Sonne

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

S o n n e


S o n n e . - . Sonnenlicht
- Kraftquelle . / . Energiequelle . - . Lebenskraft
- materielles . und . geistiges . Licht

> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 33 Download

LICHT ist URKRAFT

> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 33 Download

… die Sonnenkraft … ist eine unvorstellbare Energiequelle, denn Licht ist die größte Kraft im ganzen herrlichen Universum. ...

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 5 Download

… Die QUELLE allen LICHTES ist der SCHÖPFER, ...

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 17 Download

... Licht ist eine abgeschwächte Form dessen, was als URENERGIE zu bezeichnen ist. …

> - aus MFK-Ufologie: Vor der Landung - Seite 33 Download

Es gibt zweierlei Licht, nämlich materielles Licht und GEISTIGES LICHT. …


zum kompletten Kapitel: Licht ist Urkraft

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 2-3 Download

Frage : Auf der Erde kennen wir das natürliche Licht und das Kunstlicht. Wie jeder weiß, handelt es sich um elektromagnetische Schwingungen besonderer Frequenz, die unser Auge aufnehmen und verarbeiten kann und so uns die Umwelt erkennen läßt. Von dem geistigen LICHT wissen wir so gut wie nichts. Was könnt Ihr uns dazu sagen?

EUPHENIUS : Das geistige LICHT Euch in Worten nahezubringen ist schwierig. Das geistige LICHT, die SCHÖPFUNGSQUELLE, ist bei dem SCHÖPFER …




Ein Teil dieses LICHTES ist auch in Eurer Sonnenenergie vorhanden. Euer Körper benötigt die Sonnenenergie, um zu existieren und zu wachsen. Ohne das Sonnenlicht ist ein Wachstum und ein Leben nicht möglich. Das Sonnenlicht ist eine Energiequelle, die vermindert ist … Ihr benötigt dieses verminderte LICHT, um für Eure Organe und Eure Energien KRAFT zu bekommen. All das ist notwendig, damit Ihr hier existieren könnt.

Eure künstlichen Lichtquellen die Ihr hier habt, sind weiter verminderte Lichtelemente, die nur unter besonderer Verarbeitung ein Wachstum ermöglichen. Eure ENERGIEQUELLE ist die Sonne. Die Sonne wird gespeist durch den SCHÖPFER. …




Die Sonne ist der GENERATOR und der SENDER, in dem eine Filterung und Abminderung der göttlichen ENERGIE stattfindet. …

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 2 Download

Frage : Verstehen wir das richtig, daß wir von unserer Sonne außer den bekannten Energien auch die LEBENSKRAFT erhalten? (...)

LUKAS : Natürlich. Ohne Licht und ohne Wärmestrahlung wäre ein Leben hier, so wie Ihr es kennt, unmöglich. Außerdem enthält die Strahlung der Sonne auch noch andere KOMPONENTEN, die von Euch derzeit noch nicht meßbar sind. (...)

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 17 Download

... STRAHLUNG ist das erste, um Euren Organismus überhaupt mit Energien, Vitalität und mit Wachstum und LEBENSENERGIE zu speisen. Der erste göttliche FUNKE ist auch eine STRAHLUNG gewesen, die das Universum geschaffen hat und Euch bis heute über Eure Sonnenzentrale hier auf Erden mit diesen ENERGIEN versorgt.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 2-3 Download

Frage : Was bewirkt das geistige LICHT in der materiellen Welt der Flora und Fauna?

EUPHENIUS : Ohne geistiges LICHT würde hier keine Existenz möglich sein. Würdet Ihr im Dunkeln unter der Erde leben, Ihr würdet vergehen. Das Sonnenlicht ist ein Teil des GÖTTLICHEN LICHTES und damit GÖTTLICH, denn es enthält die LEBENSKRÄFTE für Eure Zellen und damit für das LICHT in Eurem Körper.


Bemerkung : Demnach haben die Naturvölker, welche die Sonne anbeten, gar nicht so unrecht.

EUPHENIUS : Die Sonne ist die Verbindung zum SCHÖPFER. Ohne diese Sonnenenergie könnte Euch der SCHÖPFER nicht erreichen.


Frage : Ist das LICHT, das GOTT aussendet, mit dem sog. "Äther" identisch, der von dem Physiker Einstein postuliert und später aber wieder verworfen wurde?

EUPHENIUS : So ist es. - Dieses ist eine WISSENSCHAFT, die Eure Wissenschaft noch nicht erkannt hat.


Frage : Wird die Sonne gesteuert oder laufen die Prozesse automatisch ab?

EUPHENIUS : Die Prozesse laufen automatisch über die göttlichen EBENEN zur Sonne und dort werden sie weitergeleitet zu Eurem Planeten. Der Prozeß, so wie ich ihn Dir jetzt geschildert habe, ist eine Vereinfachung und mehr ein bildhaftes Schema. Es bedarf eines wissenschaftlichen grundlegenden Umdenkens, um begreifbar zu machen, was die Sonne für Euch hier auf Erden bedeutet -, daß sie mehr darstellt als das, was Ihr mit Euren Augen seht.


siehe auch:


Sonne - Sonnenlicht - Lebenskraft
- materielles und geistiges Licht
- T r a n s f o r m a t o r

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 3 Download

Bemerkung : Wissenschaftlich gesehen ist die Sonne ein atomarer Fusionsofen.

EUPHENIUS : Die Sonne wirkt als "Katalysator" und wird auch als Umwälzungsapparat für LEBENSENERGIEN, Lichtstrahlen und GÖTTLICHE ENERGIEN verwendet. Ihr seid hier auf der Erde nicht lebensfähig, wenn die GÖTTLICHEN STRAHLEN Euch über die Sonne nicht erreichen würden. Ihr benötigt diese Sonnenintensität mit all ihren Faktoren, um Eure Organismen, Eure Zellen und Eure Zellkerne aktiv am Leben zu erhalten. Ihr wäret verloren, ohne diesen TRANSFORMATOR des göttlichen Lebens.

  • Die Sonne gibt mehr als nur Licht und Wärme! Die Sonne gibt mehr als Ihr über Eure Sinnesorgane wahrnehmt und mehr als Ihr über Euren geistigen Horizont erblicken könnt.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 17 Download

… Da Ihr in der Materie verfestigt seid, könnt Ihr nur einen gewissen Teil der Sonnenstrahlung für Euren Körper verwenden. Ihr würdet sonst verglühen und Euer Organismus, insbesondere Eure Haut, würde verbrennen. Deswegen ist es wichtig, daß Ihr erkennt, daß das gesamte Gefüge Eurer Erde miteinander verwoben und verkettet ist. Schaltet Ihr ein Glied aus dieser Kette aus, so wird der gesamte Aufbau des Erdenplaneten zerstört. …

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 3 Download

Frage : Gibt es Sonnensysteme, in denen die Materie feinstofflicher ist als bei uns und in denen höher beseelte WESEN leben?

LUKAS : Die Strahlung GOTTES, das heißt die direkte STRAHLUNG GOTTES würde auch dort kein Lebewesen aushalten. Daher ist ein TRANSFORMATOR notwendig, um die SCHWINGUNGEN GOTTES auf ein niedrigeres Niveau herunter zu transformieren. Diese Aufgabe erfüllt unter anderem eine Sonne. Nicht nur Eure Sonne, sondern alle Sonnen im Universum. Die Sonnen werden gesteuert und geben u.a. die von Euch Menschen gemessene und bekannte Strahlung ab. Ihr müßt von der irrigen Annahme wegkommen, daß Eure Sonne nur ein atomarer Fusionsofen ist. Das ist ein Irrtum!


Sonne - Sonnenlicht - / - materielles und geistiges Licht
- Transformator . - / - . S o n n e n s t ü r m e

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 62 Download

Frage : Nach Aussagen eines NASA-Experten hat man auf Fotos der Sonde "Trace" gigantische Sonnenstürme entdeckt, die zehn Milliarden Tonnen elektrisch aufgeladene Gaswolken mit einer Geschwindigkeit von bis zu 322.000 km/Stunde ins All schleudern. Die Partikel stören den irdischen Funkverkehr und können Kopfschmerzen, Depressionen und Übelkeit auslösen. Eine erstaunliche Tatsache, wenn man den Abstand zur Sonne berücksichtigt. Wie seht Ihr das?

LUKAS : Die Entfernung zur Sonne ist relativ, wenn man die Gewalt der Eruption in Relation stellt. Wir hatten schon einmal gesagt, daß die Sonne keineswegs nur der Fusionsofen ist, wie es sich Eure Wissenschaft vorstellt, sondern daß die Sonne auch eine TRANSFORMATIONSFUNKTION besitzt. Ein TRANSFORMATOR für die SCHWINGUNGEN des SCHÖPFERS, die Ihr Menschenseelen in direkter Form nicht verarbeiten könntet. Das, was Ihr meßt, sind Änderungen, die Eure Meßgeräte aufnehmen und erfassen können. In Wirklichkeit ist das, was ausgesendet wird, etwas völlig anderes und liegt außerhalb der atomaren Teilchenstrukturen und Eurer Meßbarkeiten. Wenn Licht einen Schatten wirft, so ist auch der Schatten nicht das Licht, sondern nur ein Sekundäreffekt.

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 44 Download

Frage (1956): Wir haben festgestellt, daß die Menschen zunehmend reizbar sind. Hat diese Nervosität etwas mit der Politik zu tun oder gibt es andere Gründe?

AREDOS : Die Reizbarkeit hängt mit der Beschaffenheit der Atmosphäre zusammen. Es ist ein Maximum an magnetischen Sonnenstürmen vorhanden. Aber die Erdenmenschheit hat auch ihren Teil dazu beigetragen, daß die Atmosphäre durch die Atomteste verändert worden ist. Auch der Krieg in Vietnam ist nicht unschuldig. Das alles wirkt auf die Nerven.


Sonne - Sonnenlicht - / - materielles und geistiges Licht
- d u n k l e . E n e r g i e . umgibt die . E r d e

> - aus MAK: Der größte Irrtum ist der Tod - Seite 46 Download

... - Die Erde ist von einer dichten Wolke schwarzer luziferischer Energie umgeben. Nur wenige STRAHLEN geistigen LICHTS durchdringen diese Dunkelheit. Dieses geistige LICHT hat nichts mit dem Licht Eurer materiellen Sonne zu tun, die für den Aufbau des materiellen Lebens dienlich ist. Die große geistige ZENTRALSONNE leuchtet permanent, doch der menschliche Wille ist destruktiv und läßt eine DURCHLICHTUNG der Erdsphären nicht zu. Nur vereinzelt kann man menschliche LEUCHTFEUER sehen. …


siehe auch:


Sonne . - . S o n n e n k e r n

- Ist die Sonne . b e w o h n t ? . - / - . P l a n e t . im . I n n e r e n . der Sonne

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 78 Download

Frage : Es wurde behauptet, daß die Sonne von Menschen bewohnt ist. Was stimmt daran?

ELIAS : Die Sonne ist nicht bewohnt, aber im Kern der Sonne befindet sich ein Stern, der ein solches Leben nicht ausschließen würde.

  • Die Sonne ist eine Blase, in deren Mitte sich dieser Stern befindet.

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 27 Download

Frage : Sind wir auf Erden über die wahre Beschaffenheit der Sonne optisch getäuscht worden?

Antwort : Ja, unbedingt. Ihr habt eine falsche Deutung.

  • Der Mittelpunkt der Sonne dieses Systems ist kalt. In dieser kalten Zone rotiert ein Planet.

Die Sonne erscheint nur als ein glühender Gaskörper. Man sieht die Sonne aus großer Entfernung, und dadurch entsteht ein falscher Eindruck. …

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 28 Download

Frage : Dann besteht also über die Energie der Sonne ein wissenschaftlicher Irrtum. Die erzeugende Kraft, die Energie dieser Aura muß dann einen anderen Ursprung haben?

Antwort : Es ist ein Umwandlungsprozeß. - Die Berechnungen Eurer Wissenschaftler über Volumen und Energiedauer sind an den Tatsachen gemessen ein Nonsens.

Auch die verhältnismäßig ziemlich dünne Sonnenaura, die wie eine ungeheure Blase im Universum schwebt und sich dreht, kann durch die fortgesetzten schweren Störungen im Kosmos verändert werden. Demnach sind Eure technischen und wissenschaftlichen Blasphemien gefährlicher als Ihr annehmt. ...

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 27 Download

Frage : Wo befindet sich der Sonnenkern?

Antwort : Die Sonne hat keinen Kern.

  • In der Mitte der kalten Zone befindet sich ein Planet, der nichts mit der eigentlichen Sonne zu tun hat, denn er hat eine eigene Atmosphäre. Wäre um diesen Planeten keine kalte Zone, könnten auf dem Planeten keine Wesen leben. Auf diesem Planeten gibt es keine Nacht.


Frage : Der Planet erhält das Licht und die Wärme von der Innenausstrahlung der Sonnenaura?

Antwort : Ja, gewiß. Das Licht ist jedoch nicht so intensiv wie auf dieser Erde. Ihr könnt es Euch kaum vorstellen. Denkt Euch einen riesengroßen Ballon, dessen äußere Schicht in hellem Licht strahlt und einen Mittelpunkt, ganz winzig, ein Kügelchen so groß wie eine Erbse. Von außen betrachtet und obendrein aus großer Entfernung wirkt dieser Ballon wie ein fester Leuchtkörper. Von innen betrachtet jedoch nicht, dafür sieht man vom Innenplaneten aus Tag und Nacht einen erleuchteten Himmel.


Frage : Können die Wesen auf diesem Sonnenplaneten das Universum so sehen wie wir?

Antwort : Nicht so gut wie Ihr.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 19 Download

Frage : ... In alten Schriften heißt es, daß es im Inneren der Sonne einen Planeten geben soll, von dem aus die Sonne gesteuert wird. Was könnt Ihr uns dazu sagen?

EUPHENIUS : Wir können diese Frage insoweit beantworten, daß sich in der Sonne eine Welt befindet, die WESENHEITEN in sich birgt, um den Sonnenplaneten zu schützen. Sie erfüllen ihre Aufgabe dahingehend, daß die Sonne als TRANSFORMATIONSKÖRPER erhalten und bestehen bleibt. Ihr Auftrag ist es, die SONNENENERGIE zu lenken und die göttlichen STRAHLEN auszusenden, z. B. hier auf diesen Planeten, damit dieser Planet wachsen und gedeihen kann.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 3 Download

Frage : Gibt es WESEN, die diese Transformationsprozesse der Sonne überwachen?

EUPHENIUS : Es gibt hohe LICHTWESEN, die BEWACHER dieser Sonnenenergie sind und die im göttlichen SINNE tätig sind und versuchen, den Sonnenplaneten zu erhalten, um Euch eine Lebensexistenz zu ermöglichen.


Sonne - Sonnenkern
- S o n n e n f l e c k e n

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 27-28 Download

Frage (1957): Wißt Ihr etwas über die sogenannten Sonnenflecken, was sie nun wirklich darstellen?

Antwort : Es sind Kettenreaktionen, gewiß - und die Hitze ist groß, jedoch wirkt sie hauptsächlich nach außen hin. Die Sonnenaura strahlt hauptsächlich ins Universum hinaus.

> - aus MFK-Menetekel: Wissenschaft, Technik und Kunst - Seite 27-28 Download
  • Die Sonnenflecken sind nichts anderes, als durch Kettenreaktionen verursachte zeitweise Löcher in der Lichtblase, durch welche man hindurchsieht.

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 19 Download

Frage (2000): Die Sonne zeigt auf ihrer Oberfläche Flecken, die sich von ihrer Umgebung deutlich abheben. Was hat das zu bedeuten und worum handelt es sich dabei?

EUPHENIUS : Diese Flecken sind Energiekrater, in denen konzentrierte Lichtteilchen ausgesendet werden. Diese "Krater" sind wichtig, um den Sonnenplaneten energetisch zu versorgen. Auch die Sonne bedarf einer Gegenpolung, um existieren zu können. Die Krater sind eine Art "Filterungsanlagen", um ein Gleichgewicht und einen Ausgleich für die Sonnenatmosphäre zu schaffen.


Frage : Man hat einen etwa 11-jährigen Rhythmus festgestellt, in dem die Sonnenflecken verstärkt auftauchen. Was hat es damit für eine Bewandtnis?

EUPHENIUS : Diese Verstärkung hat zur Folge, daß Ihr in dieser Zeit der Erd- und Sonnenatmosphäre verstärkt nähertretet. Dadurch müssen Ausgleichspole geschaffen werden, um das magnetische Feld zwischen Erde und Sonne zu gewährleisten.


- E n t s t e h u n g . der Sonne . - / - . Zentralsonne

- Entstehung der . P l a n e t e n

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 17 Download

Frage : In der biblischen Schöpfungsgeschichte heißt es: "Der Herr sprach: Es werde Licht." Könnte man auch sagen: "Am Anfang war nur Strahlung?"

TAI SHIIN : Das Licht ist ein winziges Partikelchen von den Strahlungen, die hier beschrieben werden. Es ist eine Ableitung des göttlichen STRAHLUNGSLICHTES, das über das Sonnensystem verteilt ist, eine göttliche ERWECKUNGSENERGIE, die Licht und Leben für Eure Organismen bereitstellt. Licht ist eine abgeschwächte Form dessen, was als URENERGIE zu bezeichnen ist. Alle Lichtquellen sind konzentrierte Lichtstrahlen von seiten Eures zentralen Sonnensystems und somit verbunden mit dem URSCHÖPFER, mit GOTT. …
Der erste göttliche FUNKE ist auch eine STRAHLUNG gewesen, die das Universum geschaffen hat und Euch bis heute über Eure Sonnenzentrale hier auf Erden mit diesen ENERGIEN versorgt.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 2 Download

Frage : Einige Wissenschaftler sind der Auffassung, daß es einen Urknall gegeben haben muß, durch den das Universum entstand. Haben sie recht?

LUKAS : Nun, diese Erkenntnis ist richtig. Den sogenannten "Urknall" – wie Ihr es nennt – hat es gegeben. Durch eine enorm komprimierte ENERGIE entstand das Weltall. Die Komprimierung wurde durch GOTTES GEIST plötzlich freigegeben und damit kam es zu der bis heute anhaltenden Expansion des Alls. …

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 52 Download

Frage : Durch den sog. Urknall sind viele Sonnensysteme entstanden. Inwieweit weisen diese Sonnensysteme unterschiedliche Merkmale auf? (…)

LUKAS : Es entstanden nicht nur unterschiedliche Sonnensysteme, sondern auch unterschiedliche Galaxien, die großen Sterneninseln, in denen sich eine ungeheure Anzahl von Sonnensystemen befindet. Jedes Planetensystem ist das Kind seiner Sonne und weil es sehr viele unterschiedliche Sonnen gibt, gibt es auch eine Vielzahl von unterschiedlichen Planetensystemen. Falls es auf den Planeten Leben gibt – und das ist nicht immer so – sind, was ihre physischen Körper betrifft, auch die dortigen Lebewesen Kinder ihrer Sonne. Ihr ganzes Erscheinungsbild ist der Strahlung der Sonne und der Gravitation des Planeten angepaßt. Außerdem kommt ein unterschiedlicher geistiger Entwicklungsstand hinzu, der sich auf die Feinstofflichkeit der physischen Körper auswirkt. Das sollte vorerst genügen.

Frage : Stehen die einzelnen Sonnensysteme miteinander in Verbindung?

LUKAS : Nun, da alles miteinander verbunden ist, so stehen auch die Sonnensysteme und Galaxien untereinander in Verbindung. Es sind Verbindungen einer HÖHEREN ORDNUNG, die nicht immer von den Lebewesen auf den Planeten als solche erkannt oder geglaubt werden. Schaut Euch Eure Erde und ihre Bevölkerung an: nicht jeder Mensch glaubt, daß alles miteinander verbunden ist.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 18-19 Download

Frage : Bei der Ausarbeitung von Fragen kam mir folgendes in den Sinn: Wie im Kleinen so im Großen. Jeder Mensch weiß, wie Seifenblasen entstehen. Ersetzen wir gedanklich die Seifenblase durch eine Sonne, mit einem relativ kleinen Dimensionsloch in ihrem Inneren, das einen Durchgang zur immateriellen Welt darstellt. Durch dieses Dimensionsloch fließt ein konstanter ENERGIESTROM in das Innere der Sonnenblase und hält ihre Größe relativ konstant. Hat das System seine Aufgabe erfüllt und wird der ENERGIEFLUSS durch das Dimensionsloch in ihrem Inneren verstärkt, so würde die Sonne in ihrem Durchmesser anwachsen und das gesamte Planetensystem nach und nach vernichten. Diese Erscheinung ist als "Supernova" bekannt. Verringert sich dagegen der ENERGIEFLUSS stürzt die Sonne in sich zusammen und kollabiert zu einem "Schwarzen Loch", dem ursprünglichen Dimensionsloch, das die Sonne entstehen ließ und für uns unsichtbar ist. Man hat "Schwarze Löcher" indirekt nachweisen können und einen enormen Energiefluß festgestellt. - Ist an diesem abenteuerlichen Gedankenmodell etwas dran?

TAI SHIIN : Deine Gedanken, die Du hier äußerst, sind inspirative Elemente, die es ermöglichen, daß Du das in Worte fast. Für uns ist es schwierig, dies in für Euch verständliche Worte einzufügen. Damit hast du auch die vorhergehende Frage nach dem Urknall mitbeantwortet, mit seinen energetischen Verfestigungen und Manifestationen. Diese Inspiration ist eine bildliche Vereinfachung dessen, was die SCHÖPFUNGSGESCHICHTE Euch sagen möchte, über Euren URSPRUNG, Eurem Werdegang und woraus diese energetischen STRÖME und die Entstehung der einzelnen planetaren Formen hervorgehen. Durch solche LICHTSTRÖME werden Hunderttausende von Planeten, Formen und Wesenheiten neu geboren und die Möglichkeit zu einer Fortentwicklung der Seelen gegeben. Es ist eine Kette, die sich nicht schließen läßt, ein "Kreislauf" der sich bis in andere EBENEN vollzieht.

Bemerkung : Wenn man dieses Modell ausdehnt, könnte auch der sog. Urknall nichts anderes gewesen sein, als ein gewaltiger energetischer IMPULS, durch ein relativ kleines interdimensionales Loch. Die gewaltige Energieblase die dadurch entstand, dehnt sich noch bis heute aus. Die Hintergrundstrahlung, die gemessen wurde, wäre gleichbedeutend mit einer Strahlung, die von der Peripherie dieser gigantischen Weltraumblase stammt.

TAI SHIIN : Es war ein kleiner Punkt, zu dem Du anfangs fragtest. So ist der "Urknall" wie Ihr diesen Vorgang bezeichnet und in Euren wissenschaftlichen Arbeiten niederschreibt entstanden. Hierdurch wurde es möglich, ein Wachstum in der Materie zu entwickeln.

Bemerkung : ... Wenn tatsächlich das Universum durch ein relativ kleines Dimensionsloch entstand, ist klar, warum sich die Energieblase bis heute ausdehnt, weil nämlich immer noch weitere ENERGIE in das All hineinfließt und auch neue Sterneninseln und Sonnensysteme entstehen. Diese interdimensionalen Löcher wirken wie energetische Quellen für die Materie.

TAI SHIIN : Du hast Dir die Frage selbst beantwortet. Es wird dadurch einiges schlüssiger und Du erkennst selbst, was am Anfang nicht schlüssig war und daß Form und Wirklichkeit sich nähern. Durch diesen Vorgang entstehen neue Lebensformen und neue Sonnensysteme, mit neuen Formen der menschlichen Beseelung und neuer Gattungen.


siehe auch:

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 2 Download

Frage : Wie sind die Planeten entstanden?

LUKAS : Die Planeten sind Kinder der Sonne. Als die Planetensysteme begannen sich zu formieren, waren sie zunächst Teile eines scheibenförmigen Gebildes. Im Zentrum der Scheibe gab es einen Gravitationspunkt enormer Kraft. Im Laufe der Zeit haben sich, auch durch Einwirken äußerer Kräfte, die einzelnen Planeten als selbständige Ringe abgesetzt. Später kam es zu einer Komprimierung der materiellen Teilchen dieser Ringe. Der universelle Drehimpuls blieb erhalten. Alle Planeten sind so entstanden, ohne Ausnahme. (...)


Frage : Meintest Du mit "Sonne" die URSONNE?

LUKAS : Es ist die planetare Sonne gemeint, die als Zentralgestirn in Eurem Sonnensystem vorhanden ist und die die Kraft zum Leben liefert.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 3 Download

Frage : Wie steht unsere planetare Sonne mit der URSONNE allen Lebens in Verbindung? (...)

LUKAS : Durch ähnliche VERBINDUNGEN wie Ihr sie zu allen Lebewesen auch besitzt. Ihr seid mit allem verbunden und somit auch mit diesem Sonnensystem. Würde Euer Sonnensystem aus irgendeinem Grunde aus der Gemeinschaft herausfallen, würde sich das sofort allen anderen mitteilen - auch auf die anderen Großsysteme.

  • Daher ist es so wichtig, daß Frieden und Harmonie im Universum herrscht, weil über diese ALLVERBUNDENHEIT sich jeder IMPULS sofort allen anderen mitteilt.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 3 Download

Frage : Demnach ist die Sonne eine wichtige Zentrale, um der sich Planeten gruppieren, die von ihr versorgt werden?

LUKAS : Ja, so ist es. Schaue Dir das nächst größere System an, Eure Galaxis, die Ihr "Milchstraße" getauft habt. Ihr lebt im Inneren eines Spiralnebels. Sein Inneres wird sichtbar in einer sternenklaren Nacht als leuchtendes Band. Die Galaxien besitzen ebenfalls Zentralsonnen, die dicht im Mittelpunkt stehen und so gewaltige Kräfte freisetzen, daß damit die ganze Galaxie versorgt wird. Wie im Großen, so im Kleinen. Wie im Kleinen, so im Großen.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 11 Download

Frage : Laut eines Zeitungsberichtes gelangen US-Wissenschaftlern sensationelle Aufnahmen mit dem Weltraumteleskop "Chandra" vom Herz der Milchstraße. Wörtlich heißt es in dem Artikel: "Das Milchstraßen-Zentrum ist 10 Millionen Grad heiß. So wie wir uns die Hölle vorstellen." Was könnt Ihr uns dazu sagen?

SETUN : Es ist das, was wir schon sagten: Das Zentrum der Milchstraße besteht aus einer Vielzahl von Einzelsonnen, deren Kraft sich summiert und die gesamte Galaxis mit Energie versorgt. Einer Energie, die sich aus den unterschiedlichsten Formen und Frequenzen zusammensetzt, ähnlich der Frequenzen Eures eigenen Zentralgestirns. Die Zentralsonne der Galaxis ist ebenso wichtig für das Leben in Ihr, wie Eure Sonne es im Kleinen ist.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 46 Download

Frage : Scheinbar ist nichts einfacher, als Sonnenenergie in Form von Licht zu den Lebewesen zu transportieren, die darauf angewiesen sind. Doch fängt man an, sich Alternativen auszudenken, erlebt man jedesmal, daß es so nicht funktionieren kann. Hat der SCHÖPFER auch solche Erfahrungen gemacht?

EUPHENIUS : Der SCHÖPFER hat in SEINER Geschichte - wenn Ihr selbst auf Eure eigene Evolutionsgeschichte schaut - viele Stufen durchlaufen müssen, um so ein Werk wie den Menschen zu schaffen. Auch Ihr habt eine Wegstrecke mit Höhen und Tiefen hinter Euch, mit neuen GESETZMÄSSIGKEITEN und Strukturen, um so zu werden wie Ihr jetzt seid. Das Umsetzen der göttlichen Materie ist ein sehr schwieriger und langwieriger Prozeß. Auch der Ersatz von Sonnenlicht hat Euch gezeigt, daß dies auch Gefahren beinhaltet. So, wie alles, was Ihr mit negativen Gedanken verunstaltet, sich ins Gegenteil wendet. Seid Euch bewußt, daß Ihr durch Euren freien Willen Euren Lebensplan erfüllen und Euren Lebensweg gehen müßt.

Frage : Demnach wurde das Sonnensystem, so wie wir es kennen, nicht gleich beim ersten Entwurf perfekt?

EUPHENIUS : Das Sonnensystem in dieser Konstellation ist so, wie es von Anfang an der SCHÖPFER geplant und bewerkstelligt hat. Nur das, was hier auf Erden als "Lebensevolutionsweg" gezeigt wird, hat viele Veränderungsprozesse mit sich geführt.


siehe auch:


- Warum gibt es nur eine . e i n z i g e . S o n n e . und nur . e i n e . E r d e ?

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 57 Download

Frage : Wäre der Planet Jupiter etwas größer, dann gäbe es in unserem Sonnensystem zwei Sonnen. Hat hier etwas nicht so funktioniert wie es sein sollte?

TAI SHIIN : GOTT ist der größte SCHÖPFER von allen Dingen und allen Lebewesen. ER hat sich dabei etwas gedacht, daß dieses Planetensystem so aussieht wie es aussieht, sonst wären Zerstörungen und andersartige Naturelemente schon vollzogen worden, um die Planeten zu verändern und neu zu konstellieren. Auch Eure Erde hat einen Umwälzungsprozeß hinter sich, der dadurch bedingt war, Euch als Seelen hier zu beheimaten. Für dieses Sonnensystem wären zwei Sonnen zu intensiv, da die Schutzenergie um Euren Erdenplaneten mit diesen Bestrahlungen und energetischen Elementen nicht zurechtgekommen wäre. Eure Erde und Euer Leib sind noch zu materiell, um sich gegenüber diesen überaus starken LICHTFREQUENZEN zu schützen. Es käme zu einem Verbrennen wie unter einem Lupenglas.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 47 Download

Frage : Unsere Sonne könnte Hunderte von Erden mit ihrem Licht ohne Schwierigkeiten ernähren. Warum gibt es nur eine einzige Erde?

EUPHENIUS : Für das Sonnensystem, wie Ihr es kennt, wurde die Erde als der Planet ausgesucht, auf dem grobstoffliche Beseelungen stattfinden und auf dem Lebensphasen durchlaufen werden. Die Erde ist ein einmaliger Planet, so wie Ihr einmalige Geschöpfe GOTTES seid. Jedes Individuum ist für sich genommen eine EINZELSCHÖPFUNG! Die Erde ist ebenfalls eine EINZELSCHÖPFUNG und nicht wiederholbar.

Frage : Wäre denn ein zweiter bewohnter Planet auf der Erdbahn um die Sonne denkbar?

EUPHENIUS : Es ist nicht vorgesehen, dies in dieser Form und Konstellation durchzuführen. Es ist so, daß Ihr hier auf Eurem Heimatplaneten diejenigen seid, die diese Erde als Gabe und als Geschenk erhalten haben. Ihr solltet diese Gabe hegen und pflegen und nicht zerstören. Was nutzt Euch eine andere Welt, die ebenfalls so konstruiert ist wie die Eure? Ihr würdet damit genauso verfahren. Die Interessen, einen anderen Planeten zu besuchen, ist das Ziel, das Ihr Euch hier gesteckt habt. Ihr beginnt schon, Euch auf den Weg zu machen und fernab zu rücken, von dem, was hier ist. Die Weltraumfahrt ist ein Überschreiten Eurer eigenen Geschichtsebene. Das, was Ihr hier auf der Erde schon im kleinen vollzieht, würde sich dann im großen vollziehen. Ihr Menschen, mit Euren unterschiedlichen Rassen, Hautfarben und Sprachformen, seid nicht im Stande, friedlich miteinander zu leben, sondern bekriegt Euch, wo Ihr könnt. Es wäre eine Sünde, wenn sich noch ein Planet dazu auftun würde. Ihr würdet ebenfalls in Kriegsabsichten diesen Planeten besuchen.


Sonne: . Quelle für Wissen . und . Informationslieferant

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 19-20 Download

Frage : Die Sonne spielt seit Urzeiten die Rolle einer Quelle für unsere Nahrungsenergie. Ist sie auch eine Quelle des Wissens?

TAI SHIIN : Die Quelle des Wissens wird dadurch aktiviert, daß Ihr über die Sonnenenergien ELEMENTE erhaltet, um Eure Bausteine in Euren Zellen zu aktivieren. Ohne Sonnenenergie würdet Ihr langfristig verkümmern und Euer Denken und Eure Intelligenz ebenfalls. Durch diese ENERGIEFORM werden lebenswichtige Chromosome geschaffen und Kernfunktionen erhöht, so daß Ihr aufnahmebereit werdet für neues Wissen und die Erkenntnisfähigkeit erhaltet, für neue Aufgaben und Erforschungen Eures eigenen Seins und das Eurer Umwelt. …




Frage : Kann man die Sonne nutzen, um das eigene Bewußtsein zu steigern?

TAI SHIIN : Die Sonnenenergie ist ein Teil von dem, was benötigt wird, um Eure eigene Entwicklung voranschreiten zu lassen. Dazu gehören aber noch viele andere Komponenten, die Euch schon bekannt sind. Ein wichtiges ELEMENT fehlt noch, weil Ihr derzeit noch nicht so weit seid, um Euer Drittes Auge zu öffnen und die Feinstofflichkeit zu entdecken.

Frage : Haben deshalb so viele Naturvölker auf der Erde die Sonne verehrt, weil sie wußten, daß von der Sonne Intelligenz und Information kommen?

TAI SHIIN : So ist es. Aus diesem Grund war die Sonne immer das zentrale Symbol für das Leben und Weiterentwicklung der Kraft, des Mutes und des Voranschreitens. Diese Uraussagen sind leider im Laufe Eurer Entwicklung verlorengegangen – wie vieles andere auch. Ihr wart eine Zeitlang höherentwickelter als Ihr es jetzt seid.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 59 Download

Frage : Es gibt Hypothesen darüber, daß die Sonne während periodischer Spitzen von Sonneneruptionszyklen, Wellen neuen Wissens übermittelt. Stimmt das?

TAI SHIIN : Dieses können wir bejahen, weil die Sonne auch ein INFORMATIONSSPEICHER ist, der neue IMPULSE und ENERGIEN an Euch hier auf Erden weitervermittelt. Diese ENERGIEN sind INFORMATIONSTRÄGER, die für das Wachstum und die Entwicklung Eures Planeten dienen. Die SONNENENERGIEN sind wichtige Träger, um überhaupt Eure menschliche Hülle hier am Leben zu erhalten, damit Ihr Euren Zellkern aktivieren könnt und Eure Zellen ihre Funktionen wahrnehmen können, um Euch hier auf Erden bewegen zu können und Euren Seelen ein Haus und eine Einbettung zu geben. Diese ENERGIETRÄGER sind göttliche IMPULSE, damit Ihr hier am Leben erhalten werdet. Es sind auch VERBINDUNGEN von einem Planeten zum anderen. Eine Kette von INFORMATIONSTRÄGERN und INFORMATIONEN, die von einem Planeten zum anderen laufen. Sie beinhalten die LEBENSQUALITÄT, die benötigt wird, um Euch hier in diesem Sonnensystem existieren zu lassen. Fällt ein SYSTEM aus, dann bricht die gesamte KETTE auseinander und Ihr seid abgeschnitten von diesem Kreislauf.

  • Es gibt nicht nur einen Kreislauf des Lebens und einen Kreislauf Eurer Seele, sondern es gibt auch einen Kreislauf innerhalb dieses Sonnensystems, das mit Euch verbunden ist.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 20 Download

Frage : Ist die Sonne eine Art Informationslieferant und Quelle unserer Ideen oder stammen unsere Ideen aus dem Geistigen Reich?

TAI SHIIN : Man muß dies trennen. Es ist schwierig, Euch die Funktion der Sonne verständlich zu machen und was Ihr als INFORMATIONSQUELLE über Euren göttlichen FUNKEN mitbekommt, von seiten der geistigen Welt. Euer innerer LICHTFUNKE steht in Verbindung mit Eurer Sonne und es ist wichtig, daß diese beiden miteinander in SCHWINGUNG bleiben. Der göttliche FUNKE in Euch erhält Informationen von seiten Eurer Zentralsonne, um wichtige INFORMATIONEN zu aktivieren. Es ist ein Teil von einem Puzzle. Ihr steht erst am Anfang.


Sonne: . S e e l e ? . - . Ist die Sonne beseelt?

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 11 Download

Frage : Ist unsere Sonne beseelt?

SETUN : Die Sonne Eures Systems ist eine Steuerzentrale, die von geistigen WESENHEITEN gesteuert und überwacht wird. Mit physischen Körpern wäre dies nicht durchführbar. Diese WESENHEITEN sind höhere ENGELWESEN, die den AUFTRAG haben, das Leben auf den Planeten dieses Systems zu garantieren, wenn es nicht zur Selbstzerstörung kommt, ausgeführt von den Bewohnern. Diese Energieversorgung kann sehr lange andauern, bis das Sonnensystem seine zugewiesenen Aufgaben erfüllt hat.


Sonne: . V e r ä n d e r u n g e n

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 55-56 Download

Frage : ... Es gibt in unserem Sonnensystem einige bemerkenswerte Veränderungen. Nach einer russischen Studie (Dr. Dmitriev, Akademie der Wissenschaften, Nowosibirsk, (UN Nr. 358, März/April 2002) kommt es zu immer deutlicheren Veränderungen in unserem Sonnensystem. Ähnliche Äußerungen kommen auch von anderen Wissenschaftlern wie Dr. Mike Lockwood, Rutherford Appleton National Laboratorium, USA. Die russische Akademie der Wissenschaften von Nowosibirsk zieht den Schluß, daß die mögliche Ursache, die diese energetische Veränderung im Sonnensystem verursacht, auf eine hochfrequente Energiezone zurückzuführen sei, in die unser Sonnensystem immer mehr eintaucht. Was ist da dran?

TAI SHIIN : Es sind energetische IMPULSE, die sich in den letzten Jahrzehnten verstärkt haben. Dies liegt darin begründet, daß sich die gesamte kosmische Bestimmtheit in Eurer Raumzone aufgrund der Erdschwingung verändern mußte. Die Erde hat eine andere SCHWINGUNGSEBENE eingenommen als vor 20.000 Jahren. Bedenkt, daß dieser Erdenplanet ein Lebewesen ist, das göttliche ENERGIEN in sich speichert und göttliche ENERGIEN abgibt. Aufgrund der veränderten IMPULSAUSSENDUNG verändert sich auch das Umfeld, das um die Erde herum existiert. Bedenkt, daß die einzelnen Planeten über diese göttliche Linie miteinander verbunden sind. Bedenkt, daß jeder Planet ein Lebewesen ist und ENERGIEN in sich birgt, die ausgesendet werden und die miteinander in Verbindung stehen. Aufgrund dieser Veränderung, die wie eine Kettenreaktion wirkt, werden die INFORMATIONEN andersartig laufen und somit ist die energetische VERBINDUNG verändert und gestört.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 56 Download

Frage : Die Sonne schafft mit ihrem Magnetfeld eine Heliosphäre um das ganze Sonnensystem. Diese Heliosphäre ist tropfenförmig geformt, wie bei einem Kometen. Die Russen haben sich den Rand dieser Heliosphäre angeschaut und haben glühende, aufgewühlte Plasmaenergie beobachtet. Die Studie geht davon aus, daß sich diese Plasmaenergie von 10 astronomischen Einheiten (eine astronomische Einheit ist die Entfernung von der Erde zur Sonne) bis zu 100 astronomischen Einheiten vergrößert hat, und zwar genau in jenem Zeitraum von 1963 an, in der auf der Erde die Naturkatastrophen deutlich zugenommen haben. Welche Konsequenzen werden sich für die Erde daraus ergeben, vorausgesetzt, diese Studie ist richtig?

TAI SHIIN : Diese Studie besagt, daß sich sowohl das Außen als auch das Innere verändert hat. Dies bewirkt, daß auch die Verbindung zwischen Erde und Sonne eine andere geworden ist, so wie sie noch vor Jahren bestand. Durch die inneren Zerstörungen Eures Erdenplaneten werden sich Veränderungen auch innerhalb des Sonnensystems vollziehen. Die Sonne verändert ebenfalls ihre FREQUENZ und ihre energetischen STRAHLUNGEN. Dies bewirkt eine Änderung dahingehend, daß der Schutzmantel, der um die Erde gelegt ist, zerfasert und die Strahlungen ungeschützter hindurchdringen können. Es ist wie ein Lochsystem, in dem sich die Löcher erweitern, weil die eigenen Heilungskräfte um den Erdplaneten nicht mehr so funktionieren wie früher. Dadurch können diese Sonnenstrahlen verstärkt eindringen und auch das Gleichgewicht zwischen den Planeten ist nicht mehr gewahrt.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 58 Download

Frage : Einem Zeitungsbericht zufolge, bremst eine bisher unbekannte Kraft den Flug von Sonden, die sehr weit in das Sonnensystem vorgedrungen sind. Das Phänomen der Verlangsamung konnte bei PIONEER 10, die 1972 zu den äußeren Planeten des Sonnensystems geschickt wurde, aber auch bei PIONEER 11, die 1973 in die entgegengesetzte Richtung ins Sonnensystem geschickt wurde, beobachtet werden. Ebenso die Jupitersonde Galileo und die Sonnensonde Ulysses zeigten diesen Effekt. Wie ist diese Verlangsamung der Sonden zu erklären?

TAI SHIIN : Die Verlangsamung ist aufgrund der energetischen Neustrukturierungen innerhalb Eures Sonnensystems zustande gekommen. Sämtliche ENERGIEN werden derzeit gebraucht, um die energetischen Löcher zu stopfen, für die gesamte Neugestaltung Eures Sonnensystems. Bedingt dadurch, daß sich Eure energetische KETTENVERBINDUNG verändert hat, verändern sich auch die energetischen SCHWINGUNGEN innerhalb Eures gesamten Sonnensystems. Dadurch verlangsamen sich diese Sonden, weil die energetischen STRÖMUNGEN nicht mehr so verlaufen wie noch vor Jahren.

Bemerkung : Man vermutet, daß möglicherweise die Geschwindigkeit des Lichts und die Ausdehnungsrate des Universums für die Verlangsamung der Sonden verantwortlich sein könnte.

TAI SHIIN : Auch die Sonnenergie hat sich verändert. Ihr merkt es selber bei Euch hier auf diesem Planeten, daß eine hohe LICHTFREQUENZ hier auf Erden existiert, aufgrund des Schutzgürtels, der nicht mehr so funktioniert wie noch vor Jahrhunderten. Diese LICHTFLEXION ist stark auf Euren Planeten gerichtet. Die Sonne bekommt dadurch eine ganz andere Durchlässigkeit und somit verändert sich auch die eigene Rückkopplung Eurer Sonne zum Sonnensystem.

Bemerkung : Beim Lesen des Berichtes wird man an die Geschichten vom "Photonenring" erinnert, in den unser Sonnensystem eingetaucht sein soll. Auch von einem Planeten "Nibiru" war die Rede, der Veränderungen bringen soll. Meinen diese Berichte ein und dasselbe?

TAI SHIIN : Es ist so, daß diese Berichte sicherlich eine Grundidee beinhalten, die dazu dient, Euch hier auf Erden die Möglichkeit zu verschaffen, bewußt zu machen, wie das gesamte Sonnensystem in seiner Verbindung zu anderen Galaxien und zu dem Bereich der ENGELWESEN des Geistigen Reiches verknüpft ist. Eine ZERSTÖRUNGSMACHT ist gegeben, schon durch den Abfall der ENGEL und dadurch, daß Ihr hier auf Erden auch mit negativen ENERGIEN zu tun habt. Die negative ZERSTÖRUNGSMACHT gibt es durchaus! Inwieweit aber dies alles zum Tragen kommt, kann derzeit von uns nicht beschrieben werden.

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 59 Download

Frage : Auch das Magnetfeld der Sonne soll seit dem Jahre 1901 um etwa 230 Prozent stärker geworden sein. Ebenso dauert das Maximum der Sonnenaktivität, der sog. 11-Jahreszyklus, diesmal viel länger. Das wurde in früheren Jahrzehnten nicht beobachtet. Ich selbst konnte in letzter Zeit gehäuft Anomalien im weltweiten KW-Sprechfunkverkehr feststellen. Was ist da los?

TAI SHIIN : Es hängt damit zusammen, daß Ihr hier die Vernichtung eines Lebewesens vorantreibt, das dazu dient, Euch zu beherbergen. Es hängt damit zusammen, daß Ihr bewußt ein göttliches GESCHÖPF vernichtet und es dazu bringt, sich innerlich zu wehren und zu schützen. Aufgrund der Zerstörung Eures Planeten gibt es Auswirkungen auch in das Weltall hinaus. Dadurch verändert sich die gesamte kosmische Reaktion sowie auch Euer eigener Zyklus hier auf Erden. Die fortschreitende Vernichtung Eures Planeten bedingt eine stetige Vernichtung einer miteinander verbundenen ENERGIEKETTE, innerhalb der Zone Eures Alls und Sonnensystems.


mehr darüber ab (Seite 55 - "Es gibt in unserem Sonnensystem ...")

> - aus MAK: Die Macht der Gedanken - Seite 33 Download

Frage : Wie wirkt sich das Wassermannzeitalter auf die Gedanken der Menschen aus?

LUKAS : Sehr unterschiedlich, da die SCHWINGUNGSERHÖHUNG einsetzt, d. h. das Sonnensystem nähert sich wieder der großen ZENTRALSONNE. Es kommen viele Seelen, die den Einflüssen der dunklen SEITE auf Erden unterliegen, mit diesen SCHWINGUNGEN nicht klar. - Andere, die positiver denken, empfinden einen unerklärlichen Schwindel. Wieder andere werden sehr sensibilisiert, d. h. sie verstehen manchmal ihre eigenen Reaktionen nicht, wofür sie sich später Vorwürfe machen. Es ist eine Zeit des Umbruchs und darin befindet Ihr Euch alle.

> - aus MAK: Santiner-Kontakt 2004 - Seite 15 Download

Frage : Werden in dieser Zeit die Menschen LICHTVOLLER werden, erhalten sie Fähigkeiten wie Hellsehen und Telepathie?

TAI SHIIN : Die Feinstofflichkeit wird sich verändern und die Grobstofflichkeit wird abnehmen. Ihr werdet die Erkenntnis erhalten, eure Natur und auch euch selbst anders wahrzunehmen.

Frage : Haben die andauernden Sonneneruptionen etwas damit zu tun?

TAI SHIIN : Dies sind Energieebenen, die ausgelöst werden, durch die derzeitige starke energetische Ausströmung, die die Erde verursacht, aufgrund der inneren Erschütterungen, die euer Erdenplanet derzeit schütteln. Dabei werden Energien freigesetzt, die natürlich auch andere Randplaneten bewußt wahrnehmen und die diese Störungen empfangen. Dadurch kommt es zu Veränderungen, nicht nur auf eurem Planeten, sondern auch auf anderen Planeten, die euch begleiten.


siehe auch:


Sonne: . Veränderungen
- S o n n e n s y s t e m . v e r l a s s e n ?

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 20 Download

Frage : Was würde mit Menschen passieren, die dieses Sonnensystem verlassen?

TAI SHIIN : Ein Verlassen des Sonnensystems ist derzeit nur in einem begrenzten Umkreis möglich. Ihr seid noch nicht so weit, um Euer Sonnensystem verlassen zu können. Beim Verlassen Eures Sonnensystems würdet Ihr derzeit noch kümmerlich sterben, weil Ihr verknüpft seid mit dem Sonnenkern und ihr noch nicht in der Lage seid, diesen Sprung vorzunehmen. Es hängt wieder mit der Feinstofflichkeit bzw. mit Eurer Nicht-Feinstofflichkeit zusammen. Sie ist der Bestandteil, weswegen es schwer wird, diesen Schritt zu tun, denn Ihr seid verankert und vernabelt mit dieser Energiequelle hier.

Einwand : Es heißt doch, daß Erde und Menschheit ihre FREQUENZ verändern.

TAI SHIIN : Ihr gleicht Euch der Sonne an und nicht umgekehrt! Wenn Ihr wüßtet, was für ein hoher potentieller SCHWINGUNGSMECHANISMUS dahintersteht… Ihr steht noch am Anfang. Ihr könnt diese ENERGIE noch nicht überschreiten.


siehe auch:


Sonne: . v e r l ö s c h e n ?

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 65 Download

Frage : Was passiert, wenn die Sonne plötzlich erlöschen würde?

LUKAS : Dann würde das gesamte physische Leben, das auf den Planeten dieses Systems existiert, erlöschen. Es kämen schädliche Strahlungen aus dem All verstärkt durch, weil Eure Sonne dann keinen schützenden Mantel mehr um dieses Planetensystem legen könnte. Außerdem fehlen Wärmestrahlung und Licht, ohne das die Photosynthese nicht funktioniert. Sämtliche Pflanzen, auch die in den Weltmeeren, würden in relativ kurzer Zeit absterben. Im Weltall gibt es ungezählte Sonnen, doch in Eurem Sonnensystem gibt es nur eine Sonne. Stirbt diese, dann sterben ihre Kinder mit ihr. Die Planeten würden zu Eiswelten und im Weltall treiben, als Dunkelplaneten ohne Leben.


Sonne: . Z u k u n f t

> - aus MAK: Die Arbeit mit geistigem Licht - Seite 4 Download

Frage : Nach allem was wir heute wissen, wird die Sonne ausbrennen und zu einem sog. "Weißen Zwerg" schrumpfen oder zu einem "Schwarzen Loch" kollabieren. Verliert GOTT dadurch nicht eine wichtige Basis?

EUPHENIUS : Dieses wird beendet, wenn der Sonnenplanet seine Aufgabe im SINNE GOTTES erfüllt hat. Er wird sich auflösen, wenn der dazugehörige Planet seine Existenz verwirkt hat.



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche