Organtransplantation

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

In der letzten Zeit hat man der Organverpflanzung besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Ganz besonders haben die Herzverpflanzungen von sich reden gemacht. Diese aufsehenerregenden Operationen müssen auch von der geistigen Warte aus gesehen werden.

Darum lassen wir heute AREDOS direkt zu Worte kommen.


AREDOS : Jede Zelle untersteht der göttlichen INFORMATION, nach der sie sich richtet, nach der sie sich formt. Der menschliche Körper wechselt ständig seine Zellen aus, indem er die alten Zellen abstößt und neue Zellen entwickelt, so daß es nach längerer Zeit zu einem völligen Austausch des ganzen Körpers kommt.

Wenn ein fremdes Herz in einen anderen Körper verpflanzt wird, wie es bereits geschehen ist, so findet ein Zellenaustausch auch im neuen Körper statt, das heißt, auch das verpflanzte Herz stößt Zellen ab und bildet neue Zellen, indem sich diese Zellen nach der geistigen INFORMATION richten.

Wenn also der Patient den Abwehrkampf gut übersteht und das verpflanzte Herz in Tätigkeit bleibt, so ändert sich der gesamte Zellenorganismus des Herzens; es findet allmählich ein Austausch der fremden Herzzellen gegen eigene, neue Herzzellen statt. Nach einigen Jahren müßte der Fall eintreten, daß sich das fremde Herz völlig in ein eigenes Herz umgewandelt hat. Wenn das der Fall ist, so hat das fremde Herz seine Aufgabe erfüllt und als Übergang zu einer Neubildung dieses Organs gedient. ...


zum kompletten Kapitel: Organtransplantationen

Auszug [2]

Frage : Welche Probleme gibt es für die Seele bei einer Organtransplantation?




Frage : Wann darf man Organe den Spendern entnehmen? -




Frage : Sollte eine Organentnahme zum Zwecke der Transplantation nur bei solchen Menschen vorgenommen werden, die vor ihrem Tod ihre Zustimmung dazu gegeben haben?


Antworten - und mehr dazu - auf   (Seite 27 – 28)

Auszug [3]

Frage : Was passiert mit Menschen, die künstlich am Leben erhalten werden, weil Organe zu Transplantationszwecken entnommen werden sollen?

ARON : Diese Seelen haben sich von ihrem Körper schon verabschiedet. Der Körper wird nur noch von den Organen her in Funktion gehalten. Die Seele verabschiedet sich schon im Vorfeld und begibt sich in andere Sphären.


Einwand : Untersuchungen haben aber gezeigt, daß manchmal, kurz vor der Organentnahme, der Körper anfängt zu transpirieren oder der Herzschlag wieder einsetzte. Typische Zeichen für Panik und Angst.

ARON : Dieses sind vegetative Signale des Körpers. Es sind Reize der Nervenbahnen, die durch die künstliche Weiterbeatmung hervorgerufen werden. ...

  • Ihr solltet Euch angewöhnen, nicht von dem "Tod" und dem "Sterben" zu sprechen, sondern von "ÜBERGANG" oder "Entseelung".

Durch dieses Fehlinterpretieren, was mit dem "Tod" verbunden ist, das die Menschheit hier auf der Erde als Endgültigkeit auffaßt, entsteht die Furcht und die Angst. Diese Furcht und diese Angst muß genommen werden! ...


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Die DNA-Information (Seite 20), Download
  2. MAK: Der größte Irrtum ist der Tod (Seite 27), Download
  3. MAK: Der größte Irrtum ist der Tod (Seite 24), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche