Selbstheilung

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Selbstheilung


Selbstheilung

- in sich hineinhorchen . - . in sich gehen . - . zu sich selbst finden
- G o t t g l a u b e n . - . G o t t v e r t r a u e n

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 11 Download
  • Ihr habt Euren HEILER in Euch, …

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 33 Download

… Nur, wer nimmt sich die Zeit, sich hinzusetzen und in sich hinein zu horchen? Jeder rennt gleich zum Arzt. Da muß eine Salbe oder eine Pille her. - Ihr wißt selber, daß Ihr es Euch in vielen Bereichen sehr einfach und bequem macht.

  • Wenn der Mensch bereit wäre, in sich hineinzuhorchen und sich selber zu hinterfragen, so würden viele Medikamente nicht notwendig sein, sondern er würde aus sich selbst heraus Lösungsvorschläge bekommen, die er umsetzen könnte, um seinen Körper, seine Seele, seinen Geist zu heilen.

Dieses ist ein großes Feld, ein Sammelsurium von Möglichkeiten, die Ihr bislang noch nicht umgesetzt habt. ... Es liegt häufig an Eurer Belastung von außen und es liegt an Eurem Ego, das manchmal diese Sachen zur Seite schiebt und sagt: "Das ist nicht notwendig." Ihr vergeßt, daß Ihr einen großen Teil dazu beitragt, wie es Eurer Psyche und Eurem Körper geht.

> - aus MAK: Weihnachtssitzung 2001 - Seite 2 Download

Bedenkt, daß Ihr hier in der Dualität lebt, um Euren freien Willen dahingehend zu trainieren, um Euren Weg auf diesem Erdenplaneten zu gehen. Auch Eure Seelen … sind verletzbar, beachtet dies, da Ihr verstärkt äußerlichen Druck erhaltet, der versucht, Euch auf Irrwege zu verführen. Ihr alle seid stark und könnt Euch gegen dieses Negative zur Wehr setzen. Leider laßt Ihr Euch sehr häufig fehlleiten von den äußerlichen Rahmenbedingungen, die Euer Alltag und Euer Leben mit sich bringt.

  • Ihr müßt lernen, in Euch zu gehen und einen ORT DER SICHERHEIT zu finden, um stabil für das Außen zu werden.

Es ist die Erkenntnis wichtig, daß Ihr nicht allein seid, sondern begleitet und geschützt werdet durch viele geistige FREUNDE, die um Euch versammelt sind. Ihr werdet sonst krank und geht Abwege, die nicht notwendig sind. Eure Seele erkrankt und dadurch erkrankt auch Euer materieller Körper! Macht Euch immer bewußt, daß Ihr Möglichkeiten und Wege in Euch tragt, um Heilungsprozesse für Eure Seele und für Euren Körper zu erhalten. ...

  • Begebt Euch auf den Weg der Erkenntnis! Dieses ist der nächste Schritt, der ansteht, nämlich zu Euch selbst zu finden und das Vertrauen zu entwickeln für das, was sich nach diesem Erdenleben auftut.

Ihr seid in vielen menschlichen Belangen noch sehr schwach. Ihr werdet durch Eure Reinkarnation hier auf dieser Erde fehlgeleitet, dadurch bedingt, daß Ihr hier nicht alleine auf einer einsamen Insel seid, sondern umflutet werdet von verschiedenen Reizen und ENERGIEN. Ihr habt auch Gefahrenpunkte in Euch, die jeder für sich erkennen und stabilisieren muß, um dieser Gefahr entgegenzuwirken.


mehr dazu siehe unter:


- Gottglauben . - . Gottvertrauen
- p o s i t i v e . E i n s t e l l u n g . - . G e d a n k e n . - / - . Wissen über die Wahrheit

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 18 Download

Frage : Der französische Philosoph René Descartes vertrat die Auffassung, daß Körper und Seele in der Zirbeldrüse miteinander verbunden sind. In diesem Organ des Mittelhirns, dachte Descartes, wirke der Geist auf den Körper ein und der Körper auf den Geist. Völlig unklar ist, wie diese Wechselwirkung funktioniert und sich zwei so unterschiedliche Substanzen, wie der materielle Körper und der nicht-materielle Geist, gegenseitig beeinflussen können. Könnt Ihr uns zu dieser Theorie etwas sagen?

EUPHENIUS : Zunächst ist einmal wichtig zu wissen, daß der Geist über der Materie steht. Durch Euren Geist könnt Ihr Eure körperlichen Substanzen beeinflussen.

  • Durch Euer Denken und durch den festen inneren Willen zur Veränderung könnt Ihr und seid Ihr in der Lage, Krebszellen und Krankheiten zu besiegen.

Der Geist wirkt auf Euren materiellen Körper bewußt ein, was gekoppelt ist durch die Zellinformationen, die Ihr in Euren Zellen bewahrt. Jede Zelle sendet Informationen aus. Durch den Geist könnt Ihr Zellinformationen verändern, so daß Ihr durchaus in der Lage seid, Krankheiten zu verändern. Ihr selber, als Wesen, seid in der Lage, die Funktionen Eures Körpers zu beeinflussen.

  • Die Zirbeldrüse beinhaltet nicht die Seele. Euer Blut ist der Träger Eurer Seele. Durch das Blut wird die Seele mit Eurem gesamten Körper verbunden. Die Seele ist ein Baustein, der in Wechselwirkung steht zum Geist und dem göttlichen LICHT.

> - aus MAK: Genforschung - Seite 36 Download

Frage : Informationen stellen eine Form von ENERGIE dar, die über die Psychosomatik wirkt. Das heißt, erhält der Mensch negative Informationen, so kann er krank werden, erhält er dagegen positive Informationen, so werden diese sein Immunsystem stärken. Die Information über die WAHRHEIT, das, was Ihr uns hier lehrt, müßte demnach eine sehr hohe energetische LADUNG aufweisen, die natürlich ebenfalls über die Psychosomatik wirkt. Könnt Ihr das bestätigen?

EUPHENIUS : Dieses können wir bejahen, weil Ihr über diese Erkenntnis Euren eigenen Heilungsprozeß selber in Gang setzen könnt. Ihr seid in der Lage, Heilungskräfte und energetische PROZESSE in Eurem Körper in Gang zu setzen, so daß Krankheiten sich auflösen und verschwinden. Dies ist aber nur mit einem sehr großen GOTTVERTRAUEN möglich und mit der Erkenntnis, von anderen WESENHEITEN getragen zu werden.

  • Es ist nur dann möglich, wenn Menschen sich in göttlicher DEMUT fallenlassen können.

Häufig ist es leider so, daß Menschen ambivalent zwischen der materiellen Welt und der geistigen WELT stehen. Sie schwanken in ihrer Meinung, welchen Weg sie einschlagen sollen. Sie vertrauen in großen Teilen nicht den göttlichen KRÄFTEN. Es ist ihr Intellekt, der dazwischenfunkt.

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 23 Download

Frage : Die Wissenschaft setzt sich immer mehr mit der INFORMATION auseinander. Kannst Du uns nähere Auskunft über diese INFORMATION geben?

ELIAS : Die Wissenschaft wird in ihren Forschungen zu keinem anderen Ergebnis kommen, als daß eine höhere INTELLIGENZ die INFORMATION erteilt! Es ist unwichtig, ob man diese INTELLIGENZ mit Namen GOTT nennt. Es bleibt der Wissenschaft überlassen, ob sie einen anderen Namen dafür prägt. Wichtig bleibt die Erkenntnis, daß die INFORMATION von einem INFORMATOR ausgeht - und nicht von einem materiellen Computer. Die INFORMATION erfolgt jedoch so ähnlich wie bei einem Computer, aber umgekehrt, das heißt, der Zelle oder dem Atom usw. wird der AUFTRAG oder BEFEHL verschlüsselt eingegeben. So wird die göttliche INFORMATION verschlüsselt der Materie eingespeist.


Frage : In welcher Weise nimmt der Mensch einen solchen BEFEHL wahr?

ELIAS : Der Mensch nimmt die Auswirkung einer solchen INFORMATION wahr. Die INFORMATION, von der ich spreche, nimmt der Mensch nicht wahr. Doch die Details, z. B. die Fähigkeit zu denken, das sind ja schon Auswirkungen der INFORMATION. - Die göttliche INFORMATION bedeutet, daß sich nach einem verschlüsselten BEFEHL, der aus geistigen IMPULSEN besteht, jedes Molekül, jedes Atom, jede Zelle, jede KLEINSTSCHWINGUNG so zu verhalten hat, wie es der göttliche BEFEHL vorschreibt. Aber der göttliche FUNKE, das heißt, der göttliche IMPULS ist der "I-Punkt" oder wie Ihr wollt, der Schlußstrich der INFORMATION.

  • Bewußtes, intelligentes Leben ist die Auswirkung der INFORMATION. - Es ist die Perfektion der SCHÖPFUNG.


Frage : Nun gibt es doch auch negative INFORMATIONEN, die aus dem Bereich des Widersachers kommen. Wenn es sich dabei um Krebs oder um andere Angriffe handelt, ist das einer Mitschuld des irdisch lebenden Menschen zuzuschreiben?

ELIAS : Nicht immer, aber oft. - Es gibt eine negative Schöpfung, wie Ihr wißt, und das Negative ist auch imstande, INFORMATIONEN an die Materie zu richten. Ich denke dabei an Krebs , Lepra und andere schwere Erkrankungen. Natürlich kann der Mensch durch ungesunde Lebensweise der negativen INFORMATION die Tür öffnen. Dazu ein Beispiel: Die zunehmende Verpestung der Atmosphäre durch die giftigen Abgase der Automobile macht die Menschen anfällig für die Geißel der Menschheit.


Frage : Kann der Mensch die INFORMATION selbst beeinflussen?

ELIAS : Der Mensch ist unter Umständen fähig, selbst eine INFORMATION an die Materie weiterzuleiten. Das trifft besonders für seinen eigenen Körper zu. Man hat z. B. Versuche mit Pflanzen gemacht. Man konzentrierte sich bei verschiedenen Pflanzen geistig auf ihr Wachstum. Diese geistige Konzentration war natürlich unterschiedlich auf die Pflanzen gerichtet. Trotz gleicher Lebensbedingungen, wie Klima usw., reagierten die Pflanzen auf die Konzentration. Man erhielt unterschiedliche Resultate. Jene Pflanzen, denen man ein gutes Wachstum wünschte, gerieten besser als jene, denen man das Gegenteil wünschte. Es waltet dabei selbstverständlich das göttliche PRINZIP.


Frage : Ist die Annahme richtig, daß es sich dabei um das Prinzip der Gesundung handelt?

ELIAS : Der Mensch kann sich allerdings einbilden, daß es ihm besser geht. Aber es ist noch ein Unterschied, ob er sich selbst einen Befehl erteilt, gesund zu werden. Aber ein solcher Befehl nützt nichts, wenn kein GOTTVERTRAUEN besteht!

  • Der Mensch muß das göttliche PRINZIP anerkennen!

Der Wille hängt mit dem Bewußtsein zusammen - und GOTT ist das GRÖSSTE BEWUSSTSEIN, daher auch der GRÖSSTE WILLE! Das menschliche Bewußtsein ist nicht mit dem Astralleib identisch, ebenso wenig mit dem fleischlichen Leib.[1]

______________________________
(Hierzu folgende Fußnote im Protokoll:)
[1] Das Bewußtsein ist demnach auch nicht mit dem Hirn identisch. Ein Trugschluß, der in der Medizin immer noch vorherrscht.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 25 Download

Frage : Bei der Erforschung der Pflanzen ist man dahinter gekommen, daß die Pflanzen ein KONTROLLZENTRUM haben, welches die Verarbeitung der Sonnenenergie steuert. Auf diese Weise findet eine Umwandlung statt, so daß Zucker, Eiweiß und andere Stoffe entstehen. Diesen Vorgang hat man in der Retorte nachzumachen versucht, aber er ist nur teilweise gelungen. Man spekuliert jedoch, daß es vielleicht gelingen kann, hinter das Geheimnis der KONTROLLZENTREN zu kommen, welche die INFORMATIONEN an die Pflanzen erteilen. Dann wäre es möglich, daß die Pflanzen von Menschen regiert werden könnten. Wäre damit das Ernährungsproblem für die Zukunft gelöst?

ELIAS : Das wird dereinst in des Menschen Macht liegen, ebenso wie bei der Photosynthese der Pflanzen, das heißt, die KONTROLLZENTREN die Steuerung betätigen. Ebenso besitzt der Mensch solche KONTROLLZENTREN, die den biologischen Aufbau des Körpers steuern. Aber diese KONTROLLZENTREN empfangen ebenfalls eine INFORMATION aus dem göttlichen GESETZ! Zumindest kann man heute schon (1967) gewisse Drüsen beeinflussen, so daß sie nach dem Wunsche des Menschen reagieren.

  • Die Menschheit würde besser leben, wenn sie sich dazu bereit finden könnte, das göttliche WALTEN anzuerkennen; dann wäre es auch viel leichter, das göttliche GESETZ zu erkennen.

Alle diese Kontrollstellen, bzw. Drüsen usw. arbeiten ähnlich wie ein Computer, der ein Programm verarbeitet. Doch die PROGRAMMIERUNG stammt von GOTT! Wichtig ist jedoch die Vervielfältigung, denn alle diese "Computer" vervielfältigen sich von selbst, es bedarf keiner weiteren Zeugung. Ihr nennt diesen Vorgang "vegetatives Verhalten".

Frage : Demnach kann man sagen, daß die göttlichen BEFEHLE vegetativ sind?

ELIAS : Ja, das ist richtig, aber vor der letzten Hürde scheuen die Wissenschaftler meistens zurück.


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Die DNA-Information - Seite 23 Download

Frage : Wir nehmen an, daß der Astralkörper die Steuerung von gelähmten Gliedern übernehmen kann, wenn der richtige Befehl dazu erteilt wird. Stimmt diese Vermutung?

ELIAS : Ja, das ist richtig. Aber es muß der göttliche AUFTRAG dazu da sein. (CHRISTUS konnte das.) Glaube und Überzeugung können dasselbe bewirken; dann steuert der Astralkörper vorübergehend, bzw. vertretungsweise die Funktionen der gelähmten oder getrennten Nerven.[1] Aber Ihr müßt immer beachten, daß der Wille, Wunsch, Befehl usw. immer EINS sind, aber weder mit dem materiellen Leib noch mit dem Geistleib identisch sind!

______________________________
(Hierzu folgende Fußnote im Protokoll:)
[1] Hier haben wir eine gute Erklärung für die christlichen Wunderheilungen.


siehe auch:


- Gottglauben - Gottvertrauen
- positive Einstellung . - . Gedanken
- O p t i m i s t e n

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 14 Download

Frage : Optimisten haben nicht nur mehr vom Leben, sie haben auch länger etwas davon. Das zeigt eine Untersuchung der Mayo-Klinik. Arbeiten Optimisten bewußter mit LICHT als andere oder wie sonst ist dieses Ergebnis zu erklären?

EUPHENIUS : Optimisten haben den Zugang zu ihrer LICHTQUELLE entdeckt. Durch die LICHTQUELLE erneuern sich Zellen, sie erhält Euren Körper und Eure Organe. Wenn Ihr dieses LICHT verdrängt, werdet Ihr Euren materiellen Körper zu einer vorzeitigen Alterung veranlassen. - Optimisten haben erkannt, daß das Leben lebenswert ist und daß Schicksalsschläge dazu dienen, einen neuen Weg aufzuzeigen, daß alles, was im Leben einem als Stein, als Berg erscheint, neue Hinweise sind, um zu wachsen und zu erkennen, daß alles im Leben seinen Sinn hat.


Teilnehmer : Für mich persönlich ist mein 88-jähriger Vater ein vorzügliches Lehrbeispiel, da er bis heute, trotz aller großen Schicksalsschläge eine enorme innere Fröhlichkeit besitzt, die ihn jung und gesund erhalten hat.

EUPHENIUS : Er hat erkannt, daß man gegen Schicksalsschläge nicht anrennen kann. Er hat das Schicksal vom Herzen angenommen, trotz seiner Trauer und trotz seiner Leere, die dadurch in seinem Herzen entstanden ist. Er hat aber diese Leere nicht ausgefüllt mit Groll, mit Zorn und mit Trauer, sondern er hat erkannt, daß alles auf diesem Planeten seinen Weg gehen muß, in was für eine Richtung auch immer. Diese Seele hat für sich die HELLE SEITE angenommen und erkannt, daß sich durch seine innere persönliche Einstellung vieles verändert, nicht nur bei sich selber, sondern auch in seiner Umgebung.


Frage : Wie kann aus einem Pessimisten ein Optimist werden?

EUPHENIUS : Dazu bedarf es, daß diese Seele zunächst einmal erkennt, daß sie nicht persönlich verantwortlich ist für das, was ihr passiert, sondern daß sie es annimmt und versucht zu erkennen, was sich an positiven Aspekten dahinter verbirgt. Nur das Erkennen, daß sich dadurch neue Türen öffnen und das Annehmen sind wichtige Voraussetzungen und der erste Schritt für ein Umdenken.


Frage : Gibt es auch den umgekehrten Fall?

EUPHENIUS : Optimisten haben eine solche Festigkeit erreicht, daß sie erkennen, daß nur der Weg ins LICHT der richtige ist und daß die Seite des Dunkels sie nur noch mehr verletzt und noch mehr hinunterzieht und daß es ein Aufgeben der eigenen Menschlichkeit wäre. Optimisten haben den Blick nach vorn gerichtet und erkannt, daß es nur einen Weg nach OBEN gibt und nicht nach unten.


siehe auch:


- Gottglauben - Gottvertrauen
- "in die . S t i l l e . gehen" . - . Meditation . ... / ... . i n n e r e . H e i l k r ä f t e . aktivieren

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 10-11 Download

Frage : Wie kann die natürliche Heilkraft des Körpers aktiviert werden?

LUKAS : Nun, das ist relativ einfach, wenn der Glaube des Menschen gefestigt wäre. Angenommen, der Glaube der Menschen wäre gefestigt, so könntet Ihr so eine Gesundheit haben, daß Eure Ärzte arbeitslos würden.

  • Die HEILKRAFT bzw. das Immunsystem, das es zu optimieren gilt, ist nur dann in seiner Funktion effektiv, wenn Ihr Euch in eine entsprechende SCHWINGUNG begebt, d. h. jeden Tag in die Stille gehen und den Glauben an GOTT und an SEINE HIERARCHIE stärken. Für das "wie" findet jeder Mensch, der dieses möchte, einen Weg.


Frage : Das "In die Stille gehen" scheint uns ein ganz wesentlicher Faktor zu sein, um die göttlichen GESETZE umsetzen zu können oder um überhaupt die GÖTTLICHKEIT in sich wachzurufen. Ist dieses "in die Stille gehen", dieses Schweigen, was auch verbunden ist mit Meditation, die Grundvoraussetzung, um eine geistige Entwicklung zu vollziehen?

LUKAS : Ja, natürlich. Ihr seid den ganzen Tag umgeben von Strahlungen der verschiedensten Art, sei es schwingungsmäßig über Eure Sender oder akustisch über den Lärm Eurer Welt. Das sind alles Faktoren, die Euren Geist schädigen. Danach reagiert der Körper, der immer erst später erkrankt.

  • Das "In die Stille gehen" ist der Gegenpol - und wenn Ihr den nicht berücksichtigt, kann es zu keinem Ausgleich der Energien kommen. Eure Gesundheit hängt davon in hohem Maße ab.

Das ist natürlich bei jedem Menschen anders. Der eine reagiert darauf sensibler, der anderer wiederum weniger sensibel. Leiden tun alle, was auch unterschwellig sein kann. ...


siehe auch:

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 6 Download

Frage : ... Inwieweit haben die verschiedenen geistigen Bewußtseinsebenen des Menschen Einfluß auf die Gesundheit des materiellen Körpers?

EUPHENIUS : Durch das GOTTVERTRAUEN! –

  • Durch das Aufnehmen des bewußten, heilenden LICHTES, ist jeder Mensch hier auf Erden in der Lage, seinen Körper zu heilen und (die Krankheit) zu mildern. Einschränkungen bestehen wie immer, wenn dies karmische Ursachen hat. Über und nur über die LIEBE zu Euch selbst, zu anderen und zu jedem Element ist es möglich, diese LICHTENERGIEN aufzunehmen und weiterzugeben.

Auch Ihr Menschen seid in der Lage, transformatorisch diese LICHTQUELLEN weiterzugeben und heilend einzusetzen. Ihr habt Fähigkeiten, die Ihr noch nicht bewußt in Euch wahrgenommen habt, da Ihr immer noch Zweifel in Euch habt, wenn Ihr andere Wahrnehmungen von außen signalisiert bekommt. Ihr bekommt durch die Außenwelt mitgeteilt, daß nur Ärzte fähig sind, so etwas zu bewerkstelligen. Ihr kapselt dann Euer eigenes Ich-Denken in dieser Richtung ab. Ihr ersetzt GOTT, als wäre ER ein nicht göttliches WESEN und setzt die Worte eines menschlichen Geistes in eine höhere Position als die GOTTESENERGIE. Auch hier gilt: Nur durch Erfahrungen werdet Ihr klug!

Doch Ihr Menschen seid nicht einmal bereit, diese Erfahrung machen zu wollen. Ihr bezweifelt, daß Heilungen durch Euch selbst möglich sind. Hinterfragt dieses und Ihr werdet erkennen, daß Ihr noch viel an Eurem Selbstwert arbeiten müßt. Euer GOTTVERTRAUEN ist eine kleine FLAMME. Sie hat Euch noch nicht voll in den Bann gezogen. Ihr mißachtet diese göttliche GABE und stellt sie in den Hintergrund, weil Ihr immer wieder glaubt, daß dieses gar nicht möglich ist. Ihr nehmt nur das, was von außen an Euch herangetragen wird.


Frage : Bedeutet Heilung die Wiederherstellung der Balance zwischen den verschiedenen Körper- und Bewußtseinsebenen?

EUPHENIUS : Heilung beinhaltet einmal die Balance, daß die Waage und die Ausgeglichenheit zwischen den Körperelementen hergestellt wird. Es beinhaltet aber auch, daß Gewebeveränderungen durchaus möglich werden und auch, daß Blockaden und Verengungen zwischen den einzelnen Körperebenen deaktiviert werden.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 3 Download

Frage : Kann ein Mensch solche HEILKRÄFTE erzeugen?

LUKAS : Nein, das ist ein Irrtum! Die KRÄFTE sind vorhanden. Es ist nur die Frage, inwieweit Du Dich als Heiler als Kanal öffnen kannst, um die geballte göttliche ENERGIE ... einfließen zu lassen. Stelle es Dir so vor, daß Du über Dein Scheitelchakra wie ein Trichter wirkst. Der Trichtermund, durch den die ENERGIE GOTTES fließt, ist um so breiter, je größer der Glaube an IHN ist. Und je breiter der Trichtermund, desto mehr göttliche ENERGIE wird durch diesen fließen können. Das müßte eigentlich einleuchten.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 27 Download

Jeder Mensch hat die Möglichkeit, diese ENERGIEN zu bekommen. Ihr Menschen habt alle den Anschluß zu GOTT. Ihr habt alle die Möglichkeit, Euch an das göttliche LICHT anzuschließen. Es ist aber sehr wichtig, daß Ihr wirklich das Vertrauen habt und das Bewußtsein, daß die ENERGIE durch göttliche KRAFT zu lenken ist.

  • Ein kleiner Funke des Zweifelns verhindert die Heilung!


Frage : Demnach hängt der Erfolg der geistigen Heilung von der Stärke des Glaubens an GOTT ab?

EUPHENIUS : So ist es. Das ist das Grundprinzip für alles, was GOTT Euch als göttliche GESETZE gegeben hat und was gedeihen, wachsen und blühen kann. Ihr seid die Zeituhr und der Mechanismus, der das aussendet.

  • Ihr könnt nur das empfangen, was ihr an eigener Substanz ausstrahlt.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 13 Download

Dieses ist die Aufgabe, erkennbar zu machen, daß jeder die KRAFT und die ENERGIE in sich hat, sich selbst zu heilen. Ihr habt alle Wissenselemente in Euch. Der SCHÖPFER hat Euch ausgestattet mit all dieser KRAFT –, nur nutzt Ihr sie nicht!

  • Ihr erkennt nicht, daß Ihr in Euch HEILUNGSKRÄFTE habt.
  • Ihr erkennt nicht, daß Ihr in Euch einen HEILMEISTER habt.
  • Ihr erkennt nicht, daß Ihr fähig seid, durch Eure positiven ENERGIEN, durch Eure Gedanken und durch Euer LICHT, Berge zu versetzen und daß Ihr Schatten und Sorgen in dieser Sphäre vernichten könnt.


Frage : Ist denn wirklich jede Seele durch LICHT mit GOTT verbunden?

EUPHENIUS : Jede Seele hier auf dieser Erde hat einen göttlichen FUNKEN und dieser göttliche FUNKEN ist das Bindeglied zwischen Mensch und GOTT. Jeder Mensch, und sei auch seine Seele schwarz umschattet, hat dieses LICHT in sich und sei dieses LICHT auch noch so verkümmert.


siehe auch:

> - aus MAK: Seelische Blockaden - Seite 76 Download

... Ihr wißt von den Notwendigkeiten der göttlichen GESETZE, über das Handeln und Tun und über den freien Willen. Ihr habt sehr viel an Informationen und Handwerkzeug erhalten, um Selbstheilungen durchzuführen und Euren INNEREN ARZT zu aktivieren, um Eure Seele in Gleichklang zu bringen und die Heilung bei Euch zu vollziehen, damit Ihr hier mit den seelischen Nöten auf der Erde zurechtkommt.

Wir wissen, daß vieles für Euch in Eurem irdischen Leben schwer umzusetzen ist und daß Ihr Euch immer wieder selbst daran erinnern müßt, etwas anderes auszuprobieren, um etwas von den göttlichen GESETZEN im positiven Sinne umzusetzen. Ihr seid zum Teil gefangen von Eurem Verstand und von dem Sich-leiten-lassen von anderen Menschen. - Der göttliche FUNKE ist Eure Verbindung zu GOTT, die immer aufrechterhalten bleibt und die Euch immer wieder IMPULSE und die nötigen göttlichen ENERGIEN gibt, die Ihr benötigt, um hier Euren Weg zu gehen. ...


siehe auch:


- Gottglauben - Gottvertrauen
- innere Heilkräfte aktivieren
- selbst . v e r a n t w o r t l i c h ?

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 13 Download

Frage : Viele Patienten zeigen die Tendenz, ihre Eigenverantwortlichkeit hinsichtlich ihres Gesundheitszustandes zu vergessen. Der Glaube, nicht für die Krankheit selbst verantwortlich zu sein, weil es sich ja um einen von außen kommenden unglücklichen Unfall oder Umstand handelt, ist immer der gleiche. Ist es richtig, die Verantwortung für die eigene Heilung alleine auf den behandelnden Arzt oder Chirurgen abzuwälzen?

EUPHENIUS : Nach all dem, was wir Euch als Information über Geistheilung und was Geistheilung beinhaltet, gegeben haben, müßte für jeden Leser und für jeden, der sich mit Geistheilung beschäftigt, verständlich sein, daß jeder Mensch für sich die Verantwortung in sich trägt, als erstes die GOTTESKRAFT in sich zu wecken, die eigenen HEILENERGIEN strömen zu lassen und das GOTTVERTRAUEN aufzubringen, daß GOTT existent ist. (…)

Der erste Schritt ist, überhaupt GOTT als SCHÖPFER des Lebens anzuerkennen. Dieses ist zum größten Teil auf dieser Erde nicht gegeben. Die Kirche hat in der Vergangenheit dazu beigetragen, daß GOTT, daß der christliche Glaube, daß all dies in eine Nische gepreßt wurde, wo man nicht hinschaut, was man abschneidet und verdrängt. Der Glaube an GOTT, der Glaube an die SCHÖPFUNG wird nicht anerkannt. Wie sollen diese Menschen sich bewußt machen, daß sie alle ihre HEILKRAFT in sich tragen, um zur Gesundung beizutragen.

  • Die Menschheit wird noch lange Zeit brauchen, um zu erkennen, daß sie einen Irrweg gegangen ist. Sie sind Irrlichter im Dunkel der Welt. GOTT wird verpönt und nicht geachtet.

Auch gottesfürchtige Menschen erkennen nicht, daß sie Teil eines GANZEN sind. Ein Teil, der dazu beiträgt, diese Erde zu tragen, um dieses alles wieder in Richtung der GÖTTLICHKEIT zu bringen. Ihr alle seid in der Lage, Eure körperlichen Beschwerden und Eure seelischen Beschwerden zu reduzieren und zu heilen.

  • Das Wichtigste ist das GOTTVERTRAUEN und der Glaube an die GÖTTLICHKEIT.

Als Drittes wäre zu erkennen, daß Ihr nur über den Kontakt zu Euch selber, durch Euren inneren Kern und durch Euch in der Lage seid, diese KRÄFTE zu mobilisieren. Ihr braucht die Stille und Ihr braucht die Natur und Ihr braucht die Meditation, um zu Eurem eigenen inneren TEMPEL zu gelangen.

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 11 Download

Frage : Soll denn der Mensch durch Krankheit innerlich reifen? - Krankheit als Schicksal?

LUKAS : Ja und nein. Es kann manchmal sehr heilsam für einen materialistischen, ungläubigen Menschen sein, wenn er eine Weile nur auf sich gestellt ist und eine Zwangspause einlegen muß, um einmal andere Fragen, nämlich die sein Leben betreffen, zu stellen. Dieses hat bei vielen Menschen schon zu einem Umdenken geführt. Die Krankheiten verschwanden dann meistens. Blieb der Mensch auf diesem Weg, so waren auch die Krankheiten besiegt, die sonst unweigerlich wiederkommen, sobald sie vom Kopf wieder zugelassen werden.

  • Ihr habt Euren HEILER in Euch, doch leider kommt er bei Eurer Geisteshaltung zu wenig zum Einsatz.


Frage : Was gibt es noch für Blockaden, vom Verstand einmal abgesehen, die eine geistige Heilung nicht zulassen?

LUKAS : Wenn es keine karmischen Verbindungen gibt, die solches nicht zulassen, gibt es eigentlich keine weiteren. - Der Mensch hat vieles in seiner Hand, ohne es zu wissen, und wenn man es ihm sagt, lacht er und wendet sich ab.


siehe auch:


- Gottglauben - Gottvertrauen
- innere Heilkräfte aktivieren
- i m m e r . auch an einen tüchtigen . A r z t . wenden

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 31 Download

Frage : Kann über die Seele der Körper geheilt werden?

AREDOS : Vorbeugen ist die beste Medizin. Also empfehle ich, die eigene Seele so zu entwickeln, daß sie vorbeugend aktiv werden kann. Eine menschliche Seele mit einem guten Charakter wird es nicht zulassen, daß der dazu heilende Körper schlechten Beeinflussungen unterliegt.

  • Die Hygiene der Seele ist so wichtig, wie die Desinfektion der Materie!

Leider hat man noch keine Statistiken erstellt, um die vielen Krankheiten zu ermitteln, die bei seelisch unentwickelten Menschen auftreten.


Frage : Ist die geistige Heilung wirklich so durchgreifend, daß ernste Krankheiten dadurch gebessert werden können?

AREDOS : Die Allopathie und die Homöopathie sind Heilverfahren, die grundsätzlich hohe Bedeutung haben, da sie von der ORGANISATION GOTTES inspiriert werden. Doch die Strahlenkunde unterstützt diese Heilverfahren. Niemals sollen Strahlen ohne ärztlichen Rat angewendet werden. Die geistige Heilung ist auch eine STRAHLENKUNDE, nur mit dem Unterschied, daß es keine elektrischen Strahlen sind, auch kein materielles Licht. Auch die Anwendung der geistigen Heilung sollte mit ärztlichem Rat angewendet werden und niemals ohne ärztlichen Rat allein. Es ist erwiesen, daß die irdische Medizin mit Unterstützung der geistigen Heilung am besten wirkt. Ein Kranker soll sich immer an einen tüchtigen Arzt wenden - aber er soll sich gleichzeitig GOTT zuwenden, der die Bemühungen des Arztes wesentlich unterstützen kann. …




Frage : Worauf beruht die geistige Heilung, die von den Ärzten in Frage gestellt wird?

AREDOS : Sie beruht hauptsächlich auf der Macht des Glaubens. Durch die starke Überzeugung werden alle KRÄFTE im Körper mobilisiert, so daß sich die vielen Drüsen ihre eigene Medizin herstellen, die von der Wissenschaft nicht nachgemacht werden kann. Eine Heilung erfolgt also auf sehr natürlichem Wege.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 18 Download

Aber:

  • Nicht jede Krankheit ist geistig zu heilen. Aus diesem Grunde müssen grundsätzlich auch die irdischen Ärzte zur Heilung herangezogen werden.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Heilung / Nachtrag 1 - Seite 5 Download
  • Bittet GOTT und SEINE Helfer, doch verzichtet niemals auf die Kunst der Ärzte, auch sie werden oft inspiriert.


mehr dazu siehe unter:


- S e e l e . s t ä r k e n . - / - . S c h u t z

> - aus MAK: Psychische Erkrankungen - Seite 33-34 Download

Frage : ... Auf welche Weise läßt sich die menschliche Seele am effektivsten stärken, damit es zu keinen psychischen Erkrankungen kommen kann?

EUPHENIUS : Eine gesunde Seele, die ausgeglichen, ruhig, erleuchtet und in sich gefestigt in einem leiblichen Körper lebt und wohnt, kann nur über positive geistige NAHRUNG gestärkt und stabil gehalten werden. Dieses ist leicht gesagt, da Ihr von außen viele Krisen und Angriffe bekommt. Wenn Ihr erkennt, daß Ihr die Verbindung zu Euch selbst, zu Eurem eigenen ICH, zu Eurem eigenen göttlichen KERN und zu Eurem eigenen LICHT bewahrt, was geprägt ist durch die göttlichen GESETZE, durch die Demut, die Nächstenliebe, das GOTTVERTRAUEN und das Hinschauen zu Euch selber, werdet Ihr erkennen, daß Ihr so einen starken Rüstpanzer um Euch habt, daß Ihr keine Außenangriffe mehr in dieser großen Form wahrnehmt.

  • Ihr könnt Euch schützen, indem Ihr Euch täglich in LIEBE und in LICHT hüllt und bemüht seid, Euch in der Hektik des Tages nicht zu verlieren. Das Außen ist eine Verwirrung für Eure Seele und entspricht nicht dem wahren SEIN.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 14 Download

Frage : "Die Wahrheit wird Euch frei machen", so heißt es im Johannes-Evangelium. Ist die WAHRHEIT gleichbedeutend mit dem LICHT?

EUPHENIUS : Das LICHT beinhaltet nicht nur die WAHRHEIT. Das LICHT ist der Wegweiser und der Richtungsweiser für alles.


Teilnehmer : Wenn WAHRHEIT auch LICHT ist, dann schenkt ein LICHTMANTEL die Freiheit von den Ketten des Bösen und sollte am Morgen so selbstverständlich sein, wie ein Regenschirm, den man mitnimmt, wenn man zur Arbeit geht.

EUPHENIUS : Dies ist sehr treffend ausgedrückt. Wenn Ihr Euch wirklich bewußtmacht, daß Ihr in der Lage seid, Euch durch dieses LICHT zu schützen und durch dieses LICHT zu heilen, dann würde vieles von Euch abfallen und Ihr würdet erkennen, mit was für einer göttlichen ENERGIE Ihr ausgestattet seid.

Das LICHT GOTTES in Euch ist eine Verbindung zwischen Euch und allen Menschen hier auf diesem Planeten. Dieses LICHT ist eine direkte Verbindung zu GOTT und der Träger Eures gesamten Bewußtseins.


siehe auch:


- G e b e t . oder . M e d i t a t i o n
- um . H i l f e . bitten

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 37-39 Download

(aus dem Protokoll des ehemaligen Medialen Forschungskreises Schwalenberg)

Protokoll (1989) des ehemaligen Medialen Forschungskreises Schwalenberg.

Thema: Krankheiten und Heilung


Frage : Worin besteht der Unterschied zwischen einem Gebet und einer Meditation? Wann sollte man welche Art wählen, um im Falle einer Erkrankung HILFE zu erhalten?

Antwort : Nun, dies ist im Grunde genommen sehr einfach. Nehmen wir ein Beispiel: Ein Mensch hat ständig Hüftschmerzen. Als unwissende Person, die diese Schmerzen zum ersten Mal hat, wird man einen Gang zum Arzt vornehmen. Der Arzt stellt seine Diagnosen und es ist ganz individuell, wie der Schweregrad nun ist: Ist es ein Verschleiß, ist es eine Zerrung, eine Entzündung, sind es nervliche Belastungen, die sich dort bemerkbar machen? Es gibt vielerlei Dinge, die dort eine Ursache haben.

  • Der betroffene Mensch kann nun für sich ganz allein Vorbereitungen treffen, geistige HELFER für sich in Anspruch zu nehmen, indem er täglich um eine bestimmte Uhrzeit ein helfendes bittendes Gebet spricht.


Frage : Ist diese Zeit frei wählbar?

Antwort : Diese Zeit darf er sich selbst wählen, da über den SCHUTZPATRON diese Dinge an ... das positive Geistige Reich, weitergegeben werden. Sind die Gebete aus reinem Herzen, also ehrlich gemeint, tritt eine Überprüfung des Geistigen Reiches in Kraft, wo dem Körper und der Seele gleichermaßen geholfen werden kann. Dementsprechend, wenn diese Diagnose feststeht, erfolgt Hilfestellung durch HEILENGEL. Wie diese wiederum stillschweigend vorgehen, wird die Seele und der Körper im Laufe der Zeit spüren. Eines möchten wir gleich dazusagen:

  • Ein einziges Gebet reicht nicht aus!


Frage : Man muß also ständig darum bitten?

Antwort : So lange bitten, in lieben Worten, nicht flehend, nicht erzürnend, in einem ruhigen harmonischen Ton, für sich, still oder laut, bis der Schmerz gewichen ist. …


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 38 Download

(aus dem Protokoll des ehemaligen Medialen Forschungskreises Schwalenberg)

Frage : Inwieweit ist ein Auflegen der eigenen Hand auf die schmerzenden Stellen von Vorteil?

Antwort : Eine einleitende Selbstheilung ist möglich, indem man zunächst sich die göttlichen HELFER erbetet, um positive ENERGIEN bittet und die Hand auf die besagten Stellen legt. Dieses in Minutenabständen zwischen zwei und fünf Minuten und die Hand immer wieder ausschütteln, um die negativen Strömungen auszuschütteln.

Dabei sollte beachtet werden, daß das Erbeten der HELFER aus tiefstem Gefühl heraus geschehen sollte und zur Ruhestellung des eigenen Geistes eine Meditation von zehn bis fünfzehn Minuten. Und dieses nach eigenem Empfinden ständig wiederholen, bis der Körper eine Besserung signalisiert. - Es ist möglich!


Frage : Welche Hand sollte bei der Selbstheilung aktiv sein?

Antwort : Die rechte Hand und die linke Hand, beide im Wechsel, um den Kreislauf der ENERGIEN nicht zu unterbrechen.


Frage : Sind immer beide Hände im Einsatz oder ist eine frei?

Antwort : Eine auflegen, eine freihalten, jedoch offen (Handinnenfläche nach oben), um ENERGIEN zu empfangen. Diese werden durchgeleitet und wieder zurück auf die besagte Stelle. Dieses kann auch im Wechsel geschehen.


Frage : Die Hände wirken dann wie eine „Antenne“ für die Heilströme?

Antwort : Ja, bei eigenem Handauflegen müssen die ENERGIEN durch den Körper geleitet werden.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 38-39 Download

(aus dem Protokoll des ehemaligen Medialen Forschungskreises Schwalenberg)

Frage : Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man vor dem Einschlafen sozusagen seiner Seele den „Auftrag“ geben kann, sich um die Krankheit, unter der man leidet, zu bemühen und während des Schlafes sich von HELFERN des Geistigen Reiches beraten zu lassen. Die Seele führt dies durch, und man spürt am nächsten Tag oder später, daß es geholfen hat. Dies ist ein persönlicher Rat, den ich jedem geben kann, der sich um Selbsthilfe bemüht.

Antwort : Ja, eine Heilung der Seele ist auch möglich, wenn der Körper ruht und die Seele sich im Geistigen Reich aufhält. Die Seele kann so viel ENERGIE mitnehmen und dem Körper diese ENERGIEN wieder zuführen. Es kommt immer auf die Schwere der Krankheit an und auf den inneren Wunsch, geheilt zu werden.


Frage : Manchmal wartet die eigene Seele direkt auf diesen „Auftrag“, um aktiv werden zu dürfen.

Antwort : Das ist richtig. Eine Seele erfährt im Geistigen Reich Belehrungen für den Körper, bekommt KRÄFTE für den Körper übermittelt und viele Dinge mehr.

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 39 Download

(aus dem Protokoll des ehemaligen Medialen Forschungskreises Schwalenberg)

Frage : Möchtest Du noch abschließende Worte zu diesem Thema sagen?

Antwort : Nun, wir würden empfehlen, jeden der die göttliche LIEBE in sich trägt, in sich spürt und ihn begleitet, auf seine Möglichkeiten aufmerksam zu machen, daß er in der Lage ist, Dinge, die seinen Körper betreffen, auch selbst zu heilen. Voraussetzung dafür ist jedoch:

  • Selbstvertrauen
  • Disziplin
  • Genauigkeit
  • Ein göttliches gesundes Leben
  • Bewußte Ernährung
  • Das Vertrauen zum Geistigen Reich.

... sollte es sich bei dem einen oder anderen Menschen um ein Karma handeln, so schlagen wir andere Therapien vor.


zum kompletten Kapitel aus dem   Protokoll (1989) des ehemaligen Medialen Forschungskreises Schwalenberg. Thema: Krankheiten und Heilung


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Krankheiten und Geistheilung - Seite 27 Download

Frage : Was kann zum Beispiel ein Krebskranker zur Linderung seiner Schmerzen tun?

ARGUN : Er kann folgendes tun:

  • Er kann beten, was das beste ist, wenn es weiter keine anderen Möglichkeiten gibt.
  • Aber er kann es auch versuchen, sich darauf zu konzentrieren, daß sein Körper leichter und schwereloser wird, daß er allem Irdischen entrückt und dabei alle seine Schmerzen abfallen.

Aber es ist leider nur sehr wenigen gegeben, sich dieser Art zu bedienen. Es ist eine sehr schwierige Konzentrationsübung. Aber ein innig gesprochenes Gebet kann zur Linderung der Schmerzen führen.

> - aus MAK: Zwischenmenschliche Probleme - Seite 5 Download
  • Achte darauf, daß Du Dich als Seele nicht verlierst, und glaube an die Hoffnung des Gebetes und an die HEILKRÄFTE der Seele.


siehe auch:


- Hilfe und Heilung durch . H e i l e n g e l . und . jenseitige . H e l f e r

> - aus MAK: Geistheilung - Seite 7 Download

Frage : Bezieht der Heiler seine HEILENERGIEN aus dem Kosmos?

EUPHENIUS : Die HEILENERGIEN werden von HEILENGELN übermittelt, die zur Verfügung stehen, wenn der Wunsch nach HEILENERGIEN visualisiert, gesprochen oder gedanklich gesendet wird. Sie stehen Euch zur Verfügung, um diese energetischen LICHTQUELLEN der HEILUNGSENERGIEN aufzunehmen und weiterzuleiten.

> - aus MAK: Telepathie - Seite 37-38 Download

Frage : Kann es beim Ausführen der Telepathie dazu kommen, daß körpereigene Zellen neu programmiert werden?

LUKAS : Nur durch den telepathischen IMPULS des SCHÖPFERS, der eine Neuprogrammierung von Zellkernen vornehmen kann, wenn die INFORMATIONEN – SEINE INFORMATIONEN – nicht mehr von gewissen chaotischen Zellen empfangen werden. Eine Neuprogrammierung ist selten und kann von einem menschlichen Telepathen nicht vorgenommen werden.

Frage : Wie ist es aber dann zu erklären, daß einige schwer kranke Menschen, durch eine Reise in ihr Inneres, nachweislich Krebstumore auflösten und sich selbst heilen konnten?

SETHAN : Solches geschieht nur in der Kombination mit WESENHEITEN, die in Verbindung mit dem SCHÖPFER stehen. Solch eine Verbindung erfolgt durch eine Kette von INFORMATIONSTRÄGERN und durch die Unterstützung von HEILENGELN, die mit der betreffenden menschlichen Seele zusammenarbeiten. Eine Umprogrammierung des Zellinneren kann nur mit Genehmigung des SCHÖPFERS, d. h. mit SEINEM WILLEN erfolgen.

Die HEILENERGIEN, die ihr euch gebt, sind universelle ENERGIEN, die von dem SCHÖPFER zur Verfügung gestellt werden. Diese ENERGIEN sind gebündelt und durch die SCHÖPFUNGSENERGIE mit GOTT verbunden. Die Heilung erfolgt durch Mitwirkung von HEILENGELN und ENERGIEFORMEN, die verstärkt auf den Zellbereich wirken und die dadurch eine andere Struktur und Programmierung erhalten. Es können kranke Zellen umprogrammiert und erneuert werden, so daß Heilungsprozesse erfolgen.

Diese energetischen VERBINDUNGEN sind aber nur durch die Mitwirkung von geistigen WESENHEITEN erfolgreich und haben nichts mit Telepathie zu tun. Es sind andere ENERGIEFORMEN, die da mit einwirken. LUKAS hatte euch mitgeteilt, daß diese ENERGIEFORMEN ihren Ursprung im schöpferischen Bereich haben. Es gibt ENERGIEFORMEN, die euer derzeitiges Wissen übersteigen und von eurem Bewußtsein nicht wahrgenommen werden. In allem, was der SCHÖPFER euch hier auf Erden gegeben hat, ist die LEBENSENERGIE enthalten. Nicht nur ihr hier untersteht diesem ENERGIEBEREICH, sondern die gesamte Materie, die sich auf diesem Erdenplaneten befindet.

Einwand : Die in Labors weltweit durchgeführten Genmanipulationen zeigen aber, daß viele Genmanipulationen eben nicht mit der Genehmigung des SCHÖPFERS stattfinden und dennoch durchgeführt werden.

SETHAN : Dabei mußt du beachten, daß nicht alles, was derzeit im Labor erforscht wird, solch einen Nutzen hat, daß es Bestand haben könnte. Diese Genforschungselemente – darüber haben wir uns sehr lange auseinandergesetzt – sind Bereiche, die zum Teil vom SCHÖPFER gefördert und zum Teil vom SCHÖPFER nicht gefördert werden. Es sind Grenzebenen, wo der Mensch versucht, in den göttlichen PLAN einzugreifen, um dort Veränderungen stattfinden zu lassen. Dies kann nicht vom SCHÖPFER gestattet werden, weil sonst Seelen nicht mehr in der Lage sind, in Körpern und zur Reinkarnation hier auf Erden zugelassen zu werden. Ihr werdet dann gesteuert sein von seelenlosen Robotern, die nicht mehr im göttlichen PLAN leben, d. h. der SCHÖPFER sortiert sehr genau aus, welche Elemente einen positiven ENERGIENUTZEN haben für euch als Seelenwesen hier auf Erden. Ihr werdet euch in naher Zukunft damit auseinandersetzen, Nahrungsmittel zu bekommen, die nicht mehr alleine auf dem Boden der Göttlichkeit gewachsen sind, sondern genmanipuliert wurden. Ihr müßt euch mit dieser Thematik auseinandersetzen.


mehr dazu siehe unter:





Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche