Physik

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

(aus einem Bericht in der Rubrik "Wissenschaft":)

Gedanken und Forschungsergebnisse aus der Physik

_________________________________________________

... Die Erkenntnis, daß unser ganzes Wissen vom Weltall eigentlich nur auf fragmentarischen Eindrücken unserer unvollkommenen Sinne beruht, hat schon manch einen Naturwissenschaftler ernüchtert. Viele Forschungen auf dem Gebiet der Physik führen uns ganz klar unsere Grenzen vor Augen. Selbst wenn wir unser menschliches Auge durch künstliche "Augen" wie eine Infrarotkamera oder Radioantennen ergänzen, bleiben wir mit unseren Wahrnehmungen auf elektromagnetische Wellen beschränkt. Für jede andere Art der Strahlung sind wir selbst mit den feinsten Meßgeräten (noch?) blind.

Mit Sicherheit nimmt die Physik jedoch die Existenz von noch anderen Strahlungsarten an. …


zum kompletten Bericht: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES

  - Kapitel: Die Relativität aller Wahrnehmung

Auszug [2]

(ein weiterer Auszug aus dem wissenschaftlichen Bericht: "Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES":)

  • Öffnen müßten wir unseren Blick, erweitern müßten wir unseren Horizont und die Natur unter dem Aspekt betrachten, daß alles aus Energie ist, alles von Energie durchströmt und getragen wird, was wir um uns sehen!

Ein Physiker, der bis zu dieser Erkenntnis vorgedrungen ist, wird gläubig. Gläubig nicht im Sinne irgendeiner Glaubensgemeinschaft, sondern gläubig in dem tiefen Verständnis, daß alles von einer URKRAFT getragen wird, daß sich alles aus einer URENERGIE gebildet hat und ständig bildet:

  • Das Geistige ist der Ursprung des Lebens!

Wer zu den eigentlichen Einsichten der Atom- und Quantenphysik vorgedrungen ist, der wundert sich deshalb auch nicht mehr über die folgende Äußerung Albert Einsteins, sondern weiß, daß Einstein nur das bekennt, was jeder Physiker, der weitergehend forscht und sucht, bekennen muß:

"Das tiefste und erhabenste Gefühl, dessen wir fähig sind, ist das Erlebnis des Mystischen. Aus ihm allein keimt wahre Wissenschaft. Wem dieses Gefühl fremd ist, wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot.
Das Wissen darum, daß das Unerforschliche wirklich existiert und daß es sich als höchste Wahrheit und strahlendste Schönheit offenbart, von denen wir nur eine dumpfe Ahnung haben können – dieses Wissen und diese Ahnung sind der Kern aller wahren Religiosität...
Das kosmische Erlebnis der Religion ist das stärkste und edelste Motiv naturwissenschaftlicher Forschung.
Meine Religion besteht in der demütigen Anbetung eines unendlichen geistigen Wesens höherer Natur, das sich selbst in den kleinen Einzelheiten kundgibt, die wir mit unseren schwachen und unzulänglichen Sinnen wahrzunehmen vermögen. Diese tiefe gefühlsmäßige Überzeugung von der Existenz einer höheren Denkkraft, die sich im unerforschlichen Weltall manifestiert, bilden den Inhalt meiner Gottesvorstellung." [15]


Viele ähnliche Zitate berühmter Männer gibt es. Ich möchte nur noch eines zitieren von Max Planck, dem wohl das Hauptverdienst der Quantenphysik gebührt:

"Als Physiker, als Mann, der für sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft der Erforschung der Materie dient, bin ich sicher von dem Verdacht frei für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erfahrungen des Atoms folgendes: Es gibt keine Materie an sich, alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zu dem winzigen Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es im ganzen Weltall weder eine intelligente noch ewige abstrakte Kraft gibt – es ist der Menschheit nie gelungen, das heiß ersehnte Perpetuum mobile (das aus sich selbst Bewegte) zu finden – so müssen wir hinter dieser Kraft bewußten, intelligenten Geist annehmen.
Dieser Geist ist der Urgrund der Materie, nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche (der Boden), denn diese Materie bestünde, wie wir es gesehen haben, ohne diesen Geist überhaupt nicht, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre.
Da es aber Geist an sich nicht geben kann, und jeder Geist einem Wesen zugehört, so müssen wir zwingend Geist-Wesen annehmen. Da aber auch Geist-Wesen nicht aus sich selbst sein können, sondern geschaffen sein müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu nennen, wie ihn alle alten Kulturvölker der Erde früherer Jahrtausende genannt haben, "GOTT". [16]

Doch was nützen uns die Zitate großer Männer? Was nützt uns – was nützt jedem einzelnen die Erfahrung und Erkenntnis des anderen?

Ist ein Beweis für jeden einzelnen Menschen letztlich nicht nur sein ureigenes Erleben?

Ich wünsche mir, daß alle Menschen das Suchen nach diesem eigenen Erleben beginnen, möchte gewissermaßen jedem Mut machen – Mut, seinen Blick für das Geistige zu öffnen.


Die Fußnoten sind im Literaturverzeichnis des Berichtes zu finden.


siehe auch:

Auszug [3]

Die materielle Ebene hat ihre physikalischen Gesetze und die geistige EBENE hat auch ihre physikalischen GESETZE; denn ich frage Euch: Was sind Gesetze der Physik? - Diese Gesetze sind in unseren Augen nichts anderes als Erklärungen. Beide Ebenen korrespondieren miteinander, das heißt die Formen können gegenseitig ausgetauscht oder von einer Ebene in die andere übernommen werden.[1] Wohlgemerkt: dazu gehören auch die Gedanken und die geistigen Eindrücke und Begriffe.


siehe auch:

Auszug [4]

Frage : Hat die Gedankenenergie Wellencharakter?

SETHAN : Wenn du es so bezeichnen möchtest, als wäre es eine elektromagnetische Linie, dann wollen wir dabei bleiben, daß dies ein ENERGIEFELD ist, was wellenförmig fließt. Diese ENERGIEN suchen jedoch immer den Endpunkt, um eine Verknüpfung zwischen zwei Polen sicherzustellen.

Frage : Wenn Gedanken Wellencharakter besitzen, dann müssen auch die Gesetze der Wellenmechanik für Gedanken Gültigkeit haben. Stimmt das?

SETHAN : Dies ist bei Gedankenenergien nicht möglich. Gedanken werden von einem menschlichen Wesen, von einer Seele, von einem Bewußtsein über das Gehirn bewußt oder auch unbewußt in den Kosmos oder in eure Materie hinausgesendet. …

  • Die PHYSIK, diese ELEMENTE, von denen wir sprechen, überhaupt alles, was wir hier als "ENERGIE" bezeichnen, ist etwas so völlig anderes als das, was ihr mit eurer Physik und eurem wissenschaftlichen Bereich benennen könnt. Es ist etwas, was wir hier derzeit nicht erklären und in Worte fassen können, weil es ENERGIEFORMEN sind, die vom SCHÖPFER ausgehen. Diese ENERGIEN haben eine so hohe Intensität und eine solche Zusammensetzung, die mit eurer Physik nicht erfaßbar ist.


siehe auch:

Auszug [5]

Frage : Die Wissenschaftler, vor allem Atomwissenschaftler und Physiker, sind in der Schweiz zusammengekommen und haben festgestellt, daß die Relativitätstheorie Einsteins nunmehr restlos widerlegt worden ist. Stimmt das?

ARGUN : Ja. Die Menschheit erhofft sich vom „Geophysikalischen Jahr“ besondere Erkenntnisse und Aufschlüsse, aber würde die gewonnenen Erkenntnisse falsch auslegen. Das ist das Übel der Welt in nicht zu kleinem Maße, nämlich, daß wissenschaftliche Erkenntnisse falsch ausgelegt werden. Aber es ist kein Wunder: würden die Wissenschaftler mehr über die okkulten Dinge Bescheid wissen, so würden sie kaum derartige Fehler begehen. Das ist sehr wichtig für alle.


siehe auch:



(Weitere Berichte in der Rubrik "Wissenschaft":)


Fragen aus der Physik

sowie die Berichte von   Prof. Dr. rer. nat. Werner Schiebeler

und andere in der Rubrik:   Wissenschaft



Quellen (Protokolle)

  1. Wissenschaft: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES (Seite 5), Download
  2. Wissenschaft: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES (Seite 22-23), Download
  3. MFK-Ufologie: Von Stern zu Stern (Seite 29), Download
  4. MAK: Telepathie (Seite 59), Download
  5. MFK-Ufologie: Nicht von dieser Erde / Teil 1 (Seite 14), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche