Naturgesetze

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

N a t u r g e s e t z e

- abändern?

- abgeschlossen?

- Anfang - von Anfang an vorhanden?

- Atomspaltung - Atombombe - Folgen

- außer Kraft setzen? - Folgen: Chaos

- beachten - befolgen

- Befehl GOTTES

- Einklang mit der Natur

- entstanden - wie?

- ewig?

- Gleiches zieht Gleiches an

- Gesetzgeber

- GOTT - Sind GOTTES Gesetze auch für GOTT maßgebend?

- Mensch will der Natur seinen Willen aufzwingen

- mißachten - Mißbrauch der Naturgesetze

- Naturgesetze

- neue Naturgesetze

- perpetuell

- Unverrückbarkeit der Naturgesetze?

- von Anfang an vorhanden?

- wie entstanden?

- Wissenschaft


Naturgesetze

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 34 Download

Die Menschheit dieser Erde forscht mit Eifer nach den Naturgesetzen; denn sie sollen richtig erkannt und angewandt werden. Dieses Wissen macht die Menschheit mächtig. ...


Naturgesetze . - . G e s e t z g e b e r ?

> - aus MFK-Ufologie: Der Menschheit große Stunde "X" - Seite 18 Download

Wenn ein Gesetz erlassen wird, muß es einen Gesetzgeber geben - und eine Macht, welche dem Gesetz Gehorsam verschafft. ...

> - aus MFK-Menetekel: Sünde und Gerechtigkeit - Seite 30 Download
  • Ein Naturgesetz ist ein göttliches GESETZ. Man kann es wohl stören, aber niemals ganz außer Kraft setzen. Wenn die Störung beseitigt ist, hat es immer wieder zwingende Gültigkeit.

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 34 Download

... Sofern diese Naturgesetze, welches GOTTES GESETZE sind, zum Guten und somit zum Fortschritt benutzt werden, so dienen sie nicht nur allein dem Menschen, sondern auch dem SCHÖPFUNGSPLAN GOTTES! Werden diese GOTTESGESETZE aber zum Bösen und zur Vernichtung benutzt, so dienen sie nicht mehr dem Menschen und auch nicht mehr dem SCHÖPFUNGSPLAN GOTTES. Sie wirken dann für den Ungeist.

  • Diese Wirkung beschränkt sich nicht nur auf diesen Planeten oder auf Euer Erdenleben. Die Wirkung ist vor allem ein KOSMISCHER VORGANG, der sich Euren Augen und Instrumenten entzieht. Für dieses Geschehen fehlt Euch leider jedes Wissen und selbst die größten Forscher und Gelehrten unter Euch sind unwissend wie die Kinder, wenn es sich um die machtvollen Wirkungen auf okkulter Ebene handelt.

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 10 Download

Die größten Atheisten lehnen GOTT nicht ganz ab, aber sie rauben IHM die INTELLIGENZ, das BEWUSSTSEIN und die ALLMACHT über das Schicksal der Menschen. Sie machen GOTT zu Naturgesetzen, die weise zwingen, aber keine Intelligenz und Erfahrung im menschlichen Sinne haben.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 59 Download

... KEIN GESETZ IST MÖGLICH, WENN DER GESETZGEBER, DAS HEISST DIE INTELLIGENZ, FEHLT. EIN DUMMER MACHT DUMME GESETZE, EIN KLUGER HANDELT AUS ERFAHRUNG WEISE. ...


- Naturgesetze - Gesetzgeber?
- w i e . e n t s t a n d e n ? . - / - . von . A n f a n g . an . v o r h a n d e n ? . - / - . e w i g ?

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 46 Download

... Ihr wißt sehr gut, daß alles auf Erden einer Führung, einer Leitung bedarf. Wäre es anders, so gäbe es keine Staaten, keine Organisationen, keine Parteien. Selbst das Militär hätte keine Führung, keine Offiziere und alles wäre nur ein Chaos.

  • Trotz dieser einleuchtenden Erkenntnis neigt der überwiegende Teil der Menschheit zu der Ansicht, daß das Universum, bzw. die Erde keiner solchen FÜHRUNG bedarf!

Die Natur, das heißt, die Welt regiert sich in allen Funktionen der Fauna und Flora angeblich von allein. Da gibt es nun NATURGESETZE, die keinen GESETZGEBER haben und eines ruft das andere ins Leben. Für diese Ansicht gibt es in der ganzen Welt kein Beispiel, das als Beweis herangezogen werden kann. ...

> - aus MFK-Ufologie: An alle - Seite 7 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises Berlin)

... Eine Materie, die sich bekanntlich und erwiesen aus Atomen und deren Energien zusammensetzt, wird von Tausenden von GESETZEN regiert. Diese GESETZE können niemals aus den Energien und Atomen hervorgebracht werden, nicht einmal ein einziges GESETZ kann durch ein Atom, Proton oder Neutron oder einer noch so kleinen Schwingung hervorgebracht werden, denn: Wie sollte eine solche Schwingung oder Bewegung entstehen, wenn sie keinen Erzeuger hat? - Ein Anstoß ist immer eine geistige Energie, ein Wille, eine Intelligenz, eine Macht.

> - aus MAK: Erdgeschichte - Seite 3 Download

Frage : Wenn das Weltall und die Materie durch einen Urknall entstanden sind, waren die dafür zuständigen Naturgesetze von Anfang an vorhanden, oder haben sie sich im Verlauf der Entwicklung des Weltalls erst gebildet?

Antwort : Diese Entwicklung ist ebenfalls stufenweise gewachsen, wie parallel die menschliche Entwicklung.


Frage : Die Naturgesetze sind demnach nicht ewig, sondern sind mit in dem Evolutionsprozeß gewachsen?

Antwort : So ist es.


siehe auch:


- von Anfang an vorhanden? - / - ewig?
- Naturgesetze . p e r p e t u e l l . - / - . B e f e h l . GOTTES?

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 47 Download

Die Materie würde nicht existieren, wenn sie nicht perpetuelle Eigenschaften hätte, denn diese Dauerbewegung hält alles zusammen.

  • Die Bewegung beweist jedoch einen lebendigen GOTT, denn GOTT ist die Bewegung von Anfang an.

Das Universum besteht aus der ORDNUNG. Zur ORDNUNG gehört jedoch ein BEFEHL und dieser geht von GOTT aus. Ohne BEFEHL kann sich nichts rühren, nichts entwickeln. Ohne BEFEHL gibt es keine sinnvolle ORDNUNG.

  • Ein BEFEHL ist kein Naturgesetz, denn ein BEFEHL ist mehr als ein Naturgesetz, weil er vom WILLEN ausgeht. Der WILLE steht also über dem Naturgesetz!

Ein BEFEHL muß auf ein Ziel gerichtet sein; in diesem Fall auf eine sichtbare Bewegung, auf eine Lebensäußerung. Ein solcher BEFEHL setzt aber ein BEWUSSTSEIN voraus. Ohne eine Zielsetzung wäre jeder BEFEHL vernunftlos und daher wertlos.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 6 Download

Die göttliche INFORMATION ist ein GESETZ, es zwingt. Daran ist der göttliche URSPRUNG zu erkennen. ...




GOTT, der INFORMATOR, der GESETZGEBER, vererbt SEINEN WILLEN auf jede Zelle im Universum. Damit besitzt jede Zelle eine Empfangsbereitschaft und ist Empfänger für geistige INFORMATIONEN. So erfolgt systematisch der Aufbau in unglaublicher Verschiedenartigkeit, denn jede Zelle hat eine andere Aufgabe und dementsprechend eine andere ERBERFAHRUNG.


zum kompletten Kapitel: Die Information (4)


siehe auch:


- ewig? - / - perpetuell
- Sind GOTTES Gesetze . a u c h . für GOTT . m a ß g e b e n d

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 29 Download

GOTT ist an SEINE GESETZE gebunden, die ER erlassen hat. Diese NATURGESETZE sind perpetuell -, sie hören nie auf!

Das ganze Universum ist folglich perpetuell, es hört niemals auf, sich zu bewegen. Da nützt in vielen Fällen auch keine "ALLMACHT" mehr, denn wenn sich GOTT nicht nach SEINEN GESETZEN richten würde, dann müßte ER die GESETZE zum Teil aufheben - und das würde aber das Ende des Universums bedeuten!


siehe auch:


- Naturgesetze abgeschlossen? . - . vollendet? . - . n e u e . Naturgesetze . - . noch nicht bekannt

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 3 Download

Frage : Sind die göttlichen Naturgesetze vollendet und abgeschlossen?

AREDOS : Das Universum und der Kosmos sind in ständiger Bewegung. Nichts ist abgeschlossen! Alles strebt einer Höherentwicklung zu. Ein Ende ist nicht abzusehen.

  • Darum werden auch neue Naturgesetze notwendig.
  • GOTT schafft neue GESETZE.

Aber auch die Menschheit schafft neue Voraussetzungen für neue Naturgesetze. Wenn das nicht wäre, würde der ganze Kosmos ins Wanken kommen.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 44 Download

... für alles gibt es Naturgesetze, auch wenn ihr die noch nicht kennt. Euer Unterbewußtsein nimmt häufig bereits erkannte Naturgesetze so an, als wenn es darüber nichts anderes mehr gebe. Doch Wissen und Entwicklung sind unendlich, weil euer himmlischer VATER eine WESENHEIT ist, mit unendlichen FÄHIGKEITEN in allen SEINEN ANLAGEN.


siehe auch:


- Naturgesetze . . b e a c h t e n . - . b e f o l g e n

> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 34 Download
  • GESETZE GOTTES sind Naturgesetze, sie sind natürlich und müssen befolgt werden.
  • GEBOTE sind keine GESETZE, sie sollten befolgt werden.

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 9 Download

... Es ist alles durch die Naturgesetze geregelt.

  • Dem Menschen ist soviel Freiheit gelassen, daß er die Situation selbst steuern muß.

Der Mensch hat die Pflicht, ebenfalls das Gute und das Fortschrittliche zu wollen und in die Tat umzusetzen. Alles, was auf Erden geschieht, muß der Mensch überwachen und seine ganze Kraft und Intelligenz einsetzen, damit er Herr auf Erden ist und allen möglichen Situationen gewachsen ist. Diese Aufgabe ist ungeheuer vielseitig und groß.


siehe auch:


- Naturgesetze beachten - befolgen

- m i ß a c h t e n . - . Mißbrauch der Naturgesetze

> - aus MFK-Ufologie: Eure Erde - Seite 39 Download

Das größte BEWUSSTSEIN des Universums, nämlich GOTT, hat der Menschheit GEBOTE gegeben, die das Zusammenleben der Menschen, Gruppen und Völker ermöglichen. Ein solches GEBOT ist eine Warnung. Wer diese Warnung nicht beachtet, begibt sich in Gefahr, das größte Leid auf sich und seine Nachkommen zu laden.

  • Ein göttliches GEBOT ist eine VÄTERLICHE Warnung und Ermahnung, einer großen Gefahr aus dem Wege zu gehen. Der VATER kann nicht helfen, wenn durch Nichtbeachtung der gutgemeinten Warnungen ein solcher Schaden eintritt.

Wenn ein Mensch Rauschgift zu sich nimmt, so weiß er um die Folgen. Aber er tut es doch! - Das ist eine Mißachtung eines GEBOTES, das Vergehen gegen die Naturgesetze. Ähnlich ist es mit dem HIMMELSGESETZ: Die Menschen wissen um die Gefahren; aber sie ignorieren das HIMMELSGESETZ und sündigen doch. Und mit genau derselben Konsequenz antwortet das göttliche GESETZ und jede Rettung ist unmöglich.

Wären diese GEBOTE und WEISUNGEN aus dem Verstande der Menschen hervorgegangen, so hätten sie nur eine untergeordnete Bedeutung. Doch die göttlichen GESETZE warnen vor etwas Unsichtbarem, vor einem Schaden, der mit normalem Menschenverstand nicht zu übersehen ist. Ein solcher Schaden kann ohne weiteres ein ganzes Menschenleben, ja eine ganze Familie oder eine Sippe ins Unglück bringen. Die Gefahr (des Eintreffens solcher Schäden) ist für jede dieser Warnungen riesengroß.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Was ist Wahrheit? - Seite 26 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

Jeder zivilisierte Mensch weiß, daß es neben den irdischen Gesetzen auch Naturgesetze gibt. Er weiß aber auch, daß die Naturgesetze bindend und unveränderlich sind, was man von den irdischen Gesetzen nicht sagen kann.

Göttliche oder auch universelle GESETZE sind dazu da, das Universum, mit allem was dazu gehört, in Ordnung zu halten. Wo diese Ordnung auf irgend eine Weise gestört wird, leidet die Funktion. Nicht immer lassen sich diese Funktionsstörungen gleich erkennen.


zum kompletten Kapitel: Das absolute Gesetz

> - aus MAK: Genforschung - Seite 18 Download

Frage : Im Grundgesetz steht, daß die Würde des Menschen unantastbar sei. Bestimmte Möglichkeiten und Vorhaben der Bio- und Gentechnik scheinen dagegen im Widerspruch zu dieser grundlegenden Wertvorstellung vom menschlichen Leben zu stehen. Seht Ihr das auch so?

EUPHENIUS : Ihr Menschen laßt Euch immer eine Hintertür offen, um selbst zu entscheiden, was wichtig und richtig ist. Ihr habt Euch selber diese Grundgesetze gegeben, doch wer von Euch hält sich an diesen Plan, an diese Gesetze? – Ihr seid Lebewesen, die immer wieder versuchen, aus Eurem selbstgeschaffenen Rahmen herauszutreten, um neue Gesetze und neue Richtlinien zu finden. Ihr akzeptiert nicht die einfachen und logischen NATURGESETZE oder biologischen GESETZE. Ihr verhaltet Euch total entgegen dem, was Ihr vom Gefühl und vom Verstand her als richtig empfindet. Wie oft mißbraucht Ihr Eure eigenen inneren Gefühle und macht genau das Gegenteil. Ihr seid nicht in der inneren Balance, sondern überschreitet Bereiche, in denen Ihr noch nicht LICHT in das Dunkel gebracht habt und erkennt nicht, daß dadurch viele ENERGIEN und SCHWINGUNGEN freigesetzt werden, die Euch nicht guttun.


siehe auch:

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2000 - Seite 2 Download

Ihr vermögt nicht nur durch Eure Gedankenkraft diese Welt in Erschütterung zu setzen, sondern auch mit dem, was Ihr Euch antut mit Euren eigenen Gesetzen. Die göttlichen Naturgesetze werden von Euch nicht mehr akzeptiert und gelebt. Ihr versucht Euch gegenseitig zu übertrumpfen und gegenseitig Macht auf den anderen auszuüben. Es ist schwer, diesem Glaubenszug, den Ihr derzeit lebt, mit positiven ENERGIEN gegenzusteuern. ...

> - aus MAK: UFO-Kontakt 2001 / Teil 2 - Seite 6 Download

Ihr mißachtet total die Naturgesetze, als wenn sie für Euch überhaupt nicht mehr existieren. Es existieren nur Eure eigenen egoistischen Gesetze, die gekennzeichnet sind von Macht und Geldgier. Ihr wißt gar nicht, was Ihr mit Eurem Verhalten anrichtet. Jede einzelne Pflanze, jede einzelne Blume ist ein Kettenglied in einem ökologischen System. Ihr wundert Euch, daß das gesamte Gefüge zusammenbricht. Ihr seid erschüttert, daß die Pole schmelzen und daß Erwärmungen erfolgen, so daß Dürre und Hungerperioden in Zukunft auftreten werden. - Ich frage mich, wann Ihr hier auf Erden bereit seid, Eure Augen zu öffnen, für das Wahre. Ich frage mich, was noch passieren muß, um innezuhalten und auf die alten überlieferten GESETZE zurückzukommen. Nicht nur die Kirche hat Gesetze, auch die Natur hat ihre Gesetze. Ihr Menschen habt eigene Gesetze und mißachtet auch sie permanent. Das GÖTTLICHE ist verlorengegangen und Ihr versucht über Eure Befriedigungstriebe das Glück zu erreichen. Doch solch ein Glück ist trügerisch!

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 26 Download
  • Das Abweichen von den GÖTTLICHEN NATURGESETZEN führt unentrinnbar ins geistige seelische Dunkel und körperlich in ein Meer von Krankheiten!


siehe auch:


- Naturgesetze mißachten - Mißbrauch der Naturgesetze
- A t o m s p a l t u n g . - . A t o m b o m b e . - . F o l g e n

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 2 - Seite 56 Download

Das technische und materielle Wissen der Erdenmenschheit ist besonders in den letzten 50 Jahren sehr weit vorangekommen. Doch die Technik und die Materie wird nun zum Todfeind der Menschheit. Hier zeigt sich wieder einmal das Gesetz von Ursache und Wirkung.

  • Technische Entwicklung ohne GOTTESFURCHT und ohne GOTTGLAUBEN ist eine Ursache, welche sich negativ auswirken muß, weil sie im Widerspruch zum göttlichen PLAN steht!

Die materielle Entwicklung ist ebenfalls - ohne Rücksicht auf die höhere ORDNUNG - eine Ursache, die zur Anarchie der Materie führt. Die Wirkung dieser Anarchie zeigt sich bei den Wasserstoffbomben. Die irdische Wissenschaft kann diese Folgen nur teilweise und oberflächlich übersehen, da es ihr in dieser Richtung vollkommen an Erfahrung fehlt.

  • Anarchie der Materie heißt: Gesetzlosigkeit der Moleküle!

Ihr werdet einen ähnlichen Vorgang bereits beobachtet haben, aber Ihr habt ihm zu wenig Bedeutung beigemessen, denn es ist viel schlimmer, als Ihr ahnt.

  • Die explosive Auflösung der Atomsysteme führt zu einer völligen Neuschöpfung von Energien.

Diese Energien sind im Universum in dieser Form noch nie dagewesen. Hier wird die Menschheit unter einem dämonischen Einfluß zum Schöpfer. Aber die Menschheit ist nicht GOTT. Der URSCHÖPFER hat eine größere MACHT, WEISHEIT und ERFAHRUNG, und von SEINER Seite geschieht nichts, was SEINE WERKE in Gefahr bringt.

  • Jedoch die Schöpfungen, die durch Umwandlung der Atome entstehen, werden dem Universum gefährlich. Besonders die Umwandlung der Wasserstoffatome führt zu neuen SCHWINGUNGSEINHEITEN, die geradezu katastrophal wirken. Diese Atomspaltung ist keine Auflösung der Atome, keine direkte Spaltung, bei der die Trabanten des Kerns noch die gleichen bleiben. Nein, auch die Trabanten des Kerns werden vollkommen verändert, sie verlieren ihre göttliche ENTELECHIE und verhalten sich anarchistisch, sie unterstehen keinem göttlichen GESETZ mehr.

Die Folgen sind überhaupt nicht abzusehen. Was einmal entsteht, kann nicht so leicht wieder ausgelöscht werden. ...

> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 34 Download

Eure Atombombenexplosionen erfolgen ohne GESETZLICHE Harmonie und richten sich gegen den göttlichen BEFEHL. Ihr werdet ermessen können, welche Folgen sich nach und nach einstellen müssen, wenn die wichtigsten EXISTENZGESETZE in Unordnung gebracht werden, bzw. wenn sie außer acht gelassen werden.

> - aus MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 2 - Seite 57 Download

Ich will demnach Eure Zukunft aufzeigen:

Alle Moleküle im Universum, alle organischen Zellen, alle Atome und Feinstschwingungen und alle magnetischen Energien sind von GOTT gewollt und mit SEINEM WILLEN geimpft. Alle diese SCHÖPFUNGEN - auch die menschliche Seele gehört dazu - sind durch IHN zu beeinflussen. Die Umwandlungen in neue Energien, die noch nicht existiert haben, sind durch IHN nicht zu beeinflussen, weil sie sich der GESETZMÄSSIGKEIT entziehen. Diese gefährlichen Außenseiter fügen sich nicht der ORDNUNG: Sie greifen nicht allein die SCHÖPFUNG an, sondern sind darüber hinaus ein Bumerang des Teufels; denn auch die negative Schöpfung muß darunter leiden.

Diese Gefahr - wenn man sie überhaupt noch so nennen kann - ist und bleibt gottlos und gottfeindlich bis ans Ende. Da es aber noch ein bestehendes Gesetz von Ursache und Wirkung gibt, so könnt Ihr Euch dieser Wirkung nicht entziehen.

Diese entsetzliche Wirkung heißt:[1]

  • In Zukunft würden die folgenden Generationen dieser Erdenmenschheit und wahrscheinlich auch anderer Planeten degeneriert geboren.
  • Das Klima würde sich in Zukunft entscheidend ändern.
  • Die magnetischen Kraftfelder zwischen den Planeten würden sich auflösen oder verlagern.
  • Die Sonnenstrahlungen würden ihr Verhältnis zur Atmosphäre ändern.
  • Hautkrankheiten und organische Veränderungen an allen Lebewesen würden auftreten.
  • Die Pflanzenwelt würde sich allmählich vergiften und Mutationen hervorbringen, die noch nicht abzusehen sind.
  • Auch der menschliche Körper würde zu Mutationen neigen.
  • Das Grundwasser würde Eigenschaften annehmen, die das Leben gefährden.


Ich glaube, es ist genug.

Hoffen wir, daß GOTTES WEISHEIT dieser entsetzlichen Sünde etwas entgegenzusetzen hat.




  • Die Menschheit sägt tatsächlich den Ast ab, auf dem sie sitzt!

_________________________________

(Hierzu folgende Fußnote im Protokoll:)

[1] Der Leser mag selber beurteilen, welche dieser bereits im Jahre 1957(!) durchgegebenen Warnungen eingetroffen sind.


zum kompletten Kapitel: Ursache und Wirkung


siehe auch:


- Naturgesetze mißachten - Mißbrauch der Naturgesetze
- der . M e n s c h . will der Natur seinen . W i l l e n . a u f z w i n g e n . - / - . Naturgesetze außer Kraft setzen? . … - . F o l g e n : . Chaos / Vernichtung

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 14-15 Download

Frage : Hat sich die Erde an die Entwicklung des Menschen angeglichen oder hat sich die Menschheit an der Erde orientiert?

LUKAS : Nun, die Menschheit hat versucht - und versucht es noch - der Natur bzw. der Erde ihren Willen aufzuzwingen. Daß dies nicht gutgehen kann, müßte jedem gesunden Verstand klar sein. Doch leider ist es so, daß die wenigsten Verstande dies einsehen. Die Natur, bzw. die Erde, wird sich diesem Zwang von seiten der Menschen niemals anpassen. Dies ist per GESETZ auch gar nicht möglich, weil sonst die Naturgesetze außer Kraft gesetzt werden müßten und das kann nur der SCHÖPFER. Diese Maßnahme würde Chaos bedeuten, ein Chaos, das Ihr nicht überleben würdet. Ob Ihr allerdings Euer eigenes Chaos überleben werdet, ist auch noch fraglich. Doch dann ist es nicht der SCHÖPFER, der Eure Vernichtung zu verantworten hätte. Und doch würde dies der Mensch - wie immer - auf den SCHÖPFER abwälzen und fragen, warum ER das alles zuläßt.


Bemerkung : Die Natur sollte unser Lehrmeister sein, an dem wir uns orientieren und uns weiterentwickeln können. In der Natur sind alle Wachstums- und Heilungsimpulse vorhanden. (...)

LUKAS : Die Natur ist mit einem Roboter vergleichbar, der nur aufgrund der einprogrammierten Naturgesetze des SCHÖPFERS handelt. Und die Natur, dieser Roboter, wird handeln – bzw. handelt schon. Alles geschehe nach Eurem freien Willen.


siehe auch:


- Naturgesetze . - . W i s s e n s c h a f t

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 34 Download

Was wißt Ihr von den Naturgesetzen? - Nur ein winziger Bruchteil ist Euch bekannt und schon prahlt Ihr mit Eurem Wissen. Schon habt Ihr den sträflichen Leichtsinn, diese Naturgesetze auszuprobieren, wie weit sie den Makrokosmos oder den Mikrokosmos beeinträchtigen oder verändern können. ...

Aber es gibt noch andere GESETZE, die ebenfalls zu den Naturgesetzen gehören und auch ebenso die GESETZE GOTTES sind. Diese GESETZE bleiben Euch nicht unbekannt und trotzdem gehen sie nicht in Eure Wissenschaft ein, weil sie sehr unangenehm sind! Diese unangenehmen GESETZE betreffen nicht Euer fleischliches Dasein noch euren materiellen Planeten, aber dennoch sind es die wichtigsten GESETZE, die Euch alle betreffen. Es sind die GESETZE Eurer wirklichen Existenz, Eures Denkens und aller Eurer Sinne. Es sind vor allem die GESETZE der Unsterblichkeit des GEISTES, also Eurer Seele. Von diesen GESETZEN habt Ihr eine gewisse Ahnung, aber Ihr geht ihnen nicht auf den Grund, wie Ihr es mit allen anderen Naturgesetzen auch macht.

  • Die geistigen GESETZE flößen Euch Furcht ein. Ihr wollt nichts mit ihnen zu tun haben, weil sie unumstößlich sind und weil die Folgen entsetzlich sein können!

Hier liegt der Kardinalfehler Eurer Wissenschaft!

Hier macht Ihr einen Bogen um das Zentrum allen Wissens. Hier geht Ihr um den heißen Brei herum. Hier versucht die Wissenschaft, GOTT auszuweichen. Hier verleugnet der Forscher und Gelehrte die Natur. Hier verleugnet er GOTT, weil GOTT und die Natur ein und dasselbe sind. Denn die INTELLIGENZ GOTTES steckt in jeder Zelle, in jedem Molekül, in jedem Atom und darüber hinaus in allen Räumen des Alls, die zwischen den Atomen liegen.

  • Der GEIST GOTTES ist etwas völlig GESCHLOSSENES und zeigt nicht den geringsten Riß noch eine Mikrolücke.

Ihr wollt Euch aber die GESETZE aussuchen, die Ihr erforschen möchtet. Die Euch angenehmen GESETZE, die sich mißbrauchen lassen, sind Euch sehr willkommen. Aber die unangenehmen GESETZE, die sich nicht mißbrauchen lassen, sondern unerbittlich zuschlagen und Euch zur Verantwortung ziehen, denen weicht Ihr mit Lügen und Desinteresse aus. Arme Menschheit!


siehe auch:


- Naturgesetze - Wissenschaft
- U n v e r r ü c k b a r k e i t . der Naturgesetze? . - / - . Naturgesetze . a b ä n d e r n ?

> - aus MFK-Ufologie: UFO-Kontakt I.N.D. - Seite 29 Download

Die evidente Naturwissenschaft ist in festen Begriffen festgelegt. Ihre Definitionen und Regeln scheinen unverrückbare Maßstäbe zu sein, die auf die ganze Existenz der Materie anzuwenden sind. Es sind schulmäßige Meßwerte der Wissenschaftler und ihrer Studenten.

Diese Unverrückbarkeit der Maßstäbe ist ein Irrtum!

Die Ausnahme bestätigt auch bei Euch die Regel. Nach Newtons Gravitationslehre wäre es unmöglich, die Schwerkraft aufzuheben.

... Durch die Forschungsexperimente irdischer Satelliten weiß man heute bereits, daß eine der unumstößlichsten Lehren nicht stimmt, auch wenn sie noch so bestechend war. ...

> - aus MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern - Seite 9 Download

Man spricht bei Euch von "unverrückbaren Naturgesetzen". -

  • Wir haben die Erfahrung gemacht, daß jedes Naturgesetz auch durch den Menschen abgeändert werden kann, wenn er sich völlig seiner GOTTESKINDSCHAFT bewußt ist und danach handelt.

Aus diesem Grund gibt es Menschen im Universum, die den Tod überwinden oder sich außerhalb von Raum und Zeit bewegen. ... Kein Naturgesetz befindet sich in der absoluten Starre, und dementsprechend ist mit dem Willen auf das GUTE alles möglich, und es gibt keine Grenze für eine HÖHERENTWICKLUNG.

Eure Naturforscher glauben manchmal, eine Formel oder ein Gesetz gefunden zu haben, nach dem sich die SCHÖPFUNGSEINHEITEN verhalten. Einige Zeit später erkennen die Forscher mit Schrecken, daß jene Naturgesetze durch neue Erkenntnisse außer Kraft gesetzt werden, das heißt, ihre Wirksamkeit ist bedingt, also abhängig von anderen Komponenten. Das trifft selbstverständlich für das Licht, für die Schwerkraft und auch für die Geschwindigkeit und Reichweite zu.

  • Jeder Stoff ist fähig, den Platz zu wechseln, einen anderen Stoff zu durchdringen und einen Raum einzunehmen, der gleichzeitig durch einen anderen Stoff besetzt ist; doch nur entsprechend den dazu gehörigen oder geschaffenen Voraussetzungen.

Somit gibt es auch keine Grenzen; denn sowohl geistiger Art, als auch materieller Prägung ist alles im Universum unbegrenzt, selbst die Steine ändern ihr Aussehen, ihre Dichte und ihre Eigenschaft.

  • Ihr selbst schafft Euch durch mangelhaftes Denken und durch ein Loslösen vom LOGOS allerlei Grenzen und Begrenzungen, die in Wirklichkeit nicht existieren!

> - aus MFK-Ufologie: UFO-Kontakt I.N.D. - Seite 29 Download
  • Es gibt keine Unverrückbarkeit aller Naturgesetze!

Dieser Beweis ist bereits durch die Auferstehung CHRISTI erbracht worden.


siehe auch:


- Naturgesetze . - . Gleiches zieht Gleiches an . - / - . Einklang mit der Natur

> - aus MAK: UFO-Kontakt 1999 - Seite 5 Download
  • Die Natur setzt ihre Negativelemente derzeit frei, um Kraft zu schöpfen, neue ENERGIEN zu bekommen und sich zu reinigen. Durch die Erhöhung dieser Naturelemente und dieser FREQUENZ werden SCHWINGUNGEN frei, die an Euch weitergeleitet werden. Ihr müßt es immer als Ganzes sehen, denn nur im Einklang mit der Natur könnt Ihr als Menschen gesunden.

Ihr seid bereit und offen, das Neue anzunehmen und eine neue Kammer in Euch zu füllen. Viele Menschen lassen sich nicht mehr beeindrucken von dem, was von außen auf sie eindringt. Sie werden GELEITET, um mit Gleichgesinnten in Austausch zu treten. Es ist ein Naturgesetz: Gleiches zieht Gleiches an. –


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche