Spott

Aus WikiPG
Wechseln zu: Navigation, Suche


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auszug [1]

Frage : Wenn man mit Menschen zusammentrifft, die im Unrecht oder im Irrtum sind, soll man mit ihnen diskutieren oder soll man ihnen aus dem Wege gehen?

AREDOS : Wenn es möglich ist, dann geht ihnen aus dem Wege. Aber wenn nicht, so sollt Ihr Euch nicht mit ihnen herumstreiten.

  • Ein Meinungsaustausch darf niemals in Streit ausarten, denn Streit ist eine Form der Feindschaft.[1] Streit verführt daher zum persönlichen Angriff, zur Beleidigung und Kränkung.

Verhandelt und diskutiert ohne Lautstärke auf logischer Basis. Auch Meinungsverschiedenheiten haben das Recht, freundschaftlich und höflich vorgetragen zu werden. Auf Grund einer anderen Meinung oder eines Irrtums darf niemals eine Feindschaft ausgelöst werden.

  • Jeder Streit ist eine offene Kriegserklärung an seinen Gegner.

Auch der Spott und die Lächerlichmachung in alle Öffentlichkeit und vor anderen ist eine Form der Feindschaft, die zum Streit führt, aus dem Konsequenzen bis zum Mord entstehen können.


[1] - bitte mit der "Maus" auf das Fußnotensymbol zeigen


siehe auch:

Auszug [2]

Der Mensch darf nicht spotten.

  • Er hat das Recht der freien Kritik, und er darf an das glauben, was er für richtig hält.
  • Niemals darf eine Kritik die Form einer Verächtlichmachung noch des Spottes annehmen.
  • Der Spott und die Verächtlichmachung sind unfaire geistige Waffen, die der freien Entwicklung der WAHRHEIT im Wege stehen.


siehe auch:



Quellen (Protokolle)

  1. MFK-Menetekel: Unsere Belehrungen für Euch (Seite 56), Download
  2. MFK-Ufologie: Aufruf aus dem Kosmos (Seite 40), Download




Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Datenschutzerlärung
Dein Draht zu uns ...
Protokolle / FAQ
Alphabetische Suche