Planck

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Max Planck

Auszug [1]

Frage : Durch Max Planck weiß man heute, daß die Bausteine unserer Materie aus komprimierter Energie entstanden sind. Sie stehen im weitesten Sinne in dauerndem Energie- und Informationsaustausch mit allen vorhandenen Systemen des Universums. Kommt es bei spirituellen KONTAKTEN zum GEISTIGEN REICH zu einem ähnlichen Energie- und Informationsaustausch?

EUPHENIUS : Diese AKTIVITÄT ist vorhanden und für Euch durchaus beweisbar.

Auszug [2]

Frage : Ist es derzeit überhaupt möglich, eine positive Zielsetzung … zu verfolgen, weil doch noch so viele negative SCHWINGUNGEN auf diesem Planeten vorhanden sind? …

LUKAS : Diese SCHWINGUNGEN beeinflussen natürlich die Forscher, doch wenn diese Forscher eine solide geistige Grundlage, d. h. den Glauben an GOTT, an ein Weiterleben des Geistes und den Glauben an die Wiedergeburt besitzen, so können solche SCHWINGUNGEN den Forschern nichts anhaben. Mehr noch – dadurch wird ein TOR aufgestoßen, … diesen Forschern durch entsprechende Inspirationen unter die Arme zu greifen. Solch eine Zusammenarbeit wäre - wie schon beschrieben – im SINNE des HERRN, der diese Möglichkeit eröffnet.

Frage : Ist das Beschriebene nicht mehr ein Idealfall und weniger der Alltag? Die meisten Forscher sind zu kopflastig und haben von spirituellen Dingen und von deren Zusammenhängen überhaupt keine Ahnung.

LUKAS : Es gab durchaus Forscher, die berühmt sind und trotzdem einen tiefen Gottglauben besaßen, z. B. Max Planck und viele andere. …


siehe auch:

Auszug [3]

(Zitat aus dem wissenschaftlichen Bericht: "Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES": - veröffentlich auf der HP PsyGrenz:)

Viele ... Zitate berühmter Männer gibt es. Ich möchte nur noch eines zitieren von Max Planck, dem wohl das Hauptverdienst der Quantenphysik gebührt:

"Als Physiker, als Mann, der für sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft der Erforschung der Materie dient, bin ich sicher von dem Verdacht frei für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erfahrungen des Atoms folgendes: Es gibt keine Materie an sich, alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zu dem winzigen Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es im ganzen Weltall weder eine intelligente noch ewige abstrakte Kraft gibt – es ist der Menschheit nie gelungen, das heiß ersehnte Perpetuum mobile (das aus sich selbst Bewegte) zu finden – so müssen wir hinter dieser Kraft bewußten, intelligenten Geist annehmen.
Dieser Geist ist der Urgrund der Materie, nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche (der Boden), denn diese Materie bestünde, wie wir es gesehen haben, ohne diesen Geist überhaupt nicht, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre.
Da es aber Geist an sich nicht geben kann, und jeder Geist einem Wesen zugehört, so müssen wir zwingend Geist-Wesen annehmen. Da aber auch Geist-Wesen nicht aus sich selbst sein können, sondern geschaffen sein müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu nennen, wie ihn alle alten Kulturvölker der Erde früherer Jahrtausende genannt haben, "GOTT". [16]


Die Fußnoten sind im Literaturverzeichnis des Berichtes zu finden.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme (Seite 39), Download
  2. MAK: Genforschung (Seite 20), Download
  3. Wissenschaft: Naturwissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Existenz GOTTES (Seite 23), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche