Naturkatastrophen

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Naturkatastrophen

- ärmste Länder

- Ätna

- Erdbeben in der Türkei

- Gedanken - Ursache für Naturkatastrophen?

- Gleichgewicht gestört

- häufiger

- Menschen - durch Menschen verursacht?

- morphogenetische Felder

- Natur regenerieren?

- Naturkatastrophen

- Naturkatastrophen treten häufiger auf

- Raubbau

- regenerieren?

- Seebeben in Südasien

- Sinn?

- Ursache der Naturkatastrophen

- Vulkanausbruch

- Warnsignale

- Warum hat GOTT es nicht verhindert?

- Wie damit umgehen?


Naturkatastrophen

> - aus MFK-Menetekel: Das Jenseits - Seite 10 Download
  • Erdkatastrophen, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche, Taifune und elektrische Verheerungen sind keine Heimsuchungen des HERRN! Auch nicht die Wanderameisen, Heuschreckenplagen oder Seuchen. Alle diese Erscheinungen sind entwicklungsbedingte Begleiterscheinungen im riesigen Kräftemaß höherer Mächte des AUFBAUES und der Zerstörung.

Es ist nicht der WILLE GOTTES, dem Menschen ein Haar zu krümmen. Märtyrer und Opfer dieses gewaltigen Ringens werden im REICH GOTTES Gerechtigkeit teilhaftig. Wer das Opfer bringt, erhält auch den Lohn.

> - aus MAK: UFO-Kontakt 1998 - Seite 3 Download

Frage : Sind die sich häufenden Naturkatastrophen eine Reaktion der Erdelemente auf das, was die Menschheit anrichtet? (...)

TAI SHIIN : Die Erdelemente wehren sich gegen das, was die Menschheit GOTT antut. In allen Elementen und Fragmenten hier auf dieser Erde sind LEBENSINHALTE von GOTT. Durch diese "GOTTESZERSTÖRUNG" verursacht Ihr GEGENSCHWINGUNGEN, die dazu beitragen, daß sich die Erdelemente jetzt zur Wehr setzen. Ausschlaggebend sind die Energieerschütterungen im Inneren Eures Planeten! Ihr bringt die Erde aus dem Gleichgewicht ihrer eigenen Achse. Durch diese Achsenverschiebung verschieben sich alle SCHWINGUNGSGRADE auf diesem Planeten, was zur Folge hat, daß dadurch Vulkanausbrüche und Naturkatastrophen hervorgerufen werden.


siehe auch:

> - aus MAK: Weltklima - Seite 4 Download
  • Dieses Jahrzehnt wird begleitet durch Naturkatastrophen. Ihr habt eine Möglichkeit, hinter diese Naturgeschehnisse zu schauen.
  • Ihr sollt lernen, mit Euren Fragen bewußter auf Eure Natur einzuwirken, durch Euer Bewußtsein und durch das, was Ihr an Eure Mitmenschen weitergeben könnt.


siehe auch:

> - aus MAK: UFO-Kontakt 1999 - Seite 13 Download

Frage : Haben die derzeitigen Naturkatastrophen einen Einfluß auf die geistige Entwicklung des Menschen?

LUKAS : Wir hoffen das sehr, daß sich die Menschen Gedanken machen über den Zustand ihres Wohnplaneten. Es ist so, als würdet Ihr Eure Wohnung zerstören und eines Tages auf der Straße stehen, aus eigener Schuld. Die gesamte Menschheit führt sich so auf.


siehe auch:


- Naturkatastrophen treten . h ä u f i g e r . auf

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 29 Download

Frage : Liegt es nur an der menschlichen Wahrnehmung, daß sich auf vielen Ebenen mehr Naturkatastrophen ereignen oder daran, daß man durch die globale Nachrichtenübermittlung viel stärker eingebunden ist als früher?

LUKAS : Sicherlich hat es Naturkatastrophen schon immer gegeben, doch deren Schwere und Häufigkeit nehmen zu. Ebenso gibt es schon seit vielen Jahrzehnten eine stetige Temperaturerhöhung der Erde. Wir hatten auch hier darüber berichtet. Doch eure geistige Elite diskutiert und schwafelt lieber über Meßergebnisse und eventuelle Meßungenauigkeiten, während sich hinter eurem Rücken das Unheil zusammenbraut.

  • Weil jeder besser sein will als der andere und jeder nur an sich selber denkt, werden gute Ansätze innerhalb der Wissenschaft zerredet. Somit kommt ihr kaum von der Stelle, weil die Politik auf die Wissenschaft schaut.


- Ursache der Naturkatastrophen - durch Menschen verursacht?

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 28 Download

Teilnehmer: Wenn man der Literatur und verschiedenen Berichten Glauben schenken darf, hat es schon früher große Katastrophen gegeben, auch vor Christi Geburt. In der Zeit vor Christus war die Menschheit noch nicht in so großer Zahl vorhanden wie heute und auch die Technik war längst nicht auf dem heutigen Stand. An den damaligen Katastrophen kann nicht immer nur der Mensch Schuld gewesen sein.

LUKAS : Da irrst du sehr. Denke an die Ausschweifungen in Pompeji: Die Menschen achteten damals nur auf sich, gaben sich ihren Leidenschaften hin und das heilige Innere ihrer Seele wurde verlacht und beiseite geschoben. - Denke an die biblischen Stätten Sodom und Gomorrha, auch dort hat es unglaubliche Ausschweifungen gegeben, ähnlich wie bei euch heute. Beide Städte haben nicht überlebt. - Ich könnte noch vieles aufführen, auch aus der Zeit von Atlantis, lange bevor der HERR, der CHRISTUS, auf eurer Erde eintraf. - Es hat immer wieder Ablenkungen und Versuchungen des Menschen gegeben und sie sind immer wieder darauf hereingefallen. Und so wirst du viele, viele dieser Ausschweifungen finden, die alle ein schreckliches Ende fanden. So kamen und gingen die Hochkulturen auf dieser Erde. Auch ihr seid auf einem absteigenden Ast. Ihr solltet alle Kräfte aufbieten umzukehren!


siehe auch:

- Ursache - durch Menschen verursacht . … - . G e d a n k e n . - . m o r p h o g e n e t i s c h e . Felder
> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 29 Download

Frage : Was haben die alten Hochkulturen mit ihren menschlichen Ausschweifungen mit der Abholzung der Regenwälder zu tun oder mit den heutigen Atombombenversuchen?

LUKAS : Jede Kultur hat auf ihre Weise, d. h. durch ihre Gedankenkraft die Erde geschädigt. Ihr schädigt heute mit euren technischen Einrichtungen die Umwelt, andere Kulturen schädigten die Erde auch, indem sie entsprechend ausschweifend lebten. Ihr tut beides! - Bedenke: Allen Handlungen gehen Gedanken voraus! Wir hatten dies im Protokoll "Die Macht der Gedanken" sehr gut abgehandelt.

  • Es sind immer diese ENERGIEN, die die Erde aufbauen oder zerstören und die gehen von euch Menschen aus -, also wundert euch nicht.

> - aus MAK: UFO-Kontakt 1999 - Seite 13 Download

Frage : Können durch die negativen Gedanken der Menschheit auf der Erde Katastrophen ausgelöst werden?

LUKAS : Oh ja, das ist doch der Grund allen Übels!

> - aus MAK: Weltklima - Seite 1 Download

Frage : Was kannst Du uns zu den derzeitigen Umweltkatastrophen sagen?

LUKAS : Eure Gedanken manifestieren sich auch in der Natur. Ihr nennt es "Morphogenetisches Feld", in das Eure Gedankenenergien einfließen. Die INNERE WELT, das heißt Euer Gedankenkosmos, wirkt sich auf die äußere Welt, das was Ihr seht, aus. So ist zu erklären, daß es zu Häufungen von Naturkatastrophen in diesen Bereichen kommt. Schon vor längerer Zeit hatten wir Euch in einem Protokoll erklärt, daß es in Deutschland zu schweren Stürmen und Überflutungen kommen würde, schon lange bevor diese Naturkatastrophen auftraten. ...


siehe auch:

- Ursache - durch Menschen verursacht . … - . G l e i c h g e w i c h t . g e s t ö r t . - / - . Raubbau - Vulkanausbruch - Ätna
> - aus MAK: Weltklima - Seite 2 Download

Frage : Entstehen Stürme durch den Zorn von LUFTGEISTWESEN?

EUPHENIUS : Stürme sind Elemente, die dazu dienen, auf Erden die Luft zu reinigen. Diese Luftreinigung erfolgt aber in einem Übermaß, was ein gesundes Gleichgewicht für diese Erde nicht mehr sicherstellt. Es sind unkontrollierte Schwingungen, die keinen Gegenpart mehr finden. Diese Schwingungen können derzeit nur schwer kontrolliert und beruhigt werden, hervorgerufen durch Elemente, die sich vereinen, weil sie ohne Halt und ohne Verkettung in Bewegung geraten. Als "LUFTGEISTWESEN" sind diese Elemente nicht zu bezeichnen. Es sind Elemente, die mit dem Mond, der Sonne, mit SCHWINGUNGEN hier auf Erden, mit der Natur und den hier vorhandenen Gegebenheiten zusammenwirken. Durch die Verschmutzung der Luft werden diese Elemente aufgerüttelt und müssen sich anders manifestieren. Ihre Bindungen sind abgeschnitten, weil der normale Zyklus hier auf Erden nicht mehr existiert. Durch die fortschreitende Vernichtung der Regenwälder wurde das Gleichgewicht in diesem klimatischen Bereich zerstört.

> - aus MAK: Weltklima - Seite 1 Download

Frage : Kannst Du uns etwas zum schweren Ausbruch des Ätna auf Sizilien sagen?

EUPHENIUS : Ihr werdet noch mehr Unruhe auf diesem Planeten bekommen, ausgelöst durch die Vernichtungen auf der Erde, die Ihr durch Euren Raubbau sehr stark belastet. Es ist nicht nur das negative Denken, das sich hierin manifestiert. Durch jahrelange Mißachtungen der irdischen Natur ist es zu Fehlentwicklungen und zu Fehlschaltungen in den gesamten Lebensabläufen gekommen. Die irdische Natur ist in vielen Teilen blockiert und zerstört und kann derzeit nur über solche Energiequellen ihren Schmerz und ihre Trauer herauslassen. Eure Natur wird noch weiter reagieren und Ihr werdet erleben, daß sich hier auf Erden Eure Vegetation verändern wird.

Frage : Was heißt das?

EUPHENIUS : Dies beinhaltet, daß sich klimatische Veränderungen voranbewegen werden, die das Gleichgewicht zwischen den Jahreszeiten verändern, so daß Ihr nicht mehr die klaren Abrisse zwischen den vier Jahreszeiten erleben werdet. Es wird zu einer Vermischung dieser vier Elemente kommen.

> - aus MFK-Ufologie: Via Terra - Seite 5 Download

Eure Atombomben lösen Energien aus, welche den magnetischen Gürtel beeinflussen, der sich um die Terra zieht. Wenn dieses Spannungsverhältnis gestört wird, erfolgen auf der Erde Katastrophen, die nicht zu sein brauchten. Zwar gibt es Naturkatastrophen, die sich nicht vermeiden lassen, aber neuerdings gibt es bei Euch Naturkatastrophen, die heraufbeschworen sind!

  • Es gibt als Folge der Atomversuche Erdbeben, Seebeben, Wetterkatastrophen, Klimaverschiebungen, Strömungsversetzungen in den Meeren, Rotationsunsicherheit und noch vieles andere.

Ihr habt viel Unheil angerichtet!


siehe auch:

- Ursache - durch Menschen verursacht . … - . E r d b e b e n . in der Türkei
> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 46-47 Download

Teilnehmer : Wir haben Post von einem türkischen Leser vorliegen. Er schreibt, daß er sich in diesem Jahr an der Schwarzmeerküste seiner Heimat aufhielt, nähe Düzce, dort, wo vor vier Jahren ein schweres Erdbeben stattfand, bei dem viele tausend Menschen ihr Leben ließen. Könnt Ihr uns dazu etwas sagen? ...




TAI SHIIN : Dieses Erdbeben wurde durch menschliche Fehlleitungen heraufbeschworen. Ihr Menschen seid die Auslöser für das, was sich dort in der Türkei ereignet hat. Es ist kein göttliches Geschehnis gewesen oder gar von GOTT eingeleitet, sondern es ist durch Eigennutz und durch dogmatische Fehlhandlungen, die Ihr der Erde immer wieder neu hinzufügt, dazu gekommen.

... Dies war nicht durch GOTTES FÜGUNG abwendbar, sondern Ihr habt diese Erschütterung selbst verursacht. Der SCHÖPFER hat dieses Erdbeben nicht gewollt und hat dieses Beben auch nicht eingeleitet, um hier auf Erden Tragödien auszulösen.

- Ursache - durch Menschen verursacht . … - . S e e b e b e n . in Südasien . - / - . Warum hat GOTT es nicht verhindert? . - / - . Wie damit umgehen?
> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 18-19 Download

SETHAN : ... Das letzte Jahr ist mit einer schrecklichen Naturkatastrophe zu Ende gegangen. Die Nachwellen und Nachbeben sind jetzt noch spürbar, nicht nur in eurem Heimatplaneten, sondern auch in den Herzen und Seelen von vielen zigtausend Menschen, die leiden und Mitgefühl entwickeln für diese Leidensebene, die sich dort aufgetan hat. ...




Frage : In solchen Situationen, wie derzeit in Südasien, wird nach GOTT gerufen und nach Hilfe. Man fragt sich, warum ER die Katastrophe nicht verhindert hat. Ansonsten genießt der SCHÖPFER nicht den Stellenwert der IHM zukommt. Wir haben von GOTT die Erde als Geschenk erhalten und die Frage ist doch, wie wir mit diesem Geschenk umgehen. Wie seht ihr das?

LUKAS : Nicht als Geschenk, sondern als eine Leihgabe wurde euch die Erde überlassen. Das ist ein Unterschied! – Seht es einmal so: Ein Hausbesitzer überläßt vielen Mietern ein schönes, neues Haus und erklärt allen Bewohnern, daß er sie nicht kontrollieren und unterdrücken wird. Alle Mieter dürfen in dem angemieteten Haus frei entscheiden und sich einrichten. Und so fängt jede Partei an, in dem schönen Haus seine eigenen Ideen umzusetzen. Die einen sprengen Löcher in die Wände… Die anderen bohren und zapfen Leitungen an… Andere sägen an den Dachsparren herum... Irgendwann wird das schöne Haus zusammenstürzen. Ist daran der Vermieter schuld?

Über Jahrhunderte haben wir beobachtet, daß in guten Zeiten - wenn alles sonnig ist, alles gut läuft, das Leben angenehm ist - von GOTT niemand etwas wissen will. Erst wenn es nicht mehr so gut läuft, wenn Unfälle, Kriege und Naturkatastrophen mit vielen Toten zunehmen, schreit man nach GOTT. Ja, man möchte am liebsten IHM alles in die Schuhe schieben, obwohl die Verursacher allen Übels die Schreihälse selbst sind, die Menschen! - Es grenzt an Blasphemie, dem SCHÖPFER die Schuld dafür zu geben oder scheinheilig zu fragen, warum ER dies alles nicht verhindert hat. Nun, ER hätte es verhindern können, doch dazu hätte ER euch zuvor den freien Willen nehmen müssen, den freien Willen zu euren unbedachten Handlungen der Erde gegenüber. Doch damit hätte ER gegen seine eigenen GESETZE verstoßen müssen!

  • Wäre GOTT nicht so großmütig, sondern ein schrecklicher GOTT, dann würde ER schreckliche Rache üben, weil ihr sein schönes Haus so zurichtet. Freut euch, daß es nicht so ist, sonst würde auf Erden schon lange kein Mensch mehr leben!

Einwand : Sollte man nicht als Vermieter sein Mietobjekt im Auge behalten?

LUKAS : Nun, das Mietobjekt wird sehr wohl im Auge behalten. ... Durch solche Unglücke, die ihr selbst heraufbeschworen habt, kann die Menschheit sehr viel lernen. Viele Menschen haben ihre physische Hülle verloren, aber sie werden dereinst wiederkommen, in eine - hoffentlich - geläuterte Welt.


siehe auch:

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 25 Download

Frage : "Wo warst du, GOTT?" Diese Frage hört und liest man derzeit oft in den Massenmedien. Wie würdet ihr darauf antworten?

TAI SHIIN: Wir würden antworten, daß ihr Menschen göttliche Wesen seid und daß ihr GOTT in euch habt und euch selber hinterfragen und in einem Spiegel sehen müßtet. Das heißt, daß ihr die Eigenverantwortung bei euch suchen müßt und nicht bei anderen. Nicht bei euren Nächsten und nicht bei eurem Übernächsten, sondern jeder einzelne für sich selbst in seinem Verhalten, wie er mit anderen, mit seinen Gottesbrüdern oder mit der Natur umgeht. Das bedeutet, daß ihr auf verschiedenen Ebenen lernen müßt, miteinander zu kooperieren, um miteinander in Kontakt zu treten. Derzeit seid ihr nur über den Verstand miteinander verbunden.

  • Ihr merkt nicht, wie ihr euch von den inneren Werten verabschiedet, auch von der Göttlichkeit in euch. Ihr habt nicht die Hand ausgestreckt zu eurem Nächsten, sondern seid darauf bedacht, eure eigenen Ebenen zu sichern. Ihr seht nur euren eigenen Bereich und schaut nicht über die Grenzen.

Durch dieses Ereignis seid ihr jetzt in der Lage, wieder eine Tür zu öffnen und zu begreifen, daß dieses Schicksal, was dort passiert ist, auch euch, in euren Ebenen hier, zustoßen kann. Ihr habt erkannt, genauer hinzuschauen und dort LIEBE und Segen walten zu lassen - und wenn es nur darum geht, euer Scherflein dazu beizutragen, um diesen Menschen in ihrer Not zu helfen.

Das bedeutet, daß ihr respektiert und akzeptiert habt, daß es Menschen gibt, die Hilfe benötigen und daß es darum geht, LIEBE nicht nur gedanklich auszusenden, sondern auch mit dem, was euch so nah ist, nämlich die Ebene, mit der ihr euch hier auf Erden präsentiert, nämlich eurem Geld. Ihr seid auf Erden nur dann hochgeachtet, wenn ihr dementsprechend euren Geldbeutel füllt. Ihr habt jetzt euren Geldbeutel geöffnet und es ist eine Flut von Spenden aus Ebenen gekommen, was vorher so nicht sichtbar war.

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 26 Download

Dies alles hat nicht GOTT gemacht! GOTT hat keinen Krieg geführt gegen eine andere Nation. GOTT hat nicht Zorn und Wut in die einzelnen Ebenen eurer Völker gelegt. Das wart ihr! - Es sind eure weltlichen Bilder, die sich dort widerspiegeln. Es sind euer Haß und eure Niedrigkeit, die dort zum Vorschein kommen.

  • GOTT ist das LICHT! - GOTT ist die LIEBE und die Wärme! - GOTT hat es sicherlich nicht verursacht, daß sich solche Tragödien bei euch auf eurem Heimatplaneten abspielen, denn dann würde die Erde kein Läuterungsplanet sein.

Ihr könntet in einer Oase der LIEBE und der Glückseligkeit leben. Doch ihr müßt viele Stufen eures Seins durchleben und das heißt auch, daß ihr jetzt auf der Stufe steht, um Mitgefühl für andere zu empfinden.

- Ursache - durch Menschen verursacht . … - . Seebeben in Südasien … und andere . - / - . S i n n ?
> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 26 Download

Einwand : Es stellt sich die Frage nach dem Sinn solcher Naturkatastrophen, wie die im Iran 2003 und die am zweiten Weihnachtsfeiertag in Südasien.

TAI SHIIN: Ein Sinn ist nicht gegeben, weil die Naturkatastrophen nicht ausgelöst wurden von der göttlichen Seite, sondern von eurer menschlichen Seite. Ein Sinn könnte dahin gehen, daß ihr überhaupt erkennt, daß ihr die Verursacher dieser Naturkatastrophen seid und nicht das göttliche Reich! Ihr seid diejenigen, die hier auf Erden leben und diesen Planeten für sich als Heimat beanspruchen. Ihr seid hier nicht Gäste in einem Gasthaus, sondern seid verantwortlich für euer Tun und Handeln und für das, was als Gedankengut auf dieser Erde in SCHWINGUNG mit anderen ENERGIESTRÖMEN vorhanden ist.

  • Durch eure Gedanken und durch euer Handeln seid Ihr diejenigen, die maßgeblich Mitverantwortung dafür tragen, ob etwas eurer Erde gut tut oder nicht.

Frage : Führen solche schrecklichen Ereignisse die Menschen in ihrem Glauben nicht von Gott weg?

TAI SHIIN: Im Gegenteil! In diesem Sinn hat sich gezeigt, daß Solidarität, innere Verbundenheit, Brüderlichkeit, Demut und Verbindung zu anderen Menschen wieder sehr stark als Werte in den Vordergrund getreten sind. Ihr habt selbst erlebt, wie in den letzten 14 Tagen euer gesamter Medienbereich sich umgestellt hat auf dieses Ereignis, was sich fernab von euren Städten vollzog. Trotz der Ferne und der großen Distanz habt ihr eine Liebe und eine Verzweiflung in euch gespürt und wie vernichtend die Natur euch Menschen belehren kann. Ihr habt euch aufgemacht, alle, sämtliche Nationen, und wart bereit für diese Völker in den Kampf zu ziehen.

- Ursache - durch Menschen verursacht . … - . Seebeben ... . - . W a r n s i g n a l e ?
> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 28 Download

Frage : Wie ist es möglich, daß viele Tiere vorab die drohende Katastrophe bemerkt haben und sich in Sicherheit bringen konnten? Besitzen Tiere eine Art Frühwarnsystem? (...)

LUKAS : Im Gegensatz zu euch Menschen konnten die Tiere ihr "Frühwarnsystem" – wie du es nennst - erhalten. Nach Ablauf vieler Jahrhunderte ist euch Menschen dieses "Frühwarnsystem" leider verlorengegangen. Es gibt noch Ansätze dazu bei einigen Naturvölkern, die Abseits von eurer Zivilisation leben und eine starke Naturanbindung besitzen. Auch diese Naturvölker würden durch ihre INNERE STIMME gewarnt werden.

Bei den Tieren ist es ähnlich, doch kann man hier nicht von einer "INNEREN STIMME" sprechen. Tiere spüren außergewöhnliche Veränderungen im Erdfeld, in ihrer Umgebung und im sog. Morphogenetischen Feld der Erde, von dem schon viel geschrieben wurde. In Wirklichkeit sind diese Zusammenhänge noch etwas anders, doch wir wollen bei euren Bezeichnungen bleiben, damit ihr versteht, was wir sagen wollen.

  • Eure menschlichen Sinne sind leider stumpf geworden. Doch das habt ihr selber zu verantworten, weil ihr euch durch eure ausufernde Technik und euren Kommerz habt abstumpfen lassen. Wären parallel zu eurer technischen Entwicklung der Glaube an GOTT und die Anbindung an die Natur erhalten geblieben, dann könntet auch ihr gewarnt werden.


- Seebeben - Naturkatastrophen . ... . - . ä r m s t e . L ä n d e r

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 23 Download

Frage : Warum werden durch Katastrophen immer die ärmsten Länder getroffen?

TAI SHIIN: Es hängt damit zusammen, daß gerade dort, in diesen Meeresbereichen, unterirdische Kraftkrater vorhanden sind, die aufgrund von starken Erschütterungen ihren Verschluß geöffnet haben. Es sind Verschlußpfropfen die sich öffnen, weil der Druck innerhalb eurer Erdhülle viel zu groß geworden ist. Die Erde versucht immer das Gleichgewicht zu halten.

Frage : Was sind das für "Kraftkrater"?

TAI SHIIN: Es sind Energiefenster, die die Erde hat, um einen Ausgleich zu schaffen für ihre innere Mitte, die sich in einem Schwingungsgrad befindet. Die Erde ist innerlich immer in einer Bewegungsebene, die dadurch natürlich Energieströme freisetzt. Diese Energieströme müssen aber einen Auslaß finden. Dies wird durch die Vulkane vollzogen. Deswegen findet ihr in vielen Bereichen Vulkane, die immer noch aktiv sind. Diese benötigt die Erde, um ihren eigenen Energiefluß zu kontrollieren und abzulassen, um innerlich nicht in einem solchen Kraftfeld zu sein, daß sie explodiert. Es sind Ausscheidungsorgane, die die Erde benötigt, um ihr inneres Gleichgewicht zu halten.

Teilnehmer: Vergleichbar mit einem wassergefüllten, zugeschweißten Wasserkessel, der auf einem Feuer steht?

TAI SHIIN: Das ist ein gutes Beispiel in einer bildhaften Art, um ungefähr diesen Prozeß, der sich auf eurem Erdenplaneten abspielt, zu kennzeichnen.

Teilnehmer: Hohe Wellen mit zerstörerischer Kraft sind auch schon an der Nordseeküste aufgetreten, wenn auch nicht mit dieser Macht.

TAI SHIIN: Die Nordsee ist ein anderes Gewässer. Die Wassermassen kannst du nicht vergleichen. Hinzu kommt, daß sich im Süden Asiens unterirdische Vulkanebenen befinden, die dazu beitragen, daß sich die Druckverhältnisse erhöhen.


siehe auch:


- Kann sich die Natur . r e g e n e r i e r e n ?

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 20 Download

Frage : Kann sich die Natur in den zerstörten Gebieten überhaupt so weit erholen, daß wieder ein Gleichgewicht hergestellt werden kann? (...)

LUKAS : Natürlich ist dies möglich, wenn man der Regenerationsfähigkeit der Natur freien Raum lassen würde. Wie einfach könnte für euch Menschen alles sein, wenn ihr auf das hören würdet, was euch seit Jahrtausenden aus HOHEN SPHÄREN über bedeutende LEHRER, Seher, Propheten und Medien an Verhaltensmaßregeln gegeben wurde. Doch wenn ihr euch daran nicht haltet und darüber lacht und die Geisterwelt des HERRN als nicht existent annehmt, dann müßt ihr euch nicht wundern, wenn in Zukunft noch schrecklichere Dinge passieren.

  • Das energetische Potential der Erde ist mit eurer Technik nicht zu bändigen. Ihr habt keine Chance! Das solltet ihr endlich erkennen. Schickt eurer Erde LICHT und beweist ihr damit eure LIEBE, anstatt im alten Fahrwasser weiterzumachen. Ihr selber seid es, die eure Zukunft gestalten.

Frage : Hat dieses Lernen, wovon du sprachst, damit zu tun, daß derzeit weltweit eine so starke Solidarität mit den zerstörten Regionen vorhanden ist?

LUKAS : Ja, so ist es. Du hast es erkannt. Die Solidarität ist so stark, das selbst Terroristen erkennen, wie sinnlos ihre Gewalt ist. Natürlich gibt es wieder Rückschläge, doch die geistige Entwicklung auf der Erde wird nicht mehr auf den alten niedrigen Stand zurückfallen, sondern sich etwas darüber einpendeln. Das Problem ist:

  • Ihr Menschen vergeßt zu schnell!

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 16 Download

... die Erde ist eine Schule und alles Materielle kann wieder entstehen, weil die geistige BLAUPAUSE von Euch nicht zerstört werden kann.

Frage : Die geistige "BLAUPAUSE"?

SETUN : Es ist die MATRIZE, das konstruktive MUSTER, das im GEISTIGEN entstanden ist und dort weiterexistiert, auch dann, wenn Pflanzen und Tiere auf der Erde ausgestorben sind. Daher ist es möglich, auf einer neuen Erde oder auf einem anderen jungen Planeten ähnliches Leben wie auf der Erde entstehen zu lassen oder nach einer planetaren Katastrophe wieder neu entstehen zu lassen. Schaut in die Natur, auch nach den größten Bränden oder vulkanischen Ausbrüchen regt sich in den Spalten des Bodens wieder neues Leben.


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche