Negatives

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

N e g a t i v e s
- mit folgenden Unterseiten zum Anklicken: -
- woher?
- Macht
- was hilft?
- negative Menschen
Negatives   -   woher?

- Böses tun - ungestraft?

- Chaos

- Energie - woher?

- Entstehung - wie entstanden?

- Erde - negative Energie umgibt die Erde

- ignorieren des Widersachers

- Karma

- Kraft / Energie - woher?

- Kraft positiv und negativ einsetzen

- negative Schöpfung

- Negatives

- Negatives auf der Erde - negative Energie umgibt die Erde

- Negatives in uns

- Negatives notwendig?

- Negatives - wie entstanden?

- Negatives - wo?

- notwendig?

- Ordnung wird gestört durch den Widersacher

- ungestraft Böses tun?

- Wer speist die negativen Lebensebenen mit Energie?

- Widersacher

- Widersacher stört die Ordnung

- wie entstanden?

- wo?

- woher bekommt das Negative die Kraft?

  Auf einen Blick:   A l l e   Stichworte zum Thema  "Negatives"


Negatives

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 19 Download

Es gibt in allen Dingen - ganz gleich um welche Werte und Vorstellungen es sich handelt - immer zwei Seiten, nämlich eine POSITIVE und eine negative. Diese Tatsache ist kein GESETZ, sondern resultiert aus dem Mißverhältnis zwischen den großen Schöpfermächten. DAS GUTE will den Fortschritt und das Böse will die Zerstörung. ...

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 75 Download

Die Menschen beobachten sehr gut, daß eine böse Macht ständig die Welt bedroht und in Unruhe bringt. ...


siehe auch:


Negatives . - . w i e . entstanden? . - / - . n e g a t i v e . Schöpfung

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 17 Download

Noch immer hat der Erdenmensch nicht begriffen, daß es zwei SUPERMÄCHTE gibt, die sich gegenüberstehen. GOTT und Luzifer, das GUTE und das Böse in ungeheuren Ausmaßen. Für diese Mächte fehlt jede plausible Erklärung.

  • Wenn jemand sagt: „Ich glaube nicht an GOTT“, so ist es dasselbe, als wenn er sagt: „Ich glaube nicht an das Gute.“ Trotzdem weiß er aber sehr genau, daß das GUTE, wie das Böse, tatsächlich existiert. - Darin liegt der Widerspruch! ...

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 79 Download

Der Ursprung des Bösen

  • Alle verderblichen Eigenschaften, welche der Mensch auf Erden zeigt, sind Eigenschaften, welche Luzifer zuerst in sich selbst entwickelt hat. Diese satanischen, bzw. negativen Eigenschaften begannen am Tage der großen SCHÖPFUNG zuerst mit dem Geltungsbedürfnis. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 17 Download

GOTT hat die SCHÖPFUNG in einem unvorstellbaren PROZESS von TEAMARBEIT geschaffen. Zu diesem kosmischen TEAM gehört auch Luzifer. Er fiel am Fanatismus und am Ehrgeiz, denn er duldete keinen Widerspruch von irgendeiner anderen Seite. Und als GOTT ihn rügte, schlug alles GUTE in ihm in unvorstellbaren Haß um. Es war für ihn kein Vergnügen mehr, etwas für die SCHÖPFUNG zu tun. Er legte die Arbeit nieder, so wie der böse, gekränkte Mensch sagt: „Mach dir deinen Kram alleine.“

Aber nach einer langen Zeit machte die Tatenlosigkeit keinen Spaß mehr, und er sann nach einer Aufgabe. Diese Aufgabe konnte jedoch nicht die gleiche sein, die er für GOTT und als Mitarbeiter der LIEBE, FREUDE und SCHÖNHEIT getan hatte; sie mußte mit seinem Haß übereinstimmen. Auf diesem Wege kam er zur Schadenfreude. - Die Zerstörung der SCHÖPFUNG sollte ein Spaß sein. ...

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 79 Download

Luzifer wollte GOTT in den Schatten stellen, und er rühmte sich, den Aufbau des Universums und allen Lebens noch sinnreicher, zweckmäßiger und besser erschaffen zu können. Es ist anzunehmen, daß GOTT ihn deshalb zur Ordnung rief. Da aber überfiel den Teufel das Gefühl des Gekränktseins, und er sann auf Rache und wünschte eine Vergeltung. Es kam die Ablehnung hinzu und er haßte GOTT.

Der Satan revoltierte gegen GOTT, doch der SCHÖPFER ließ sich nicht einschüchtern. ER trennte sich von Luzifer, SEINEM bisher größten, mächtigsten und vertrautesten Freund und somit von der gemeinsam beabsichtigten SCHÖPFUNG. Der Satan sah diese Trennung als eine offene Feindschaft an. Er konnte nicht anders, weil alles in ihm konträr war. Luzifer wurde zunehmend negativ, das heißt, böse in aller Form. ...

> - aus MFK-Menetekel: Die Bibel - Seite 100 Download

Luzifer wandte sich von GOTT ab. Er wollte allein regieren. Er wollte mächtiger sein als GOTT. Würde er in GOTTES Weise regiert haben, so wäre er GÖTTLICH gewesen. Das wollte Luzifer nicht. Daraus ergab sich, daß er seinen eigenen, negativen Weg ging, indem er alles GÖTTLICHE anzugreifen versuchte, damit es hernach nur einen GOTT geben sollte.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 79 Download
  • Von diesem Zeitpunkt an machte sich der Satan völlig selbständig und kopierte die SCHÖPFUNG GOTTES, die er ins Negative veränderte. Dabei hatte er nur das eine im Auge, die göttliche SCHÖPFUNG zu stören, anzugreifen und zu vernichten; er wollte seine eigene Schöpfung dominieren lassen.

Die Philosophie hat sich stets an der Tatsache gestoßen, daß das organische Leben sich gegenseitig bekämpft. Ein solcher Zustand ließ sich schwer mit dem universellen WELTENPLAN eines vernünftigen und liebenden GOTTES vereinbaren. Aus diesem Grunde steuerte die Philosophie immer wieder zum Atheismus hin. Aber die Natur steht nicht im Widerspruch zueinander, sondern es zeichnet sich nur der Kampf zwischen der göttlichen SCHÖPFUNG und der satanischen Schöpfung deutlich ab.

  • Wenn GOTT gutartige Mikroben schuf, so setzte der Satan giftige daneben.
  • Wenn GOTT gutartige Tiere schuf, so schuf der Satan seine giftigen Skorpione und Reptilien.

Dabei gibt es kaum ein Gebiet der SCHÖPFUNG, das nicht in negativer Weise kopiert worden ist. Die ganze Fauna und Flora sind negativ durchsetzt.

Tatsächlich ist der Mensch die Krone der göttlichen SCHÖPFUNG, das heißt, so war es im göttlichen PLAN genau vorgesehen. Doch der Satan erfand viele Mittel und Wege, den Menschen von seiner göttlichen AUFGABE abzudrängen. Er sprach zu GOTT: „Ich werde dir jeden Menschen und jede Seele entziehen und für meine Schöpfung gewinnen und einsetzen, und meine Schöpfung wird solange mit deiner im Kampf liegen, bis ich gesiegt habe. Dann aber muß sich deine Schöpfung unterwerfen, denn ich bin mächtiger als du!“

Wir sehen den Irrtum, wenn sich die Menschen mit der Tierwelt oder mit den Gegensätzen der Flora identifizieren.

  • Der Mensch hat kein Recht, sich selbst, bzw. seine Nächsten zu bekämpfen!

Trotzdem werden ganze Völker zu grausamen Feinden, die sich nach dem Leben trachten.

  • Es fehlt die Erkenntnis der wahren Gründe, welche zu den Gegensätzen in der Natur geführt haben!

> - aus MFK-Menetekel: Die Seelen - Seite 17 Download
  • Die Schadenfreude ist das einzige wirkliche Motiv, das der Widersacher für seine Dämonie hat!

Bei der Beurteilung der Schadenfreude muß immer in Betracht gezogen werden, woher diese negative Freude stammt.

  • Wer aus Schadenfreude etwas zerstört, der ist ein Widersacher, der vom Teufel keinen Unterschied macht.
  • Auch wer sich über den Schaden freut, den andere anrichten, ist ein Widersacher.
  • Und wer blutige Kriege anzettelt, sie gut heißt und sie unterstützt, der ist auch ein Widersacher.

Er ist also ein Teufel, der Freude am Unglück empfindet.

Hinter allen diesen Taten steckt der Haß, der es fertig bringt, sich sogar selbst zu vernichten.

Aber GUT und Böse sind gelenkte Geschehen, die einer Überlegung bedürfen, denn sie sind durch einen Willen und eine ganz bestimmte Absicht gesteuert. Folglich steht hinter GUT und Böse der Wille, der Gedanke - und vor allem das Bewußtsein, sonst könnte man über das Geschehene keine Freude oder Schadenfreude empfinden. ...

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 70 Download

Der Widersacher GOTTES ist keine Person im üblichen Sinne, wie auch GOTT keine Person ist. Trotzdem sind alle beide BEWUSSTSEINSTRÄGER, die mit einer unvorstellbaren MACHT ausgestattet sind. Beide sind daher die PLANER, INFORMATOREN und SCHÖPFER des Universums.

Mithin ist es nicht richtig, wenn man nur GOTT als den Ursprung allen Seins bezeichnet. Auch der Widersacher, der Gegenpol, ist am Ursprung allen Seins beteiligt!


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 80 Download

Es gibt eine POSITIVE und eine negative Schöpfung. Die negative Schöpfung greift die positive SCHÖPFUNG an und ist auch zu diesem Zweck ins Leben gerufen. Der Schöpfer der negativen Schöpfung heißt Luzifer! …

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 73 Download

Der gefallene Engel Luzifer ist jedoch ein großartiger Kopist, der sich die göttliche SCHÖPFUNG zum Muster nimmt, sie nachahmt, das heißt, sie ins Negative, ins Gefährliche und Bösartige abwandelt. Trotzdem besitzt er als Kopist eine großartige Fähigkeit:

  • Das Bösartige durch blendende Schönheit und auffällige Eigenartigkeit zu tarnen.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 80 Download

Die negative Schöpfung greift selbstverständlich die göttliche SCHÖPFUNG an. Aus dieser Verhaltensweise zieht der Mensch falsche Schlüsse. Er glaubt somit, ein Recht zu haben, ebenfalls auf grausame Weise die SCHÖPFUNG angreifen zu dürfen.

Das ist ein Irrtum!

Denn der Mensch gehört zur göttlichen SCHÖPFUNG, und er greift ohne Unterschied auch die göttliche SCHÖPFUNG an, zum Beispiel den Menschen!

  • Aber GOTT versucht, die negative Schöpfung ins Positive umzupolen. Auf diese Weise werden giftige Pflanzen und Reptilien sehr nützlich. Man soll deshalb die negative Schöpfung nicht vernichten oder ignorieren, sondern stets versuchen, sie nützlich zu machen. ...

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 44 Download

In der nun einmal vorhandenen Polarität von Gut und Böse spielt auch die göttliche LIEBE eine sehr bedeutende Rolle. Sie kann negativ werden, ohne ihre KRAFT einzubüßen. In einem solchen Fall wird sie zum Haß, der statt des Aufbaues die Zerstörung will. Ihr wißt sehr wenig über das geheimnisvolle GESETZ DER LIEBE, weil sie die größte EIGENSCHAFT GOTTES ist.




Der gefallene große Engel Luzifer polte seine gewaltige LIEBE selbst um, sie wurde durch eine zu große Selbstliebe zum Haß gegen alle aufbauenden positiven KRÄFTE. Dieser Haß richtet sich gegen das LICHT, gegen die SCHÖPFUNG GOTTES und gegen GOTT selbst. Aber neben GOTT stehen sowohl die Engel und auch der Mensch. Luzifers Haß richtet sich mit Vorliebe gegen den Menschen, weil er ebenfalls durch Eigenliebe sehr leicht umzupolen ist. Wenn das geschieht, wird durch Luzifers Einfluß gerade die LIEBE zu einer sehr gefährlichen KRAFT in völlig negativem Sinn. …


zum kompletten Kapitel: Das Gesetz der Liebe


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 82 Download

Frage : Hat die negative Schöpfung hier auf Erden die Überhand?

ELIAS : … hier hat Luzifer sein Domizil. - Doch was wissen die Gelehrten von einer negativen Schöpfung? Es sind alle Lebewesen, alle Pflanzen, die gegen die göttliche SCHÖPFUNG gerichtet sind, zum Beispiel giftige Insekten, Bakterien, Pilze und Schlangen. Ja, dazu kommen noch die Ratten und anderes Getier. …


siehe auch:


- Negatives - wie entstanden? - / - negative Schöpfung
- K r a f t . / . E n e r g i e . - . w o h e r?

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 9 Download

Alles kommt von GOTT. Für alles ist GOTT der URSPRUNG und alles kommt aus der göttlichen QUELLE. ...

> - aus MFK-Menetekel: Kindererziehung - Seite 10 Download

Das gesamte Leben im ganzen Universum stammt direkt oder auch indirekt vom SCHÖPFER ab. Das direkte Leben ist das göttliche Leben - und die indirekte Lebensschöpfung stammt von Luzifer, der die göttliche KRAFT für seine eigene Schöpfung, das heißt, für die Kopie der Schöpfung mißbraucht hat. ...

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 24 Download

.... Stellt Euch dies so vor: Vor langer Zeit vollzog sich der Abfall von GOTT. Dadurch wurde ein Teil SEINER ENERGIE durch den Widersacher in negative SCHWINGUNGEN umgewandelt. …

> - aus MAK: Der Mensch und der Sinn seines irdischen Lebens - Seite 3 Download

Frage : Wenn alle LICHTSUBSTANZEN göttlichen Ursprungs sind, wie konnte dann überhaupt die dunkle Seite entstehen?

LUKAS : Nun, jede Seele hat ihren freien Willen, GOTT zu dienen oder nicht. So gab es auch einige unter ihnen, die der weisen Führungen GOTTES überdrüssig waren. Es kam zur Abspaltung von GOTT, zur Trennung. Diese Seelen sind GOTT fern und damit negativ.

Frage : Wenn der Ursprung reine göttliche, liebevolle ENERGIE ist, wie kann, trotz des freien Willens, aus solch einer lichtvollen ENERGIE eine dunkle ENERGIE werden?

LUKAS : GOTT beinhaltet alles. Eine Trennung war also durchaus möglich. Ihr müßt das so verstehen, daß GOTT keine Polarität kennt. SEIN Gegenspieler hat diese Polarität erst geschaffen und das konnte er, weil er über eine MACHT verfügt, zu deren Beschreibung das Vokabular Eurer Worte nicht ausreicht. - Um es noch zu ergänzen: Stellt Euch einen Magneten vor mit Nordpol und Südpol. Dieser Magnet wird in der Mitte getrennt. Es entstehen dadurch zwei neue Magnete usw. So beinhalten die Seelen, die GOTT geschaffen hat, beides, Positiv und Negativ und jede Seele hat die Wahl, sich zu entscheiden.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 75 Download
  • GOTT ist der SCHÖPFER allen Seins. Doch niemand vermag zu begreifen, warum im Universum etwas Böses existiert. Die von GOTT geschenkte Freiheit gibt jedem Wesen die Macht, sich zum GUTEN oder zum Bösen zu entwickeln.
  • Entwickelt sich ein Wesen zum Bösen, so ist das nicht GOTTES Prinzip!

GOTT ist bemüht, SEINEN Kindern das zu erklären. Jedoch ist ER nicht gewillt, SEINE GESETZE zu ändern, denn GOTT schaut absolut weiter voraus, als es einem Menschen je möglich wäre.

  • Jede ENERGIE stammt vom SCHÖPFER und sie wird vom Menschen benutzt. Doch der böse Mensch benutzt diese KRÄFTE für die Zerstörung der SCHÖPFUNG.

Die Menschen beobachten sehr gut, daß eine böse Macht ständig die Welt bedroht und in Unruhe bringt. Aber sie denken nicht darüber nach, daß diese Macht aus einer übermenschlichen Intelligenz stammt.

> - aus MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit - Seite 73 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises MFK Berlin)

  • Aber gerade die niederen Kräfte beweisen, daß es nicht nur einen „Himmel“ sondern auch eine „Hölle“ gibt!

> - aus MFK-Ufologie: Eure Erde - Seite 10 Download

... Die höllische Negativität bestimmt jedoch den Ablauf des Zeitgeschehens.

> - aus MFK-Menetekel: Was ist Wahrheit? - Seite 25 Download

Da der Mensch stets geneigt ist, den leichtesten Weg ohne Schwierigkeiten zu gehen, so geht er selbstverständlich am liebsten abwärts.

  • Der Weg zur „Hölle“ ist leichter als der Weg zu GOTT!


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 73 Download

Der oberste Führergeist dieser höllischen Sphären ist der mächtigste Engel, der je neben dem SCHÖPFER gelebt hat. Aber er ist kein eigener Initiator, kein selbständiger Schöpfer. Dieser gefallene Engel hat keine eigene Schöpferkraft, wie GOTT sie hat, sondern er mißbraucht die KRAFT des ALLGEISTES. Mit dieser SCHÖPFERKRAFT schafft er aufgrund seiner göttlichen Erfahrungen und Meisterschaft neben der göttlichen SCHÖPFUNGSWELT eine Welt der negativen Existenz.

> - aus MFK-Menetekel: Der Schöpfer - Seite 18 Download

Der Negative, der Böse macht sich die URKRÄFTE GOTTES gern zu nutze. Dies geschieht nicht in einer planmäßigen Ordnung zum Wohle der Menschheit oder zum Fortschritt der SCHÖPFUNG, sondern in völlig ungeordneter, ungebändigter Weise. Hier wirken sich die SCHÖPFUNGSGEWALTEN dann zum Schaden der Menschheit aus. Das Feuer wirkt dann zerstörend. Feuer, Rauch, Gestank in ungebändigter Form ist Mißbrauch höllischer Macht und richtet sich in allen Fällen gegen die SCHÖPFUNG.

Der Böse ist der absolute Feind und Gegner GOTTES, d. h. gegen die GESAMTSCHÖPFUNG, und er hat nur das eine Ziel im Auge, alles zu vernichten, was mit der göttlichen SCHÖPFUNG zusammenhängt. Auch der Mensch ist göttliche SCHÖPFUNG, gegen ihn richten sich ganz besonders diese Angriffe. ...


zum kompletten Kapitel: Die ungebändigten Kräfte GOTTES

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 80 Download

… Die negative Schöpfung greift die positive SCHÖPFUNG an … Ohne die Grausamkeit könnte die negative Schöpfung nicht am Leben bleiben, daher ist sie ein luziferisches Naturgesetz.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 70 Download

Noch immer ist die SCHÖPFUNG nicht abgeschlossen. Es wird weiter GEPLANT, VERÄNDERT und NEU GESCHAFFEN. Auch der Teufel ist daran beteiligt! Aber er wollte die HÖCHSTE STELLE im Universum einnehmen und weil das nicht ging und GOTT der STÄRKERE war, kehrte sich die LIEBE in Haß um.

  • Auch am Menschen wird noch geformt, und der Teufel stört diese Veränderung und Entwicklung. Er ist für viele Krankheiten verantwortlich und hat seine negative Schöpfung aufgebaut, die er dirigiert und sie gegen GOTT und SEINE WERKE in den Kampf schickt. - Aber der Teufel kann auch Menschen so beeinflussen, daß auch sie in den Kampf ziehen und sich gegenseitig vernichten.


siehe auch:


- Kraft / Energie - woher?
- W e r . speist die . n e g a t i v e n . L e b e n s e b e n e n . mit . E n e r g i e ?

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 4 Download

Frage : Speist der Widersacher GOTTES die negativen LEBENSEBENEN mit seiner ENERGIE oder versorgt der SCHÖPFER auch diese EBENEN?

LUKAS : Weder noch. Die negativen BEREICHE werden durch ENERGIEN gespeist, welche die Menschenseelen diesen WESEN zur Verfügung stellen. Der SCHÖPFER hat noch nie SEINEN Widersacher mit mehr LEBENSENERGIE beaufschlagt als dieser unbedingt benötigt, um überhaupt existieren zu können. Es sind die Menschen, die ihre göttlichen ENERGIEN verplempern und unwissend solchen VAMPIREN zur Verfügung stellen.

Frage : Demnach fließt all das Negative, das wir durch unsere Gedanken aussenden, in diese EBENEN?

LUKAS : Nun, Ihr wißt doch, daß Gedanken ENERGIEN sind, die sich mit solchen EBENEN und WESENHEITEN verbinden, auf die sie abgestimmt sind.

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 26 Download

… Dazu muß man wissen, daß die Dämonie bzw. die WESEN der Dunkelheit keine LEBENSKRAFT von GOTT bekommen, sondern ihre KRAFT von den Menschen holen.[1]

_________________________________

(Hierzu folgende Fußnote im Protokoll:)

[1] Dies ist der   w a h r e   Vampirismus!

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 5 Download

Frage : Ihr sagtet einmal, daß unsere negativen Gedanken zu uns zurückkehren. Wie soll das funktionieren, wenn diese ENERGIEN von negativen Seelen verbraucht werden?

LUKAS : Um die Erde herum befindet sich ein SCHILD, der wie ein Reflektor wirkt. Dadurch kann die dunkle ENERGIE die Ihr denkt nicht in das göttliche Universum abfließen. Alle negativen ENERGIEN verbleiben um die Erde herum und beeinflussen Euch Menschen derart, daß Ihr noch negativer denkt und werdet. Der DUNKLEN SEITE ist dieser energetische ZUWACHS hochwillkommen, den sie tagtäglich von Euch Menschen der Erde erhält und sie fördert das negative Gedankengut der geistig blinden Menschen durch entsprechende Inspiration. Der Widersacher unternimmt alles, damit die Menschheit im geistigen DUNKEL verbleibt und daß er weiterhin als nicht existent und als Kasperfigur verlacht sein Unwesen treiben kann. Eine bessere Tarnung für ihn kann es nicht geben!

Frage : Demnach sind alle Kriege eine willkommene ENERGIEQUELLE für das NEGATIVE und auch für den Widersacher selbst?

LUKAS : Oh ja, das ist leider so. Eine bessere ENERGIEQUELLE für den Widersacher gibt es nicht. Ihr Menschen, und niemand anderes, stellt ihm und seiner Gefolgschaft die nötige LEBENSENERGIEN zur Verfügung, wodurch Katastrophen ausgelöst werden. Trotzdem fragen sich viele Menschen: Womit haben wir das verdient? Denkt um und erkennt, wer hinter allem steckt und wer Euch in Wirklichkeit die Probleme auf Eurem Planeten bereitet. Dann könnt Ihr auch besser mit schwierigen Menschen umgehen, wenn Ihr um diese Hintergründe wißt. Vielleicht unterliegt solch ein schwieriger Mensch einer besonderen Anfeindung des Widersachers und reagiert deshalb übertrieben. Denkt bitte darüber nach. Es ist wichtig!


siehe auch:

> - aus MAK: Das Leben im Geistigen Reich - Seite 38 Download

Frage : Wenn Seelen sich aufmachen, um in das LICHT zurückzukehren, dann bekommt Luzifer immer weniger energetische UNTERSTÜTZUNG. Wird das einmal dazu führen, daß sich zum Schluß die Seele Luzifers auflöst, und daß er den seelischen Tod erleidet oder bekommt auch er die Chance, GOTT wieder akzeptieren und respektieren zu lernen?

LUKAS : Den ersten Teil hast Du gut erkannt. Im letzten Teil irrst Du. Luzifer benötigt wie jede Seele eine LEBENSENERGIE, sonst wäre auch er nicht lebensfähig. Alle Seelen stammen vom SCHÖPFER und DIESER ist für die energetische VERSORGUNG zuständig. Sonst niemand! Wenn aber eine Seele, ein Mensch, seinen KANAL zu GOTT geöffnet hat, so ist dies mit einem geöffneten Trichter im Scheitelchakra vergleichbar und wenn dieser Mensch dann um zusätzliche KRAFT bittet, so erhält er auch mehr KRAFT als er benötigt, um hier leben zu können.

  • Wie Du schon richtig erkannt hast, erhält Luzifer seine ENERGIE von Euch Menschen, aber seine energetische GRUNDVERSORGUNG erhält er von GOTT.

Alles ist ENERGIE und besteht aus dem LICHT des HERRN. Je mehr Menschen sich bereiterklären, GOTT zu dienen, desto mehr wird Luzifer geschwächt, so daß er eines Tages allein ist in seinem REICH, unterhalb der energetisch materiellen Welten. Erst dann wird Luzifer die Sinnlosigkeit seines bisherigen Tuns erkannt haben und in das HAUS DES VATERS zurückkehren.


siehe auch:


- Kraft . p o s i t i v . und . n e g a t i v . einsetzen

> - aus MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern - Seite 34 Download
  • Die Kraft, die der Mensch für alles Negative verwendet, kann er auch für das POSITIVE einsetzen, doch der GEWINN ist unvergleichlich höher; denn er ist von Dauer, während das Negative nur ein flüchtiger Rausch mit unheilvollen Folgen ist.


siehe auch:


- Negatives . n o t w e n d i g ?

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 76 Download

Frage : Es gibt Theologen, welche behaupten, daß Luzifer im Dienste GOTTES stehe. Könnt Ihr uns dazu etwas sagen?

AREDOS : Ein derartiger Gedanke ist widersinnig! - Die Menschheit braucht keinen derartigen Erziehungsunterricht! Bei Luzifer handelt es sich um den krassesten Fall einer Rückentwicklung. Alle bösen Eigenschaften wurden in ihm selbst entwickelt. Er brauchte dazu auch keinen Anschauungsunterricht! GOTT gibt Luzifer niemals solche Bosheiten ein, um die Menschen auf diese Weise zu läutern.

  • Das Böse und das Negative ist nicht etwas Vorhandenes, das zur SCHÖPFUNG gehört, sondern es wird durch den Geist geschaffen, der sich negativ verhält und den Aufstieg scheut.

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 56 Download
  • Das Böse ist allerdings nicht notwendig, damit der Mensch zu besseren Erkenntnissen kommt!

Das Böse ist das Grundprinzip des Widersachers GOTTES. Diese Tatsache muß der Mensch klar erkennen! Rein gefühlsmäßig ist der Mensch in der Lage zu entscheiden, was richtig und was böse ist.


siehe auch:

> - aus MAK: Genforschung - Seite 46 Download

Frage : Besäßen wir den freien Willen nicht, so könnten wir geistig nicht wachsen, weil die Entscheidungsfreiheit dazu fehlen würde, zwischen der einen oder anderen Richtung wählen zu können. Deshalb hat die Dualität auf Erden ihre besondere Bewandtnis. Sehe ich das richtig?

LUKAS : Das ist der Lernprozeß! Ohne die Dualität wäre ein Lernen unmöglich. …


siehe auch:


Widersacher . wird . i g n o r i e r t

> - aus MAK: Genforschung - Seite 46 Download
  • Ihr sprecht von den Kanzeln nur von GOTT. Ihr solltet auch SEINEN Gegenspieler einbeziehen und ihn nicht als „Kasperfigur“ oder als „dummen Teufel“ hinstellen, der sowieso immer verliert. Ihr würdet schreien, könntet Ihr die wahre Gestalt des Widersachers und seine geistige MACHT erkennen!


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: Ewige Wahrheit - Seite 19 Download

... der Teufel hat überall seine Nase reingesteckt. Aber Ihr unterschätzt den Teufel, den Ihr für eine sehr lächerliche Märchenfigur haltet.

Das ist einer der größten aller Irrtümer!

Der Teufel ist ein negativer GEIST, dessen MACHT und GEFÄHRLICHKEIT unvorstellbar ist, sonst könnte er nicht den Mut dazu haben, mit dem SCHÖPFERGEIST in dieser Weise zu ringen.

> - aus MFK-Menetekel: Die Santiner - Seite 86 Download

Viele Universitätsprofessoren und Wissenschaftler befassen sich nicht mit geistigen Problemen, weder mit der Magie, noch mit okkulten Forschungen. Sie nehmen erarbeitete Erkenntnisse nicht einmal zur Kenntnis, sondern erklären, daß diese wunderbaren Forschungsgebiete zum „Heißen Eisen“ gehören, das heißt: Rührt sie nicht an!

Kein Wunder, daß diese Menschheit auf diese Weise in geistiger Beziehung nicht weiter gekommen ist und es dem Teufel so leicht macht. Jawohl, auch der Teufel gehört entweder zum „Aberglauben“, zum „Kasperletheater“ oder zum „Heißen Eisen“. Das Schlimmste, was einem gefährdeten Menschen passieren kann, ist, wenn er nicht weiß, daß er einen gefährlichen Feind hat, der auf ihn lauert. Oder wenn man ihm einredet, daß dieser reale Feind überhaupt nicht existiert, sondern nur eine Märchenfigur darstellt.

So verhält es sich überall, fast auf der ganzen Terra. Da kann der Wissende und Erfahrene nur mit dem Kopf schütteln. Die Unwissenheit und Dummheit wird zu einer ungeheuren Gefahr, für die ich beim besten Willen keine Worte finde. - Wer die Gefahr nicht kennt, noch an sie glaubt, gerät in eine gefährliche Sorglosigkeit, die ihn materiell und geistig ruiniert.

Das „Heiße Eisen“ ist eine Weltgefahr Nummer eins. Die ungeheure Raffinesse und negative Schläue des Widersachers hat es fertig gebracht, daß er sich so vollkommen gegen die Menschheit getarnt hat, daß die allgemeine Ansicht vorherrscht, daß es diesen Widersacher überhaupt nicht gibt.[1]


mehr darüber auf (Seite 86 – 88)


siehe auch:


- Widersacher wird ignoriert . … - . s t ö r t . die Ordnung . … - . C h a o s

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 59 Download

… die gesamte Natur im ganzen Universum untersteht einer göttlichen Ordnung. Ohne diese Ordnung gäbe es überhaupt kein Universum, sondern nur ein Chaos.

Das Chaos ist das Gegenteil von Ordnung.

  • Die Ordnung ist unvorstellbar wichtig, und wo sie gestört wird, entstehen große Nachteile bis zur völligen Zerstörung.

Leider widersetzt sich der Mensch gern einer ihm zur Pflicht gemachten Ordnung. Die Folge davon sind die chaotischen Zustände, welche das Leben der Menschheit aus dem Gleichgewicht bringen. Die Ordnung ist unerläßlich und hat nichts mit einer Diktatur zu tun, auch wenn sie Gehorsam fordert. Diese Art von Gehorsam ist eine Lebensnotwendigkeit. Wo die Ordnung gestört wird, wo der Ungehorsam regiert, entsteht der Krieg mit allen seinen chaotischen Folgen. Aber die Ordnung erfordert vom Menschen ein Vertrauen; denn nur durch ein absolutes Vertrauen zur Ordnung kann eine Folgsamkeit hervorgerufen werden. Wenn also Menschen Vorschriften als Beitrag zu einer Ordnung erlassen, so ist damit nicht gewährleistet, daß das Vertrauen zu diesen Vorschriften besteht. Daher muß eine Ordnung gerecht sein.

Wie aber ist es möglich, daß der Mensch gerecht ist?

  • Es ist unmöglich, daß ein Mensch gerecht sein kann, wenn er sich nicht nach GOTT ausrichtet; denn die WAHRHEIT allein garantiert die Gerechtigkeit.

Da sind wir also wieder an dem Punkt angelangt, daß die Menschheit ohne eine wahrhaftige WAHRHEITSLEHRE nicht auskommt. Wenn der Mensch GOTT verleugnet, so verleugnet er die WAHRHEITSLEHRE und wird ungerecht in jeder Beziehung. Sein Widerstand gegen die göttliche Ordnung stört das Gesamtbild innerhalb der SCHÖPFUNG.

Eine Menschheitsführung, z. B. eine Regierung, kann niemals gerecht sein, wenn sie die göttlichen GESETZE nicht beachtet, denn diese sind dazu da, die Ordnung aufrecht zu erhalten. Was immer getan wird, man muß beachten, ob die Ordnung damit erhalten wird. Ganz gleich, ob es im Familienkreis, unter Freunden oder im Zusammenwirken auf breiter Basis geschieht.

Der Widersacher GOTTES - den es nun einmal wirklich gibt - ist das Prinzip der Unordnung, des Widerstandes, der Ungerechtigkeit, Grausamkeit und sein Ziel heißt Chaos! Man kann kaum begreifen, warum diese Erdenmenschheit den Widersacher als Phantasie hinstellt.

Keine Maschine, kein Computer kann richtig funktionieren, wenn die Konstruktion nicht nach den GESETZEN der Ordnung aufgebaut ist. Aber was versucht der Mensch nicht alles, ohne die göttliche Ordnung zu berücksichtigen. Die Folgen seht Ihr überall, in dem eigenen Freundeskreis, in der ganzen Weltsituation, wo Mord, Krieg und Zerstörung an der Tagesordnung sind.

  • Eine negative Ordnung ist immer eine Inspiration niederer Mächte! Wer die Ordnung, die ausnahmslos mit der GERECHTIGKEIT gekoppelt ist, stört oder mißachtet, ist ein Feind der SCHÖPFUNG. Das sollte auf den Schulen und Universitäten ganz deutlich gelehrt werden!


zum kompletten Kapitel: Ohne Ordnung geht es nicht


siehe auch:


- Widersacher - Negatives . - . B ö s e s . t u n . - . u n g e s t r a f t ? . - / - . K a r m a

> - aus MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher - Seite 93 Download

Frage : Warum können die Anhänger Luzifers so ungestraft Böses tun, da sie doch auch dem GESETZ des KARMA unterstehen? Müßte nicht Luzifer selbst unter dem karmischen GESETZ so leiden, daß er zugrunde geht?

AREDOS : Jede Seele hat ihre Freiheit, GUTES oder Böses zu tun. Auch Luzifer ist eine Seele und ihm steht das ebenfalls frei! Bei den Anhängern Luzifers diesseits und jenseits ist es so, daß ihnen das Böse Freude macht. Warum hängt der Erdenmensch an seinen Lastern? Auch nur, weil er eine Befriedigung darin findet.

  • Selbstverständlich ist das KARMA (Buße) ein GESETZ. Aber das karmische Leid bessert nicht jede Seele. Es ist also eine Frage der Zeit.

Wenn Luzifer an seinem KARMA noch nicht zugrunde gegangen ist, so liegt das daran, daß ihm eine ganze Sternenmenschheit (auf der Erde) hilft, immer wieder Böses zu inszenieren. Auf diese Weise trifft das eigentliche KARMA immer wieder die Ausführenden. Luzifer ist gerissen genug, dem KARMA geschickt auszuweichen. Außerdem ist seine Zeit noch nicht da, wo ihn das GESETZ GOTTES erreicht.

  • Was der Mensch tut, muß er auch selbst verantworten! Es ist unmöglich, einen anderen dafür verantwortlich zu machen, auch nicht Luzifer als Anstifter!

Der Mensch wird in den meisten Fällen nicht dazu gezwungen, Böses zu tun:

  • Wer zum Beispiel raucht - dem macht es Vergnügen!
  • Wer gerne trinkt - der fühlt sich wohl!
  • Der Mensch tut das Böse - weil er sich daran ergötzt!
  • Er schaut den Boxern zu, auch wenn sie sich blutig schlagen und es macht ihm Spaß!
  • Darüber hinaus gibt es noch einen süßen Schauer, wie ihn die Lustmörder empfinden.

Der Mensch begeht täglich viele Sünden, die ihm nicht bewußt sind, weil er sie für harmlose Vergnügen hält.

  • Der Mensch hat kein richtiges Unterscheidungsvermögen, weil er die WAHRHEIT nicht kennt!


siehe auch:


Negatives . - . w o ? . … - / - … . in uns

> - aus MAK: Schlafen und Träumen - Seite 9 Download

Frage : In einem Bericht über ein Schlaflabor wurde eine junge Frau gezeigt, die nicht nur schlafwandelt, sondern auch im Schlaf spricht. Die im Schlaf gesprochenen Sätze besaßen vulgären Inhalt und standen völlig konträr zum Wesen dieser Frau. Wie ist so etwas zu erklären?

EUPHENIUS : Alle menschlichen Seelen, die hier diese Erde besiedeln, besitzen auch Anteile der DUNKLEN SEITE. Auch Du, mein Freund, besitzt dunkle Elemente, so wie jede Seele hier an diesem Tisch. Auch Ihr besitzt eine innere EBENE, die Euch erschrecken würde, könntet Ihr sie Euch anschauen. Ihr habt auch dieses Gut in Euch und auch den freien Willen, Euch dafür zu entscheiden oder nicht. Bei dieser Person ist es so, daß sich die TÜREN geöffnet hatten und der SICHERHEITSSCHUTZ, der sonst über Bewußtsein und Verstand liegt, nicht mehr vorhanden war. Die Elemente, die sich dort zeigten, konnten sich frei bewegen und so ist es zu diesen Äußerungen gekommen. Das hat nichts damit zu tun, daß diese Person durch eine negative KRAFT besetzt worden ist.


- Negatives - wo? . … - / - … . auf der . E r d e . … - / - . n e g a t i v e . Energie umgibt die Erde

> - aus MFK-Ufologie: Harmagedon - Seite 22 Download

Im Verhältnis zu anderen Sternen ist der Erdenmensch für die Begriffe GUT und Böse vorprogrammiert; denn auf anderen Sternen ist der Prozentsatz der Boshaftigkeit sehr gering. Die Läuterung auf diesem Planeten ist sehr rückständig, weil die Kirchen von einer Läuterung kaum eine Ahnung haben und die Politik mit ihren Parteien einer Läuterung entgegen wirkt.

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2004 - Seite 6 Download

Wir wissen, daß ihr alle in euren materiellen Bereichen sehr unter Streß und sehr viel mit ENERGIEN zu kämpfen habt, die nicht immer positiv sind. … Überprüft eure Gedanken und eure ENERGIESTRÖME, die euch umgeben und die ihr täglich aussendet. ...

  • Es ist ein großes Manko auf diesem Erdenplaneten, daß sich viele ausgesprochene ENERGIEFORMEN hier versammeln und als großen ENERGIEGÜRTEL um eure Erde ziehen. Die negativen Gedanken der Menschen sind die ELEMENTE, die euren Planeten zum großen Teil zerstören. - Es ist nicht allein die Umweltverschmutzung und das, was ihr mit euren Heimatplaneten sonst noch veranstaltet, sondern auch als Einzelwesen tragt ihr Verantwortung für das, was mit eurer Welt und mit euch passiert.

> - aus MAK: Der größte Irrtum ist der Tod - Seite 46 Download

... Die Erde ist von einer dichten Wolke schwarzer luziferischer Energie umgeben. Nur wenige STRAHLEN geistigen LICHTS durchdringen diese Dunkelheit. Dieses geistige LICHT hat nichts mit dem Licht Eurer materiellen Sonne zu tun, die für den Aufbau des materiellen Lebens dienlich ist. Die große geistige ZENTRALSONNE leuchtet permanent, doch der menschliche Wille ist destruktiv und läßt eine DURCHLICHTUNG der Erdsphären nicht zu. Nur vereinzelt kann man menschliche LEUCHTFEUER sehen. Wir hoffen, daß Ihr die KRAFT finden werdet, ein solches LEUCHTFEUER, wie wir es uns wünschen und wie es die Welt dringend benötigt, zu werden. Ihr habt die Wahl!


siehe auch:


nächste Seite

Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche