Michelangelo

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Künstler wie Raffael, Michelangelo oder Rubens, sowie Leonardo da Vinci und in der Musik Beethoven, Bach, Mozart und einige andere haben den Sinn und den Zweck der Kunst richtig erkannt; sie haben gewußt, daß die wirkliche Kunst nur eine theistische Anbetung, eine Andacht an die wirkliche Größe und Wahrheit des SCHÖPFERS sein kann - und deshalb haben sie auch wirklich Großes geschaffen. Sie öffneten ihr Herz und verbanden sich mit den unsichtbaren INTELLIGENZEN, die sich durch sie offenbaren konnten.

Auszug [2]

Von der Verbindung mit unsichtbaren intelligenten Wesen hat nicht nur CHRISTUS, sondern haben auch viele Propheten Gebrauch gemacht - aber auch viele der bedeutendsten Künstler, wie Michelangelo, Leonardo da Vinci, u. a. Die automatische Medialschrift und das Medialzeichnen oder Medialmalen war schon vor Jahrtausenden wohlbekannt, ist aber nach und nach vernachlässigt worden.

Auszug [3]

Unzweifelhaft gehören die bekannten Künstler, wie zum Beispiel Leonardo da Vinci und Michelangelo mit zu den großen Medien der Kunst, sie wurden unbedingt durch Jenseitige als Instrument benutzt. Hierdurch erklären sich auch die große Ausdauer und die Übersicht über sehr große Perspektiven. Viele dargestellte jenseitige Gestalten deuten ebenfalls auf jenseitige Mithilfe. ...

Auszug [4]

... Nur wer diese Engel sehen konnte, war in der Lage, sie zu beschreiben. Darum schloß sich auch Michelangelo ein, damit er die Engel richtig und ungestört sehen konnte. Er stellte alles so dar, wie er es mit seinem geistig geschulten Augen sah. So etwas kommt bei den gottbegnadeten Genies vor.

Auszug [5]

Frage : Der Ursprung der Kunst ist sakral. Wenn ein irdischer Künstler einen KONTAKT zur HIERARCHIE herstellen kann, wie z. B. Michelangelo, so kann er mit Hilfe der GEISTIGEN WELT und seiner Begabung etwas ausdrücken, was dem Betrachter des Werkes volle Ehrfurcht abverlangt. Kann man das so ausdrücken?

Antwort : Michelangelo und andere hochentwickelte Medien haben das, was sie über die Außersinnlichkeit wahrgenommen haben, versucht darzustellen, um den Menschen dies bildlich nahe zu bringen. Diese GÖTTLICHKEIT, diese außerordentlichen SCHWINGUNGEN, die von diesen Bildern – um jetzt bei Michelangelo zu bleiben – wahrzunehmen sind, erweckt in den Menschenseelen die Sehnsucht nach der wahren LIEBE zu GOTT.


siehe auch:


Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Ufologie: Der Menschheit große Stunde "X" (Seite 34), Download
  2. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 2 (Seite 4), Download
  3. MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit (Seite 24), Download
  4. MFK-Menetekel: Das Jenseits (Seite 32), Download
  5. MAK: Ehrfurcht (Seite 3), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche