Spiritualität

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Spiritualität


Spiritualität . - . spirituell

> - aus Referate und Berichte: An die Menschheit dieser Erde - Seite 2-3 Download

Ihr bezeichnet Euch als "Spritualisten", ohne Euch der tatsächlichen Aussage dieser Bezeichnung bewußt zu sein!


  • Ihr seid Euch nicht bewußt, welch immenses Potential an Bewußtsein in Euch ist.




… Euer Verstand ist das analytische Instrument Eurer dreidimensionalen Wahrnehmung. Spiritualität jedoch, geht weit über Eure Verstandeswahrnehmung hinaus!


  • Spiritualität ist die unbegrenzte FREIHEIT Eures Seins.
  • Spiritualität ist die unbegrenzte Möglichkeit der bewußten Manifestation von BEWUSSTSEINSENERGIE.
  • Spiritualität ist nichts anderes, als die unbegrenzten Fähigkeiten des Geistes, über den Verstand hinaus zu gestalten, zu leben und zu erfahren.


So gern würdet Ihr spirituell leben und handeln, doch fühlt Ihr Euch, wohin Ihr Euch auch wendet, immer wieder gefangen in den Umständen Eures eigenen Lebens.

  • Wovon sollt Ihr leben, wenn Ihr Euch nur noch der Spiritualität zuwendet?
  • Warum solltet ausgerechnet Ihr mehr sein, als Ihr zu sein scheint?
  • Warum solltet ausgerechnet Ihr diejenigen sein, die AUFGABEN zu erfüllen sich vorgenommen haben?
  • Und was, wenn all das doch ein großer Irrtum ist?...


Ihr lebt Eure Spiritualität mit Eurem Verstand!


Ihr habt niemals gelernt, Euch tatsächlich auf Euer Gefühl zu verlassen. …


siehe auch:

> - aus Referate und Berichte: An die Menschheit dieser Erde - Seite 4 Download

Wollt Ihr spirituell sein, so geht in Euch und erkennt Euch selbst. …


siehe auch:

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 39 Download
  • Wenn Ihr lernt, Euch mit dem Geiste in Harmonie zu setzen, können alle Reichtümer des Geistes über Euch ausgeschüttet werden, die Begrenzung liegt nur in Eurer Aufnahmefähigkeit.


siehe auch:


- s p i r i t u e l l e . L e h r e n

> - aus MAK: Universum und außerirdisches Leben - Seite 27 Download

Frage : Es soll in Indien spirituelle Lehrer geben, die solches ihren Schülern vorleben. Menschen aus der westlichen Hemisphäre gehen dorthin, leben eine Weile mit den Lehrern und schauen sich an, wie diese die irdischen Probleme meistern. Durch die praktische Anleitung beflügelt, versuchen die Besucher dann das Gelernte in ihrem eigenen Umfeld anzuwenden. Seht Ihr das als einen praktikablen Weg an?

SETHAN : Es ist ein Weg, um überhaupt ein Gefühl zu bekommen, für das, was Menschlichkeit und göttliche ENERGIE bedeuten. Es ist ein Heraustreten aus Euren ENERGIEFELDERN in eine ganz andere SCHWINGUNGS-ENERGIE. Leider werden die Seelen häufig innerlich zerrüttet, wenn sie wieder in Eure westliche SCHWINGUNGSENERGIE eintreten. Der SCHUTZ, den sie vor Ort hatten, ist hier nicht mehr vorhanden. Sie sind nicht mehr von menschlichen Wesen umgeben, die ihnen mit LIEBE, Güte und göttlicher Demut begegnen. Hier prallen der Alltag und die Alltagssorgen wieder auf sie ein. Sie können ihren SCHUTZ nur eine gewisse Weile aufrechterhalten und verlieren dann den Kontakt zu den SCHWINGUNGEN, die sie durch diese Menschen erhalten haben. Der innere Aufbau ist meistens nicht so stabil, um das auffangen zu können, was sie auffangen möchten.


siehe auch:


- s p i r i t u e l l e . F ü h r e r . auf der Erde

> - aus MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch - Seite 25 Download

Frage : Warum gibt es so wenig spiritualistische Führer auf dieser Erde, wo es sich doch um eine so bedeutende WAHRHEIT handelt?

AREDOS : Es gibt einige gute Lehrer, aber sie werden in der Öffentlichkeit nicht bekannt, weil sie im Hintergrund bleiben, denn sie wissen sehr gut, daß sie verfolgt und verspottet werden, sobald sie hervortreten. Andere gute Lehrer finden keine Unterstützung und jene, die sich um sie geschart haben, sind meistens mittellos.

Die meisten Menschen sind an höheren Erkenntnissen nicht interessiert, weil sie ihnen im Leben angeblich nichts einbringen. Der Lohn im "Himmel" ist ihnen noch zu weit entfernt. Doch diese Menschen irren sich gewaltig, denn diese Erkenntnisse bringen ihnen schon auf Erden einen großen Segen, vor allem den der Zufriedenheit, des Vertrauens und der Selbstachtung.

  • Wer einmal das Niveau der höheren ERKENNTNISSE erreicht hat, will es nimmermehr missen.


siehe auch:


- s p i r i t u e l l e . E n t w i c k l u n g . auf der Erde . u n t e r s c h i e d l i c h

> - aus MAK: Telepathie - Seite 56 Download

Frage : Wieso entwickeln sich die geistigen Fähigkeiten so unterschiedlich auf unserem Erdball?

LUKAS : Weil die persönlichen Interessen so unterschiedlich gelagert sind und nicht alle Menschen auf dieser – ich möchte einmal sagen "Wellenlänge" – zu finden sind. Doch das ist zu akzeptieren, obwohl alle Menschen - ohne Ausnahme - diesen Weg einmal gehen werden.

Frage : Es hat also nichts mit SCHWINGUNGSENERGIEN zu tun, da doch England, die Naturvölker Australiens und andere uns Deutsche in der Spiritualität vorauseilen?

LUKAS : Die SCHWINGUNGSERHÖHUNG ist vorhanden und geht mit in diese Entwicklung ein. In England hat es schon immer sehr spirituelle Menschen gegeben, besonders in den Hochlagen Schottlands.

Frage : Hängt es mit den MORPHOGENETISCHEN FELDERN zusammen, daß die Spiritualität in den Hochlagen Schottlands, in den Anden Südamerikas, bei den Naturvölkern Australiens und in Asien besonders hoch ist?

LUKAS : Das morphogenetische FELD der Erde ist überall vorhanden und jedes Land kann sich dieses FELDES bedienen. Das FELD reagiert besonders auf Gedankenschwingungen. Doch diese Erkenntnis muß in den breiten Bevölkerungsschichten erst einmal Fuß fassen, bevor gezielt mit dem MORPHOGENETISCHEN FELD experimentiert werden kann. Die Zeit dafür ist da!


siehe auch:


- sich für . s p i r i t u e l l e . Fragen . i n t e r e s s i e r e n . - . spirituelle Literatur . l e s e n
- Wie groß ist die . G e f a h r . für . n e g a t i v e n . Einfluß? . - / - . S c h u t z

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 27-28 Download

Frage : Angenommen, ein Mensch beginnt, sich für die spirituellen Fragen des Lebens zu interessieren. Er geht dabei Fragen nach, die den Sinn des Lebens betreffen, ob die Seele den physischen Tod überlebt und ob es tatsächlich GEISTWESEN gibt. Wie groß ist dabei die Gefahr, negativ beeinflußt zu werden?

EUPHENIUS : Für solch eine Seele, die anfängt, im GÖTTLICHEN zu denken und beginnt, sich für das wirkliche SEIN hier auf dieser Erde zu interessieren, wird, sobald diese gedanklichen IMPULSE ausgesendet werden, ein verstärkter SCHUTZ bereitgestellt. Begibt sich eine Seele auf den göttlichen WEG, so wird sie durch Seelen vermehrt unterstützt, diesen WEG zu gehen. Es wird ein SCHUTZWALL errichtet, um sie zu schützen. - Nur die Seele allein kann durch negative Gedanken fremde negative WESEN an sich binden und anziehen. Sind ihre Gedanken im göttlichen SINNE, wird sie durch positive WESENHEITEN geschützt, die sie begleiten und inspirieren.

  • Durch den freien Willen hat jede Seele auch den freien Gedankengang, so daß sie wählen kann, ob ihre Gedanken positiv oder negativ sind.

Durch Negativgedanken wird eine TÜR geöffnet, so daß negative WESENHEITEN ihre ENERGIE dort verströmen lassen können. Geht die Seele in göttliche Gedanken, wird sie geleitet durch göttliche WESENHEITEN, die sie beschützen, so daß negative ENERGIEN nicht durchdringen können.


Frage : Inwieweit öffnet sich der Mensch beim Lesen spiritueller Literatur?

EUPHENIUS : Durch das Lesen spiritueller Bücher, welche die WAHRHEIT GOTTES beinhalten, bekommt die Seele und der göttliche FUNKEN und all die LEBENSFUNKTIONEN, die mit der GÖTTLICHKEIT verbunden sind, NAHRUNG, um sich auszubreiten. Das göttliche LICHT wird entfacht, und es beginnt ein WACHSTUM auf einer ganz anderen EBENE.

Frage : Was ist zu beachten, damit es beim Lesen nicht zu negativen Attacken kommt?

EUPHENIUS : Negative Angriffe können nur dann zum Ziel gereichen, wenn die Seele sich abwendet von dem göttlichen WEG. Der göttliche WEG ist geprägt durch LIEBE und all das, was Ihr als göttliche GESETZE kennt. Eure Gedanken sind ein großer Teil Eures eigenen SENDERS, die ausströmen über diesen Planeten. Diese IMPULSE werden empfangen, so daß WESENHEITEN angezogen werden und sich TÜREN öffnen können für die Negativenergien. Jedes göttliche Wesen hier auf Erden ist ein guter EMPFÄNGER und SENDER.


siehe auch:


- Spiritualität . - . K o n t a k t . mit der . G e i s t i g e n . W e l t

> - aus MAK: Die geschützte Kontaktaufnahme - Seite 28 Download

Frage : Angenommen, ein anderer Mensch hat bereits ein hohes spirituelles WISSEN. Über die Zeit wird der Wunsch nach einer praktischen medialen Tätigkeit immer größer. Wie sollte dieser Mensch die Praxis angehen, damit es zu einem geschützten KONTAKT kommen kann?

EUPHENIUS : Indem er um SCHUTZ bittet, um INSPIRATION und FÜHRUNG. Diese Gedanken werden aufgenommen von den WESENHEITEN, die diese Seele begleiten. Nichts unterliegt einem Zufall! Dies entspricht auch einem göttlichen GESETZ, damit Ihr Eure Aufgaben, die Ihr Euch auferlegt habt, auch erfüllen könnt. Ihr werdet geleitet von der ANDEREN WELT, wenn Ihr bereit seid, diesen WEG zu gehen.


siehe auch:

> - aus MFK-Ufologie: An alle - Seite 32 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises Berlin:)

Betrachten wir die spirituellen Verbindungen, welche in der ganzen Welt von Abermillionen von Menschen getätigt werden - ganz abgesehen von den großen spirituellen Gemeinschaften und Vereinen, für die das außermaterielle Bewußtsein eine täglich exerzierte Selbstverständlichkeit ist, dann ist der private Kontakt mit jenseitigen Wesenheiten eine Tatsache, die nicht mehr zu bestreiten ist. Dieser Tatsache stehen selbst die großen Kirchen machtlos gegenüber.


zum kompletten Kapitel: Das außermaterielle Bewußtsein


siehe auch:


- s p i r i t u e l l e . G r u p p e n . - / - . s p i r i t u e l l e . S c h u l e n

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 4 Download

Frage : Aus dem Geistigen Reich gibt es keine Hinweise auf aktive religiöse oder spirituelle Schulen, die einem suchenden Menschen einen authentischen, spirituellen Weg aufzeigen könnten. Es bleibt der Eindruck, daß zur Zeit nur mit Hilfe von medialen Durchgaben authentische, spirituelle Schulungen durchgeführt werden können, oft ohne die Nutzung von bereits bestehenden Gruppierungen. Wie seht ihr das?

SETHAN : Wir möchten dazu sagen, daß es Gruppierungen gibt, und zwar die du als solche derzeit nicht erkennst. Es gibt in göttlichen Bereichen, d. h. in religiösen Bereichen, Glaubensgemeinschaften, die sich intensiv mit der Frage des Geistigen Reiches und dessen Existenz auseinandersetzen. Es sind meditative Gruppen, sei es im klösterlichen Bereich, im buddhistischen Bereich oder im indischen Bereich. Ich könnte eine Vielzahl aufzählen, die eine enge Verbundenheit miteinander haben und über diese Schiene meditativ und inspirativ von unserer Seite aus geschult und geleitet werden. Diese Gruppierungen sind natürlich nicht solche Zentren, wie du sie verstehst, daß dort eine Art Gemeinschaft vorhanden ist, die sich zusammenfindet, um über eine meditative Schiene das FENSTER zum Geistigen Reich zu öffnen, sondern es ist eine innere Verbundenheit zu einzelnen Seelen, die soweit entwickelt sind, daß sie diese Informationen weitertragen an andere. Es sind Gruppierungen, die weltweit vorhanden sind, in unterschiedlichsten geographischen Richtungen und in unterschiedlichsten Glaubensrichtungen. Auch ihr hier in Deutschland habt verschiedene Zentren, die aktiv sind und in die Richtung des göttlichen LICHTES gehen.

Frage : Die nächste Frage wurde schon zum Teil beantwortet: Gibt es auf der Erde spirituelle Gruppen oder Religionen in nennenswertem Umfang, die andere Menschen über das Mittel der Meditation und über das Wirken eines spirituellen Meisters in fortgeschrittene Bereiche der spirituellen Selbstverwirklichung führen können?

SETHAN : Das können wir bejahen, da es in verschiedenen Bereichen diese Ausrichtung gibt. Eine Hochburg entwickelt sich derzeit im italienischen Bereich. Dort sind sehr viele Glaubensgemeinschaften tätig, die sich sehr eng mit dem Geistigen Reich verbunden fühlen und ihre spirituelle Wegbegehung tätigen. Es sind Gruppierungen, die anfangen aktiv zu werden und damit beginnen, ihr LICHT nach außen hin zu senden.


siehe auch:


- spirituelle Gruppen
- "Sant-Mat-Bewegung" . und . "Eckankar-Gruppe" . - . Astralreisen

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 5-6 Download

Frage : In Protokollen des MFK-Berlin wies der Weltenlehrer ASHTAR SHERAN darauf hin, daß die spirituelle Bedeutung GOTTES, von allen bisher auf Erden lebenden Menschen, mit nur einer einzigen Ausnahme, nämlich JESUS CHRISTUS, unterschätzt worden sei. - Daraus folgt, daß es bisher auf Erden keine vollkommenen Meister gegeben haben kann. Aber genau dieser Ausspruch wird durch die Sant-Mat-Bewegung und auch durch die Eckankar-Gruppe® vertreten, nämlich daß die derzeit lebenden Meister das Potential haben sollen, Menschen innerhalb einer einzigen physischen Lebensspanne bis an das erklärte Ziel der "Gottverwirklichung" führen zu können. – Könnt ihr das bestätigen?

SETHAN : Das ist ein Irrglaube und kann von uns so nicht bejaht werden, da ihr Menschen unterschiedliche seelische Stufen durchlaufen müßt. Es bedarf einer langen Zeit der Reinkarnation, um das durchzuführen, denn ihr habt Aufgaben und Prüfungen zu erledigen, und eure Seele muß von einer "Säuglingsseele" zu einer "weisen Seele" heranwachsen.

  • Es geht nicht, daß in einem einzigen materiellen Seelenleben sämtliche Stufen des Seelenalters durchlaufen werden können. Das ist ein Irrglaube und nicht real.

Ein wahres Medium war JESUS CHRISTUS. Er war derjenige, der sich hier auf Erden nach seinem physischen Tode melden und in menschlicher Form präsentieren konnte. Ich habe noch nicht gehört, daß dies auf Erden nochmals als Sichtung erkennbar war. Ich meine damit die Auferstehung und die spätere Materialisierung des Leibes JESU.

Frage : Was sollte man Leuten sagen, die sich zu diesen Gruppierungen hingezogen fühlen?

SETHAN : Diese Seelen sind genauso auf der Suche, wie jede andere Seele auch, die sich bewußt mit ihrem Dasein auseinandersetzt. Auch diese Seelen haben ein Recht, ihre Erfahrungen hier auf Erden zu machen, d. h. auch diese Seelen werden gestützt und geführt von SEELENWESEN aus dem Geistigen Reich. Für viele ist es die erste Stufe, um sich überhaupt mit dem Jenseits auseinander zu setzen.

  • Hütet euch davor Menschen zu verherrlichen, die nach außen hin meinen, unter GOTTES Führung zu stehen. Überprüft euer eigenes logisches Denken und euren Verstand, und ihr werdet erkennen, wer die Wahrheit spricht und wer sich nur vor die Göttlichkeit stellt, um hier auf Erden größer dazustehen als die anderen Menschen.

Es hängt mit der Führung zusammen, wie Menschen geführt werden und es hängt auch damit zusammen, wie die menschliche Führung in Einklang steht mit der göttlichen FÜHRUNG, d. h. mit dem, was die zwei Elemente Logik/Verstand und HERZENSWÄRME miteinander verbindet.

> - aus MAK: Kinder, Jugendliche und Erziehung - Seite 4 Download

Frage : Der indischen Sant-Mat-Bewegung und die amerikanische Eckankar-Gruppe® ist die Betonung auf die Meditation, auf das "LICHT und den TON GOTTES" gemeinsam. Die Sant-Mat-Bewegung soll bereits viele Millionen Anhänger haben und wird als "Fünfte Religion" bezeichnet. Die Eckankar-Gruppe® soll offiziell 50.000 Mitglieder haben, inoffiziell dürften es mehrere hunderttausend Menschen sein. Es handelt sich bei beiden Gruppierungen um einflußreiche Bewegungen, mit auf den ersten Blick überzeugenden Praktiken und Leitsätzen. Im Neuen Testament wird aber in den Evangelien ausdrücklich vor den Gefahren der "neuen Messiasse" gewarnt, die sagen: "Hier ist der Meister!" – Was sagt das Geistige Reich zu diesen beiden Gruppierungen bezüglich ihrer Authentizität und Integrität?

SETHAN : Die Grundströmung dieser beiden Glaubensrichtungen hat einen positiven Kern und eine positive SCHWINGUNG. Leider ist es häufig so, daß ihr Menschen hier auf Erden versucht, hinter Leitbildern und Idealen herzugehen. Das beinhaltet auch, daß ihr alle hier auf eurem Heimatplaneten auf der Suche seid. Dies wird dadurch gekennzeichnet, daß ihr Verherrlichungen im menschlichen Bereich vornehmt, die nichts mit Göttlichkeit und wahrer innerlicher ERLEUCHTUNG zu tun haben. Die genannten Gruppierungen haben von ihrer inneren Einstellung her das Positive gefunden, nämlich: Über die Meditation das FENSTER zur GEISTIGEN WELT zu öffnen und zur inneren Ruhe und Beschaulichkeit zu kommen.

Durch menschliche, dogmatische Strukturen und durch eure allgemeinen Machtstrukturen kann es jedoch leicht passieren, daß sich gewisse Seelen nach vorne drängen und sich auf Stufen über euch stellen, die sie in Wirklichkeit nicht einnehmen!

  • Ihr Menschen hier auf Erden seid Seelen, die einen Reifungsgrad in verschiedenen Größenordnungen erlangen müssen, d. h. ihr seid Seelen, die auf dem Weg ins geistige LICHT sind. Hütet euch aber vor Fehlführung! - Bleibt bei euch und überprüft eure inneren WERTE!

Frage : In älteren Protokollen des Medialen Friedenskreises Berlin (MFK) wurde auf die heute verlorengegangenen Fähigkeiten der Bewohner von Atlantis eingegangen, die mit Hilfe bestimmter Tonfolgen physikalisch nachweisbare Levitationen von materiellen Körpern hervorrufen konnten. In unseren Protokollen wurde bezug genommen auf die Meditation, auf das Scheitelchakra und das Dritte Auge. Alle diese Elemente haben ihre Parallelen auch in den beiden genannten Gruppierungen, nämlich die Kontemplation auf die feinstofflichen Aspekte von LICHT und TON im Scheitelchakra und im Dritten Auge. Ferner fließen in beiden der genannten Gruppierungen diverse Praktiken ein, von außerkörperlichen Erfahrungen (Seelenreisen) zum Zwecke der Bewußtseinserweiterung. Auch hier gibt es Parallelen zu den Protokollen des MFK-Berlin und zu unseren Protokollen. Könnt ihr euch dazu bitte einmal äußern?

SETHAN : Diese Stufe des Bewußtseins, nämlich daß der materielle Körper bewußt verlassen und bewußt wahrgenommen wird, ist mit einer der höchsten Stufen im irdischen Lebensbereich. Über diese feinstofflichen Elemente und Hilfsmittel, die zur Verfügung stehen, um eure Seele aus der materiellen Ebene zu geleiten, bedarf es einer inneren Bewußtmachung und einer inneren Stärke. Außer diesen LICHTELEMENTEN, Meditation und Fragmente der TÖNE - denn es gibt auch Tonfolgen, die es erleichtern, die Seele aus der materiellen Ebene herauszuleiten – bedarf es eines großen Vertrauens und einer Bewußtmachung der eigenen Seele und des Verstandes, damit eine Rückkopplung zur Materie wieder möglich ist.

  • Eine bewußte Seelenreise ist für die eigene innere Erfahrung ein hohes Glück, das nur schwer in Worte zu fassen ist.

Aus der Ähnlichkeit gewisser Protokollinhalte und mit dem, was diese genannten Gruppen vertreten, wird ersichtlich, daß jede einzelne Gruppierung einen Anschluß hat zu geistigen WESENHEITEN, die die EBENEN des SCHÖPFERS zu euch leiten. Daran wird deutlich, daß sich vieles wiederholt und ableitbar ist. Das ermöglicht eine gute Überprüfung und ihr könnt daraus eine gute Vernetzung hier auf eurem Erdenplaneten erkennen, nämlich daß WESENHEITEN aus dem Geistigen Reich aktiv sind und das, was euch zugesandt wird, auch von anderen ENGELWESEN ebenfalls so übermittelt wird.


siehe auch:


Spiritualität . - . Voraussetzungen . - . Regeln beachten

- M e d i a l i t ä t . - . M e d i e n

> - aus MFK-Menetekel: Unsichtbare Wahrheit - Seite 24 Download

(aus einem Bericht von H. V. Speer - Leiter des Medialen Friedenskreises - MFK - Berlin)

... Auch bei stark ausgeprägter Medialität müssen die astralen GESETZE streng beachtet werden. Spirituelle Kontakte bieten im allgemeinen keine großen Schwierigkeiten.

  • Die Schwierigkeiten beginnen in dem Augenblick, wo man versucht, mit guten JENSEITIGEN in Verbindung zu treten. Hierfür reicht eine Medialität allein nicht aus. Es muß eine hohe Ethik und ein besonderer Wille zur Nächstenliebe und Entwicklung in positivem Sinn vorhanden sein.
  • Vor allem muß sowohl das Medium als auch der Wirkungskreis unbedingt zuverlässig und wahrheitsliebend sein! Frömmigkeit und religiöse Schwärmerei zählen nicht, im Gegenteil - hier lauern die Gefahren!


zum kompletten Kapitel: Die Erforschung des Geistigen Reiches

> - aus MFK-Menetekel: Spiritualismus - Seite 28 Download

(Ein Geistlehrer berichtet aus dem Jenseits:)

Die Jenseitige Welt befindet sich seit Jahrtausenden in tiefer Trauer, daß der Unglaube bei Euch so fest verwurzelt ist. Jeder unwissende Mensch, der sein Erdenleben, seine große Prüfung hinter sich läßt und zu uns kommt, in das große Reich der WIRKLICHKEIT, der ist fassungslos entsetzt, daß er noch am Leben ist. Diese Erkenntnis versetzt ihm einen solchen Schock, daß er oft Jahre dazu braucht, den Schock zu überwinden.

Mit aller Gewalt möchte er sich seinen Angehörigen bemerkbar machen, daß er noch bei Bewußtsein ist und daß er k ö r p e r l i c h existiert. In manchen Fällen gelingt es ihm sekundenweise oder auch für einige Minuten, sich bemerkbar zu machen, daß er seinen hinterbliebenen Angehörigen ebenfalls einen gehörigen Schock versetzt. Aber dann kommen die guten Nachbarn und Besserwisser, die Gelehrten, die Journalisten und viele, viele andere Freunde, die sich alle Mühe geben, diese Fühlungnahme mit dem Jenseits als eine Sinnestäuschung zu beweisen.

Ganz anders ist es mit den Medien.

Die wissen sehr genau, daß ihre Fühlungnahme echt ist - und nichts kann sie beirren. Man kann es diesen Menschen nicht ausreden, weil deren Erfahrung über der Theorie steht. Sie nehmen oft den Spott in Kauf und lassen sich lieber für verrückt erklären, als daß sie sich zu einem Irrtum bekennen.

  • Doch leider gibt es gerade unter diesen Medien, unter diesen hochempfindlichen Sinnesmenschen solche, die mehr Schaden anrichten als es ihnen nützt - und sie zerstören den Glauben und greifen unbewußt den PLAN GOTTES an.

Auf diese Menschen lauert die Wissenschaft, der Arzt, der Irrenarzt, der Psychologe, der Politiker usw. Sie sind die "Beweisstücke", daß der Spiritismus oder der Spiritualismus reiner Humbug ist.

  • Die religiösen Schwärmer verlangen von ihren Mitmenschen die größte Demut, den größten GOTTGLAUBEN, die größte LIEBE, und sie selbst ändern sich nicht zum Guten. Sie halten sich für Auserwählte, denn sie sind "Werkzeuge GOTTES", und demnach muß GOTT mit ihnen vollkommen zufrieden sein.

In diesem Wahnsinn verlieren sie jede Objektivität und werden das Opfer finsterer Mächte, die sie in diesen angenehmen Geltungswahn einlullen. Diese Medien und deren Gefolgschaft stiften Unheil, zudem enden sie womöglich noch in der Irrenanstalt!

Ich kenne einen Fall - außer vielen - den ich Euch andeuten will:

Es gibt religiöse Schwärmer, die glauben von sich, von GOTT zu den größten Taten berufen zu sein. Sie lassen sich Reinkarnationen vorschwindeln und glauben, CHRISTUS gewesen zu sein. Sie glauben den Hexenkünsten karmisch belasteter Medien, die GUTES und Böses in wildem Durcheinander übermitteln.

Es gibt Menschen, die sich von Medien vollkommen beherrschen lassen, wie zum Beispiel seinerzeit der Zar von Rußland. Es gibt Menschen, die eine starke mediale Veranlagung haben und die äußerst gefährlich und zerstörend auf ihre Umgebung einwirken, und weil sie in ihrer Medialität auf die Worte einer anderen Welt hören - es ist in den Fällen die niedere Jenseitswelt - so glaubt man ihnen fest. In diesen Fällen hat jeder Warner recht.

  • Verlaßt Euch nicht auf die Botschaften, die das Geltungsbedürfnis steigern!


siehe auch:

> - aus MAK: Die Grundlagen der medialen Arbeit - Seite 3 Download

(aus einem Bericht des Herausgebers "Die Grundlagen der medialen Arbeit":)

In einer ostwestfälischen psychiatrischen Klinik sitzen Menschen, die sich unter Nichtbeachtung der REGELN den verschiedensten Arten des Hausspiritismus hingaben. Ergebnis: Sie können ihre KONTAKTE nicht mehr kontrollieren. Sie hören STIMMEN (Schizophrenie, Hellhören) oder sehen dämonische WESENHEITEN und Fratzen (Hellsichtigkeit), die sie erschrecken und ihnen in der Nacht den Schlaf rauben. Dabei handelt es sich um hochmediale Menschen, Medien eben, die ihr mitgebrachtes geistiges Potential sinnlos vergeudeten und dabei ihre Gesundheit ruinierten. Daß es auch anders geht beweisen viele Veröffentlichungen von Arbeitskreisen, die für die GEISTERWELT GOTTES gearbeitet haben und dabei die REGELN befolgten. Zu diesen Gruppen gehört ohne Zweifel der Mediale Friedenskreis Berlin (MFK), der über 25Jahre auf dem Gebiet der Grenzwissenschaft forschte und veröffentlichte. Leider sind solche absoluten spiritualistischen Highlights selten.

Wenn ein Mensch den medialen Kontakt zur Geisterwelt GOTTES sucht, sollte er im eigenen Interesse seinen Glauben an GOTT und an dessen HIERARCHIE genau überprüfen und ebenso sein Vertrauen zum SCHÖPFER. Mindestens genauso wichtig ist die Frage nach der Zielsetzung des zukünftigen Arbeitskreises: Sollen die Forschungsergebnisse der Allgemeinheit zugute kommen oder will man sie verschließen und vielleicht sogar vermarkten?


siehe auch:


- Spiritualität . - . s p i r i t i s t i s c h e . V e r s u c h e . im . K r i e g

> - aus MFK-Menetekel: Politik, für wen? - Seite 53 Download

Frage : Ist es wahr, daß Hitler spiritistische Versuche angestellt hat?

AREDOS : Ja, nicht nur er, sondern auch andere, die zu ihm gehörten, z. B. Rudolf Heß. Aber aufgrund ihrer negativen Einstellung hatten sie nur einen gefährlichen Foppgeisteranschluß.


Frage : Ist es wahr, daß die Regierung in England ebenfalls solche Versuche unternahm?

AREDOS : Ja, auch das ist richtig. Aber die Engländer waren besser unterrichtet; sie hatten deshalb mehr Erfolg damit. Aber in vielen Fällen wurden auch sie durch jenseitige Wesen irregeführt. Der Luftmarschall machte Versuche mit seiner Frau, die sehr medial war. Auf diese Weise versuchte er, mit deutschen Soldaten in Kontakt zu kommen, die er ausfragen wollte. Aber in vielen Fällen haben ihn die deutschen Piloten, die abgeschossen waren, belogen.

  • Die Kriegführung eignet sich keinesfalls für solche Kontakte. Nur das Vertrauen, die Humanität und die LIEBE zu GOTT und SEIN REICH können positive Erfolge bewirken.


siehe auch:



Quellen

Protokolle und Berichte der HP:  Psychowissenschaftliche Grenzgebiete

- hauptsächlich aus:

- und andere ...


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche