Mißhandlung

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Frage : Was ist mit Kindern, die mißhandelt wurden? - Wie können solche Kinder als Erwachsene ihre innere Wut und Trauer verarbeiten?

LUKAS : Indem sie die Trauer und die Wut herauslassen, d. h. sie aufarbeiten. ...

  • Das seelische Aufarbeiten ist ein Punkt, der sehr wichtig ist, denn sonst bleibt der seelische Schaden bestehen, manchmal lebenslang.

Erlangen solche Menschen ein gewisses Machtpotential über andere, kann es dazu kommen, daß sie dann ihre Trauer und Wut herauslassen und dadurch andere Menschen belasten, weil sie ihre Trauer und Wut nicht aufgearbeitet hatten. Dadurch entwickeln sie für sich unnötigerweise ein Karma, was sich in späteren Leben entsprechend auswirken wird.

Frage : Verstehen wir das richtig: Wenn eine mißhandelte Seele ein gewisses Machtpotential erhält, dann könnte es sein, daß sie ihre aufgestaute Wut an andere ausläßt?

LUKAS : So ist es - leider.

Teilnehmer : Wenn man sich den gesellschaftlichen Hintergrund mißhandelter Kinder anschaut, sind oft auch schon die Eltern mißhandelt worden.

LUKAS : Ja, untergeordnete Menschen müssen dann alles das ausbaden, was die geschädigte Seele erfahren hat.

  • Am schlechtesten für eine Seele ist es, wenn sie alles speichert, denn irgendwann wird das Faß überlaufen und ihr materieller Körper wird reagieren. Vieles entsteht zuvor im mentalen und emotionalen Geistkörper und setzt sich, wenn nicht geistig aufgearbeitet, im materiellen Körper fort.


siehe auch:

Auszug [2]

Frage : Welche seelischen Schädigungen gibt es bei einer körperlichen Züchtigung?

LUKAS : Nun, das ist einfach zu erklären: Ihr wißt, daß Körper, Geist und Seele miteinander verbunden sind und so wird jede körperliche Züchtigung auch seelische Schäden verursachen. Ihr schädigt die Seele sogar doppelt: Indem ihr das Werkzeug der Seele, ihren physischen Körper mißhandelt, erfährt sie selbst auch Schmerzen, die sich in ihrem Seelenkosmos eingraben und nicht vergessen werden.

Frage : Man weiß heute, daß körperliche Züchtigungen sich traumatisierend festsetzen können, was in den Gehirnhälften nachweisbar ist. Es ist schwierig, solch ein Trauma wieder aufzulösen. Wie wird solch eine Seele aufgefangen, um weiter in irdischen Bereichen existieren zu können?

LUKAS : Das sind nur Sekundäreffekte. Das eigentlich schwer geschädigte wird nicht erfaßt, nämlich die Seele! Diese Sekundäreffekte sind aber trotzdem wertvolle Hinweise, die auf die Seele und ihre Verbindung zur Materie hinweisen -, ein Weg für die Wissenschaft, das EIGENTLICHE zu erkennen.

  • Eine Seele, die geschädigt wurde, kann nur durch wahre Seelsorger aufgefangen werden, d. h. durch Menschen, die darum genau Bescheid wissen, nämlich daß eine Seele existiert, die den physischen Körper belebt.

Auch ein Auto fährt nur durch die Intelligenz des Fahrers. Hier ist es die Seele, die gepflegt werden muß. Solche Spezialisten sind selten, die wirkliche Seelsorger sind und die der geschädigten Seele durch geistige Mittel, d. h. durch ENERGIEARBEIT und durch einen Austausch von ENERGIE, eine Heilung ermöglichen können.

Frage : Wie könnte ein solcher "Austausch von ENERGIE" eingeleitet werden?

LUKAS : Nun, das kann im einfachsten Fall ein Gespräch sein, das tiefgreifende Psychologie enthält, geführt von einem Therapeuten, der genau weiß, wovon er spricht.

Frage : Kein Handauflegen? (...)

LUKAS : Das war natürlich nur ein Beispiel. Selbstverständlich hilft auch das Handauflegen. Doch es gibt Menschen, die sich vor körperlichen Kontakten durch Fremde sträuben.


siehe auch:

Auszug [3]

Frage : Viele Erwachsene leben die als Kind erlebten Erniedrigungen in ihrem späteren Erwachsenendasein aus als kompensierende Macht und Herrschaft über andere, über die Natur und auch über Kinder. Sind solche Seelen überhaupt noch umkehrbar, so daß sie Einfühlungsvermögen empfinden können?

SETHAN : Seelen, die anderen Leid zufügen, haben oft selbst Ebenen durchschritten, die leidvoll und schmerzhaft waren. Diese Seelen sind geprägt von Haß und Zorn und verstehen nicht, weswegen Erwachsene so allmächtig sind und sie in ihrer kindlichen Seele so verletzt haben. Es fällt solchen Seelen schwer, sich in der Erwachsenenwelt zurechtzufinden und Mitleid und auch Fürsorge gegenüber anderen Mitmenschen zu entwickeln. Sie benötigen Hilfe und Unterstützung, um diese Last ablegen zu können und das, was sie geprägt hat, wieder in eine andere Richtung zu lenken.

  • Diese Seelen sind nicht von Grund auf schlecht, sondern es sind Erfahrungen und Prägungen, die sie formten. Diese Seelen wurden geschändet durch Eingriffe von übermächtigen Erwachsenen, die ihre Macht und ihre Stärke über andere auslebten und schwächere Kinderseelen erniedrigt haben, um sich daran innerlich selbst zu befriedigen.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung (Seite 21), Download
  2. MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung (Seite 52), Download
  3. MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung (Seite 46), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche