Mission

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

... Jeder Mensch hat eine MISSION! - Eine Arbeit ist noch keine MISSION! Alle diese Bemühungen, die sich täglich vollziehen, sind daher ziemlich kraftlos oder kraftverzehrend. Die meisten MISSIONEN werden von den Menschen überhaupt nicht erkannt und auch nicht beachtet. Es gibt große und kleine MISSIONEN; doch alle sind wichtig, ja, ungeheuer wichtig für die Entwicklung der Erde und der Menschheit.

  • Wer sich eine Aufgabe stellt oder sich eine Aufgabe wählt und dabei erkennt, daß sie wichtig für die Menschheit ist, der steht einer MISSION gegenüber!
  • Die echte MISSION ist eine unvorstellbare göttliche KRAFT. Diese KRAFT überwindet alles und kann sogar den Tod hinausschieben, ebenso gefährliche Krankheiten abwenden oder heilen. Eine MISSION muß allerdings bewußt werden, sonst gibt es keine Ausdauer.

Große Entdeckter und Erfinder haben eine unvorstellbare Ausdauer und geistige Kraft entwickelt, um zum Ziel zu kommen. Sie haben manchmal nicht erkannt, daß es sich um eine große MISSION handelte; sie sahen nur die Aufgabe und das Ziel. Aber wer seine MISSION erkennt, der ist im Vorteil, er hat jenseitige UNTERSTÜTZUNG. Auch die jenseitige UNTERSTÜTZUNG braucht das Bewußtsein des Menschen, um sich durchsetzen zu können.

  • Ihr müßt wissen, daß jede Läuterung und jeder Fortschritt durch die Dämonie bekämpft wird. Daher ist es wichtig zu erkennen, daß man in einer MISSION arbeitet.

Schon ein Straßenkehrer hat eine MISSION und nicht nur eine unsaubere oder gewöhnliche Aufgabe, denn er leistet einen Dienst an der Menschheit. Aber welcher Müllbeseitiger hat schon einmal darüber nachgedacht, daß auch er eine MISSION hat? - Laßt Euch diese Sache einmal gründlich durch den Kopf gehen und Ihr werdet Eurer Leben besser verstehen: Den Dienst an der Menschheit!


zum kompletten Kapitel: Über die Mission

Auszug [2]

Frage : Werden Menschen bzw. Seelen aus dem Jenseits auch mit einer ganz bestimmten MISSION zur Erde geschickt, um durch die Reinkarnation diese AUFGABE zu erfüllen?

AREDOS : Ja, das kommt vor. Solche MISSIONEN werden sehr langfristig vorausgeplant. Meistens wird eine solche AUFGABE freiwillig übernommen. Später, wenn der Mensch inkarniert und herangewachsen ist, weiß er nichts von seiner MISSION, aber ein sehr starkes Gefühl schreibt ihm vor, was er zu tun hat. So war es zum Beispiel auch bei dem großen Propheten CHRISTUS. Er erkannte nach und nach immer, was er zu tun hatte. Als er jedoch Kontakt mit der geistigen Welt hatte, sagte man ihm, daß er berufen sei, die WAHRHEIT zu lehren. Es ist unterschiedlich, ob die AUFGABE einen kleinen Kreis oder eine große Masse erfassen soll.

Auf Eurer Erde leben einige Menschen, die einen derartigen AUFTRAG auszuführen haben. Doch wenn sie ihren Mitmenschen sagen würden, daß sie diese AUFGABE vom Geistigen Reich bekommen haben, würde man sie für verrückt erklären und einsperren. Ihr dürft aber nicht vergessen, daß der Widersacher der göttlichen SCHÖPFUNG auch seine Instrumente auf dieser Erde hat. Auch diese Menschen stehen unter einem gewissen Zwang, um etwas zu tun, was der SCHÖPFUNG schadet.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze (Seite 12), Download
  2. MFK-Menetekel: Reinkarnation (Seite 15), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche