Nordlicht

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Das Nordlicht vom 21. Januar 1957   (Beschreibung von Herbert Viktor Speer)

Das Nordlicht in der Nacht zum Dienstag, dem 22. Januar 1957, begann mit einer auffälligen Helligkeit am nördlichen Horizont. Zunächst zogen gelbe Streifen hindurch, während am westlichen Rand ein tiefes Rot glühte, das sich langsam bis zum Zenit erstreckte.

Von 23.00 Uhr an entfaltete sich das Nordlicht zu einem großartigen Naturschauspiel, wie es eindrucksvoller nicht hätte sein können. Über ein Drittel des Firmaments war in ein glühendes Rot getaucht. Grelle gelbe Strahlen schossen durch dieses Feuermeer, bis sich das Ganze zu einem leuchtenden, grandiosen Feuerwerk entwickelte, das gegen 23.30 Uhr seinen Höhepunkt erreichte. An vielen Orten wurde auf Grund des himmlischen Feuers Feueralarm gegeben.

  • Zu diesem Nordlicht schrieb, unabhängig von diesen Botschaften, der bekannte Astronom Herr Professor Dr. H. H. Kritzinger: Es handelte sich nicht um eine Lichtstrahlung der Sonne, sondern um eine Körperstrahlung.


zum kompletten Kapitel: Das Nordlicht vom 21. Januar 1957

Auszug [2]

… das, was Ihr als Nordlicht bezeichnet habt, ist wahrlich eine optische Täuschung, denn, wie Ihr annehmt, trat es in der Nähe von Spitzbergen zur Sicht und es galt (für die Wissenschaftler) als himmlisches Phänomen, doch nicht als göttliches. Wahrlich, glaubt mir, es ist nicht durch Sonnenstrahlen verursacht worden. So Ihr das glaubt, muß ich Euch eines anderen belehren.

Dieses, für das Auge sichtbare, in seiner Schönheit einmalige Nordlicht war nicht Sonne, sondern ein großes göttliches Phänomen, welches die Macht und die Existenz der UFONEN darstellt, jener Flugobjekte, die für das Wohlergehen des Planeten SHAN (Erde) eingesetzt wurden, um die Menschheit vor ihrer eigenen Vernichtung zu bewahren. Es war das größte Wunder, was überhaupt in letzter Zeit auftrat. Der Himmel erschien durch die unzähligen Untertassen wie ein rotes Meer. Es ist der Auftakt für ein Neues Zeitalter. Es ist der Beginn einer besseren, freundlicheren Zukunft.

  • Das Nordlicht war die Einleitung des Beginns für das Wassermann-Zeitalter.


siehe auch:

Auszug [3]

(aus einer Fußnote:)

Der bekannte Astronom Prof. Dr. H. H. Kritzinger schrieb uns folgendes: „Zur Zeit der Nordlichter funktionierten die Radargeräte schlecht. Dann kann eine Invasion der UFOs unbemerkt erfolgen. Insofern ist das Nordlicht im Zusammenhang mit UFOs wichtig.“

Auszug [4]

… - Das Nordlicht, das vielen, vielen Menschen ein großartiges Naturschauspiel vor Augen führte, ließ - um es so auszudrücken - etwa 200 Scheiben am himmlischen Zelt parken. Dadurch war der Nachthimmel grell erleuchtet. …


siehe auch:

Auszug [5]

  • In der Nacht vom 25. zum 26. Januar 1938 erzeugten mehrere Weltraumschiffe ein magisch-rotes Licht, das dem Nordlicht glich.


zum kompletten Kapitel: Das Wunder von Fatima



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 1 (Seite 44), Download
  2. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 1 (Seite 45), Download
  3. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 2 (Seite 45), Download
  4. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 1 (Seite 44), Download
  5. MFK-Ufologie: Ufologie 1 (Seite 37), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche