht Euch immer bewußt, daß Ihr Möglichkeiten und Wege in Euch tragt, um Heilungsprozesse für Eure Seele und für Euren Körper zu erhalten. ...

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 26 Download

... Die Menschheit dieses Erdenplaneten wäre schon wesentlich weiter, wenn sie sich nicht von der äußeren Welt so stark ablenken lassen würde anstatt darauf zu hören, was ihr die inneren STIMMEN sagen. Weswegen ist das so? Es hängt damit zusammen, daß Ihr nicht erkennt, daß INNEN und Außen ein Gefüge darstellt. Ihr müßt erkennen, daß alles miteinander in Verbindung steht. Wenn jeder einzelne klar und herzensrein wäre, würde es Kriege, Zerstörungen und Tod in diesem Übermaß, das nicht vorprogrammiert ist, nicht geben. Kriege wurden zum großen Teil durch menschliches Denken und Handeln erschaffen.

Wir appellieren an Eure guten Gefühle und an Eure reinen Gedanken, um LICHT in diese dunklen Zeiten zu senden. Doch wer macht dies regelmäßig und in dieser Konsequenz? ...




... Es beginnt damit, daß Ihr morgens den ersten Gedanken an die GÖTTLICHKEIT richtet und SCHUTZ erbittet, für das, was Euch an diesem Tag widerfährt. Wichtig ist, daß Ihr die Verankerung zu Eurem eigenen Herzen, zu Eurer eigenen Seele und zu Eurem GOTTESFUNKEN nicht verliert. Wie häufig seid Ihr aus der Mitte Eures Seins und schnell innerlich zerrüttet, wenn Gewalt, Ängste und Unsicherheit Euch begegnen.

  • Ihr findet Eure eigene KRAFT nur dann, wenn Ihr den Glauben an GOTT, an Euch selbst und an all die ANDEREN, die Euch umgeben, nicht verliert, sondern Euch in dem Bewußtsein stärkt, daß Ihr in der Lage seid, die GÖTTLICHKEIT auch nach außen zu senden.

Ihr seid geprägt durch ein Muster, das durch Eure Geschichte aufdoktriniert wurde. Aber Ihr seid auch ein Teil des göttlichen WESENS, das Euch mit der geistigen WELT verankert. Diese Zwiespältigkeit bringt Euch immer wieder in SCHWINGUNGSNÖTE und in eine innerliche Zerrissenheit.

  • Beginnt damit, daß Ihr verstärkt an das GÖTTLICHE in Euch denkt und an das Selbstverständnis, daß Ihr in der Lage seid, Eure eigenen inneren KRÄFTE zu wecken.


siehe auch:

> - aus MAK: Verschiedene Fragen und Antworten - Seite 2 Download

... Die Menschen sollten für sich erkennen, daß sie alle Antworten in sich tragen und daß sie Antworten auf ihre Fragen bekommen werden, wenn sie im Gebet und im Traum offen sind für die inspirativen Möglichkeiten von seiten des Geistigen Reiches.

Einwand : Viele dieser Menschen wissen aber gar nicht, wie sie bei ihren täglichen Problemen überhaupt in positive und harmonische Gefühlsschwingungen kommen sollen.

EUPHENIUS : Das gleiche Problem haben nicht nur diese Menschen, sondern auch Ihr hier habt Probleme, Euer inneres Gleichgewicht zu erhalten, bei den Anforderungen, die Euch täglich auf der Erde begegnen. Es ist immer wieder eine Selbstdisziplin, die Ihr aufbringen müßt, um Euer tägliches Gebet, Eure Meditation und Euer Innehalten durchzuführen. Dies sind kleine Momentreflexe, die jeder Mensch in seinem Alltag vollziehen kann - nur muß dazu auch der innere Drang vorhanden sein, dieses zu tun. Es fällt Euch nichts in den Schoß!


siehe auch:

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 23 Download

Ihr seid hier auf Erden mit ENERGIEN konfrontiert, die machtvoll und sehr SCHWINGUNGSSTARK sind. Ihr laßt Euch zu schnell von Äußerlichkeiten mitreißen und geratet dadurch in negative SCHWINGUNGSFREQUENZEN. Versucht, Euch intensiver und bewußter in Phasen zu begeben, um diesen Kontakt zu der HÖHEREN WELT zu sichern und zu fördern.

  • Reine Gedanken sind mit der wichtigste Baustein, um Euere Gefühle und auch Euren Körper gesund und rein zu halten.

Bedenkt dies und beachtet diese Worte ...


Frage : Was meinst Du mit "in Phasen zu begeben"?

EUPHENIUS : Mit Phasen meinen wir die Meditation und das Zurückziehen auf Euch selbst, auf Euer eigens Wesen, auf Euer eigenes ICH.


siehe auch:

> - aus MAK: Telepathie - Seite 5 Download

Die Menschheit ist in vielen Bereichen ein großes Stück vorangeschritten. Viele haben erkannt, daß über die Meditation sich neue Wege, neue Brücken öffnen. Sie haben erkannt, daß sie durch die Kraft ihrer Gedanken und durch die Neutralisierung von Gedanken Zugänge zu anderen SPHÄREN erhalten können, die sonst nur mit Hilfe von Drogen erreichbar sind. Sie kommen dabei in SPHÄREN, die hier auf dieser Erde noch nicht zu ermessen sind.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 41 Download

Frage : Hat das Meditieren außer dem geistigen Wert auch noch einen physischen Gewinn?

AREDOS : Ja, das stimmt. Das Meditieren ist eine sehr bedeutende geistige MEDIZIN. Meditieren ist aber nicht einfach:

  • Erstens soll man über sich selbst gründlich nachdenken, natürlich völlig zwanglos und ohne Selbstvorwürfe.
  • Zweitens soll man über GOTT und Seine Schöpfung nachdenken, aber IHN nicht als eine menschliche Person betrachten.
  • Drittens soll man eine innere Ausgeglichenheit anstreben.
  • Letztens soll man wissen, daß beim Meditieren geistige HEILER mitwirken können. Diese können bei einer Meditation besser wirken als bei jedem anderen Zustand. ...

- Meditation . ... . " In die Stille gehen "
> - aus MAK: Frieden - Seite 4 Download

Frage : Um in Frieden zu leben, muß man Frieden denken. Liegt hier der Schlüssel?

ARON : Ja, so ist es auf einen kurzen Nenner gebracht.


Frage : Geht der INNERE FRIEDEN allem voraus?

ARON : Der INNERE FRIEDEN ist das erste Glied in einer Kette, die dann den gesamten Erdplaneten umschlingt. Das erste Kettenglied bist Du – wenn ich Dich so ansprechen kann und darf – indem Du bei Dir Deine INNERE MITTE und Deinen INNEREN FRIEDEN suchst, und zwar in Deinem Herzen. Das bedeutet:

  • Daß Du die göttlichen GESETZE achtest und nach außen trägst.
  • Daß Du keinem Menschen grollst und
  • keinen Menschen vernichtest und
  • keinem Menschen etwas Böses antust.

Nur über diese BRÜCKE kannst Du Deine göttliche SCHWINGUNG an Deine nächste Umgebung weiterreichen und Deine nächste Umgebung wird diese SCHWINGUNG ebenfalls versuchen zu transportieren.


Frage : Wie aber kann man den INNEREN FRIEDEN in sich selbst festigen?

LUKAS : Nun, zunächst einmal mußt Du diesen FRIEDEN erst einmal in Dir erkennen. Es gibt Leute, die von diesem INNEREN FRIEDEN gar nichts wissen wollen bzw. diesen FRIEDEN gar nicht kennen. Dadurch entstehen Unzufriedenheiten und ernsthafte Konflikte sind möglich.

  • Hast Du diesen INNEREN FRIEDEN einmal, nur einmal erspürt, dann weißt Du, wie er sich anfühlt und Du kannst Dich jederzeit wieder darauf abstimmen.

Das geht nur, wenn Du in die Stille gehst, sei es im Gebet, sei es in der Meditation, sei es während eines einsamen Waldspazierganges. Daher sagen wir immer:

  • Geht allein in die Natur und meidet den Lärm der Städte. Wenn Ihr den INNEREN FRIEDEN finden und fühlen wollt, ist dieses absolut notwendig!

Irgendwann einmal werden die Abstände, zwischen INNEREM FRIEDEN fühlen und INNEREN FRIEDEN wieder verlieren, immer kürzer und der INNERE FRIEDE wird immer mehr Einkehr halten, bis Dich keine noch so starken Stürme des Lebens mehr erschüttern können. Dann bist Du stark und unüberwindlich geworden und kannst dann anderen helfen, ohne selbst die INNERE MITTE zu verlieren.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 10 Download

Frage : Das "In die Stille gehen" scheint uns ein ganz wesentlicher Faktor zu sein, um die göttlichen GESETZE umsetzen zu können oder um überhaupt die GÖTTLICHKEIT in sich wachzurufen. Ist dieses "in die Stille gehen", dieses Schweigen, was auch verbunden ist mit Meditation, die Grundvoraussetzung, um eine geistige Entwicklung zu vollziehen?

LUKAS : Ja, natürlich. Ihr seid den ganzen Tag umgeben von Strahlungen der verschiedensten Art, sei es schwingungsmäßig über Eure Sender oder akustisch über den Lärm Eurer Welt. Das sind alles Faktoren, die Euren Geist schädigen. Danach reagiert der Körper, der immer erst später erkrankt.

  • Das "In die Stille gehen" ist der Gegenpol - und wenn Ihr den nicht berücksichtigt, kann es zu keinem Ausgleich der Energien kommen. Eure Gesundheit hängt davon in hohem Maße ab.

Das ist natürlich bei jedem Menschen anders. Der eine reagiert darauf sensibler, der anderer wiederum weniger sensibel. Leiden tun alle, was auch unterschwellig sein kann. ...

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 22 Download

Frage : Viele Menschen leiden unter seelischer Angst, weil sie glauben, ihre Aufgabe im Leben nicht zu finden. Was können solche Menschen tun, damit sie ihre Lebensaufgabe erkennen?

EUPHENIUS : Diese Seelen suchen nach außen und orientieren sich nach außen. Sie versuchen, über andere Wege ihre Aufgabe zu finden. Jede Seele trägt ihr Dasein, ihre Aufgabe, ihr Karma, ihr Schicksal in sich.

  • Man wird die Antwort nicht im Außen finden, sondern nur durch die innere Heimkehr in sich selber kann man diese Erkenntnis bekommen.

Ihr tragt diese Informationen in Euch und Ihr werdet sie erkennen, wenn der Zeitpunkt dafür vorliegt. Diese Seelen orientieren sich zu sehr nach außen und vergessen, daß sie erst einmal bei sich selber anfangen müssen. Es ist eine verkehrte Richtung - so wie LUKAS es schrieb - daß Ihr mit dem Dach anfangt, um ein Haus zu bauen. Ihr seid durch viele Außenreize so auf das Äußere fixiert, daß Ihr überhaupt nicht erkennt, daß Ihr die innerlichen LICHTQUELLEN und WEISHEITEN in Euch tragt.

  • Vergeßt! Geht in die Stille und Ihr werdet die INFORMATIONEN erhalten.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 32 Download
  • ... Die Meditation ist eine Ruhefindung, sowohl der gedanklichen als auch der körperlichen Reaktionen. ...

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 13 Download

... Ihr braucht die Stille und Ihr braucht die Natur und Ihr braucht die Meditation, um zu Eurem eigenen inneren TEMPEL zu gelangen.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 27 Download
  • Schafft Euch Oasen der Ruhe, so daß Ihr negative FREMDENERGIEN abgeben und göttliche ENERGIEN tanken könnt.


- Meditation
- Was sagt der Dalai Lama ?

> - aus MAK: Verschiedene Fragen und Antworten - Seite 3-4 Download

Frage : In dem Artikel "Neun Wege zum Glück" schreibt der Dalai Lama: "Wer sich von allem befreit, was im Leben unwesentlich ist, erreicht sein Ziel." Was sagt Ihr dazu?

LUKAS : Genauso ist es. Wir können diese weisen Worte des Dalai Lama nur unterstreichen. Der Dalai Lama ist kein Christ und kein Moslem, er ist kein Hindu und kein Jude. Was ist er? – Er ist alles zusammen! Und genau da muß jeder Mensch hinkommen, dann wird ein Wort wie "Krieg" Geschichte.

Bemerkung : Der Inhalt des Artikels ist faszinierend. Erstaunlich, wie der Dalai Lama den Schlüssel für Güte, Freundlichkeit und Nächstenliebe dem Leser vermittelt.

LUKAS : Ja, es gibt noch Perlen auf dieser Welt. Manchmal findet man sie sogar in Zeitschriften, die sonst nichts damit zu tun haben. Auf diese PERLEN DES LICHTS müßt Ihr achten bzw. wir weisen Euch liebevoll darauf hin, ...

Frage : In diesem Artikel heißt es weiter, daß die wichtigste Übung auf dem Weg zum Glück die Meditation sei...

LUKAS : Ja, das sagen wir auch!

(der Frager weiter:) ... und daß man zum meditieren nicht stundenlang im Lotussitz verharren muß, es gehe vielmehr darum, sich einmal am Tag für ein paar Minuten die Zeit zu nehmen, um sich, befreit von Streß und Hektik, auf die wesentlichen Fragen des Lebens zu konzentrieren. Die Meditationsbeschreibung des Dalai Lama stimmt demnach völlig damit überein, was Ihr uns in vergangenen Sitzungen dazu übermittelt habt. ...


- Meditation

- Vorbereitung . - . Ablauf . - . Anleitung

> - aus Meditationshinweise: Eine erprobte Meditationsanleitung - Seite 1 Download

(aus einem Bericht des Herausgebers:)

1. Vorbereitung

Stellen Sie sicher, daß Sie für die nächste halbe Stunde nicht gestört werden können.

Sitzen Sie bequem, mit gerader Wirbelsäule.

Legen Sie Ihre Hände mit dem Handrücken auf die Knie, so daß die Handinnenflächen nach oben zeigen. Oder: Die innere Handfläche der linken Hand wird auf den Handrücken der rechten Hand (oder umgekehrt) geschoben. Legen Sie Ihre Hände locker geöffnet in Ihren Schoß. Die geöffneten Hände zeigen dabei auf Ihren Solarplexus und schließen den energetischen KREISLAUF. Wählen Sie die Haltung Ihrer Hände so, wie es für Sie innerlich stimmig ist.

Schließen Sie Ihre Augen, um die Außenwelt auszublenden.


2. Ablauf ...

zum kompletten Text: Eine erprobte Meditationsanleitung


- Gedanken laufen weiter . - . K o n z e n t r a t i o n

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 41 Download

Teilnehmer : Ich meditiere schon viele Jahre, trotzdem habe ich immer noch den Eindruck, daß ich kaum einen Schritt weitergekommen bin. Es ist immer noch so, daß alle möglichen Gedanken während der Meditation durch meinen Kopf schießen. Resultate kann ich über die Jahre eigentlich nicht erkennen.

SETHAN : Dazu seid Ihr auch zu sehr eingebettet in Eurer materiellen Welt und in das, was Euch täglich begleitet. Wichtig ist, daß Ihr in die Stille geht ... Eure irdischen Gedanken laufen weiter, sonst müßtet Ihr Euch abgeschottet in ein Kloster begeben. Dies ist nicht möglich. Deshalb belastet Euch nicht damit, daß Ihr nicht so in Ruhe verfallen könnt, wie es fernöstliche Menschen vollziehen können. ...

> - aus MAK: Telepathie - Seite 35 Download

Frage : Kann ein Mensch seine Gedanken wirklich abstellen?

SETHAN : Du wirst erleben, daß dies möglich ist. Durch intensives Training und durch das GOTTVERTRAUEN, was du in dir trägst, ist dies möglich.


siehe auch:

- Gedanken laufen weiter . - . Konzentration
- A t m u n g
> - aus MAK: Telepathie - Seite 41 Download

Bemerkung: Ich habe feststellen können, daß ich dann nicht denke, wenn ich mich auf das Ein- und Ausatmen konzentriere.

SETHAN : Atmen bedeutet Leben. Das Denken ist ein Element, das hinzukommt. Somit ist die Atemtechnik eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür, um sich einen "denkfreien Raum" – in Anführungszeichen – zu schaffen.

> - aus MAK: Die Vorbereitung der Seele auf den Übergang - Seite 3 Download

... Deine Konzentration kann erhöht werden, wenn Du anfangs einfach auf Deinen Atem achtest und diese ruhigen Ein- und Ausatmungsvorgänge beobachtest, ...

> - aus MAK: Telepathie - Seite 11 Download

... Meditation ist eine sehr gute Vorübung, um die eigenen Gedanken loslassen zu können und damit auch die Blockade loszuwerden, die als Sperre wirkt. ihr solltet eine Weile in Ruhe verweilen und lernen, mit euren in vielfältiger Form vorhandenen Gedanken umzugehen. Es ist nicht einfach zu erlernen, einmal nicht zu denken. Manche Menschen halten das sogar für unmöglich. Doch es geht! Eine Vorübung dazu ist die Meditation.

  • Achtet während der Meditation nur auf euren fließenden Atem, dadurch seid ihr von euren Gedanken gelöst und es können fremde Gedanken in euren empfangsbereiten Geist einfließen.

- Gedanken laufen weiter . - . Konzentration
- Kontakt zum . G e i s t f ü h r e r
> - aus MAK: Telepathie - Seite 28 Download

Frage : Bei der Meditation sollen symbolische Bilder innere Wege vor Augen führen können, die einer sehr raffinierten Form von Tagträumen entsprechen und zum Üben der Telepathie sehr wichtig sein sollen. Stimmt das?

SETHAN : In der Meditation solltet ihr euch in solch eine RUHE-EBENE begeben, daß ihr ohne Störung eure Gedanken beiseite schieben oder die Intensität eurer Gedanken durch innere Suggestion verkleinern bzw. leiser stellen könnt. Ihr solltet hören, was eure Seele oder die WESENHEIT die bei euch ist, mit euch zu besprechen hat. Dies ist die erste Stufe der Kommunikation mit eurer Seele und mit eurem GEISTFÜHRER.


mehr dazu siehe unter:


- S c h u t z . - . Chakren . s c h l i e ß e n

> - aus Meditationshinweise: Eine erprobte Meditationsanleitung - Seite 1-2 Download

(Kurzer Auszug aus einem Bericht des Herausgebers:)


... Visualisieren Sie nun über Ihren Kopf eine QUELLE weißen LICHTES, die vom SCHÖPFER ausgeht. Bitten Sie IHN gedanklich um SCHUTZ, für die nachfolgende Meditation.




Beenden Sie Ihre Meditation, indem Sie gedanklich Ihre sieben Hauptenergiezentren (Chakren) schließen. Verschließen Sie jedes einzelne Chakra, ...


mehr darüber im Kapitel: Ablauf


siehe auch:


- Hilfsmittel . ... - . M u s i k . - / - . Entspannungsmusik

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 33 Download

(Zwei Fragen an den Geistigen Lehrer während einer Sitzung des Medialen Arbeitskreises:)

Frage : Wie wichtig ist es, daß die Eingangsmeditation mit Musik unterlegt wird ...

EUPHENIUS : ... Die Musik hat energetische SCHWINGUNGEN, welche die Meditation Eurer Gedanken unterstützen. Ihr könntet diese meditative Musik auch durch Eigengesang ersetzen. Es ist eine Unterstützung, damit Ihr Euch loslösen könnt von den Alltagsproblemen und von Eurem eigenen inneren Getriebensein.

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 26 Download

Frage : Wie steht Ihr zur Entspannungsmusik?

EUPHENIUS : Diese können wir sehr befürworten, weil es ENERGIESPEICHERUNGEN sind, die wir von der geistigen Seite positiv unterstützen. Diese Meditationen wirken aufgrund ihrer ENERGETISCHEN Bestandteile sehr beruhigend und positiv auf die Seele ein. Nicht nur auf die Seele, sondern auf Eure gesamten Zellen im Körper. Wir unterstützen durch göttliche TRANSFORMATIONEN diese Musik so, wie jedes Gebet von Eurer Seite ebenfalls mit göttlichen ENERGIEN gefüllt wird.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 41 Download

... Man kann aber auch bei sehr guter, harmonischer Musik meditieren, wozu auch Gesang geeignet ist.

- Hilfsmittel . - . L u f t . - / - . G e r u c h
> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 41 Download

Achtet aber auf reine Luft! - Hochentwickelte Geister, zu denen auch die HEILER gehören, brauchen reine Luft, auch wenn ihre Lungen astral sind. Jenseitige können jeden materiellen Geruch wahrnehmen. Viele Heilversuche scheitern an dieser Tatsache! Es wird ihnen zuviel zugemutet.


siehe auch:

- Hilfsmittel . - . K e r z e n l i c h t
> - aus MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit - Seite 18 Download

Frage : Hat das Kerzenlicht eine magische Eigenschaft?

ELIAS : Ja, das stimmt, zum Beispiel wirkt es hypnotisierend. Es eignet sich daher zu jeder Meditation. Jenseitige Seelen werden durch das lebende Licht angezogen, während das Böse solches Licht scheut. Mit dem Räuchern ist es ebenso.

  • Alles, was auf die Sinne einwirkt, hat magische Bedeutung, sowohl auf die Menschen im Diesseits als auch im Jenseits. Der Weihrauch übt auf die Sinne positiv eingestellter Menschen eine harmonische Wirkung aus.


siehe auch:


- Wahrnehmungen

> - aus MFK-Menetekel: Sünde und Gerechtigkeit - Seite 15 Download

... der Mensch hat neben seinen fünf Sinnen noch andere Wahrnehmungsmöglichkeiten. Diese müssen nur richtig entwickelt werden. ...

- Wahrnehmungen . - . K r i b b e l n . spüren
> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 41 Download

Teilnehmer : Besonders am Anfang einer Meditation ... verspüre ich oft ein deutliches Kribbeln oder einen festen Druck an meinen Schläfen. Dieses Gefühl ist sofort da, wenn ich an GOTT und SEINE HIERARCHIE nur denke. Ein deutliches Zeichen dafür, daß sich irgend etwas tut.

SETHAN : Jeder verspürt für sich irgendwelche Merkmale, um zu erkennen, daß geistige WESENHEITEN bei ihm sind. Jeder verspürt unterschiedliche IMPULSE, die er bekommt, um zu erkennen, daß WESENHEITEN, ENGEL um ihn herum sind, um ihn in dieser Zeit zu begleiten, zu fördern und mit ihm zu arbeiten.

> - aus MAK: Schlafen und Träumen / Nachtrag 1 - Seite 8 Download

... Das Kribbeln ist nur ein Zeichen dafür, daß Ihr in der Meditation behütet und beschützt werdet, so daß Ihr Euch fallenlassen könnt, für die ENERGIEN, die anstehen.

- Wahrnehmungen . - . F a r b e n e r g i e n . wahrnehmen
> - aus MAK: Telepathie - Seite 65 Download

Frage : Wenn ich während meiner Meditation gut abgleite und mit Farbenergien zu tun habe, verspüre ich ENERGIESCHWINGUNGEN, die kommen und gehen. Was hat das für eine Bedeutung?

LUKAS : Nun, es sind SCHWINGUNGEN, die mit farblichen Eindrücken verbunden sind, die als eine Anpassung an Deinen SCHWINGUNGSKOSMOS zu sehen sind. Wir sind bei jedem von euch bemüht, SCHWINGUNGSMÄSSIGE Anpassungen vorzunehmen und du bekommst das mit. Der Grund ist der, daß deine fortschreitende Hellsichtigkeit mit diesen Wahrnehmungen gekoppelt ist. Lasse es zu und beobachte.


siehe auch:

- Wahrnehmungen . - . n e g a t i v e . W e s e n h e i t e n . spüren
> - aus MAK: Schlafen und Träumen / Nachtrag 1 - Seite 8 Download

Frage : Wie spürt man negative WESENHEITEN?

EUPHENIUS : Dies kann sehr unterschiedlich sein, in dem z. B. nach einer Meditation körperliche Reaktionen wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Hustenreflexe auftreten.


- w o r ü b e r . meditieren?

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 32 Download

Geisteswissenschaftler haben schon richtig erkannt, daß der strebende Mensch Meditationen braucht, um über schwierige Probleme nachzudenken. Doch viele Menschen wissen nicht, über was sie meditieren sollen. - Nun, das ist einfach:

  • Es gibst keine bessere Meditation als die Selbstkontrolle, das heißt, das nachdenken über sich selbst.

Je öfter man diese Selbstkontrolle übt, je mehr man erkennt wie man ist, um so mehr sieht man die eigenen Fehler. Aber darüber hinaus erkennt man auch die Fehler anderer, die man dann besser einstufen - und sich viel Ärger ersparen kann.

Selbstkontrolle ist die beste Religion, die es gibt, sie bringt unbedingt einen Fortschritt. Aber man muß dabei ehrlich gegen sich selbst sein!

Bekanntlich nützt es sehr wenig, wenn ein anderer zu Euch sagt, daß Ihr diesen oder jenen Fehler habt, den Ihr beseitigen müßt. Aber es nützt sehr viel, wenn man sich diesen Fehler selbst eingesteht.


zum kompletten Kapitel: Selbstkontrolle


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Sünde und Gerechtigkeit - Seite 15 Download

Es gibt eine Lehre, über die keine andere Lehre mehr gesetzt werden kann; sie ist der WAHRHEIT allerletzter Schluß. Sie lautet kurz gesagt:

  • Kein Mensch kann einen anderen Menschen richtig LIEBEN, wenn er nicht GOTT richtig LIEBT!

Wenn der Mensch irgend etwas über GOTT setzt, sei es einen Mensch oder nur Besitztum, so stößt er in seinem Herzen GOTT vom Thron. GOTT ist das HÖCHSTE, was es im ganzen unendlichen Universum gibt. Darüber ist nichts HÖHERES mehr denkbar. - Aber wenn für einen Menschen andere Dinge über GOTT stehen, was dann?

  • Es gibt keinen weltlichen Besitz, der einen Menschen zufrieden stellen könnte.

Selbst wenn jemand die ganze Welt in den Händen hat, so wird sein Verlangen niemals gestillt. Wir sehen das deutlich bei jenen Menschen, die zu den reichsten der Erde gehören und auch bei den Mächtigsten dieses Planeten. Im Gegenteile:

  • Je mehr ein Mensch besitzt, um so größer wird seine Unzufriedenheit, sein Verlangen nach Unerreichbarem. ...




  • Es gibt aber für den Menschen etwas Erreichbares, das zu seiner vollkommenen Zufriedenheit führt, weil es dann nichts mehr gibt, was noch darüber gedacht werden kann oder darüber gestellt werden kann. Es ist für den Menschen die letzte, HÖCHSTE Station, sie führt zur Seligkeit, also zur restlosen Befriedigung aller Sehnsüchte und Wünsche. Dieses Erreichbare ist GOTT selbst!

Zwar ist ER unsichtbar, weil ER ein GEIST ist. Aber der Mensch hat neben seinen fünf Sinnen noch andere Wahrnehmungsmöglichkeiten. Diese müssen nur richtig entwickelt werden. So wie ein Hund Spuren wittert oder unsichtbare Gefahren vorausahnt, so kann der Mensch mit inneren Sinnen GOTT so stark erfassen, so stark ahnen, so stark begreifen, daß er das HÖCHSTE Ziel seiner Sehnsüchte und Wünsche erreicht hat. Dann interessiert ihn die Materie nur noch an untergeordneter Stelle. Aber dann kann er auch seine Mitmenschen LIEBEN – nicht nur einen einzigen, sondern die Menschheit als Ganzes!

Über diese wichtige LEHRE lohnt es sich lange nachzudenken. Hier habt Ihr einen Tip für eine gute Meditation!


zum kompletten Kapitel: Eine wichtige Lehre


siehe auch:


- empfangen der Energien und ausstrahlen . - / - . Licht senden

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 72 Download

EIN GROSSES VOLK DER TECHNIK LEBT AUF DIESER ERDE. WIE WENIG VERSTEHT IHR JEDOCH AUF DEM GEBIET DER GEISTES-TECHNIK. IHR NENNT ES MEDITATION. DOCH DAS MEDITIEREN VERBÜRGT NOCH KEINEN RICHTIGEN EMPFANG. ERST WENN IHR ALLE ZUSAMMEN AN DER GROSSEN GEMEINSCHAFTSANTENNE DES UNIVERSUMS ANGESCHLOSSEN SEID, WERDET IHR AUCH DEN GROSSEN GEMEINSCHAFTSEMPFANG DES UNIVERSUMS HABEN, DER EUCH DIE HARMONIE UND DEN DAUERNDEN FRIEDEN VERMITTELN WIRD.

ICH WARNE EUCH ABER VOR JEDEM
AMATEUR- UND SCHWARZSENDER DES UNIVERSUMS!

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 29 Download

Deshalb bitten wir Euch ... um Meditationen, die so ablaufen sollten, daß Ihr die ENERGIEN vom SCHÖPFER visualisiert und diese in Euer KRONENCHAKRA einfließen laßt. Diese ENERGIEN füllen nach und nach Euren ganzen Körper aus und fließen von dort über Eure Fußchakren in die Erde ab. Gleichzeitig wird Euer CHRISTUSBEWUSSTSEIN, die FLAMME in Eurem spirituellen HERZEN vergrößert und strahlt aus in die Welt. So erhöht sich allmählich Eure SCHWINGUNG, wenn ihr dies alles in Eurer Meditation visualisiert, anstatt über Alltagsprobleme nachzudenken. Außerdem hilft der Gedanke daran, daß Ihr ein Kind GOTTES seid. Diese Erkenntnis erfüllt viele Menschen mit Freude - und Freude bedeutet eine weitere SCHWINGUNGSERHÖHUNG für Euch.


siehe auch:

> - aus Meditationshinweise: Eine erprobte Meditationsanleitung - Seite 2 Download

(Auszug aus einem Bericht des Herausgebers:)

... Sie atmen ruhig weiter und halten den ENERGIEFLUSS aufrecht.

Während sich Ihr Körper mit goldenem LICHT anfüllt, beginnt das CHRISTUSLICHT in Ihrem spirituellen HERZEN, das sich in der Mitte Ihrer Brust befindet, zu reagieren. Das CHRISTUSLICHT ist größer geworden und nimmt bei jedem Einströmen des goldfarbenen LICHTES weiter an Größe zu. Während Sie beobachten wie Ihr CHRISTUSLICHT immer größer wird, beginnt es die Begrenzung Ihres Körpers zu durchdringen und in die Welt auszustrahlen. – (Dieses Ausstrahlen ist es, was mit "LICHT SENDEN" gemeint ist, nämlich in SEINEM NAMEN LICHT zu senden, aber völlig ohne eigene Optionen.)


zum kompletten Kapitel: Ablauf


siehe auch:


- Licht senden - Energien
- zum . W o h l . der . E r d e . und ihrer . M e n s c h e n
- g e m e i n s a m . sich verbinden, . vereinigen in Meditation

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 23 Download

Teilnehmer : … Dieses Jahr beginnt besonders schlimm, denn jeder Tag bringt neues Unangenehmes mit sich.

EUPHENIUS : Man kann nicht erwarten, daß angesprochene Probleme sogleich bereinigt und verändert werden. Doch wenn Du zurückblickst in Deinem Leben und Dir Deine Probleme und Nöte anschaust, dann wirst Du erkennen, daß viele Konflikte, Probleme und Nöte beseitigt worden sind, und zwar ohne Dein bewußtes Zutun.

Teilnehmer : Da gebe ich Dir recht. - Ja, das ist mir aufgefallen.

EUPHENIUS : Schaue in Dir selber nach und erkenne, warum das so ist und Du wirst erkennen, daß Du aus jeder Krise gestärkter und beschützter hervorgehst. Schaue, warum so viele Elemente momentan bei Dir am wackeln sind. Lenke Deine Konzentration auf Dich. Gehe in Dich, mache Deine Meditationen und Du wirst die Antworten finden.

Frage : … Was könnt Ihr uns zu dem sich anbahnenden … Konflikt sagen? Viele Menschen machen sich große Sorgen.

LUKAS : …. Habt … Vertrauen und helft mit, das Unheil von Euch abzuwenden. Je mehr Menschen sich zusammenfinden, um mit ihrer geistigen WAFFE zu kämpfen, desto eher und umfassender wird auch unser Erfolg sein. Bedenkt bitte, daß dies von Euch ausgehen muß! Denn Ihr Menschen habt diese Krise verursacht und Ihr seid jetzt gefordert, …




Frage : Was können wir konkret tun?

LUKAS : ... In meiner Antwort hatte ich doch von den WAFFEN DES GEISTES gesprochen. Was meinst Du, war damit gemeint?

Frage : Ein meditativer Zusammenschluß, ähnlich wie am Jahresende, in einer größeren Gruppe oder jeder für sich?

LUKAS : Ja, natürlich! Wenn Ihr wollt, setzt Euch zusammen. Setzt Euch jeden Tag, jede Woche zusammen oder dann, wenn Ihr es möchtet. Ihr habt Eure Informationen darüber von uns erhalten und habt auch schon gemeinsame Meditationen für die Erde durchgeführt. Ob Ihr das im Rahmen einer großen Gruppe in einem Raum abhaltet oder jeder für sich, zu einer gemeinsamen, abgesprochenen Uhrzeit, das ist Eure Entscheidung. Wir werden das nicht beeinflussen. Endscheidend ist, was Ihr gemeinsam und im Zusammenschluß denkt und aussendet und in welchem Sinne dies geschieht und was damit erreicht werden soll. Diese Vorgaben von Euch sind wichtig, damit Euer freier Wille gewahrt bleibt. Dies hat oberste Priorität!


siehe auch:

> - aus Referate und Berichte: An die Menschheit dieser Erde - Seite 10 Download

(vergleichsweise ein Auszug aus einem Bericht der USA "An die Menschheit dieser Erde":)

  • Meditiert jeden Tag und jede Nacht. Besser noch: werdet zur lebendigen Meditation, so daß jeder wache Moment sich auf das HÖCHSTE ZIEL für alle einstellt. Dann vereinigt Eure LIEBE und STÄRKE, und schafft die Gitterlinien oder Meridiane des LICHTS und der ENERGIE unter Euch, so daß Eure Stärke zwischen Euch fließen kann und von Euch ausstrahlt,sowohl in den Himmel als auch hinab bis in das Zentrum Eurer Mutter Erde.
  • Visualisiert diesen ENERGIEFLUSS in Eurem Geist[1] , und seht ihn wachsen, sich ausbilden, vereinigen, verstärken, sich überallhin ausbreiten, ein Netzwerk aus LICHT und LIEBE bilden, das Eure Erde stabilisiert und ihre Bewohner in solch einer glühenden VIBRATION der CHRISTUSENERGIE wiegt, so daß sie sanft und mit Würde in die nächste Dimension fließt.

Das ist Eure AUFGABE!


Indem Ihr Eure Hingabe verstärkt und mehr von Euren Fähigkeiten und ENERGIEN nutzt, wird es sich hundertfach entfalten.


____________________________________________________________

(Hierzu folgende Fußnote im Protokoll:)

[1] Siehe dazu die Broschüre "Der SCHILD des LICHTES", in der LICHTGEBETE vorgestellt werden, welche diesen Erfordernissen entsprechen.


siehe auch:


- Licht senden - Energien - zum Wohl der Erde und ihrer Menschen
- gemeinsam sich verbinden, vereinigen in Meditation

-
W i r k u n g

> - aus MAK: Erdgeschichte - Seite 13-14 Download

Teilnehmer : Mich würde interessieren, welche Auswirkungen die Meditationen hatten, die wir zu Pfingsten durchgeführt haben?

Antwort : Oh ja, hättet Ihr den Glanz nur sehen können, der an diesem Nachmittag um Euch war. Ihr hättet vor innerer Rührung geweint. Eure ENERGIEN wurden durch viele anwesende GEISTWESEN gebündelt und so auf den Weg gebracht, daß sie der Erde und ihrem lädierten Kern zugute gekommen sind, das heißt, es ist nicht beendet, sondern die SCHWINGUNGEN schwingen nach. Sie würden sich erst dann auflösen oder abklingen, wenn Ihr das möchtet und wollt, durch Eure Gedanken. So aber werden sie schwingen und helfen, Eure jetzige Heimat zu stabilisieren.

Die Energien dazu waren da und Ihr habt es zugelassen. ... Im übrigen wart Ihr nicht allein: es waren weltweit viele Menschen, teils allein, teils organisiert, mit daran beteiligt, unabhängig davon, ob der Tag oder die Nacht das jeweilige Land beherrschte. Diese Gedanken, alle Gedanken sind davon unabhängig und schwingen sich auf das Ziel ein, für das sie ausgesandt wurden.

Frage : Welches Ergebnis hatte diese Aktion zur Folge?

Antwort : Ihr müßt immer Resultate sehen, nicht wahr? - Aber wir haben dafür Verständnis. Ob diese geballte KRAFT positiver ENERGIE ausreicht, wird die Zukunft zeigen, da wir nicht absehen können, inwieweit Eure Führer die Welt weiter schädigen, sei es durch weitere Atombomben, sei es durch Umweltsünden.

Frage : Du sagtest, daß die SCHWINGUNGEN dieser ENERGIEN noch aktiv sind. Würde es hilfreich sein, wenn wir bei unserer Eingangsmeditation diese ENERGIEN immer wieder neu einbauen und sie zur Erde schicken, um sie lebendig zu halten, damit die KRAFT nicht abklingt?

Antwort : Ja, es wäre ein wahrer Segen, doch leider seid Ihr noch nicht stark genug, weil Ihr noch nicht alle auf einer SCHWINGUNG seid. Wenn dies einmal der Fall ist, werden wir Euch weitere Hinweise geben, wie Ihr mit Eurer KRAFT und ENERGIE, einmal für Euren Kreis und darüber hinaus für die Welt, gleichzeitig arbeiten könnt.

Frage : Wir können also nur abwarten und hoffen, daß die SCHWINGUNGEN auf die Erde wirken und sich aufgrund dieser SCHWINGUNGSENERGIE das Bewußtsein aller Menschen weiter verändert. Sehe ich das richtig? (...)

Antwort : Ja. - Macht weiter so wie bisher, mehr könnt Ihr nicht tun. Auch wenn Du am liebsten vier Schritte vor einem machen möchtest, denke daran: alle müssen Dir dabei folgen, freiwillig, in Einheit. Dann allerdings könnt Ihr auch einmal springen -, bildlich gesprochen, als Beispiel.


siehe auch:

- Wirkung . - / - . B l o c k a d e n . e r k e n n e n . durch die Meditation und . a u f l ö s e n
> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 14-15 Download

Blockaden benötigen zunächst die Selbsterkenntnis, um überhaupt als Blockade erkannt zu werden. Es nützt nichts, sich hinzusetzen und zu sagen: "Ich habe eine Blockade, die macht sich körperlich so und so bemerkbar. ..." - Ich denke, daß jeder, wenn er in sich geht weiß, wo das erste Gefühl auftritt und wo die Blockade anfängt, sich körperlich bemerkbar zu machen. … - Wie bekomme ich Informationen, um mit meiner Blockade in Kontakt zu kommen? Indem ich mein Unterbewußtsein frage: Unterbewußtsein, gib mir die Informationen, um die erkannte Blockade aufzulösen. - Über die körperliche Reaktion könnt Ihr den Zeitrahmen sehr gut eingrenzen und über das Nachfragen in Eurer Familie eventuell erkennen, wo diese Ursache zu finden ist. Ihr habt dann eine Chance, in Euch zu gehen und über die Meditation gewisse Fragen und Antworten zu bekommen.

Frage : Was ist mit den Menschen, die keine Familie mehr haben, in der sie nachfragen könnten?

EUPHENIUS : Auch diese haben die Möglichkeit, über das Meditative und über die Natur Informationen zu bekommen. Es beginnt immer damit, daß Ihr Euch nicht mehr nach außen, sondern nach innen orientiert. Ihr vergeßt, daß Ihr alle Antworten in Euch tragt und daß Ihr alle Weisheiten und jeden SCHLÜSSEL schon besitzt, um die TÜREN zu öffnen. - Doch Ihr nehmt Euch leider nicht die Zeit, nach innen zu sehen, sondern seid viel zu sehr nach außen konzentriert und vergeßt dabei, daß Ihr viele Wege benutzen könnt, um Antworten auf diese Frage zu erhalten. Ihr nehmt Euch nicht die Zeit und - vergeßt es! Ihr seid so im Strudel Eures materiellen Hierseins eingebunden und beschäftigt, so daß Ihr gar nicht die innere Ruhe und die innere Entspannung findet, um auf Euer Inneres zu achten. Ihr achtet Eure Seele nicht -, Ihr achtet Euch selber nicht -, und das ist das Schreckliche!

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 26 Download

Ihr habt hier durchaus die Möglichkeit, bei Euch zu bleiben und in Euch selbst zu schauen. Ihr seid durchaus in der Lage zu erkennen, welche negativen SCHWINGUNGSEINHEITEN sich in Eurem Körper befinden und an Eure feinstofflichen ELEMENTE geheftet haben.

  • Ihr könnt dies überprüfen, indem Ihr täglich vor dem Zubettgehen den Tag Revue passieren laßt, um zu reflektieren, was Ihr an entscheidenden Begegnungen während des vergangenen Tages gehabt habt.

... Ihr könnt dies trainieren, um alte und neue Blockierungen aufzulösen, weil Ihr immer wieder über gewisse GESETZLICHE EBENEN stolpert. Es sind göttliche GESETZE, die Ihr tagtäglich wiederholt verletzt und die Ihr nicht beachtet, weil Ihr in einem Fluß von Außenreflexen lebt, die Euer Denken in diese Richtung blockieren. Ich sage bewußt blockieren, weil ihr nicht mit Eurem geistigen AUGE und mit Eurem HERZEN seht. Ihr seid vernebelt von dem, was an NEGATIVENERGIEN um Euch herum ist, bedingt dadurch, daß Ihr von Mißachtungen göttlicher GESETZE umgeben seid. Es sind Tugenden, die Euch immer wieder im täglichen Einerlei widerfahren. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 14 Download

Methoden, um Blockaden aufzulösen, funktionieren nur im ZUSAMMENSCHWINGEN mit demjenigen, der diese Blockaden besitzt und sie erkannt hat. Es sind hilfreiche Unterstützungen, um ENERGIEN freier laufenzulassen, so daß die vorhandenen Blockaden sich lösen können. Dies kann:

  • Durch Heilmethoden angeregt werden.
  • Über Gesprächsebenen geschehen.
  • Und auch durch Meditation durchaus gelingen, Blockaden eigenständig zu lösen.

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 42 Download

Frage : Wird eine einzige Meditation ausreichen?

SETHAN : Mache die Erfahrung selbst und entscheide dann, ob Meditation eine Möglichkeit für Dich ist, diese Ebene klarer und im Seelischen zu sehen. Nutze die Möglichkeit für Dich, um ein Gefühl dafür zu bekommen, sich menschlichen Seelenwesen auf einer ganz anderen Ebene zu nähern, sie liebevoll zu empfangen, sie als ein Teil Deines Selbst zu respektieren und zu akzeptieren, um sie dann in die Göttlichkeit gehenzulassen.


mehr dazu siehe unter:

- Wirkung . - / - . U r s a c h e . für . K r a n k h e i t . e r k e n n e n
> - aus MAK: Geistheilung - Seite 22 Download

Frage : Wenn Menschen Krankheitssymptome zeigen und sich fragen, was diese bedeuten, aber keine Antwort darauf finden – wie sollen sie sich dann verhalten?

EUPHENIUS : Ich rate einem solchen Menschen in die Stille zu gehen und nachzudenken, was diese Krankheit für einen Sinn und Wertigkeit für ihn hat. Das bedeutet, daß jeder bei sich erst einmal ankommen muß und dann beginnt, für sich in die Stille zu gehen, um zu erkennen, daß man mit sich gedanklich in Kontakt treten kann.

- Wirkung . - / - . m ü d e ?
> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 41 Download

Frage : Man nimmt an, daß Meditationen den Menschen müde machen. Stimmt das?

AREDOS : Die Meditation macht nicht müde, wenn sie zwanglos, d. h. unverkrampft durchgeführt wird. Müdigkeit tritt ohne Meditation auf. Sie ist meistens eine Erscheinung eines KRÄFTEVERBRAUCHS. ...


- Kräfte in uns aktivieren durch Meditation

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 10 Download

Frage : Wie kann die natürliche Heilkraft des Körpers aktiviert werden?

LUKAS : Nun, das ist relativ einfach, wenn der Glaube des Menschen gefestigt wäre. Angenommen, der Glaube der Menschen wäre gefestigt, so könntet Ihr so eine Gesundheit haben, daß Eure Ärzte arbeitslos würden.

  • Die HEILKRAFT bzw. das Immunsystem, das es zu optimieren gilt, ist nur dann in seiner Funktion effektiv, wenn Ihr Euch in eine entsprechende SCHWINGUNG begebt, d. h. jeden Tag in die Stille gehen und den Glauben an GOTT und an SEINE HIERARCHIE stärken. Für das "wie" findet jeder Mensch, der dieses möchte, einen Weg.


siehe auch:

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 2 Download

Frage : Heute soll jeder dritte Patient, der ärztlichen Rat sucht, psychosomatisch krank sein. Seine körperlichen (somatischen) Beschwerden sind seelisch (psychisch) bedingt. Was ist der Hauptgrund für diese enorme Anzahl psychosomatisch Kranker?

EUPHENIUS : Dazu möchten wir Euch sagen, daß Ihr heutzutage hier auf Erden in einer Lebensepoche steckt, die von Hektik und Streß gekennzeichnet und mit sehr vielen Außenreizen verbunden ist. Es gibt nur wenige Menschen, die versuchen, in diesen Turbulenzen einen Ruhepol für sich selber, für ihre Seele und für den LICHTIMPULS in sich zu finden. Es gibt nur wenige, die diese Ruhe im Gebet, in der Meditation oder durch Waldspaziergänge suchen, um auch in die Seele geistige Nahrung und Ruhe einfließen zu lassen.

Eure Seele wird permanent unter Druck und Anspannung gesetzt. Sie ist ein göttlicher Teil, doch leider kommt das GÖTTLICHE in Euch selber nicht zum Fließen. Wie soll diese Basis, dieser Grundstock sich festigen, wenn die Verbindung zu GOTT abgeschnitten wird und verschwindet? - Viele Menschen haben den Glauben an GOTT verloren. Viele haben ihr Urvertrauen zu sich selbst und zu der GÖTTLICHKEIT aufgegeben.

  • Ihr könnt nur dann innerlich gesunden, wenn Ihr Euch selber sehr behütet. Ihr müßt Euch behüten, um Eure Seele zu schützen, damit sie sich nicht in Euch verliert.


siehe auch:

> - aus MAK: Jesus Christus - Seite 45 Download

Wir möchten euch noch einmal darauf hinweisen, daß es für euch alle notwendig ist, ... die innere Ausrichtung durch Meditationen zu fördern. Die Ausrichtung auf euren göttlichen KERN, aus dem heraus ihr dann Vertrauen zu euch selbst, Vertrauen in die göttliche FÜHRUNG, Vertrauen in das Leben entwickelt. Aus dieser Bewußtseinsentwicklung heraus entsteht die Werteverschiebung.

  • Das Leben ist für euch da, einerseits um euer Bewußtsein zu entwickeln, andererseits, um GOTT in allem zu erkennen und daraus wieder Freude zu entwickeln.

Schaut euch um und überlegt, über wie viele Dinge ihr euch freuen könnt und für wie viele tausendfache Dinge ihr dankbar sein könnt, und aus der Dankbarkeit heraus entsteht wiederum Freude. - Schon alleine aus dem Wissen um die Göttlichkeit in euch, über eure Verbindung zu der ALLKRAFT GOTTES und daß ihr ständig umgeben und durchdrungen seid von den göttlichen WESEN DER LIEBE, der WEISHEIT und der KRAFT sollte in euch Freude entstehen. Freude und Glückseligkeit, sollte die Trauer in euch schmelzen, die sich angestaut und ein Meer von Tränen hinterlassen hat, was abgeweint werden sollte, um die Mauer zu schmelzen, die du gebaut hast, um nicht verletzt zu werden.

  • Wenn ihr in göttlichem Selbst-Bewußtsein lebt, dann seid ihr nicht mehr verletzbar. Denn Gott ist nicht, verletzbar!

Gott, die göttliche LIEBE, die göttliche WEISHEIT, sieht alles aus einer anderen Perspektive. Begebt euch in das Bewußtsein eurer EINHEIT mit der göttlichen URKRAFT, dann seht auch ihr alles aus einer anderen Perspektive, könnt gelassen werden, könnt die Dinge loslassen und sie so seinlassen wie sie sind, damit jeder lernen kann, was er zu lernen hat, eben durch die Probleme und Herausforderungen, die jeder Mensch in seinem irdischen Leben bekommt. ...

> - aus MAK: Süchte - Seite 25 Download

... Die heutige Zeit nimmt Euch Erdenmenschen sehr viel Kraft und ENERGIE. Versucht sie aufzufüllen und aufzutanken durch Meditationen und durch Spaziergänge in der Natur. Nur so könnt Ihr Eure innere Ruhe und Harmonie finden.


siehe auch:


- Geduld . - / - . Resultat

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 43 Download

Bemerkung : Viele machen eine Meditation und erwarten aber sofortige Resultate.

EUPHENIUS : Das kann so nicht funktionieren! Deswegen machen wir all den Seelen Mut, die sich auf den Weg machen, im göttlichen SINNE zu arbeiten. Es braucht seine Zeit, ...

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 41 Download

Doch ihr erwartet meistens sofortige Resultate. Auch das Meditieren braucht viel Geduld. ...


- Meditation . - . w a n n ?

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 45 Download
  • Gedankenübungen göttlicher ART nennt man Meditation.
  • Doch übt bei Halbmond, da bei Vollmond die niederen Kräfte am stärksten wirken.
  • Meditationen sollen nicht übertrieben werden!




Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche