Organisation GOTTES

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

... Wenn es eine Materie gibt, so kann sie sich niemals selbst erschaffen haben, schon gar nicht in einer so gut geordneten und überlegten Art. Jedes Werk bezeugt und bestätigt den Planer und Erschaffer. Das ist ein Gesetz, das nicht widerlegt werden kann.




… GOTT ist der PLANER, …

Auszug [2]

  • Ein PLANER muß nicht unbedingt jede seiner Ideen selbst verwirklichen. ER hat SEINE ARBEITER, SEINE INGENIEURE des Universums, SEINE BEVOLLMÄCHTIGTEN.

Auszug [3]

… Aber GOTT ist auf alle Fälle das HAUPT, sagen wir, "der Boß" aller Dinge. ER ist der PLANER.

Auszug [4]

… Je größer die Werke, um so größer ist die "Fabrik". Niemals kann ein so großes WERK ohne viele MITARBEITER entstehen. So ist es auch mit der großen SCHÖPFUNG.

Auszug [5]

… GOTT hat das ganze Universum aufgebaut. ER ist der größte ARCHITEKT im ganzen All. Trotzdem hat ER die Erhaltung und Überwachung des Universums, angefangen von den riesigen Spiralnebeln bis zur kleinsten mikrokosmischen Einheit SEINEN Billionen von INTELLIGENZEN überlassen, die sonst überflüssig wären, wenn sie keine Aufgabe zu erfüllen hätten.

Auszug [6]

(Auszug aus „Die Bibel“ – mit Angabe von Bibelzitaten)

… Typisch ist, daß vom einfachen Gläubigen bis hin zu höchsten kirchlichen Würdenträgern in einer Art und Weise gedacht wird, als ob jeder Mensch direkt mit GOTT oder mit CHRISTUS persönlich zu tun habe. Dies spiegelt sich beispielsweise in Auffassungen wieder wie:

  • GOTT sieht alles,
  • GOTT erhört und erfüllt Gebete - oder auch nicht,
  • GOTT befaßt sich bis ins Detail mit allen menschlichen Problemen,
  • GOTT ist für die Sorgen und Nöte jedes einzelnen Menschen zuständig und verantwortlich.

Das gleiche wird in Bezug auf CHRISTUS angewendet, je nachdem wen von beiden sich die Gläubigen als Ansprechpartner auswählen. Stimmen diese Ansichten mit der Realität der göttlichen Zuwendungen tatsächlich überein? Dieses Denken muß eine Ursache, eine Quelle haben. - Es ist die Bibel, genauer gesagt ganz bestimmte Stellen in der Bibel, wie beispielsweise die folgenden aus dem Alten Testament, stellvertretend für viele weitere:

3. Mose 11. 44 :   Denn ich bin der Herr, euer Gott.
1. Mose 17. 1 :   Ich bin Gott, der Allmächtige.
3. Mose 26. 12 :   Ich gehe in euerer Mitte; ich bin euer Gott.
Josua[*] 1. 5 :   Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht.
Jesaja 51. 12 :   Ich bin es, ja, ich, der euch tröstet. …


Oder die CHRISTUSWORTE aus dem Neuen Testament:

Matthäus 11. 28:   Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt, ich werde euch Ruhe verschaffen.
Matthäus 28. 18:   Mir ist alle Macht gegeben, im Himmel und auf der Erde.
Matthäus 28. 20:   Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt. …

Demnach hat es den Anschein, als wenn GOTT und CHRISTUS die alleinigen "Akteure" im Himmel des Geistigen Reiches wären. Gewiß, es werden in der Bibel auch Engel, Heilige und Selige genannt, doch immer nur am Rande. Die Annahme, daß GOTT und CHRISTUS für uns Menschen allein zuständig und aktiv sind, beruht auf einem gedanklichen Kurzschluß. Darüber aufklärende Bibelstellen werden in ihrer vorhandenen Wertigkeit leider nicht erkannt (oder bewußt verschwiegen) und können deshalb nicht in das allgemeine Denken einfließen. …

Auszug [7]

... Habt Ihr den Glauben, daß GOTT nur durch eine handvoll ENGEL diese Menschheit beschützen und beobachten läßt? - Die HELFER GOTTES sind nicht zu zählen! Nur GOTT allein kennt die ganze Summe. Doch diese liegt auf der Erde unter einem Prozent; so unermeßlich groß ist das GESAMTREICH des ALLMÄCHTIGEN und allmächtig liebenden HERRN!

Auszug [8]

... Für alle Aufgaben, welche die Existenz der Menschheit betreffen, ist eine riesige ORGANISATION vorhanden.

Auszug [9]

(Auszug aus „Die Bibel“ – mit Angabe von Bibelzitaten)

… An einem von JESUS CHRISTUS gemachten Versprechen wird es deutlich. Dieses Versprechen sichert uns Menschen einen BEISTAND für die Zeit zu, in der JESUS nicht mehr physisch auf Erden weilt. Dieser andere BEISTAND bezieht sich nicht auf JESUS CHRISTUS selbst, das wurde von ihm klar ausgesprochen:

Johannes 14. 16 :   Und ich werde den Vater bitten, und er wird euch einen anderen BEISTAND geben, der für immer bei euch bleiben soll.

Bei diesem anderen BEISTAND handelt es sich nicht um eine einzelne Persönlichkeit, die über 5,5 Milliarden Erdenmenschen betreuen soll. Der versprochene BEISTAND umfaßt in ausreichender Zahl göttliche HELFER, die auf den verschiedensten Gebieten für den Menschen tätig sind, ohne Dank zu erwarten und ohne daß es der Mensch immer gleich bemerkt. Diese geistigen HELFER, wie zum Beispiel die persönlichen SCHUTZPATRONE und hohe autorisierte LEHRER hat der Mensch CHRISTUS zu verdanken, um eine Erlösung des Menschen zu erreichen.


zum kompletten Kapitel: Das Versprechen Christi

Auszug [10]

Das Geistige Reich ist sehr bemüht, Euch zu belehren, doch leider wird auch diese Belehrung allzuoft mißverstanden. Sobald man aber etwas nicht richtig verstehen kann, so lehnt man es bald als unglaubwürdig ab.

Schon mit dem Wort „GOTT“ fängt das ganze Mißverständnis an!

Ihr könnt IHN nicht begreifen und auch nicht richtig verstehen, und somit wird ER in den meisten Fällen abgelehnt. In anderen Fällen heißt es: „GOTT schaut Dir zu, GOTT hört Dir zu.“ Kaum ein Mensch kann sich dabei vorstellen, daß GOTT in selbiger Sekunde mehreren Milliarden Menschen zuhören kann oder sie alle ins Auge faßt. - Hier ist die Bezeichnung von „GOTT“ völlig fehl am Platze, wie auch in unzähligen anderen Fällen.

Viel richtiger müßte es heißen:

  • Die ORGANISATION GOTTES oder vielmehr die ORGANISATION CHRISTI ist es, die auf jeden Menschen aufpaßt, das heißt, sie nicht eine Sekunde lang aus den Augen läßt. Wenn also GOTT Dir zuschaut, geschieht das durch die vielen dazu berufenen und dafür ausgebildeten SEELEN, die Dich ständig umgeben und die für ihr HOHES AMT ganz bestimmte AUFGABEN haben.

Auszug [11]

Was CHRISTUS für die Erdenmenschheit bedeutet, hat noch kein Erdenmensch richtig begreifen können. Er ist auch heute noch der zuständige STELLVERTRETER für diese Bereiche.

  • JESUS CHRISTUS ist nicht GOTTES SOHN, sondern GOTTES STELLVERTRETER, was noch etwas mehr bedeutet, als wenn er nur ein SOHN GOTTES wäre, denn derer gibt es Milliarden!

Aber ein Sohn muß nicht unbedingt die Fähigkeiten seines Vaters haben. Im Gegenteil - es kann vorkommen, daß er dem Vater alle Unehre macht. Aber ein STELLVERTRETER GOTTES darf sich das nicht erlauben. Er muß die LIEBE GOTTES vertreten, sonst verdient er diese Bezeichnung nicht.

Auszug [12]

  • GOTT hat viele SÖHNE, denn das Universum ist unermeßlich groß und die Menschheit ist auf das ganze Universum verteilt.

Gewiß, GOTT hat die Erdenmenschheit geliebt, trotzdem sie sündig war. ER sandte einen SEINER SÖHNE zur Erde, wo dieser inkarniert wurde. Die CHRISTUS-SEELE wurde einverleibt und geboren, ...




Es ist ein falsches Denken der Priester und Theologen, wenn sie daraufhin annehmen, daß CHRISTUS nur der einzige SOHN des HERRN ist. ...

Auszug [13]

GOTT hat SEINE STELLVERTRETER, das heißt, SEINE SÖHNE, die ER im Universum plaziert hat.

Auszug [14]

  • Für den Bereich der Erde gibt es sieben hohe ENGEL (ERZENGEL).
  • Für andere Sternenbereiche gibt es andere hohe ENGEL.
  • Ein ERZENGEL ist soviel wie ein MINISTER. - Er plant mit GOTT zusammen.

Auszug [15]

... die ERZENGEL, die die BEFEHLE des HERRN in die SCHÖPFUNG tragen und ausführen, bestehen aus reiner ENERGIE und sind trotzdem eigenständige PERSÖNLICHKEITEN, so, wie der höchste SOHN des HERRN, die CHRISTUSENERGIE, es auch ist. ...


siehe auch:

Auszug [16]

… CHRISTUS bekannte sich als ein SOHN GOTTES, der er auch war. - Nun hat GOTT noch mehr solcher SÖHNE; sie kamen auf Planeten, die von Menschen bewohnt werden, um sie vom Übel zu erlösen.


siehe auch:

Auszug [17]

  • GOTTES ORGANISATION ist unvorstellbar groß und unvorstellbar zuverlässig. Es gibt keine Seele darunter, die aus der Reihe tanzt!

Auszug [18]

Frage : Wenn man GOTT anruft, wird das von IHM gehört?

Antwort : Leider stellen sich die meisten Menschen unter dem PLANER immer eine menschenähnliche Person vor. Aber unter GOTT sollte man zuerst SEINE ORGANISATION verstehen. Diese positive GEMEINSCHAFT ist unvorstellbar groß. Aber Teile dieser ORGANISATION nehmen diese Anrufungen zur Kenntnis. Somit kann man sagen, daß sie von GOTT erhört worden sind.

Hier ein Beispiel:

Nehmen wir einmal an, daß jemand einen Brief an eine sehr hochstehende Person schreibt. Dieser Brief gelangt vielleicht ins Sekretariat und wird dort von einem Angestellten in Empfang genommen. Es ist nicht unbedingt erforderlich, daß nun alles dem Chef vorgelegt werden muß. Auch Angestellte haben die Vollmacht, vieles zu entscheiden und zu erledigen. Daher bedarf es keiner überschwenglichen Anrede. Auch eine kurze Bezeichnung genügt.


siehe auch:

Auszug [19]

Der SCHÖPFER überträgt SEIN ANLIEGEN nur dem Geistigen Reich, d. h. den GEISTIGEN BOTEN (ENGELN) und HELFERN, während für alle materiellen Dinge und Belange die STERNENHEERSCHAREN zur Verfügung stehen. So war es von Anbeginn, und so wird es und muß es immerdar bleiben.

Auszug [20]

GOTT hat die Möglichkeit, durch SEINE SEELEN und ENGEL jeden Menschen zu kontrollieren. ...

  • Und kein Mensch sollte sich dem Wahn hingeben, auch nur den Bruchteil einer Sekunde ohne AUFSICHT zu sein!

Diese AUFSICHT erfaßt sein ganzes Denken, seine Gefühle und seine Handlungen.

  • Es geht nicht der geringste Gedanke verloren! Denn was einmal durch eine Seele gedacht wurde, das ist in den Kosmos geboren und schwingt ewig weiter.

Auszug [21]

  • Wenn das Geistige Reich im Rahmen einer göttlich-christlichen ORGANISATION nicht Milliarden von geistigen FÜHRERN und HELFERN für Euch Erdenmenschen zur Verfügung stellen würde, die Euch unsichtbar und kaum wahrnehmbar leiten und beschützen, so lebte auf dieser Erde kein menschliches Wesen mehr. Diese Menschheit wäre schon seit Jahrtausenden ausgestorben. ...




... man fragt nach der Hilfe GOTTES. Man leugnet GOTT, weil nichts geschieht - und niemand kommt je auf den Gedanken, daß GOTTES HELFER übermenschlich tätig sind und aufopfernd für Euch in grenzenloser LIEBE da sind. Sie tun es ohne Dank. Sie tun es größtenteils für einen Undank.


zum kompletten Kapitel: Die HELFER GOTTES

Auszug [22]

... Hofft und glaubt daran, daß GOTT überall seine HELFER und seine ENGEL hat, um jede irdische Seele auf den richtigen Weg zu begleiten.

Auszug [23]

GOTT läßt Euch nicht im Stich! ER hat ein HEER von uneigennützigen HELFERN für Euch bereit. Wer sich GOTT, und damit seinen positiven HELFERN anvertraut, dem wird geholfen, darauf kann man vertrauen. Nur, die Hilfe sieht nicht immer so aus, wie man es gern hätte. GOTT blickt weiter und weiß genau, was echte HILFE ist und kein Trostpflaster.

  • Für den, der sich für GOTT und gegen das Negative entschieden hat, wer unbeirrt diesen Weg gehen will und ihn auch geht(!), für den führt der Weg aus allem seelischen, geistigen und körperlichen Elend heraus, auch wenn die Anfechtungen noch so groß sind. GOTT mit SEINEM positiven REICH bleibt letztlich DER SIEGER.


mehr dazu siehe unter:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Der Schöpfer (Seite 36), Download
  2. MFK-Ufologie: Keine Utopie (Seite 26), Download
  3. MFK-Menetekel: Der Schöpfer (Seite 36), Download
  4. MFK-Menetekel: Der Schöpfer (Seite 36), Download
  5. MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit (Seite 14), Download
  6. MFK-Menetekel: Die Bibel (Seite 66), Download
  7. MFK-Menetekel: Spiritualismus (Seite 24), Download
  8. MFK-Menetekel: Der Tod setzt keine Grenze (Seite 7), Download
  9. MFK-Menetekel: Die Bibel (Seite 67), Download
  10. MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher (Seite 47), Download
  11. MFK-Menetekel: Jesus Christus (Seite 6), Download
  12. MFK-Menetekel: Jesus Christus (Seite 4-5), Download
  13. MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher (Seite 33), Download
  14. MFK-Ufologie: Der Menschheit große Stunde "X" (Seite 26), Download
  15. MAK: Das Leben im Geistigen Reich (Seite 38), Download
  16. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 2 (Seite 54), Download
  17. MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher (Seite 47), Download
  18. MFK-Menetekel: Der Schöpfer (Seite 28), Download
  19. MFK-Menetekel: Der Schöpfer (Seite 39), Download
  20. MFK-Menetekel: GOTT und sein Widersacher (Seite 101), Download
  21. MFK-Menetekel: Spiritualismus (Seite 24), Download
  22. MAK: Das Leben im Geistigen Reich (Seite 47), Download
  23. MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung (Seite 27), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche